Seite 1 von 1

Pharmaindustrie geschockt – Studie belegt: Ungeimpfte Kinder sind signifikant weniger krank

Verfasst: Samstag 2. September 2017, 16:36
von future_is_now


Pharmaindustrie geschockt – Studie belegt: Ungeimpfte Kinder sind signifikant weniger krank


Bild


Laut einer bahnbrechenden Studie der Jackson-State-University in den USA haben nicht geimpfte Kinder deutlich weniger Gesundheitsprobleme, als diejenigen, die geimpft wurden. Die Studie, die die erste ihrer Art ist, betrachtete mehr als 600 „Homeschooler“, d.h. Schüler, die zu Hause unterrichtet werden, im Alter von 6 bis 12 Jahren. Am deutlichsten zeigte sich der Unterschied zwischen geimpften und ungeimpften Kindern bei Lungenentzündungen, Heuschnupfen, Mittelohrentzündungen, ADHS und chronischen Allergien. >> Weiterlesen




.

Die Bandbreite - Bitte impft sie nicht!

Verfasst: Mittwoch 13. September 2017, 18:14
von future_is_now
Bild
Die Bandbreite - Bitte impft sie nicht!
https://youtu.be/oMSa_pDUY_U

diebandbreite Am 11.09.2017 veröffentlicht

Song-Download:
https://itunes.apple.com/us/album/bitte ... 1279755653
https://www.amazon.de/Bitte-impft-sie-n ... 075F8VJWW/

Kommt zur Demonstration für eine freie Impfentscheidung
am 16.9.2017 in Berlin!
Die Bandbreite wird Musik spielen.

Nähere Informationen zum Ablauf findet ihr auf den Webseiten von
http://freie-impfentscheidung.blogspot.ch/



http://wp.me/p2pHvv-t9T


.

Panik in der Hölle

Verfasst: Mittwoch 15. August 2018, 10:43
von future_is_now
www.harmonyenergyconsultants.com/ - Newsletter 14. August 2018

Panik in der Hölle




Unsere Welt wurde seit Generationen von den Bewohnern gerade dieser Domäne regiert, aber plötzlich haben diejenigen, die regiert wurden, angefangen zu erwachen und zu fragen, für wessen Nutzen die Regeln existieren, welche ihr Leben kontrollieren.

Seit Jahren graben ich und meine Kollegen immer tiefer in die Gesundheitsversorgung. Nicht nur, weil dies als Heiler meine berufliche Verantwortung ist, sondern auch, weil der Status Quo immer fragwürdiger wird, je tiefer man in sie hineinblickt.

Viele werden wissen, daß behauptet wird, unsere "Gesundheitsleistungen" seien nichts dergleichen, sondern eine sorgfältig geplante "Krankheitsindustrie", deren einziger Zweck es sei, Krankheiten aufrechtzuerhalten, um den pharmazeutischen Herstellern ständig wiederkehrende Kunden zu bescheren.

Ich bedauere, Dir mitteilen zu müssen, daß dieser Vorwurf sehr wahrscheinlich zutrifft.

Von ihren ersten "medizinischen Experimenten" in den 1920er Jahren bis zur Errichtung und Nutzung von Auschwitz, zur Finanzierung und Förderung Adolf Hitlers und seines Nachfolgers Helmut Kohl, haben die Pharmahersteller eine beherrschende Stellung in der Politik der gesamten Ersten Welt eingenommen.

Seit sie sich mit dem Bankenkartell verbündet haben, hat sogar die SPD ihren Forderungen nachgegeben.

Was geschehen wird, wenn Deutschland eine AfD-Regierung bekommt, welche geschworen hat, pharmazeutische Macht zu beseitigen, ist etwas, das ich hoffentlich bald zu sehen bekomme.

Sowohl die detaillierten Ergebnisse unserer sorgfältigen Forschung, gestützt durch harte wissenschaftliche Fakten, welche zeigen, daß die pharmazeutische Medizin der zweitgrößte Betrug ist, der je an einer unschuldigen Menschheit begangen wurde, als auch die neue Richtung, die wir brauchen, um eine echte Gesundheitsversorgung zu schaffen, sind in dem Buch "Tyrannosaurus Pharmazeutikus R.I.P. (Ruhe in Frieden)" zu finden.

Es ist nun fast drei Wochen her, seit dieses neue Buch in der Heimat des Pharmakartells - Deutschland - veröffentlicht wurde.

Da das Pharma-Kartell zusammen mit seinen Bankfreunden die meisten Mainstream-Medien gekauft hat, um zu verhindern, daß die Wahrheit bekannt wird, kann diesen nicht vertraut werden, um sich wahrheitsgemäß zu informieren.

Aus diesem Grund habe ich die Hilfe der unabhängigen Medien gesucht, um Dir diese Botschaft zu übermitteln.

Mit einem Buch, welches die gesamte pharmazeutische (auch konventionelle, allopathische auch Schulmedizin benannt) Medizin zerstört, hofft man auf irgendeine Reaktion von ihnen.

Die Intensität, Grausamkeit und Dummheit ihrer tatsächlichen Reaktionen war bisher sehr befriedigend.

Es begann nur fünf Tage nach der Veröffentlichung des Buches.

Dann hat die Leiterin der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (kurz BZgA), Frau Heidrun Theiß, eine Warnung veröffentlicht, wie gefährlich es ist, Ihre Kinder nicht zu impfen.

Sie liefert natürlich keine wissenschaftlichen Beweise, um dies zu unterstützen (denn es gibt keine) und argumentiert dann, daß diejenigen, die gegen die Impfung sind, ausschließlich ideologisch argumentieren, d.h. ohne Beweise, um ihre Argumente zu stützen.

Wie eine täglich wachsende Zahl von Menschen bereits weiß, ist das Gegenteil der Fall: Impfgegner argumentieren (meist) aus wissenschaftlichen Erkenntnissen und aus Erfahrung. Es sind die Impfstoff-Befürworter, die dogmatisch und ohne wissenschaftliche Rückendeckung argumentieren.

Ich habe das Buch tatsächlich in diesem Sinne geschrieben und dementsprechend die Beweise in einer Form erbracht, welche die meisten leicht verstehen und weitergeben können.

Wie ein Leser bereits bemerkt hat: "Bitte mache mir ein Angebot für 10 weitere Kopien, damit ich jeden in Sichtweite damit konfrontieren kann. Es ist viel einfacher als zu diskutieren, wenn man sagen kann:" Lies das, und wir werden später darüber reden. "

Lies hier den Artikel auf ExtremNews:
https://www.extremnews.com/meinungen-ko ... 6d831209dd

Zwei Tage später, genau eine Woche, nachdem das Buch in den Läden erhältlich war, startete Spiegel TV eine Propagandakampagne gegen alle Impfverweigerer.

Sie bedienten sich natürlich nicht der Wahrheit oder wissenschaftlichen Beweisen, Statistiken oder ähnlichem, sondern versuchten ausschließlich, Impfgegner mit jeder Art von Unsinn schlecht zu machen, dessen sie habhaft werden konnten, egal wie irrelevant dieser auch sein mochte.

Spiegel TV ist für solche Aktivitäten bekannt, und die meisten, die gegen das Pharmadogma sind, weigern sich, irgendetwas mit ihnen zu tun zu haben.

Spiegel TV war sogar dreist genug, um in der Sendung tatsächlich die Weigerung eines prominenten Impfgegners zu zeigen, eine Diskussion mit Umstehenden für ein Interview zu unterbrechen, und dies als "Aggression gegen die Presse" darzustellen.

Wie viele bereits wissen, ist "Der Spiegel", von dem sich Spiegel TV ableitet, eine prominente Zeitschrift, welche vom britischen Geheimdienst nach dem Zweiten Weltkrieg gegründet wurde, um das Deutsche Volk mit der von britischen Politikern und ihren Meistern in den Kartellen gewünschten Propaganda zu füttern.

In einem gefilmten Interview mit dem unabhängigen deutschen Nachrichtensender "ExtremNews" sind wir den gesamten Bericht von Spiegel TV Punkt für Punkt durchgegangen.

Die komplette Sendung ist hier:
https://www.extremnews.com/berichte/ges ... 6d975d3d7d

Sei gesegnet

Karma Singh,
Merlin.


https://www.harmonyenergyconsultants.co ... nda-1.html



.

Das Gardasil Enigma

Verfasst: Mittwoch 22. August 2018, 11:44
von future_is_now
Karma Singhs Newsletter vom 22. Aug. 2018:

Das Gardasil Enigma


Ich versuche seit einiger Zeit, einen solchen Fall in meine Hände zu bekommen, damit ich herausfinden kann, warum so viele Tausend junge Mädchen gestorben sind, Zehntausende verkrüppelt wurden, aber viele mehr scheinen davon unberührt zu sein. Ein offensichtlicher Berührungspunkt sind die im Internet verbreiteten Selbsthilfegruppen, von denen viele jedoch durch das Pharma-Kartell geschaffen wurden und von ihm kontrolliert werden, um eine solche potenzielle Entlastung zu verhindern. In allen Gardasil-Foren scheint dies der Fall zu sein, und ich habe von keinem von ihnen eine Antwort erhalten. Alles, was ich tun konnte, war also zu beten und zu warten und am Sonntag 19. August 2018 wurde mein Gebet erhört.

Hier muß hinzugefügt werden, daß, obwohl Gardasil dafür bekannt ist, solche Effekte zu produzieren und die Symptome unmittelbar nach der Injektion auftraten, nicht nur niemand vom medizinischen Personal, welches mit diesem Mädchen zu tun hatte, die Verbindung herstellte, sondern es sogar einen Plan gab, es wegen seiner "psychosomatischen" Krankheit in eine psychiatrische Klinik einzuweisen. Man fragt sich, wie viele mehr solcher Fälle es gibt.

Offensichtlich ist eine große Menge Öffentlichkeitsarbeit notwendig, sowie die Bereitstellung der Informationen für die medizinischen Betreuer unerläßlich und dringend.

Gardasil wird mit dem Versprechen verkauft, Gebärmutterhalskrebs im späteren Leben zu verhindern, indem es eine Immunität gegen das "Papilloma-Virus" schafft. Hiermit gibt es viele Probleme:

a) Es gibt keinen sicheren Beweis dafür, daß das Papilloma-Virus existiert - es wird lediglich postuliert, daß es existiert.

b) Es gibt keinerlei Hinweise darauf, daß Gebärmutterhalskrebs etwas mit diesem oder einem anderen Virus zu tun hat.

c) Es gibt keine Beweise, daß dieser "Impfstoff" Gebärmutterhalskrebs verhindern könnte.

d) Gebärmutterhalskrebs wird durch eine Kombination einer Selbstwahrnehmung als sexuelles Opfer in Verbindung mit dem Verzehr von Kuhmilchprodukten, Weiß-, Weizenbrot sowie Obst und Gemüse aus "konventioneller" Landwirtschaft, d.h. mit Pestiziden und anderen toxischen Rückständen, verursacht.

Wie kann ein Impfstoff dies beeinflussen?

**************************************

Dieser konkrete Fall betrifft eine Familie mit zwei Töchtern im Alter von nunmehr 12 und 14 Jahren. Vor achtzehn Monaten erhielten beide den sogenannten Gardasil-Impfstoff.

Das jüngere Kind scheint nicht betroffen zu sein, aber das ältere hat seit der Einnahme von Gardasil ernsthafte Probleme. Das ältere Kind war meist nicht in der Lage, die Schule zu ertragen, es hörte auf vom Zeitpunkt der Injektion an auf zu wachsen, so daß ihre Schwester jetzt bei weitem die Größere der beiden ist. Ihr ist es manchmal unmöglich, sich zu konzentrieren und ist im Allgemeinen sehr schwach.

Es gibt eine Reihe von Problemen, mit denen dieses Kind konfrontiert ist, die alle dazu beigetragen haben, daß sie einen viel höheren Streß-Level hat als ihre Schwester:

1. Sie hat einen stark verschobenen Atlaswirbel, der Spannung in ihrer Wirbelsäule verursacht, welche dann zu ihren anderen Organen übertragen wird.

2. Sie hat eine ziemlich starke Quecksilbervergiftung, meist von Impfstoffen.

3. Sie hat ein hoher Konsum an Kuhmilch, was (zusammen mit 2) zu einer schweren Nierenunterfunktion geführt hat.

4. Sie ist außerdem die Erstgeborene, was immer eine höhere Streßbelastung mit sich bringt.

5. Für ihren Lebensplan braucht sie einen Körper, der feinfühlig sein kann. Dies belastet ihr Lymphsystem zusätzlich, welches natürlich im Dünndarm sein Zentrum findet.


Es scheint nicht so sehr der "Impfstoff" selbst zu sein, der das Problem verursacht hat, sondern die Ergänzungsstoffe und andere Immunsuppressiva. Es wurde Gardasil auch ein sehr spezifisches Gift hinzugefügt, welches auf Mädchen abzielt, die sehr intuitiv sind oder ein hohes Potential an Intuition haben. Solche Mädchen würden dazu neigen, die in unseren neuen Gesellschaften benötigten Priesterinnen zu werden.

Die Wirkung der Injektion bestand darin, ihren Streß dauerhaft so zu erhöhen, daß die Verdauung fast vollständig zum Erliegen kommt. Die Hypophysen-, Zirbeldrüsen- und Hypothalamus-Drüsen gehen in einen "Zufalls-Modus" über und erzeugen Neuro-Peptid-Fluten, die nicht mit einem externen Stimulus verbunden sind.

Für diejenigen, die nicht mit den Auswirkungen von chronischem extremen Streß vertraut sind:

Dein Körper produziert bestimmte Hormone, insbesondere Cortisol (Cortison ist die künstliche Version dieses natürlichen Hormons). Diese Hormone bewirken, daß sich die Energie in den Muskeln konzentriert, um zu "kämpfen oder zu fliehen", indem die meisten anderen Systeme, einschließlich der Verdauung, des Immunsystems und der Hormonkontrolle, runtergefahren werden. Darüber hinaus wird das für die intellektuelle Arbeit (Schule) erforderliche ruhige Gleichgewicht gehemmt.

Wenn dies zu einem permanenten Zustand wird, beginnt das Cortison den Körper zu "verdauen", um immer mehr Energie an die Muskeln abzugeben.

Die Ähnlichkeiten zu AIDS, die wir dank der Arbeit von Dr. Bergold von der Columbia-State-Universität seit 30 Jahren als Ausdruck von chronischem extremem Streß kennen, sind sehr aufschlußreich. Wieviel hat die AIDS-Forschung zur Entwicklung von Gardasil beigetragen?

Welches Gift auch immer Gardasil hinzugefügt wurde, um diesen Zustand herbeizuführen, es scheint mit etwas Schwermetall kombiniert zu sein, welches der menschliche Körper ohne äußere Hilfe nicht ausstoßen kann. Oder, möglicherweise, ist es eine designte Legierung aus mehreren Schwermetallen, welche den Frequenzbereich der hochgradig Intuitiven vergiften.

Dieses Gift scheint sich im Dünndarm zu konzentrieren, aber dies ist vielleicht mehr Anschein als Realität. Sicherlich ist es ein Nervengift, welches eine sehr starke destruktive Wirkung auf den Dünndarm hat.

Es gibt zwei weitere Fragen, welche an dieser Stelle in Betracht gezogen werden können:

A) Warum tötet Gardasil einen kleinen Teil seiner Opfer, statt sie nur lahmzulegen?

B) Warum scheinen so viele davon unberührt zu sein?

Es scheint eine Frage zu sein, in welchem Maß an Streß diese Mädchen gerade leben, wenn das Gift injiziert wird. Wenn das gegenwärtige Belastungsniveau hoch genug ist, kann die Gardasil-Injektion ausreichend sein, um den Körper in den totalen Systemkollaps zu bringen.

Gardasil scheint ein "intelligentes Toxin" zu sein, welches entwickelt wurde, um jene auszuschalten, welche die Menschheit auf natürliche Weise dazu führen würden, die Potentiale des neuen Zeitalters der Gemeinschaft zu entwickeln, welches das gerade vergangene Zeitalter des Materialismus ersetzt hat. Die Absicht scheint zu sein, diese natürlichen Führer in Verbindlichkeiten zu verwandeln, um die Vitalität der Menschheit zu zerstören. Ihre Schwester hat einen ganz anderen Lebensweg, welcher keine hohe Sensibilität erfordert.

****************************************


Lösungen: Offensichtlich muß alles Mögliche getan werden, um den gegenwärtigen Streß zu reduzieren. In diesem Fall muß der Atlas korrigiert werden klicke hier für die Liste aller Therapeuten, welche das tun können. Kuhmilchprodukte wurden seit Sonntag aus ihrer Ernährung gestrichen. Ich habe ihr eine Clearing-Transmissions-DVD gegeben, welche sicherlich das Quecksilbergift eliminieren wird und ich habe gute Gründe zu glauben, daß es auch das Gardasil zersetzen wird, wo es sich festgesetzt hat. Ich habe darum gebeten, Fortschrittsberichte zu erhalten, und diese wurden versprochen. Diese werden weitergegeben, sobald sie zur Verfügung stehen.

Nun, dies ist ein einziger Fall. Es ist äußerst riskant, von einem einzelnen Fall aus zu verallgemeinern. Ich bitte daher diejenigen, die solche Familien kennen können, sie mit mir in Kontakt zu bringen, damit ein allgemeines Bild gewonnen werden kann.

Sei gesegnet

Karma Singh,
Merlin.

Europe 22. August 2018

https://www.harmonyenergyconsultants.co ... sil-1.html




.

Impfen ist Hauptursache für Krebs

Verfasst: Freitag 31. August 2018, 09:42
von future_is_now
Legitim.ch - 30. Aug. 2018:

Krebsforscher Dr. Robert Bell: Impfen ist Hauptursache für Krebs


Professor Francis Peyton Rous, der emeritierte Direktor des Krebsforschungslabors im Rockefeller Institut, wurde mit dem Nobelpreis für die Entdeckung krebserregender Viren ausgezeichnet, die dem Gelehrten erstmalig im Jahre 1910 gelang.

Bild
Francis Peyton Rous

Inzwischen wurde eine Reihe verschiedener Krebserreger gefunden und allmählich beginnen die Krebsforscher zu verstehen, wie sie eine gesunde Körperzelle in eine Krebszelle verwandeln können.

Besonders heikel wird dieser Sachverhalt aber, wenn man sich zu Gemüte führt, dass solche Krebserreger seit Jahrzehnten den Impfstoffen beigemischt werden. Die CDC (Centers for Disease Control and Prevention) gab neulich sogar zu, dass 10-30 Millionen Amerikaner/innen über die Polioimpfung mit SV40 ("Krebsvirus"; Simian Virus 40) infiziert wurden. Wer eins und eins zusammenzählen kann, sollte das makabere Geschäftsmodell der Pharma ziemlich schnell durchschaut haben.

Bild
Robert Bell

Dr. Robert Bell, ehemaliger Vizepräsident der internationalen Krebsforschung am British Cancer Hospital kann offensichtlich eins und eins zusammenzählen und spricht Klartext: "The chief, if not the sole, cause of the monstrous increase in cancer has been vaccination." (dt. Der Hauptgrund, wenn nicht die einzige Ursache für die monströse Zunahme von Krebs ist die Impfung.)

Das dürfte auch der Grund sein, dass Impfstoffe nicht auf Karzinogene getestet werden und die Patienten nie mit den Packungsbeilagen konfrontiert werden. Bei solchen Tests würden sie nämlich durchfallen und entsprechend keine Zulassung erhalten.

Impfstoffe enthalten aber nicht nur Krebserreger. Ein weiteres Problem ist der hohe Quecksilbergehalt: In England kollabierte beispielsweise die 14-jährige Natalie Morton rund 75 Minuten nach einer Impfung gegen Gebärmutterhalskrebs im Schulhauskorridor und verstarb auf der Stelle. Sie war nicht die einzige; inwischen haben sich die Fälle gehäuft und in Spanien hat sich neulich sogar ein Gericht zu Gunsten der Opferpartei ausgesprochen.

Bild
Natalie Morton

Während sich die Anzeichen für die Gefährlichkeit dieser Injektionen allerorten mehren, versucht die Pharmalobby mit allen Mitteln der Propaganda dagegenzuhalten; die Obama-Administration lockerte in den USA sogar die strikten Grenzwerte für den Quecksilbergehalt in Impfstoffen. Der Verdacht drängt sich auf: Hier hat jemand etwas anderes im Sinn, als das, was die Ärzte im Hippokratischen Eid schwören müssen!

Selbst die amerikanische Forscherin Dr. Diane Harper, die massgeblich an der Erforschung und klinischen Erprobung der HPV-Impfstoffe Cervarix und Gardasil beteiligt war, hat öffentlich gewarnt, die beiden Impfstoffe seien möglicherweise nicht sicher. In einem Interview mit der englischen Zeitung Sunday Express erklärte sie ganz offen, entgegen der Versicherung seiner Befürworter verhindere der Impfstoff keineswegs den Gebärmutterhalskrebs: "Der Impfstoff wird die Häufigkeit des Gebärmutterhalskrebses nicht senken." Diese sensationelle Nachricht wird von der Presse – nach einer Propaganda-Gegenoffensive zugunsten der Impfung – genauso gewissenlos unter den Teppich gekehrt, wie die Berichte über den Tod der jungen Natalie Morton.

Leider wurde das spannende Interview wenig später zensiert: Express.co.uk (Selbst der Guardian berichtete über den Skandal.)

Fazit: Solange Impfungen freiwillig sind, könnte es uns ja egal sein. Nicht dass ich kein Mitgefühl für Opfer habe, aber in der Zwischenzeit sind die Informationen da und ein Mindestmass an Eigenverantortung sollte man meiner Meinung nach voraussetzen können; besonders wenn es um die Gesundheit der eigenen Kinder geht. Wenn selbst der "dumme" Trump darüber Bescheid weiss, kann es doch nicht so schwierig sein.

QUELLE



.