Die heilsamen Wirkungen der Kartoffel

Über alles, was hilft Gesundheit zu erhalten und oder wieder herzustellen, kann hier geschrieben werden.
Antworten
Benutzeravatar
future_is_now
Beiträge: 5547
Registriert: Donnerstag 24. August 2017, 10:12

Die heilsamen Wirkungen der Kartoffel

Beitrag: # 5016Beitrag future_is_now
Dienstag 5. Februar 2019, 06:21

Naturmedizin Aktuell - 05. Feb. 2019:

Die heilsamen Wirkungen der Kartoffel

von Beate Rossbach



Kartoffeln zählen zu den beliebtesten Grundnahrungsmitteln: Jeder Deutsche verzehrt pro Jahr 70 kg im Durchschnitt davon. Zu Unrecht werden sie als Dickmacher und Sättigungsmittel armer Leute verschrien, denn in ihnen stecken viele gesundheitlich wertvolle Inhaltsstoffe und nur sehr wenige Kalorien. Lesen Sie im Folgenden, wie Sie aus Kartoffeln erprobte Hausmittel gegen die kleinen Beschwerden des Alltags herstellen können.

Ihre Beate Rossbach
Heilpraktikerin und Klassische Homöopathin


Wirksame Hausmittel aus Kartoffeln

Die Kartoffel gehört wie Tomaten und Paprika zu den Nachtschattengewächsen. Ursprünglich in den Anden beheimatet, wurde sie im 17. Jahrhundert von den Spaniern nach Europa und damit auch nach Deutschland gebracht. Ihre Artenvielfalt ist enorm: Der Sortenkatalog der Europäischen Gemeinschaft verzeichnet heute 450 Kartoffelsorten, die zum Verkauf zugelassen sind. Sie unterscheiden sich sowohl in ihrer Farbe, die von fast weiß bis hin zu dunklem violett reichen kann, als auch in ihrer Form. Darüber hinaus gibt es Sorten, die fest kochend oder eher mehlig sind.

Die Hauptinhaltsstoffe von Kartoffeln sind:

• Kohlenhydrate (Stärke)
• Eiweiß (Aminosäuren)
• Mineralstoffe (u. a. Magnesium, Kalium, Kalzium)
• Ballaststoffe
• Vitamine (C und B-Komplex)

Zu 77 % bestehen die gesunden Knollen jedoch aus Wasser, der Fettanteil ist mit 1 % sehr gering. 100 g Kartoffeln enthalten lediglich 70 Kilokalorien. Daher werden sie auch erst dann zu Dickmachern, wenn sie in Fett gebraten, frittiert oder mit schweren Soßen verzehrt werden.

Kartoffeln wirken entzündungshemmend und reizlindernd

Seit dem 19. Jahrhundert wird die Kartoffel bei uns nicht nur als Nahrungs-, sondern auch als Heilmittel geschätzt. Mit 400 mg pro 100 g ist sie sehr kaliumreich. Daher wirkt sie sanft entwässernd und entschlackend. Darüber hinaus ist sie in der Lage, Giftstoffe zu binden. Kartoffelpüree gehört daher zu den altbewährten Rezepten bei Magen- und Darmverstimmungen.

Aus Kartoffeln können Sie ganz einfach wirkungsvolle Anwendungen gegen die unterschiedlichsten gesundheitlichen Probleme des Alltags herstellen.

Kartoffeln als schnelle Helfer bei Alltagsbeschwerden

Kartoffel-Wickel bei Halsschmerzen:
Kochen Sie vier mittelgroße, ungeschälte Kartoffeln sehr weich und gießen Sie das Wasser ab. Zerdrücken Sie die Pellkartoffeln mit einer Gabel und schlagen Sie die Masse in ein Küchenhandtuch ein. Wickeln Sie das mit den sehr warmen Kartoffeln gefüllte Handtuch um den Hals und fixieren Sie es mit einem Schal. Lassen Sie den Wickel eine Stunde lang einwirken.

Kartoffelsaft gegen Sodbrennen: Aus rohen Kartoffeln frisch gepresster Saft lindert rasch durch Magensäure verursachte brennende Schmerzen, wie eine aktuelle Studie (siehe #N & G# Nr. 12/10) belegen konnte. Trinken Sie davon morgens nach dem Aufstehen und abends vor dem Zubettgehen jeweils ein Glas.

Kartoffelwasser gegen Husten: Ein Glas heißes Kartoffelwasser mit einem Teelöffel Honig stoppt zuverlässig den Hustenreiz und löst Verschleimungen.

Kartoffelmehl bei juckenden Hautausschlägen: Juckende oder nässende Ekzeme heilen schneller ab, wenn Sie sie mit Kartoffelmehl behandeln. Sie erhalten es in jedem Supermarkt und können es wie einen Puder verwenden. Stäuben Sie das Mehl mit einem Wattepad einfach auf die betroffenen Stellen auf.

Kartoffelauflage nach Insektenstichen: Legen Sie nach einem Mücken- oder Wespenstich eine frisch abgeschnittene Scheibe einer rohen Kartoffel auf die Einstichstelle. Dadurch verhindern Sie, dass eine starke Schwellung entsteht.

© 2019 FID Verlag GmbH - alle Rechte vorbehalten




SIEHE AUCH:

Bild
>> China möchte sein Milliardenvolk mit Kartoffeln sättigen




.
"Der grosse kosmische Witz ist, dass du das bist, was du suchst"

Benutzeravatar
future_is_now
Beiträge: 5547
Registriert: Donnerstag 24. August 2017, 10:12

Süßkartoffeln: 1000x mehr Vitamin A als Kartoffeln und gleichzeitig natürliches Schmerzmittel

Beitrag: # 5346Beitrag future_is_now
Sonntag 3. März 2019, 04:49

Süßkartoffeln: 1000x mehr Vitamin A als Kartoffeln und gleichzeitig natürliches Schmerzmittel


Bild

Trotz ihres Namens gehört die Süßkartoffel nicht zur Familie der Nachtschattengewächse, wie unsere normalen Kartoffeln, sie sind überhaupt nicht verwandt. Und: Kartoffeln sind Knollen, Süßkartoffeln sind Wurzeln.

In einigen Ländern werden die dunkler gefärbten Süßkartoffeln fälschlicherweise als Yams bezeichnet. (Yams sind oft weißlich bis violett, je nach Sorte. Sie haben einen ausgeprägten erdigen Geschmack, eine ziemlich robuste Textur und sind kaum süß.) Es gibt viele Sorten von Süßkartoffeln, deren Fleisch von Weiß, Gelb, Orange bishin zu Lila gefärbt sein kann. Sogar die Formen und Größen reichen von kurz und blockig bis lang und dünn.

(...)

Weiterlesen



.
"Der grosse kosmische Witz ist, dass du das bist, was du suchst"

Antworten