Ich möchte mich vorstellen, ich bin Dea

Wer mag, erzählt hier etwas über sich selbst...
wilhelm25
Beiträge: 1620
Registriert: Sonntag 25. Februar 2018, 19:52

Dea und wilhelm25 um die Frage des Wissens oder des Glaubens

Beitrag: # 7835Beitrag wilhelm25
Donnerstag 4. Juli 2019, 20:10

Dea, ich belächele Dich nicht. Ich hatte schon Gedanken, ob Du den Erkenntnisschritt, den ich Dir angeboten habe, nicht verarbeiten kannst. Die Sorge war unbegründet.

Mein Leben ist und war steinig und wird voraussichtlich noch einige "Wochen" steinig bleiben, weil ein paar Leute einfach nicht lernen wollen! Ob es eine Reinkarnation gibt oder nicht, ist auf dieser Seite des Lebens tatsächlich völlig egal. Es ist ein Glaube und wir werden es erst wissen, ob es stimmt, wenn wir "drüben" sind. Von dort ist noch Niemand zurückgekommen!
  • Es macht also keinen Sinn, sein Leben auf die Zeit NACH dem Ableben auszurichten. Sinnvoll ist die Frage, was ich für meinen Herrgott hier ausrichten soll.
  • Wenn wir ein Paradies schaffen sollen, dann sind die Anforderungen hoch. Dann muß man seine Füße auf dem Boden der Tatsachen haben; andernfalls wird man scheitern.
Jeder Glauben hat mich in der Vergangenheit immer an irgendeinen Abgrund "gebracht" und ich wußte immer: Das ist NICHT MEIN WEG. Der von mir nicht gewollte Glaube mußte erst durch WISSEN ersetzt werden.

Dea: Schaue Dich bitte um. Die meisten Leute wissen NICHT, sondern GLAUBEN. Der Weg ist nämlich einfacher und erst ganz am Schluß des Lebens steinig, wenn man falsch "gereist" ist und nicht mehr umdrehen kann.

https://archive.org/search.php?query=Wilhelm%20Kammeier Kennst Du von Wilhelm Kammeier das Buch "Die Fälschung der Geschichte des Urchristentums"? Ich kann es Dir sehr empfehlen. Mir hat diese Buchreihe die Augen geöffnet.
  • Es gab mal einen sehr realitätsbezogenen Glauben, der durch Heimtücke ins Christentum umgefälscht wurde. Die Folgen davon, können Fachleute in jeder Lebensäußerung jedes Lebenwesens spüren! Ich empfinde das in der Zwischenzeit nur noch als langweilig.

wilhelm25
Beiträge: 1620
Registriert: Sonntag 25. Februar 2018, 19:52

Dea und wilhelm25 um die Frage des Wissens oder des Glaubens

Beitrag: # 7854Beitrag wilhelm25
Freitag 5. Juli 2019, 17:24

https://youtu.be/_a_KHlEZAxg?t=431

Dea, schaue mal bitte hier rein. Die tatsächliche Wahrheit ist immer nur für Wenige da. Das liegt daran, daß die Meisten damit nicht umgehen können.
Außerdem nehmen die Meisten Fakten, die einfach nicht in ihr Weltbild/ ihre Lehre passen wollen, nicht als Herausforderung, sondern als Bedrohung.
Eine Herausforderung führt weiter, wenn auch manchmal an Orte wo man/ ich nicht hingelangen wollte. Dort liegt eben das nächste Geheimnis verborgen, das auch ausgegraben werden möchte.
  • So geht es dann Schritt um Schritt weiter. Ich habe auch ziemlich lange gebraucht, um das begreifen und annehmen zu können.
Meine Einladung zum Kaffee besteht weiter.

Dea
Beiträge: 21
Registriert: Freitag 1. März 2019, 17:38

Re: Ich möchte mich vorstellen, ich bin Dea

Beitrag: # 8053Beitrag Dea
Dienstag 16. Juli 2019, 12:02

Lieber Wilhelm25,
wenn du mal meine Links betrachtet hättest, wäre dir aufgefallen, dass ich dir Links geschickt habe, die dich zu DER Urchistin Gabriele, die Prophetin unserer Zeit, geleitet hätten, die mit dem Allgeist Gott und Christus verbunden ist. Ich versuche es noch mal https://gabriele-verlag.de/
Es zeigt, das wir aneinander vorbei geschrieben haben ….
Ich wünsche dir viel Erfolg auf deinem Weg und vielleicht schaust du doch mal die Links an …
Lieben Gruß Dea

wilhelm25
Beiträge: 1620
Registriert: Sonntag 25. Februar 2018, 19:52

Dea und wilhelm25 um die Frage des Wissens oder des Glaubens

Beitrag: # 8113Beitrag wilhelm25
Freitag 19. Juli 2019, 08:20

Dea hat geschrieben:
Dienstag 16. Juli 2019, 12:02
Lieber Wilhelm25,
... Es zeigt, das wir aneinander vorbei geschrieben haben ….
...
Dea, wir haben nicht aneinander vorbei geschrieben sondern aneinander vorbei gedacht. Der Eine etwas mehr, der Andere etwas weniger. Es hat wenig Wert sich darüber Gedanken zu machen, welchen Platz Du und ich bekommen sollen.

Ich habe vor Jahren ein oder zwei Bücher aus dem Gabriele Verlag gelesen. Die waren damals sehr angegriffen und deshalb habe ich das gemacht. Durch andere Tätigkeiten ist mir dann nicht aufgefallen, daß irgendwann keine Reklame von denen mehr kam. Du hast mich jetzt daran erinnert.

Dea, schaue doch mal bitte in die Welt. Es gibt immer wieder "gute Christen" die sich lieber abschlachten lassen, als sich rechtzeitig zu wehren. Nimm die Albingenser und bei den Waldensern soll es auch so gewesen sein. Dafür stehe ich nicht zur Verfügung, denn ich kann spüren, daß die Mörder von der Lebensenergie der Opfer leben.
  • Schaffst Du das, diesen Kreislauf zu durchbrechen und den Mord zu verhindern, dann bringst Du richtig Frieden in die Welt!
  • Nur habe ich wenig Hoffnung, Dir das wirklich klar machen zu können.
Mir ist mal eine Behördentante wirklich blöde gekommen. Das hat die so oft gemacht, daß ich mich dann irgendwann bei der Fachbehörde der Landesregierung beschwert habe. Das Ergebnis bestand aus zwei Ereignissen:
  • Drei Tage später befand die sich nicht mehr am Arbeitsplatz, was ich feststellen konnte, weil ich wieder eine Auskunft haben wollte!
  • Jahre später habe ich erfahren, daß diese Frau Mutter eines behinderten Kindes geworden ist.
Ich habe keinen Zweifel, daß es da einen direkten Zusammenhang gibt!
  • Diese Ereignisse oder vergleichbare Ereignisse ziehen sich durch mein ganzes Leben. Wenn es für mich eng wird, dann schlage ich in großer Not zu und dann passiert auch etwas!
  • Die Leute wollen es so und die waren in keinem Fall dazu zu bewegen, sich nachvollziehbar zu verhalten.
  • Heute ist mir klar: Die waren GEIL AUF MEINE LEBENSENERGIE!! Und diese Lebensenergie bekommen die nicht mehr! Eher riskiere ich deren völligen Untergang. Der tut mir nämlich nicht weh!
Und jetzt glaube bitte nicht, daß mir das mit dem behinderten Kind leid tut. Ich habe von der Schwangerschaft keine Kenntnis gehabt. Wenn ich es gewußt hätte, dann hätte ich sie zufrieden lassen können. So sehe ich darin das Einwirken höherer Kräfte, die dieser Frau unmißverständlich klar machen wollten, daß ihre Arbeit UNRECHT ist!

Es gibt weitere Fälle:
  • Das bodenlose Stück Dreck von meinem Nichtvater ist drei Monate, bevor ich den erkannt habe, geflohen! Als der dann am Verrecken war, hat der seine jüngere Tochter geschickt, die sollte mich zu diesem bodenlosen Schwein schleifen. Das hat nicht geklappt! Je länger das her ist, um so stolzer bin ich darauf, das geschafft zu haben.
  • Ein Polizist und eine Polizistin haben mich bei dieser Gelegenheit die Treppe runtergeschmissen: https://archive.org/details/vonStosch2
    Was ich seitdem von der Polizei halte, kannst Du z.B. hier nachlesen: https://archive.org/details/LUEGENPOLIZEI
    Die Polizistin mußte bei dem folgenden Gerichtsverfahren aussagen, und die hatte mindestens 15 kg abgebaut! Ich bin mir sicher, der Substanzabbau hat nicht aufgehört. Und das ist gut so. Diese Frau hat mir vorsötzlich in einen völlig bewegungsunfähigen Zustand ein blaues Auge geschlagen und konnte das hinterher nicht zugeben. Ein falscher Freund kam zu spät und stand deshalb nicht als Zeuge zur Verfügung. Als ich diesen Typen nachweisen konnte, was das für ein Versager ist, habe ich den aus meinem Leben geworfen.
Dea: Du schreibst, daß mein Leben steinig bleiben wird. Ohne die Steine wäre es schrecklich langweilig. Ich habe da also gar keine Einwände dagegen. Bedenke nur: Die Steine werden immer von Menschen in meinen Weg gerollt und ich erkenne die Täter zunehmend und rolle die Steile zurück. Schaue doch einmal, wie es einigen Leuten dabei ergeht: https://archive.org/details/naechsteRUNDE

Meinst Du wirklich ich habe Mitleid?

Der tatsächliche Gott ist kein Gott der Liebe sondern der Gott der Konsequenz! Und der erlaubt mir genau das zu tun, was ich mache. Ich schaffe um mich herum Luft zum Atmen. Eines Tages werde ich dann auch wissen, was ich im Leben richtig gemacht habe.
  • Wir sollen sein Reich schützen und entwickeln und eben nicht zuschauen, wie es aus Geldgier zerstört wird!
  • Um das erreichen zu können, braucht man gelegentlich, mit Augenmaß, sogar Gewalt. Und sei es auch nur um sich gegen Straftäter zu wehren!

Dea
Beiträge: 21
Registriert: Freitag 1. März 2019, 17:38

Re: Ich möchte mich vorstellen, ich bin Dea

Beitrag: # 8324Beitrag Dea
Freitag 26. Juli 2019, 14:44

Lieber Wilhelm25,

Ich lese von Dir, dass DIE ANDEREN schlecht sind, Dich NICHT VERSTEHEN und dass Du mit ihnen im KAMPF bist. Das ist offenbar Dein Leben, Du schaust auf die bösen bösen Anderen, die Dir Leid antun. Du bist jetzt erwachsen und kannst Deine Biographie als vergangen annehmen und sie loslassen, wenn Du damit fertig bist, sie abgeharkt hast ....
Das alles ist Projektion und leider scheinst Du es nicht zu bemerken.
Du bist SCHÖPFER Deines Lebens und Deiner Umstände, NIEMAND SONST!!!

https://youtu.be/3wkBb6d2UGA
Das ist ein sehr unterhaltsames Video von Robert Betz, dass könnte Dir gut tun.

Ich bin schon so vielen Menschen begegnet mit Deiner Einstellung, die es genau so leben wie du und auch viel gelesen und sich viel informiert haben, doch letztlich den INHALT all dieser Informationen überhaupt nicht verstanden haben. Sie haben sich Ihre Meinungen und daraus Glaubensmuster gebildet und beharrlich an ihren festgehalten. Sie waren förmlich gefangen, in Ketten gelegt, von ihren Glaubensmustern. Wenn jemand anfängt etwas zu verteidigen, zeigt das nur, dass dieser unbewusst selbst daran zweifelt. Für eine gewisse Zeit ging es mir ähnlich ...
Jeder wie er/sie mag, doch jedem sollte klar sein, das er/sie damit SÄT und auch die ERNTE einfahren wird. Schau Dir an was du ERNTEST, dann kannst du sehen welche SAAT du ausgebracht hast und das waren NICHT IRGEDWELCHE ANDEREN!!!

Lass mal gut sein, wir leben in verschiedenen Welten und mein letzter Kommentar.

Dir alles Gute
Dea

wilhelm25
Beiträge: 1620
Registriert: Sonntag 25. Februar 2018, 19:52

Die Welten von Dea und wilhelm25

Beitrag: # 8365Beitrag wilhelm25
Samstag 27. Juli 2019, 07:27

Dea hat geschrieben:
Freitag 26. Juli 2019, 14:44
Lieber Wilhelm25,
Ich lese von Dir, dass DIE ANDEREN schlecht sind, Dich NICHT VERSTEHEN .... Lass mal gut sein, wir leben in verschiedenen Welten und mein letzter Kommentar.
Dir alles Gute
Dea
Dea, ich lasse es nicht gut sein. Schaue Dir mal bitte dieses Bild an: https://archive.org/details/vonStosch
Das war ich als kleiner Bubi. Und seither erlebe ich immer wieder, daß Leute kommen und mir etwas wegnehmen wollen. Ich kann großzügig sein. Ich kann etwas abgeben. Und es passiert immer wieder das gleiche. Die Leute, denen ich etwas Gutes tun möchte, die freuen sich nicht und zeigen mir, wo ich die wirksamste Hilfe leisten kann (und wie viel Hilfe sie über die Klippe bringt), diese Leute halten mich für dumm und wollen mich aussaugen. Früher hatte die damit Erfolg, jetzt ziehen die sich so merkwürdig schnell zurück, wenn ich gelassen bleibe. Früher habe ich mich geärgert; heute tun mir diese Leute leid. Und damit erhalten diese Leute nicht, was die wollen; nur funktioniert das bei denen nicht auf einer bewußten Ebene.

Mein Herrgott erlaubt mir, mich zu wehren. Wenn Du meinst, daß man Übergriffe Anderer hinzunehmen hat, dann darfst Du das in Deinem Leben so machen. Ich werde hingehen und bei den Leuten, die mich gar nicht zufrieden lassen wollen, auf ihre Grundlagen reduzieren. Verlasse Dich drauf: Ich bitte die immer zehnmal, mich zufrieden zu lassen. Mir ist das sehr wohl bewußt, daß meine Worte etwas anrichten können.

Ich kann Dir ein Beispiel nennen, daß mir Gestern passiert ist. Ich war in Brande, das liegt zwischen Waldenau und Hamburg. Und zwar war ich im Armwischenweg und habe auch dort meine Zettel ( https://ia801407.us.archive.org/14/item ... 7_2019.pdf) verteilt. Bei der Gelegenheit bin ich etwa in der Mitte des Weges, der nicht sehr lang ist, an jemanden gekommen, der mir erzählte, er sei Arzt und er möchte das nicht. Und dann wußte ich spontan, was ich zu tun hatte. Ich habe den Zettel eingesteckt und ihm gesagt, dann glaube er wahrscheinlich auch an den Weihnachtsmann. In diesem Fall war der wahrscheinlich der zehnte Arzt, der die Annahme von Wissen verweigerte. Die Ärzte, die es wissen, machen sich schuldig, wenn die nichts tun. Der Nachweis, daß es viele Ärzte wissen, wird hier erbracht: https://archive.org/details/SieWissenEsGanzGenau

Dea, lebe einfach Dein Leben. Eines Tages wirst Du wissen ob Du die Anforderungen Deines Herrgottes (oder Deiner Göttin) erfüllt hast. Mir wird es genauso ergehen!

Antworten