Wenn die Biene stirbt, stirbt auch der Mensch

Über alles, was hilft Gesundheit zu erhalten und oder wieder herzustellen, kann hier geschrieben werden.
Antworten
Benutzeravatar
future_is_now
Beiträge: 2975
Registriert: Donnerstag 24. August 2017, 10:12

Wenn die Biene stirbt, stirbt auch der Mensch

Beitrag: # 3147Beitrag future_is_now
Dienstag 25. September 2018, 16:08

Wenn die Biene stirbt, stirbt auch der Mensch

Petition zum Bienensterben: Glyphosat schadet Bienen - jetzt muss das Herbizid erst recht vom Acker!



Bild

Liebe Freundinnen und Freunde,

das Bienensterben ist eines der drängensten Umweltprobleme unserer Zeit. Glyphosat war dabei schon länger im Verdacht, aber es fehlten die Beweise. Aber jetzt ist klar: Glyphosat schädigt und tötet Bienen.

Bitte unterschreibt unsere Petition an Ministerin Klöckner und die EU hier: https://chn.ge/2N2cpjk



.
"Der grosse kosmische Witz ist, dass du das bist, was du suchst"

Benutzeravatar
future_is_now
Beiträge: 2975
Registriert: Donnerstag 24. August 2017, 10:12

Warum die Regierung den Grenzwert für Glyphosat um das 100-fache erhöhen will

Beitrag: # 3160Beitrag future_is_now
Donnerstag 27. September 2018, 19:13

www.legitim.ch/

Warum die Regierung den Grenzwert für Glyphosat um das 100-fache erhöhen will

September 22, 2018 von Jan Walter


Bild

Ende 2017 sorgte der Bundesrat für einen gewaltigen Skandal, als er aus dem Nichts verlauten liess, dass der Grenzwert für Glyphosat um das 3600-fache erhöht werden soll. Die Fassungslosigkeit in breiten Teilen der Bevölkerung...


WEITERLESEN



PS: Glyphosat war ursprünglich ein Rohrreiniger - Es handelt sich um einen Anschlag auf die Menschheit, da Glyphosat die Aluminiumaufnahme im Körper fördert.... :(
https://www.camaeleon.org/de/2017/09/04 ... -der-welt/




.
"Der grosse kosmische Witz ist, dass du das bist, was du suchst"

Benutzeravatar
future_is_now
Beiträge: 2975
Registriert: Donnerstag 24. August 2017, 10:12

289 Mio. $ Schadenersatz wegen lebensgefährlichem Unkrautvernichtungsmittel für Monsanto

Beitrag: # 3205Beitrag future_is_now
Sonntag 30. September 2018, 09:37

http://www.anonymousnews.ru/ - 24. Sept. 2018:

289 Mio. $ Schadenersatz wegen lebensgefährlichem Unkrautvernichtungsmittel für Monsanto


Bild

Der Agrarchemiekonzern Monsanto ist von einem Gericht in Kalifornien zur Zahlung von 289 Millionen Dollar Schadenersatz verurteilt worden. Die Geschworenen kamen zu dem Urteil, dass das glyphosathaltige Unkrautvernichtungsmittel Roundup schuld daran sei, dass der ehemalige Hausmeister Dewayne Johnson an Lymphdrüsenkrebs erkrankt ist. Wenig überraschend will Monsanto, das inzwischen zu Bayer gehört, das Urteil anfechten. Hier die haarsträubenden Hintergründe.

Weiterlesen




.
"Der grosse kosmische Witz ist, dass du das bist, was du suchst"

Benutzeravatar
future_is_now
Beiträge: 2975
Registriert: Donnerstag 24. August 2017, 10:12

Bayer-Chef: „Dank Glyphosat werden die Menschen satt“

Beitrag: # 3279Beitrag future_is_now
Freitag 5. Oktober 2018, 08:09

:? :? :?

www.watergate.tv/ - 5. Okt. 2018:

Bayer-Chef: „Dank Glyphosat werden die Menschen satt“


Bild

Bayer-Chef Werner Baumann hat den US-Konzern Monsanto und dessen Pflanzengift Glyphosat in einem Interview mit der „Bild am Sonntag“ verteidigt. Man brauche solche „Mittel“, um die Menschheit ernähren zu können, sagte Baumann. „Dank Glyphosat werden Menschen satt“. Gegner von Glyphosat würden bewusst daran arbeiten, Fehlinformationen über das Pestizid zu verbreiten, sagte Baumann. Es sei zudem nicht wahr, dass Bio-Landbau die nachhaltigere Anbaumethode sei. Baumann lobte den US-Konzern Monsanto, der das Pflanzengift Glyphosat [...]

Hier weiterlesen...




.
"Der grosse kosmische Witz ist, dass du das bist, was du suchst"

Benutzeravatar
future_is_now
Beiträge: 2975
Registriert: Donnerstag 24. August 2017, 10:12

Petition «Insektensterben aufklären»

Beitrag: # 3861Beitrag future_is_now
Freitag 16. November 2018, 19:39

Bild
Petition «Insektensterben aufklären»
www.insektensterben.ch


- - - - - - - - - - TEXT ZUM WEITERLEITEN - - - - - - - - - -

Liebe/r Freund/in, liebe/r Bekannte/r

Hilf mit, das Insektensterben aufklären zu lassen!

In den letzten dreissig Jahren ist wahrscheinlich mehr als die Hälfte aller Insekten verschwunden. Das gefährdet nicht nur zahllose Tiere und Pflanzen - der Erhalt unserer eigenen Lebensgrundlagen steht auf dem Spiel. Deshalb verlangen wir von den Behörden ein rasches und konsequentes Handeln!

Die Trägerschaft «Insektensterben aufklären» fordert den Bundesrat und das Parlament auf:

● Die Ursachen und die Tragweite des Insektensterbens in den verschiedenen Regionen der Schweiz wissenschaftlich fundiert aufzuzeigen und dafür umgehend genügend finanzielle Mittel zur Verfügung zu stellen.
● Die Aktionspläne Biodiversität, Bienengesundheit und Pflanzenschutzmittel unverzüglich und konsequent umzusetzen.
● Weitergehende, wirkungsvolle Massnahmen gegen das Insektensterben an die Hand zu nehmen, beispielsweise durch die Förderung von vielfältigen Lebensräumen und die Reduktion der Lichtverschmutzung.
● Die Bevölkerung für den unermesslichen Wert der Insekten für das Ökosystem und das menschliche Wohlergehen zu sensibilisieren.

Damit die Politik handelt, müssen wir viele sein, welche die Petition unterschreiben. Bitte hilf mit!

Vielen herzlichen Dank für Deine Unterstützung

www.insektensterben.ch




.
"Der grosse kosmische Witz ist, dass du das bist, was du suchst"

Benutzeravatar
future_is_now
Beiträge: 2975
Registriert: Donnerstag 24. August 2017, 10:12

Krebs-Epidemie: 85% der Tampons enthalten krebsverursachendes Glyphosat

Beitrag: # 3917Beitrag future_is_now
Montag 19. November 2018, 19:27

http://www.anonymousnews.ru/ - 16. Nov. 2018:

Hochtoxisch, aber zugelassen: So vergiftet uns die EU mit gefährlichen Pestiziden


Sie kommen als sogenannte Pflanzenschutzmittel daher, doch sind in Wahrheit hochgradig giftig. In der EU werden Pestizide eingesetzt, die massiv gesundheitsschädlich sind. Für die Bürger ist das der Tod auf Raten, doch kümmern tut es kaum jemanden in der Politik. Im Gegenteil: Die Zulassung von hochgiftigen Substanzen als Pflanzenschutzmittel wird regelmäßig sogar verlängert.

Weiterlesen





https://www.legitim.ch/

Krebs-Epidemie: 85% der Tampons enthalten krebsverursachendes Glyphosat

17 Nov 2018 - by Jan Walter


Weltweit erhält jeder fünfte Mann und jede sechste Frau im Leben eine Krebsdiagnose und jeder achte Mann und jede elfte Frau sterben an Krebs. In Industrienationen erkrankt sogar rund jede zweite Person an Krebs. Die Zahl der krebsbedingten Todesfälle im Jahr 2018 schätzt die WHO auf 9,6 Millionen. Für die Pharmakonzerne ist die Krebsbekämpfung ein lukratives Geschäft. Allein 2014 verdiente die Branche erstmals über 100 Milliarden Dollar nur durch die Medizin gegen Krebs. Die Onkologie gehört zum wichtigsten Wachstumsmarkt überhaupt. Kein Wunder, wenn die Jahreskosten bis zu 70.000 Euro pro Patient betragen und das trotz miserabler Erfolgsquoten. Das dürfte einer der Hauptgründe für die exorbitanten Versicherungsprämien sein, doch genau diese werden im korrupten politischen Diskurs totgeschwiegen. Gleichzeitig erhöhte die Umweltministerin Doris Leuthard die Grenzwerte für Glyphosat, das inzwischen sogar von der WHO als gefährlich eingestuft wird. Glyphosat ist definitiv nicht der einzige Krebsverursacher, das unsägliche Pestizid ist jedoch ein Paradebeispiel dafür, was in der Politik nicht stimmt.

(...)


WEITERLESEN




SIEHE AUCH: >> Krebs ist heilbar!



.
"Der grosse kosmische Witz ist, dass du das bist, was du suchst"

Benutzeravatar
future_is_now
Beiträge: 2975
Registriert: Donnerstag 24. August 2017, 10:12

Geheimsache Sulfoxaflor: Neues Bienengift im Anflug

Beitrag: # 4273Beitrag future_is_now
Montag 10. Dezember 2018, 16:05

www.infosperber.ch/ - 06. Dez. 2018:


Bild

Neonicotinoide schaden Bienen: Zuerst waren sie «harmlos», dann wurden sie verboten

Geheimsache Sulfoxaflor: Neues Bienengift im Anflug



Kurt Marti / 06. Dez 2018 - Kaum sind die alten Bienengifte verboten, stehen schon die Ersatzprodukte in den Startlöchern. Die Geheimniskrämerei geht weiter.

WEITERLESEN





.
"Der grosse kosmische Witz ist, dass du das bist, was du suchst"

Antworten