Seite 7 von 7

Dr. Karina Reiss: "Maskenpflicht ist vollkommen absurd!"

Verfasst: Freitag 9. Oktober 2020, 18:33
von future_is_now
Intro:
  • Nachdem mich gestern in einem guten Restaurant ein Angestellter mit Maske (!) bediente und ich ihm erklärte, dass GastroSuisse KEINE Maskenpflicht in Restaurants vorsehe, kam der Geschäftsführer und erklärte mir: "Wir tragen die Maske gerne ! :?
    ...und sowieso leben wir ziemlich ungesund: Wir saufen, wir rauchen... dann macht eine Maske auch nichts mehr aus. Und Mittags können die Sicherheitsabstände nicht gewährleistet werden."
    Pfff - ruhig bleiben! Ich verabschiedete mich mit der Bemerkung: "Also wenn Ihnen Ihre Gesundheit so unwichtig ist, ist das Ihre Sache.

Masken sind Keimschleuder:

Bild
Dr. Karina Reiss: "Maskenpflicht ist vollkommen absurd!"
https://www.youtube.com/watch?v=V9uxg_z ... uxX-dsXNMA

FPÖ TV - 09.10.2020

„Jeder wird jemanden kennen, der an Corona verstorben ist“ – diesen Satz von Kanzler Kurz kennen wohl alle. Um die vollkommen sinnlosen und überzogenen Maßnahmen rechtfertigen zu können, versetzte die schwarz-grüne Regierung unser Land in Angst und Panik.

Die renommierte Biochemikerin Karina Reiß erklärt eindrucksvoll, wie die Realität tatsächlich aussieht und warum die Maßnahmen der Regierung vollkommen absurd sind! Wirklich sehenswert!
https://bumibahagia.com/2020/10/09/mask ... ent-223407


.

„Hier herrscht Maskenpflicht!“

Verfasst: Samstag 10. Oktober 2020, 21:27
von future_is_now
Mein heutiger Bericht aus der Matrix:

In der Bäckerei maskenlos am Morgen zum Gipfeli besorgen.
Die Verkäuferin leiert ihr Mantra runter; „Hier herrscht Maskenpflicht!“
„Ich weiss, ich trage keine.“
Sie: „Wir bieten Ihnen eine zum Kauf an.“
Ich: „Nein danke, sowas brauche ich nicht.“
Ein Lächeln & tschüss.



.

Re: Maske macht krank

Verfasst: Sonntag 11. Oktober 2020, 04:22
von wilhelm25
Fahrt mal nach Hamburg, Stadtteil St.Georg. Das ist gleich neben dem Hauptbahnhof. Als ich da vor wenigen Tagen war, hat praktisch keiner der Zugereisten eine Maske getragen. Auch nicht in den Geschäften, an denen ich vorbei gekommen bin!

Und dann schaut euch die dummen Deutschen an, die scheinbar immer noch glauben, daß wir einen Kaiser haben, der unendliches Vertrauen genießt!
Das Kaiserreich war 1914 schon völlig verrottet! Nur hatte die Bevölkerung das noch nicht begriffen!

Schaut doch mal hier, was der Herr Hollis über die Fürstenherrschaft nach 1815 (dem Wiener Kongreß) herausgefunden hat. Die Fürsten waren so dumm, für das Großkapital der Schutzschirm zu sein, hinter dem das Volk die Täter nicht mehr sehen konnte, die das Volk ausplünderten. Schaut hier rein: Jetzt wird es höchste Zeit, daß die jahrhundertealten SAUEREIEN endlich auffliegen! Da gehören ein Haufen an Leuten
  • in Ketten gelegt,
  • abgeurteilt und
  • für den Rest des Lebens in ein Arbeitslager mit Eisenkugel am Bein, zum Steineklopfen!
P.S.: In Hamburg hat der Senat gerade Verschärfungen der Corona-Regeln verhängt! Hat keines der Senatsmitglieder wenigstens eines dieser Videos gesehen?
  • Oder wurden die Videos nicht verstanden?

Maskenbefreiung im Schulbus - Interview mit Thomas Brauner

Verfasst: Samstag 17. Oktober 2020, 20:49
von future_is_now

«Das Problem sind nicht mehr die Behörden – es sind die Bürger» (c-t/15.10.2020)

Verfasst: Samstag 17. Oktober 2020, 21:01
von future_is_now
Intro:
  • Mein heutiges Erlebnis im Supermarkt OHNE Maske:
    Kein Mensch hat mich darauf angespochen. Na Bitte, geht doch mit gegenseitiger Toleranz ! :D


https://corona-transition.org/ - 15.10.2020:

«Das Problem sind nicht mehr die Behörden – es sind die Bürger»

Bild
Veröffentlicht am 15. Oktober 2020 von StS.
Ein Ostschweizer Chefredaktor hat seine persönlichen Krisen-Erfahrungen zu Papier gebracht.

In einem Meinungsartikel beschreibt Stefan Millius, Chefredaktor der Onlinezeitung Die Ostschweiz , Erlebnisse aus dem Corona-Alltag. Sein Augenmerk richtet sich auf seine Mitmenschen. Als er zusammen mit seiner Familie einen Kinderbuchladen im Herzen von Locarno betrat, wurden sie von der Besitzerin in vorauseilendem Gehorsam angewiesen, eine Maske zu tragen, denn «der Kanton Tessin habe ab morgen eine Maskenpflicht».

Millius kritisiert den Übereifer, schon einen Tag früher als behördlich verordnet die Maskenpflicht einzuführen. Doch die Buchhändlerin ist damit nicht alleine: «Im Zug haben Rentner – und nicht nur sie – eine neue Beschäftigung gefunden. Sie lassen ihre Augen durch die Abteile wandern und suchen Maskenverweigerer, die sie danach zur Rede stellen können», schreibt Millius.

Schulen bereiten sich wieder aufs Homeschooling vor, beklagt er, und den Kindern wurde bereits ohne echte Not eine schöne Zeit ihrer Kindheit genommen. «Wir machen unsere Jüngsten und unsere Ältesten kaputt. Weil irgendwelche Bleistift-Herumschieber beschlossen haben, dass wir alle Angst haben müssen.»
Der ganze Artikel ist auf «Die Ostschweiz» erschienen.

Quelle:
Das Problem sind nicht mehr die Behörden - es sind die Bürger - 9. Oktober 2020

https://corona-transition.org/das-probl ... die-burger



.