Eine alternative Strategie der Galaktischen Föderation

Hier stellen wir Spirituelle Seiten oder Internet Seiten mit alternativen Inhalten vor...
Antworten
Freiheit8888
Beiträge: 16
Registriert: Mittwoch 23. August 2017, 20:05

Eine alternative Strategie der Galaktischen Föderation

Beitrag: # 661Beitrag Freiheit8888
Dienstag 12. September 2017, 00:21

Ich bin die Bettina und finde spiritscape wunderbar

Benutzeravatar
future_is_now
Beiträge: 2182
Registriert: Donnerstag 24. August 2017, 10:12

Re: Eine alternative Strategie der Galaktischen Föderation

Beitrag: # 701Beitrag future_is_now
Dienstag 12. September 2017, 19:56

ich möchte daraus zitieren, weil spiritscape auch den wöchentlichen Fulford-Report vertont:

Eine alternative Strategie der GFL

10/09/2017
von Gerhard Hübgen nach einem Channeling der GFL durch Rainey Marie Highley


Aus einem Artikel des Sedona Journals vom September 2017.

Vielen ist unverständlich, warum die Galaktische Föderation dem Treiben der Dunkelmächte scheinbar tatenlos zusieht und jedenfalls keine effektiven Gegenmaßnahmen ergreift, obwohl sie ja die Möglichkeiten dazu hat. Als Beispiel möchte ich aus einem Kommentar von nimru in dem Artikel Ben Fulfords Falschmeldung über Hillary Clinton (vom 19.09.2016) zitieren:

nimru 02.10.2016: Also, warum werden diese Verbrecher gegen die Menschheit, von den Lichtkräften mit Samthandschuhen angefasst?

Rainey Marie Highley hat nun eine Botschaft der GFL gechannelt, in der eine Gruppe, die sich Konzil der Galaktischen Föderation des Lichts nennt, sagt, dass ihnen diese Frustration darüber, dass die Galaktischen dem Treiben kein Ende setzen, bewusst ist. Zur Erklärung ihrer Handlungsweise führen sie ihren Respekt für alles Leben an, auch wenn dieses widerwärtig und unharmonisch ist, was zweifellos an die Adresse der Kabalen und derjenigen, die die Kabalen steuern, gerichtet ist. Deshalb ist es eine echte Herausforderung für die Lichtkräfte, wenn die Lichtarbeiter der Erde rufen: „Interveniert bitte jetzt!“

Die GFL-Mitglieder führen auch noch weiter aus, dass sie getreu dem Grundsatz, Respekt auch für die Herrscher der Erde aufzubringen, versucht haben, ein Arrangement mit ihnen für eine bruchlose Enthüllung der ET-Präsenz zu erreichen. Die Kooperation der Gegenseite war jedoch „nicht optimal“ und sie hat das Datum für die Enthüllung zurückgewiesen1.

Diese Verzögerung hat bei den Lichtarbeitern Wut, Enttäuschung und Verzweiflung ausgelöst, weshalb sie gesagt haben, ‚dass sie in der jetzigen Realität von Trennung und Machtlosigkeit keinen Moment lang weitergehen können‘, was natürlich auch bei der GFL angekommen ist.

Daraufhin gab es eine Dringlichkeitssitzung der GFL, um Alternativen zum bisherigen Kurs zu finden. Der Plan, der nun umgesetzt werden soll (oder schon umgesetzt ist?), erhält nach den Worten der GFL das Prinzip des Respekts, während er gleichzeitig der massiven Ungerechtigkeit auf der Erde Rechnung trägt. Die Mitglieder des Konzils der GFL sagen:

Wir sind hoch erfreut, euch sagen zu können, dass wir mit voller Geschwindigkeit einen alternativen Plan von uns vorantreiben. Diese Handlungsweise wird uns erlauben, das Prinzip des Respekts zu erhalten und zu ehren, während sie gleichzeitig die massive Ungerechtigkeit auf der Erde adressiert. Dieser Plan erfordert von den Führern der Erde keine Kooperation, denn er transportiert sie zu einer parallelen Erde, wo freiwillige Teilnehmer eingeladen sind, von diesen gleichen Führern regiert zu werden, jedoch, ungleich zu eurer gegenwärtigen Situation, mit vollem und komplettem Wissen.

Quelle und weiter: http://www.spiritgate.de/docs/highley-e ... er-gfl.php




.
"Der grosse kosmische Witz ist, dass du das bist, was du suchst"

Antworten