Ho`Oponopono - verpackt in einer schönen Geschichte

Worte können heilen und transformieren. Dies ist vielleicht die einfachste Methode um zu wachsen.
Antworten
Sibylle
Beiträge: 7
Registriert: Samstag 26. August 2017, 10:16

Ho`Oponopono - verpackt in einer schönen Geschichte

Beitrag: # 814Beitrag Sibylle
Samstag 16. September 2017, 17:05

Ho`Oponopono – verpackt in einer schönen Geschichte

Ausgangssituation:
Stellt euch vor, ihr sitzt in einem Kino und schaut euch einen Film an. Spannend von der ersten Minute an verfolgt ihr die einzelnen Szenen. Euch wurde jedoch gesagt, dass ihr nur Zuschauer seid und vermeiden sollt, mit den Ereignissen und den Schauspielern in Resonanz zu gehen. Alles nur ansehen ohne darüber nachzudenken.
Zum Schluss kamen alle Darsteller auf die Bühne, verneigten und umarmten sich.Das Publikum applaudierte.

Der Lautsprecher verkündete:
Da kommt ein Wanderer des Wegs und möchte euch mitteilen:

Hallo,ihr Zuschauer. Bitte nehmt noch einmal Platz, jedoch Achtung ! Ich habe einen wichtigen Hinweis für euch.
Schaut euch nicht ständig um, was in der Außenwelt jetzt noch vor sich geht. Es sind die letzten Attacken der alten Matrix. Sie zerbröselt immer mehr.
Gebt ihr keine Energie mehr, d.h. Kein Fernsehen, kein Radio, keine Zeitung, keine großen Versammlungen von Menschen, auf denen über diese ganzen Dramen immer wieder gesprochen wird.Schluss damit !
Etwas Neues erwartet euch.
Geht lieber in die Ruhe, in den heiligen Raum eures Herzens, sprecht Affirmationen oder meditiert.Ein Hohes Lichtwesen hat einmal in ihrem Blog geschrieben:

„ Genießt den Moment,
kommt in die Ruhe und
seid im Vertrauen!
Nichts mehr persönlich nehmen!
Das Menschliche loslassen!


Da kam noch ein zweiter Wanderer des Wegs. Es musste sein Zwilling sein und meinte: Viele von euch sind auf dem spirituellem Weg. Gut so. Ihr wisst nun, dass ihr selber Schöpfer seid und kraft eurer Gedanken eure Umwelt erschaffen könnt.

Ihr werdet es nicht glauben, auch in früheren Leben ward ihr Schöpfer eurer Realität, jedoch völlig unbewusst. Woher solltet ihr dies wissen?
Da auch die anderen von euch Schöpfer waren und noch sind, habt ihr alle gemeinsam eure Realität selbst erschaffen.
Und so war es im göttlichen Plan vorgesehen. Gott wollte alles durch die Menschen in all ihren Inkarnationen erfahren. Also, waren die ganzen Dramen, auch liebevolle Situationen so von „Oben“ gewollt.

Eure wichtigste Aufgabe jetzt in der Übergangszeit ist, dass ihr lernt, euch und den anderen aus tiefsten Herzen zu vergeben, egal, was passiert ist.Tut es einfach.
Erlangt Frieden mit jedem Menschen und Situationen!

Bittet die geistige Welt darum, eure Ängste aufzulösen, damit das Urvertrauen wieder eintritt.Dann seid ihr bereit für den physischen Übergang.

Da kommt ein 4-jähriger Junge auf die Bühne gestolpert, gibt mit den Armen zu verstehen, dass die Zuschauer bitte noch sitzenblieben möchten.Er will noch was sagen und beginnt:
Es ist ein Zauberwort.
Meine Eltern haben es heute gegenseitig gesagt, sich dabei in die Augen gesehen und sich umarmt. Als ich dazu kam und wissen wollte, wie das Zauberwort heißt, sprachen sie es gemeinsam: Ho`Oponopono.

Ich verstand nur „Bahnhof“. Und so erklärten sie mir es.
Es bedeutet :
Ich liebe dich,
es tut mir leid.
Bitte verzeihe mir,
Danke!


Und ich, Niklas, möchte euch bitten : Macht es meinen Eltern nach.Es soll Wunder bewirken.
Tschüüüüüüüüüüs. Nun könnt Ihr nach Hause.Danke ! Und winkend verlässt der Kleine die Bühne.

Auriel
Beiträge: 110
Registriert: Mittwoch 23. August 2017, 23:53

Re: Ho`Oponopono - verpackt in einer schönen Geschichte

Beitrag: # 846Beitrag Auriel
Montag 18. September 2017, 10:52

Sibylle hat geschrieben:
Samstag 16. September 2017, 17:05
Ho`Oponopono – verpackt in einer schönen Geschichte

Ausgangssituation:
Stellt euch vor, ihr sitzt in einem Kino und schaut euch einen Film an. Spannend von der ersten Minute an verfolgt ihr die einzelnen Szenen. Euch wurde jedoch gesagt, dass ihr nur Zuschauer seid und vermeiden sollt, mit den Ereignissen und den Schauspielern in Resonanz zu gehen. Alles nur ansehen ohne darüber nachzudenken.
Zum Schluss kamen alle Darsteller auf die Bühne, verneigten und umarmten sich.Das Publikum applaudierte.

Der Lautsprecher verkündete:
Da kommt ein Wanderer des Wegs und möchte euch mitteilen:

Hallo,ihr Zuschauer. Bitte nehmt noch einmal Platz, jedoch Achtung ! Ich habe einen wichtigen Hinweis für euch.
Schaut euch nicht ständig um, was in der Außenwelt jetzt noch vor sich geht. Es sind die letzten Attacken der alten Matrix. Sie zerbröselt immer mehr.
Gebt ihr keine Energie mehr, d.h. Kein Fernsehen, kein Radio, keine Zeitung, keine großen Versammlungen von Menschen, auf denen über diese ganzen Dramen immer wieder gesprochen wird.Schluss damit !
Etwas Neues erwartet euch.
Geht lieber in die Ruhe, in den heiligen Raum eures Herzens, sprecht Affirmationen oder meditiert.Ein Hohes Lichtwesen hat einmal in ihrem Blog geschrieben:

„ Genießt den Moment,
kommt in die Ruhe und
seid im Vertrauen!
Nichts mehr persönlich nehmen!
Das Menschliche loslassen!


Da kam noch ein zweiter Wanderer des Wegs. Es musste sein Zwilling sein und meinte: Viele von euch sind auf dem spirituellem Weg. Gut so. Ihr wisst nun, dass ihr selber Schöpfer seid und kraft eurer Gedanken eure Umwelt erschaffen könnt.

Ihr werdet es nicht glauben, auch in früheren Leben ward ihr Schöpfer eurer Realität, jedoch völlig unbewusst. Woher solltet ihr dies wissen?
Da auch die anderen von euch Schöpfer waren und noch sind, habt ihr alle gemeinsam eure Realität selbst erschaffen.
Und so war es im göttlichen Plan vorgesehen. Gott wollte alles durch die Menschen in all ihren Inkarnationen erfahren. Also, waren die ganzen Dramen, auch liebevolle Situationen so von „Oben“ gewollt.

Eure wichtigste Aufgabe jetzt in der Übergangszeit ist, dass ihr lernt, euch und den anderen aus tiefsten Herzen zu vergeben, egal, was passiert ist.Tut es einfach.
Erlangt Frieden mit jedem Menschen und Situationen!

Bittet die geistige Welt darum, eure Ängste aufzulösen, damit das Urvertrauen wieder eintritt.Dann seid ihr bereit für den physischen Übergang.

Da kommt ein 4-jähriger Junge auf die Bühne gestolpert, gibt mit den Armen zu verstehen, dass die Zuschauer bitte noch sitzenblieben möchten.Er will noch was sagen und beginnt:
Es ist ein Zauberwort.
Meine Eltern haben es heute gegenseitig gesagt, sich dabei in die Augen gesehen und sich umarmt. Als ich dazu kam und wissen wollte, wie das Zauberwort heißt, sprachen sie es gemeinsam: Ho`Oponopono.

Ich verstand nur „Bahnhof“. Und so erklärten sie mir es.
Es bedeutet :
Ich liebe dich,
es tut mir leid.
Bitte verzeihe mir,
Danke!


Und ich, Niklas, möchte euch bitten : Macht es meinen Eltern nach.Es soll Wunder bewirken.
Tschüüüüüüüüüüs. Nun könnt Ihr nach Hause.Danke ! Und winkend verlässt der Kleine die Bühne.
Alles gesagt. :35:
Bestandteil einer autonomen Wesenheit, ausschließlich der Aufrichtigkeit und unserer allerhöchsten Präsenz verpflichtet. Mit größter mir möglichen Hingabe, Liebe, Annahme aller Zellen unserer einzigen Quelle: WIR!

Aywin
Beiträge: 117
Registriert: Sonntag 13. August 2017, 21:43

Re: Ho`Oponopono - verpackt in einer schönen Geschichte

Beitrag: # 901Beitrag Aywin
Dienstag 19. September 2017, 20:23

super schön...vielen Dank für diese Geschichte.

Ganz lieben Gruß
Aywin :50:

Antworten