5G-Mobilfunk: Globaler Mikrowellenherd ohne entrinnen

Über alles, was hilft Gesundheit zu erhalten und oder wieder herzustellen, kann hier geschrieben werden.
Benutzeravatar
future_is_now
Beiträge: 2196
Registriert: Donnerstag 24. August 2017, 10:12

5G-Mobilfunk: Globaler Mikrowellenherd ohne entrinnen

Beitrag: # 2486Beitrag future_is_now
Sonntag 8. Juli 2018, 20:03

https://www.zeitenschrift.com/ - 6.7.2018:

5G-Mobilfunk: Globaler Mikrowellenherd ohne entrinnen


Mikrowellen-Sendeantennen alle zweihundert Meter und Zehntausende von Satelliten sollen jeden Quadratzentimeter Erdoberfläche ab 2020 mit einer völlig neuen Art der Mobilfunkstrahlung überziehen. Ärzte und Wissenschaftler schlagen Alarm: Es wird Siechtum für alles Leben auf dem Planeten bedeuten.

Die fünfte Generation des Mobilfunks wird 400'000 mal leistungsfähiger sein als der GSM-Standard (die zweite Generation oder 2G), mit welchem 1992 die Ära des Digitalfunks eingeläutet wurde – und immerhin über hundertmal schneller als der aktuelle 4G-Standard. So kann dann ein jeder von uns über zwei Gigabytes Daten pro Sekunde durch den Äther jagen. Doch selbst diese gigantisch anwachsenden Datenmengen sind nicht der eigentliche Grund, weshalb die Mobilfunkindustrie mit 5G eine technologische Revolution anstrebt: Man will „alle Lebensbereiche digitalisieren“ (Swisscom) und sämtliche Geräte in der virtuellen globalen „Cloud“ miteinander vernetzen – drahtlos, versteht sich. Es ist das vielgepriesene „Internet der Dinge“, das angeblich ein „neues Bedürfnis“ der Menschheit sei (mehr dazu im Artikel Internet der Dinge: Vernetzt, verstrahlt und krank).

Bild

Damit künftig ausreichend Bandbreiten und Funklizenzen für eine schier unerschöpfliche Datenflut zur Verfügung stehen, will man technologisch völlig neue Wege beschreiten. Und genau das macht 5G noch unberechenbarer – auch für die Gesundheit. Weil aber 700 Milliarden Dollar investiert werden, um das Spektrum der drahtlosen Kommunikation auszubauen, wollen sowohl die Mobilfunkindustrie als auch die Behörden uns Bürgern Sand in die Augen streuen und reden lieber davon, wie toll es dereinst sein wird, überall auf der Welt einen ganzen HD-Kinofilm in wenigen Sekunden kabellos herunterladen zu können.

Antennenflut sprengt Grenzwerte

(...)


>> WEITERLESEN



.
"Der grosse kosmische Witz ist, dass du das bist, was du suchst"

Benutzeravatar
future_is_now
Beiträge: 2196
Registriert: Donnerstag 24. August 2017, 10:12

5G Netz. Die Regierung will uns alle verstrahlen

Beitrag: # 2515Beitrag future_is_now
Freitag 13. Juli 2018, 17:23

Bild
5G Netz. Die Regierung will uns alle verstrahlen
https://www.youtube.com/watch?v=LrarzaM ... FQ&index=2



.
"Der grosse kosmische Witz ist, dass du das bist, was du suchst"

Benutzeravatar
future_is_now
Beiträge: 2196
Registriert: Donnerstag 24. August 2017, 10:12

Mobilfunk: Gesundheitliche und wirtschaftliche Folgen

Beitrag: # 2521Beitrag future_is_now
Samstag 14. Juli 2018, 09:05

Bild
Mobilfunk: Gesundheitliche und wirtschaftliche Folgen [Dokumentarfilm] | 06. Juli 2018 | www.kla.tv
https://youtu.be/l4IHTP4Jow0


klagemauerTV Am 06.07.2018 veröffentlicht

► Die Mobilfunkindustrie hat kein Interesse, durch sie ausgelöste Gesundheitsschädigungen aufzuklären. ✓ http://www.kla.tv/12686 Das hat wohlkalkulierte Gründe. Denn zunehmend kommt ans Licht, was ihre Strahlung tatsächlich anrichtet...



.
"Der grosse kosmische Witz ist, dass du das bist, was du suchst"

Benutzeravatar
future_is_now
Beiträge: 2196
Registriert: Donnerstag 24. August 2017, 10:12

WLAN-Nutzung an Schulen ist fahrlässige Körperverletzung

Beitrag: # 2589Beitrag future_is_now
Sonntag 22. Juli 2018, 19:01

Bild
WLAN-Nutzung an Schulen ist fahrlässige Körperverletzung | 20. July 2018 | www.kla.tv/12745
https://www.youtube.com/watch?v=RQS6Zyl ... l3v8vRWmGw



klagemauerTV Am 21.07.2018 veröffentlicht

► Die griechische Forscherin Adamantia Fragopoulou untersuchte in einer Studie zu den elektromagnetischen Wellen 200 Proteine aus den Zellen des Gehirns. ✓ http://www.kla.tv/5237 Dabei stellte sich beispielsweise heraus ...

WICHTIGER HINWEIS: Solange wir nicht gemäss der Interessen und Ideologien des Westens berichten, müssen wir jederzeit damit rechnen, dass YouTube weitere Vorwände sucht um uns zu sperren. Vernetzen Sie sich darum heute noch internetunabhängig! http://www.kla.tv/vernetzung

Sie wollen informiert bleiben, auch wenn der YouTube-Kanal von klagemauer.tv aufgrund weiterer Sperrmassnahmen nicht mehr existiert? Dann verpassen Sie keine Neuigkeiten: http://www.kla.tv/news

von ts.

Quellen/Links:

Vortrag von Dr. med. Dietrich Klinghardt: Autismus, Umweltbelastungen & Entgiftung:

https://wp.me/p2pHvv-xXu



.
"Der grosse kosmische Witz ist, dass du das bist, was du suchst"

Benutzeravatar
future_is_now
Beiträge: 2196
Registriert: Donnerstag 24. August 2017, 10:12

5 G Wissenschaftlicher Appell

Beitrag: # 2687Beitrag future_is_now
Samstag 4. August 2018, 11:02

"Der grosse kosmische Witz ist, dass du das bist, was du suchst"

Benutzeravatar
future_is_now
Beiträge: 2196
Registriert: Donnerstag 24. August 2017, 10:12

Gesundheit: Elektrosmog, eine unsichtbare Gefahr

Beitrag: # 2737Beitrag future_is_now
Sonntag 12. August 2018, 12:56

Bild
Abb. https://www.br.de/br-fernsehen/sendunge ... an100.html

Gesundheit: Elektrosmog, eine unsichtbare Gefahr
https://www.youtube.com/watch?v=su8WFfq ... kkBu7b34nA



FunkWissen Am 10.08.2018 veröffentlicht

Der Bayrische Rundfunk begleitet Dieter Kugler bei Elektrosmogmessungen in einer typischen Wohnung in München. An Hand der Messgeräte ist zu sehen, daß die stärkste Funkbelastungen in den Häusern, das W-LAN und die Schnurlostelefone im DECT Standart verursachen. Gefolgt vom Smartphone und den Tablets. Zum Ende ist noch ein Interview mit dem Bundesamt für Strahlenschutz zu hören. Dort wird die Industrieansicht aufgezeit, daß Funk trotz vieler anderer Studien, angeblich nur alleine in der Lage wäre Hitze zu entwickeln. Gesundheitsschäden werden verleugnet, aber Langzeitfolgen doch nicht ausgeschlossen. Um die Zusammenhänge und Hintergründe der Grenzwerte besser verstehen zu können, empfehle wir nachfolgenden Link:
https://ul-we.de/die-entstehung-der-26- ... gegenwart/
und
http://kompetenzinitiative.net/KIT/KIT/ ... rtschritt/
Weiteres dazu unter:
https://ul-we.de/category/faq/grenzwerte/





.
"Der grosse kosmische Witz ist, dass du das bist, was du suchst"

Benutzeravatar
future_is_now
Beiträge: 2196
Registriert: Donnerstag 24. August 2017, 10:12

5G – Dringende Warnung vor Totalverstrahlung durch neues Mobilfunknetz

Beitrag: # 2808Beitrag future_is_now
Mittwoch 22. August 2018, 17:56

trans-information - 22. Aug. 2018:

5G – Dringende Warnung vor Totalverstrahlung durch neues Mobilfunknetz

Gefunden auf uncut-news.ch am 6.8.2018



100mal mehr Daten in 100mal höherer Geschwindigkeit übertragen? Wie das gehen soll haben wir einer Propagandaschrift der Firma Ericsson entnommen, welche für Swisscom die Ausrüstung für 5G-Basisstationen, inklusive deren Antennenanlagen liefern wird. Dabei wird so ziemlich alles, was wir bei Gigaherz.ch bisher über Mobilfunk publiziert haben, gründlich über den Haufen geworfen.

Von Hans-U. Jakob, Präsident von Gigaherz.ch

Die Firma Ericsson liefert Basisstationen für die Frequenzbereiche 3.6 und 28 Gigahertz. Das sind Wellenlängen von 8.3cm resp. 1.15cm bei 28GHz. Eine Faustregel lautet: Ist die Wellenlänge kürzer als die Mauerdicke geht (fast) nichts mehr hindurch. Wie Ericsson und mit dieser Swisscom, diesen physikalischen Nachteil überlisten will, zeigen die 5 erschreckenden nachfolgenden Folien.

Bild
Folie 1

Folie 1 oben: Die obere Bildhälfte zeigt die bisherige Ausbreitungsart von Mobilfunkstrahlung, sowohl im GSM, wie im UMTS, wie im LTE Standard. Also im 2G, 3G und 4G-Modus.
Hier hatten wir im Kreis, das heisst von oben gesehen, immer 3 Hauptsenderichtungen. Jede um ca. 120° verschoben.
Jede Hauptsenderichtung wies, ähnlich einem Scheinwerferkegel je eine, leicht abwärts geneigte Sendekeule auf. Hier blau dargestellt. Um eine möglichst grosse Zone zu versorgen war man darauf bedacht, die Nachbarfassaden nicht an- sondern zu überstrahlen. Denn hinter den Häusern herrscht Funkschatten, resp. schlechte Verbindungsqualität. Eine Antenne muss demnach möglichst hoch oben stehen.

Die Zahlen 4 und 6 bedeuten: leichte Abweichung vom Hauptstrahl, das heisst 1.15mal weniger Strahlung als direkt in der Hauptsenderichtung. Die Zahl 2 bedeutet: Starke Abweichung vom Hauptstrahl, das heisst 5.7 mal weniger Strahlung als direkt im Hauptstrahl. Alles in V/m (Volt pro Meter) gerechnet. Zwei mal die 3 links heisst: Sekundärsrahlung (Reflektionen) durch die Nachbarfassaden. Diese sind nicht berechenbar. Die Funk-Frequenzen lagen bei 800 resp. 1800Mhz. Das sind Wellenlängen von 38 resp. 17cm, die sehr gut bis einigermassen gut durch Mauern hindurchgehen.

Bei 5G wird alles anders, siehe untere Bildhälfte rechts: Weil man mit 3.6 resp. 28GHz Mauern fast nicht mehr bis überhaupt nicht mehr durchdringen kann, muss praktisch jede Fassade einzeln angestrahlt werden. Das heisst, es muss mindestens alle 100m eine Mobilfunkantenne möglichst tief unten angebracht werden.

Bild
Folie 2

Folie 2 oben: 100mal mehr Daten in 100mal höherer Geschwindigkeit wird versprochen. Wir haben immer gerätselt wie das wohl gehen soll. Jetzt wissen wir es. Anstatt einer Strahlenkeule pro Senderichtung sollen es jetzt 64 sein. Je 8 nebeneinander und je 8 übereinander. Dicke der Keule nach 25m = 10m in der Höhe.
Die elektrische Feldstärke beträgt nach 25m Distanz 61V/m (Volt pro Meter. Das ist dort, wo die ersten Nachbarhäuser stehen und bisher ein Grenzwert von 5 resp. 6V/m galt. Dieser Wert von 61V/m nimmt bis zu einer Distanz von 11m, das heisst bis Beginn der roten Zone, stetig bis auf 120V/m zu. Diese rote Zone, früher Sicherheitsabstand genannt, innerhalb welchem sich niemand länger als 7Minten aufhalten darf, betrug bis anhin 61V/m und lag je nach Kaliber der Basisstation zwischen 4 und 10m. Bei 5G sollen es also 120V/m bei einem Abstand 11.1m sein.

Die ICNIRP, die sich internationale Strahlenschutzkommission nennt, in Wirklichkeit keine Behörde, sondern ein rein privater Verein ist, hat ihre Grenzwertempfehlungen bereits 5G-fähig gemacht. Diese lauten neu für den Frequenzbereich von 5G auf 200V/m für Arbeitsplätze und 90V/m für die Allgemeinbevölkerung. Das heisst, um 5G einführen zu können müssten die Schweizer Anlage-Grenzwerte von 5 resp 6V/m komplett aufgehoben und der Sicherheitsabstand von heute 61 V/m auf 200V/m angehoben werden. Das wird postwendend auch die WHO machen, da die ICNIRP dort als Top-Einflüsterer wirkt.

Bild
Folie 3

Folie 3 oben: Ericsson resp. Swisscom verkaufen nicht nur Sektorstrahler nach Folie 2, sondern für eine Frequenz von 28Gigahertz auch noch Rundstrahler mit insgesamt 250Strahlenkeulen. Immer 5 Keulen übereinander oder je 50 im Kreis herum nebeneinander. Innerhalb der gelben Zone nimmt die Strahlung von 120V/m bis auf 61V/m in einem Abstand von rund 10.5m ab.

Bild
Folie 4

Folie 4 oben: Zeigt den selben 28GHz-Rundstrahler für weitere Distanzen in einer blauen Zone. Abnehmend von 60V/m bis auf 6V/m.
In 20m werden es noch 30V/m und in 40m noch 15V/m und in 80m noch 7.5V/m sein. Der Schweizer Anlage-Grenzwert von 6V/m für Frequenzen >1.8GHz wird erst bei einer Distanz von 115m eingehalten. Das E-feld wird dort eine Höhe von 70m aufweisen. Das heisst die Höhe eines 24-stöckigen Hochhauses.

Bild
Folie 5

Folie 5 oben: Als Krönung aller 5G-Exzesse hier noch eine Mini-Basisstation 28GHz mit 128 Mini Sendekeulen zum Einbau in Laternenpfähle (Masten von Strassenbeleuchtungen). Das Isoliniendiagramm rechts zeigt 120V/m im Abstand von 0.75m, abnehmend auf 61V/m in einem Abstand von 1.5m. Zwischen 61 und 120V/m liegen ungefähr die Abstände, welche auf einem Trottoir (in Deutschland Bürgersteig genannt) zu erwarten sind. Ungeheuerlich, wenn man bedenkt, dass hier Mammis mit ihren Babys spazieren oder etwa auch Herzschrittmacherträger. Bei 120V/m spinnt garantiert jede Art von Schrittmacher. Gewisse Modelle erzeugen schon Fehlfunktionen ab 4V/m und höher.
Gedacht ist dieser Unfug offensichtlich zur Steuerung und Überwachung selbstfahrender Autos. Ein unfreiwillig mitgehörtes Gespräch zwischen 2 BAKOM-Beamten ergab, dass hier Abstände von 100m zwischen den Basisstationen nicht ausreichen werden, sondern mit Abständen von 50m zu rechnen sei.

Ein erstes Baugesuch der Swisscom für eine Mobilfunkantenne nach Folie 2 liegt der NIS-Fachstelle von Gigaherz.ch bereits vor.
Laut Standortdatenblatt von Swisscom ergäbe sich hier in einer der 3 Hauptsenderichtungen gerechnet:
in einer Distanz von 25m = 2.65V/m
und in einer Distanz von 50m = 1.32V/m
nach Ericsson wären es jedoch gemäss Folie 2:
In einer Distanz von 25m= 61V/m
und in einer Distanz von 50m = 30.5V/m
Das wäre dann nach geltendem Recht eine Grenzwertüberschreitung um das 5-Fache
Woraus ergibt sich dieser frappante Unterschied von Faktor 23?
Swisscom versucht, die Anwohner mit folgendem Trick zu täuschen: Anstatt 64 Strahlenkeulen pro Sektor flunkern sie den Anwohnern vor, es gebe nur eine einzige Keule und diese sende erst nur mit 100Watt ERP.
Vergleicht man im selben Standortdatenblatt die Sendeleistung des UMTS-Dienstes (3G) im 2100MHz-Band, sind dort 1000Watt ERP pro Sektor deklariert. Hier muss doch selbst dem blutigsten Laien auffallen, dass da bei 5G gelogen und betrogen wird, dass die Balken krachen.

Dieser Gigaherz-Beitrag zeigt, dass es völlig hoffnungslos ist, mit der heutigen Grenzwertregelung, sowohl bei den Immissionsgrenzwerten von 61V/m, wie mit den Anlage-Grenzwerten von 5 resp 6V/m den 5G-Standard einzuführen. Mit ihrem Ansinnen, die Grenzwerte «moderat» zu lockern sind die Lobbyisten der Mobilfunkbetreiber sowohl im November 2017, wie im März 2018 im Ständerat zwei mal gescheitert. Jetzt gilt es, dafür zu sorgen, dass sie ein drittes mal aus der Kurve fliegen. Wir haben gute Karten dafür. Wir müssen diese nur ausspielen.

Weitere nützliche Links:
https://www.gigaherz.ch/der-geissenpeter-von-guttannen/
und
https://www.gigaherz.ch/offener-brief-a ... itglieder/
2 neue Videos können sie hier abrufen:
https://www.gigaherz.ch/5g-auf-gigaherz-tv/


https://wp.me/p47sgv-4xN




.
"Der grosse kosmische Witz ist, dass du das bist, was du suchst"

Benutzeravatar
future_is_now
Beiträge: 2196
Registriert: Donnerstag 24. August 2017, 10:12

"Wahnsinn Handy"

Beitrag: # 2827Beitrag future_is_now
Samstag 25. August 2018, 11:13

Bild
Abb. https://www.youtube.com/watch?v=wkE6xJAJeEU

Ulrich Weiner und die Anti-Mobilfunkdemo - Ausschnitt aus der Doku "Wahnsinn Handy"
https://www.youtube.com/watch?v=5prso4U ... kkBu7b34nA


FunkWissen Am 24.08.2018 veröffentlicht

Zusammenschnitt aus der SWR-Doku "Wahnsinn Handy". Es zeigt einen Ausschnitt aus dem Leben von Ulrich Weiner und die große Anti-Mobilfunkdemo in Stuttgart. Die komplette Dokumentation findet Ihr unter
https://youtu.be/wkE6xJAJeEU

Weitere Infos auf www.ulrichweiner.de
https://www.youtube.com/watch?v=7Yy9Hq- ... zSKLawjg6-




.
"Der grosse kosmische Witz ist, dass du das bist, was du suchst"

Benutzeravatar
future_is_now
Beiträge: 2196
Registriert: Donnerstag 24. August 2017, 10:12

Dringende Warnung vor 5G

Beitrag: # 2899Beitrag future_is_now
Montag 3. September 2018, 11:58

Bild
Dringende Warnung vor 5G (von Hans-U. Jakob, Präsident Gigaherz.ch.) | 31.08.2018 | www.kla.tv/12947
https://youtu.be/7HNSYZ1Xadg


klagemauerTV Am 31.08.2018 veröffentlicht

► Der neue Mobilfunkstandard 5G, den die Swisscom noch bis Ende dieses Jahres einführen will, ist revolutionär: 100-mal mehr Daten in 100-mal höherer Geschwindigkeit wird dem Konsumenten versprochen. ✓ http://www.kla.tv/12947 Wie aber sieht es mit den Schattenseiten dieser neuen Mobilfunktechnik aus? Der Präsident von Gigaherz.ch nennt Zahlen und Fakten dazu.

WICHTIGER HINWEIS: Solange wir nicht gemäss der Interessen und Ideologien des Westens berichten, müssen wir jederzeit damit rechnen, dass YouTube weitere Vorwände sucht um uns zu sperren. Vernetzen Sie sich darum heute noch internetunabhängig! http://www.kla.tv/vernetzung

Sie wollen informiert bleiben, auch wenn der YouTube-Kanal von klagemauer.tv aufgrund weiterer Sperrmassnahmen nicht mehr existiert? Dann verpassen Sie keine Neuigkeiten: http://www.kla.tv/news

von dd.
Quellen/Links:
- https://www.srf.ch/news/wirtschaft/naec ... rkrepierer
- https://de.wikipedia.org/wiki/Qualcomm
- https://www.nzz.ch/wirtschaft/swisscom- ... ld.1359515
- https://www.srf.ch/play/tv/popupvideopl ... me=225.156
- https://www.gigaherz.ch/dringende-warnung-vor-5g/
- https://de.wikipedia.org/wiki/Nichtioni ... _Strahlung



.
"Der grosse kosmische Witz ist, dass du das bist, was du suchst"

Benutzeravatar
future_is_now
Beiträge: 2196
Registriert: Donnerstag 24. August 2017, 10:12

Der Einsatz der 5G-Technologie ist ein gewaltiges Experiment an die Menschen !!!

Beitrag: # 3054Beitrag future_is_now
Montag 17. September 2018, 19:36

Direktor der Berkeley Universität: Der Einsatz der 5G-Technologie ist ein gewaltiges Experiment an die Menschen !!!

23 Aug 2018


Bild

In einem Interview mit der Daily Mail warnt Dr. Joel Moskowitz (Director at UC Berkeley Center for Family and Community Health) vor den gesundheitlichen Risiken des neuen 5G-Netzwerks: "Der Einsatz der 5G-Technologie ist ein gewaltiges Experiment für die Gesundheit aller Arten."

Und er ist bei...

WEITERLESEN




.
"Der grosse kosmische Witz ist, dass du das bist, was du suchst"

Antworten