Das Märchen vom reichen Land (Daniel Stelter)

Was ist dein Lieblingsfilm? Welche Musik hilft dir zu entspannen? Hast du eine Buchempfehlung? Dann immer her damit!
Antworten
Benutzeravatar
future_is_now
Beiträge: 2601
Registriert: Donnerstag 24. August 2017, 10:12

Das Märchen vom reichen Land (Daniel Stelter)

Beitrag: # 3585Beitrag future_is_now
Montag 29. Oktober 2018, 16:05

Bild
Daniel Stelter
Das Märchen vom reichen Land








• Beschreibung

Was steckt wirklich hinter der Wohlstandsillusion, die von Politik und Medien verbreitet wird?


Wir leben in Deutschland in der scheinbar besten aller Welten, doch schon bald werden wir feststellen, dass wir nicht das reiche Land sind, das uns Medien und Politik glauben machen wollen. Denn der Boom der hiesigen Wirtschaft ist nicht unser Verdienst, sondern in erster Linie eine Folge der tiefen Zinsen, des schwachen Euro und des Verschuldungsexzesses im Rest der Welt. Um unseren Wohlstand zu sichern, müssten die regierenden
Politiker den aktuellen Aufschwung nutzen, um in Infrastruktur, Bildung und Digitalisierung und somit in die Zukunft des Landes zu investieren. Doch stattdessen werfen sie das Geld für höhere Renten und Sozialausgaben zum Fenster raus.

Gravierende Fehler, die in der heutigen Wirtschaftspolitik gemacht werden - analysiert vom Experten

In seinem neuen Buch zeigt Daniel Stelter, einer der klarsten und profiliertesten Denker in Sachen Ökonomie: Wenn wir weitermachen wie bisher, wird nicht nur unsere Wirtschaftskraft in den kommenden Jahren rapide sinken, sondern nachfolgende Generationen werden die finanziellen Lasten, die uns heutige Politiker aufbürden, nicht stemmen können. Es droht der volkswirtschaftliche Kollaps.

»Daniel Stelter reißt dem Leser den Schleier von den Augen und seziert in gewohnter Präzision die Lage: Die Deutschen leben in einer Wohlstands¬illusion, die von billigem Geld und der geistigen Monokultur unserer ¬Eliten genährt wird. Der Echoraum der Mainstream-Medien stützt verzweifelt die ökonomische Blase. Die Rechnung dafür wird bitter werden.« Dr. Markus Krall

»So klar und verständlich, schonungslos und doch ökonomisch nüchtern hat es noch niemand geschrieben. Daniel Stelter ist für mich aktuell der Krisenökonom Nummer eins.« Prof. Dr. Max Otte

»Mit dem Märchen vom reichen Land stellt endlich einmal ein profilierter Ökonom die deutsche Selbstzufriedenheit infrage, die sich immer mehr in Lethargie auszuwachsen droht.« Steffen Klusmann, Chefredakteur manager magazin

»Faktenreich analysiert Daniel Stelter die folgenschweren Fehler der Wirtschaftspolitik unter Angela Merkel. ... Bleibt nur zu hoffen, dass das Buch seinen Weg auf den Schreibtisch der Kanzlerin und diese die Zeit findet, es zu lesen. Denn die Zeit drängt.« Malte Fischer, Chefvolkswirt WirtschaftsWoche






.
"Der grosse kosmische Witz ist, dass du das bist, was du suchst"

Antworten