Die Entfesselung der natürlichen Menschlichkeit

Unsere kreativen Visionen von 5D helfen diese Zeitlinie zu manifestieren und sie immer mehr und mehr zu verankern!
Antworten
Benutzeravatar
future_is_now
Beiträge: 2645
Registriert: Donnerstag 24. August 2017, 10:12

Die Entfesselung der natürlichen Menschlichkeit

Beitrag: # 2286Beitrag future_is_now
Donnerstag 14. Juni 2018, 17:16

trans-information - 14. Juni 2018:

Die Ätherische Wesenheiten-Superautobahn


gefunden auf unleashingnaturalhumanity, geschrieben von Eric Raines, übersetzt vonAntares

Die Entfesselung der natürlichen Menschlichkeit

Bild


Lasst uns kurz über das parasitäre Konstrukt sprechen. Der Grund dafür, dass unsere Welt so ist, wie sie ist….
Die meisten Menschen haben nicht nur keine Ahnung bezüglich dessen, dass es so etwas überhaupt gibt, und diejenigen, die sie erkannt haben, wissen oft nicht einmal, worum es bei den Grundlagen geht.



Überlegen wir beispielsweise, wie detektieren die ätherischen Wesen den Menschen eigentlich? Wie greifen sie in unseren physischen Körper ein und manipulieren ihn dann, um den Fluss zu blockieren, die negative emotionale Resonanz zu verstärken, Meridiane und Organe zu schädigen und Krankheiten zu verursachen?
Wir betrachten unsere Welt als ein solides, dreidimensionales Konstrukt, doch das könnte nicht weiter von der Wahrheit entfernt sein, wenn du irgendeine Art von energetischem Bewusstsein hast, egal, ob positiv oder negativ orientiert.
Wenn du in einer Reihe in einem Geschäft stehst, 5 Meter von jemandem entfernt, den du noch nie getroffen hast, zu dem du keine Verbindung hast, und du auch gerade nicht aktiv eine Verbindung zu ihm herstellst, würde etwas / jemand, das dir anhaftet, keine Ahnung haben, dass wie auch immer diese Person überhaupt existiert. Es [die Wesenheit] würde sie zunächst niemals „sehen“.

Wenn du in der gleichen Weise an deinen besten Freund denkst oder an jemanden, zu dem du eine Verbindung hast, entweder negativ oder positiv, würde die Wesenheit dann in der Lage sein, diese Person zu „sehen“, unabhängig davon, ob sie sich physisch direkt neben dir oder auf der anderen Seite des Planeten befindet.

Diese Wesenheiten sind ein unglaublich dichtes, festes energetisches Objekt innerhalb einer vollständig formbaren, flüssigen Realität. Sie verstehen nicht nur die Konzepte des dreidimensionalen Raums nicht, sondern brauchen auch direkte, feste Stränge korrumpierter, stagnierender und blockierter Energie, um überhaupt in diesem existieren zu können.

Nun, nachdem wir das festgestellt haben … der Grund, weswegen sie hier überhaupt sind, weil sie unsere negativ orientierte emotionale Resonanz brauchen. Energetisch gesprochen benötigen sie, dass deine vitale Lebenskraft schwach und blockiert ist, nicht in der Lage, Schmerzen, Stagnation oder verfaultes Chi durch den Körper wegzuspülen. Das ist die „Härte des Stoffes“, in den sie sich hinein „wurzeln“ müssen. Ohne diese Blockade wäre es, als würden sie sich eine Handvoll Wasser schnappen. Sie haben keine Möglichkeit, unsere Realität zu beeinflussen, es sei denn, sie finden diese „Härte“ vor, um ihre Bemühungen zu etablieren, das Licht auszulöschen, die dunkle emotionale Resonanz zu erhöhen und das pulmonale / lymphatische System zu blockieren.

Jedes Mal, wenn wir uns nicht aktiv an der Umleitung der negativen Emotionen und Gedankenschleifen in unserem Körper beteiligen, die durch äussere Einflüsse erschaffen werden, verlangsamen wir unseren Fluss.

Freude, Glück, Aufregung, Liebe, Freundschaft, Hoffnung … jedes Mal, wenn du diese Emotionen spürst, erleuchtet sich die innere Welt. Sie wird offen, sie fühlt sich sauber und gut an. Es liegt ein natürliches Lächeln auf dem Gesicht. 
Angst, Wut, Eifersucht, Scham, Schuld, Wut … jedes Mal, wenn du diese Gefühle spürst, schaltet sich die innere Welt ab. Sie wird angespannt, eingeengt … schmerzhaft, und dies ergibt ein natürliches Stirnrunzeln im Gesicht.

Diese innere Blockade, die leicht erspürt werden kann, ist die emotionale Resonanz, von der sie sich nähren.

Jetzt lasst uns darüber reden, wie sie [die Wesenheiten] sich von Mensch zu Mensch bewegen.

Hast du jemals ein Ereignis erlebt, einen Kampf, einen Zeitpunkt, zu dem du zurückblickst und dich erinnerst, und du extrem wütend, ängstlich oder schuldig wirst?
Das sind emotionale Gifte, die wir aktiv in immer grösser werdende Blockaden einbauen, doch wir bauen sie durch schwarze Magie, entweder gegen andere oder gegen uns selbst.

Wenn du an jemanden denkst, mit dem dich „böses Blut“ verbindet, bedeutet allein die Tatsache des Denkens an diese Person, dass du eine energetische Verbindung herstellst. Wenn du Hass fühlst, bedeutet das, dass du deine Energieströme benutzt, um extrem schwere, dunkle emotionale Resonanzen auf sie zu schieben. Je mehr dies geschieht, desto härter und zementierter werden die ätherischen Verbindungslinien. Die negativ orientierten Parasiten schüren diese Brände zwischen Menschen auf der ganzen Welt und nutzen dann aktiv diese energetischen Verbindungen, um Menschen zu infizieren und zu ‚reisen‘.

Das ist ihre Autobahn.

Doch hier ist der Trick. An jemanden mit Liebe, Mitgefühl, Empathie, Freude oder Aufregung zu denken, funktioniert genau so. Das ist Lichtmagie. Je mehr wir dem innerlich Aufmerksamkeit schenken, zu erkennen, wenn wir uns inmitten eines „Hassfestes“ oder einer „Mitleidsparty“ befinden, etc. … um uns aktiv von diesen Gedanken & Gefühlen zu lösen und uns in gesunde Gedanken & Gefühle hin umzuleiten, desto aktiver lösen wir dieses Netz der dunklen Verbindungen auf, die unsere Realität beherrschen.

Die Revolution wird nicht im Fernsehen übertragen. Wir müssen die Bankiers nicht hängen oder den Kongress stürmen.

Das Schlachtfeld war schon immer das Herz und der Verstand der Menschheit. Es ist unserer Job, unsere Mission, ihn in einen Garten zu verwandeln … dies ist kein Ort der Kriege. Es sieht nur so aus, weil so viele von uns innen im Krieg sind.

Das Universum ist ein Spiegelbild dessen, was genau nach aussen ausgestrahlt wird. Wenn du Wut, Schmerz, Scham, Angst oder Schuld aus jahrelangen Erfahrungen mit dir herumträgst, was sendest du dann zu 95% der Zeit unbewusst ins Universum hinein?

Loosh ist eine Wahl. Erkenne deine Macht. Du bist ein Kind des Schöpfers. Sei es wert.

Von meinem Herzen zu deinem

Eric


https://wp.me/p47sgv-4nw



.
"Der grosse kosmische Witz ist, dass du das bist, was du suchst"

Benutzeravatar
future_is_now
Beiträge: 2645
Registriert: Donnerstag 24. August 2017, 10:12

Der Wind hat angefangen sich zu drehen

Beitrag: # 2288Beitrag future_is_now
Donnerstag 14. Juni 2018, 18:28

www.gemeinschaften.ch/ - 14. Juni 2018:

Lichtblicke Juni 2018: Sie spricht mir aus dem Herzen:

Der Wind hat angefangen sich zu drehen/
>> Das austrocknen des Sumpfs kommt nach Europa



Bild

Der Wind hat angefangen sich zu drehen/Das austrocknen des Sumpfs kommt nach Europa

Die Zwischenzeit ist angebrochen. Der Wind hat angefangen, sich zu drehen, zaghaft noch, aber die Zeichen mehren sich, dass der Zeitgeist seine Richtung verliert und eine neue möglich ist. Es fühlt sich ein wenig nach Ausnahmezustand an, es schmeckt nach Ungewissheit, aber plötzlich auch nach Zuversicht. Ein Gastbeitrag von Sus Scrofina.
Ich begann, Hoffnung zu schöpfen bei den Worten des neuen US-Botschafters Mr. Grenell, der die Konservativen Kräfte in Europa lobte und damit vermutlich auch uns meinte. Dazu passten die Blicke seines Präsidenten auf die deutsche Kanzlerin. Ich dankte den Italienern für Ihre neue Regierung. Ich war regelrecht euphorisch am Samstag beim Frauenmarsch auf Berlins Straßen mit einer schützenden Polizei – ganz anders als beim letzten Mal – und einer kläglich reduzierten Anzahl von Antifaschreihälschen. Ich dachte erstmals: „Und plötzlich ist der Spuk vorbei.“ Auch wenn jede neue Verbrechensmeldung unerträglich ist, so habe ich das Gefühl, endlich informiert statt großräumig belogen zu werden. Es liest sich fast so, als ob die BILD-Zeitung Merkel gerade fallen lässt wie eine heiße Kartoffel. Es fühlt sich ein bisschen wie 1989 an. Ich weiß, ich werde noch oft denken müssen: „Und immer noch ist der Spuk nicht vorbei.“ Aber ich bin mir sicher: der Anfang vom Ende hat begonnen.
„Glaubst du, dass wir es ohne Bürgerkrieg schaffen werden?“
Menschen bleiben auf der Straße stehen und fangen an, sich gegenseitig zu fragen: „Wie lange gibst du der Merkel noch? Worum wollen wir wetten?“ Oder: „Glaubst du, dass wir es ohne Bürgerkrieg schaffen werden?“ Zwar liegt das Land an der Oberfläche noch in weiten Teilen ruhig, doch ist das nicht schon eher die Ruhe vor dem Sturm? Wie viel Blut wird noch fließen, nachdem es mit unseren Mädchen angefangen hat? Die Schwächsten werden am meisten verachtet, angegriffen, geschändet und vor unseren Augen abgeschlachtet. Wird es uns alle, die wir heute noch hier sitzen und reden und schreiben, erfassen? Jedoch werden täglich die weniger, die sich an ihrer Ideologie festkrallen, auch wenn ihre Rhetorik dabei immer schriller und verbissener und ihre Forderungen immer absurder werden. Eindrucksvoll zu sehen auf dem letzten Parteitag der LINKEN mit dem Verlangen nach offenen Grenzen für alle, in einer Zeit, wo das Scheitern dieser Politik immer offensichtlicher wird. Ich kann sie schon lange nicht mehr ernst nehmen, aber jetzt spüre ich: ihre Zeit ist abgelaufen. Auch wenn ich nicht sagen kann, wann genau dieser Tag sein wird und ich mir durchaus bewusst bin, dass in Kürze eine Repressionswelle einsetzen kann, denn verwundete Köter sind die gefährlichsten, so schafft es doch keiner mehr, mir die Hoffnung zu nehmen.

Frauenmarsch zum Kanzleramt.
Berlin, 9.6.2018. Keine Blockade. Wenige Gegendemonstranten


Freundliche, entspannte Stimmung bei uns, die uns in Trauer und Schmerz aber auch in Hoffnung und Zuversicht vereint. Traditionsbewusste Frauen mit Deutschlandfahnen neben selbstbewussten Punkerinnen, herzliche Mütter von nebenan mit Transparenten, Kreuzen und Kerzen neben eleganten Damen, manche in schwarz-rot-gold gekleidet. Was für eine Vielfalt, diese bunte Berliner Mischung und dazu noch so schön anzusehen. Und dann noch unsere Männer, die zu uns freien Frauen halten. Denen wir nicht genug danken können. Für mich gelebte Deutsche Einheit. Ein Volk, das zusammensteht. Endlich. Im Widerstand liegt die Einheit. Ich fühle die Verbundenheit. Und die Angst weicht dem Lachen über die, die uns Nazis nennen. Ich winke ihnen freundlich zu und denke: „Ihr Armen. Warum hasst Ihr nur so?“ Beim ersten Frauenmarsch haben sich viele Frauen erdrückt gefühlt von ihnen, wobei unsere Angst und Ohnmacht ihr unverhohlenes Ziel waren. Meine Worte von damals, was noch kein halbes Jahr her ist, lesen sich so:

Die Wahrheit ist ein begehrtes und trotzdem scheues Wesen

Dass die Wahrheit zwar ein begehrtes, aber trotzdem ein scheues Wesen ist, um das zwar gerne gebuhlt, das aber ebenso gerne und oft verraten und bis zur Unkenntlichkeit entstellt wird, durfte ich am 17. Februar 2018 am eigenen Leib erfahren. Meiner Beobachtung nach hätte es kein Problem sein dürfe, den Frauenmarsch zügig über den Checkpoint Charlie hinwegzuleiten, wenn es den politischen Willen dazu gegeben hätte, das Recht auf freie Meinungsäußerung den friedlich gegen Gewalt demonstrierenden Frauen zu gewähren. Stattdessen sollte jegliche Kritik an der eigenen ideologischen Agenda in einem Käfig versteckt, verspottet, verlacht und gedemütigt in Berlin-Kreuzberg zu Grabe getragen werden. Ich habe erlebt, dass die Wahrheit sich nicht dort aufhält, wo man meint, in ihrem Namen zu kreischen und zu brüllen. Im Gegenteil: Ich fand sie zusammengekauert genau auf der anderen Seite. Oder korrekter formuliert: Ich fand sie innerhalb des Käfigs, der um sie herum errichtet worden war und an dessen Absperrgittern sie von außen von genau denjenigen, die in ihrem Namen kreischten und brüllten, bespuckt, beleidigt, geschubst, getreten und versucht worden ist, sie mit Steinen zu bewerfen. Von denjenigen, die sich hinterher im Parlament und auf der Straße dafür feierten, dass sie gewonnen hätten, indem sie wehrlosen Frauen, die gegen Gewalt an Frauen und Kindern demonstrierten, ihr Recht auf freie Meinungsäußerung mit allen ihnen zur Verfügung stehenden Mitteln unterbunden hatten. Indem sie diese Frauen als Rassistinnen, Sexistinnen und Nazissen verleumdeten. Die Namen der Ideologien, im Namen derer Andersdenkende mundtot gemacht werden, sind austauschbar, wobei in der heutigen Zeit ihr kennzeichnendes Merkmal meist das vorgesetzte „Anti-“ ist. Das Verhalten ist das Gleiche und ich nenne es Faschismus, auch wenn sie sich selbst als Antifaschisten bezeichnen.

Niemand kann irgendeinen Bezirk für sich reklamieren

Den zweiten Frauenmarsch vom 9. Juni 2018 kann man in knappen Worten nun so zusammenfassen: bei großer Hitze waren es im Vergleich zum Februar etwas weniger Teilnehmer, was sicher mit der Angst vieler Frauen vor neuerlichen Attacken durch das antifaschistische Schlägerpersonal oder vor dem Entdecktwerden und damit der realen Befürchtung vor späterer Rache, vor Jobverlust und vor sozialer Ächtung zu tun hatte. Aber es waren DEUTLICH weniger Gegendemonstranten, die von Absperrung zu Absperrung japsten und sich die Seele aus dem Leib brüllten. Das Verhältnis war diesmal umgekehrt: wir waren mehr und sie haben uns nicht aufgehalten. Etwas, was ich nicht für möglich gehalten hätte, aber was eine enorm wichtige Botschaft in Berlin-Kreuzberg ist: niemand kann irgendeinen Bezirk für sich reklamieren. So wie uns niemand unsere Betroffenheit und unser Trauern verbieten kann. Auch wenn sie uns Instrumentalisierung vorwerfen und uns damit in Wirklichkeit nur zum Schweigen bringen wollen, indem sie bestimmen, für welche Toten wann und wie getrauert werden darf, damit ihre Fassade, also ihre Ideologie nicht einstürzt. Wir erkennen jedoch genau ihre Kälte, die dahinter steckt. Die gleiche Empathielosigkeit, die es in der NS-Zeit möglich machte, schwerste kollektive Verbrechen zu begehen. Wir werden nicht mehr aufhören, unsere Betroffenheit, unser Mitgefühl, unsere Trauer und unsere Wut mit lauter Stimme dagegen zu setzen. Und wir fühlen uns bestärkt von unseren tollen Rednerinnen, vor allem denen mit nichtdeutschen Wurzeln wie der israelischen Schriftstellerin Orit Arfa (Foto: siehe oben links), der syrisch-orthodoxen Schwester Hatune Dogan und nicht zuletzt der unermüdlichen Kämpferin Leyla Bilge. Ich freue mich auf ihren nächsten Aufruf zum Frauenmarsch.

Zuerst erschienen bei Philosophia-Perennis.

http://www.gemeinschaften.ch/index.php/ ... -juni-2018




.
"Der grosse kosmische Witz ist, dass du das bist, was du suchst"

Benutzeravatar
future_is_now
Beiträge: 2645
Registriert: Donnerstag 24. August 2017, 10:12

Das Geheimnis der Kundalini

Beitrag: # 2381Beitrag future_is_now
Dienstag 26. Juni 2018, 16:31

trans-information - 25. Juni 2018:

Das Geheimnis der Kundalini



gefunden auf unleashingnaturalhumanity, geschrieben von Eric Raines, übersetzt von Antares

Bild

Kundalini. Das Wort selbst scheint einen Sinn für das Unbekannte zu erwecken, einen Sinn für Magie unter der Oberfläche dessen, von der jeder Mensch weiss, dass sie real ist, doch noch nicht berührt wurde. Es scheint die Magie des Exotischen zu enthalten, den Hauch des Schicksals, der einen gewöhnlichen Menschen in eine Legende von epischen Ausmassen verwandeln kann.

Wilde Geschichten von psychedelischen Visionen, übersinnlichen Fähigkeiten und hemmenden körperlichen Symptomen sind im Internet auf fast jeder spirituellen Website zu finden, leicht auffindbar und oft in den sozialen Medien verbreitet.

Das Geheimnis des Konzepts hat eine bezaubernde Qualität, wie das plötzliche Erkennen, dass man die Fähigkeit hat, nach einem Brief aus Hogwarts zu fragen.

Doch was ist die eigentliche Mechanik hinter diesem energetischen Konzept? Was passiert innerhalb des Körpers, um solch wilde Empfindungen und Fähigkeiten zu erzeugen?

Zuerst müssen wir Kundalini so definieren, wie sie in der westlichen energetischen Philosophie im Allgemeinen akzeptiert wird, wobei wir allerdings verstehen müssen, dass viele Konzepte nicht nur falsch übersetzt, sondern von Lehrer zu Lehrer während der gesamten alten bis modernen Zeit verzerrt wurden, ähnlich wie religiöse Texte, denen viele Religionen heutzutage nachfolgen.

Kundalini ist ein Sanskrit-Wort, das das aufgewickelte Prana oder Chi an der Basis der Wirbelsäule definiert, mit dem alle Menschen geboren werden. Durch spontane Aktivierung, bestimmte Arten von Yoga / Qigong, Atemarbeit, Lebensereignisse oder andere Arten von energetischem Training kann diese Energie die Wirbelsäule hinaufsteigen, um sich mit dem Dritten Auge oder der Zirbeldrüse zu verbinden. Dieser Energiefluss wird zumeist als eine Schlange empfunden oder dargestellt, die die Wirbelsäule durch jede grosse endokrine Drüse (Chakra) durchquert.

Mehrere Erfahrungen über Gefühle wie, dass ein Blitzschlag die Wirbelsäule hochschiessen würde, orgasmisch sich ausdehnende Glückseligkeiten, reissende Empfindungen, blendende Kopfschmerzen fühlbar sind, sowie auch psychische Fähigkeiten plötzlich nutzbar werden, wurden festgestellt. Die Symptome sind an beiden Enden des Spektrums intensiv, sowohl beängstigend und schmerzhaft als auch euphorisch und überwältigend.

Viele Menschen auf der ganzen Welt, jedoch insbesondere in der westlichen Gesellschaft, arbeiten aktiv an einem Kundalini-Erwachen, drängen sich hin zu etwas, von dem sie wissen, dass es *mehr* ist, dabei jedoch nicht ganz verstehen, worauf sie da hin drängen.

Traditionelles Kundalini-Erwachen beinhaltet stundenlanges Yoga, Meditation, Bewegungsmeditation, reine Ernährung, die Hinwendung zu moralischer / emotionaler Intelligenz und Formen des Qigong, um die Dreiheit von Geist / Körper / Seele neu auszurichten. Das Ziel dieser Übungen besteht auf der körperlichen Ebene in der vollständigen Aktivierung aller neuronalen Gewebe im Körper, nicht nur derjenigen im Gehirn. Hier ist das Geheimnis, welchem gegenüber die meisten in unserer westlichen Gesellschaft völlig unwissend sind, jedoch sofort nutzen können, sobald sie es verstehen, denn es ist bereits ein Teil von jedem von uns. Die Verbindung Gehirn / Herz / Darm.

Die Hirn / Herz / Darm-Tesla-Spule

Wenn der Körper im Mutterleib geformt wird, geschieht etwas wirklich Monumentales für unser nachvollziehbares Verständnis. Das neuronale Gewebe, welches zum Gehirn wird, teilt sich in drei einzelne Teile. Ein Teil wird zur grauen Substanz und den Drüsen des Gehirns, mit denen wir so vertraut sind, doch die anderen beiden Teile werden zu Herz und Darm.

Bild

Genau deshalb sieht eine Herzmuskelzelle ganz anders aus als jede andere Muskelzelle im Körper, sie ist zur Hälfte neurales Gewebe! Deshalb hören wir von Begriffen wie dem „Bauchgehirn“ oder dem „Bauchgefühl“. Deine Eingeweide sind nicht nur ein Teil des Verdauungssystems, sie sind buchstäblich Röhren aus neuronalem Gewebe, die sich im Unterleib winden. (Dies ist einer der Hauptgründe, warum wir Dinge wie waffenfähiges / bewaffnetes Essen haben. Du bist, was du isst, d.h. wenn du verzehrbare Lebensmittel konsumierst, wie Produkte, die das Darmbewusstsein dämpfen sollen, schalten deine neuronalen Verbindungen aufgrund des induzierten Hormon- / chemischen Ungleichgewichts sofort das volle Bewusstsein / die Verbindung ab.

Wenn wir das obere Bild betrachten, sehen wir glatte Muskelfasern, die den Grossteil der Muskelzellen im menschlichen Körper ausmachen. Das mittlere Bild sind die Muskelzellen des Herzens, das untere Bild ist eine Momentaufnahme von Säugetier-Neuralgewebe. Vergleichen wir die Extreme oben und unten, können wir leicht erkennen, wie das Herz ein Gleichgewicht beider Gewebearten darstellt.

Die Verbindungen gehen jedoch viel tiefer, als die meisten glauben. Ungefähr 95% des Serotonins, das das Gehirn nutzt, wird im Inneren des Darms gebildet. Serotonin ist ein äusserst wichtiger Neurotransmitter im Körper, der direkt in die Stimmungsregulierung, das Sozialverhalten, die Verdauung, den Appetit, die Libido / Sexualfunktion, das Gedächtnis und den Schlaf eingebunden ist.

Innerhalb der intestinalen Gedankenmuster befindet das instinktive Wissen, das von Generation zu Generation bis heute weitergegeben wird. Dies sind die Verbindungen, die ein Zebra nutzt, um weniger als zwei Stunden nach seiner Geburt zu galoppieren, und es sind diese Verbindungen, die wir anwenden können, um auf das volle Spektrum des Bewusstseins zuzugreifen, mit dem wir bereits tief verbunden sind: Unsere Realität. Aber das kommt später.

Jetzt lasst uns einen Blick auf dieses grundlegende Verständnis der Physiologie werfen und was es für uns bedeutet. Wenn das, was wir denken und mit dem wir kommunizieren, unser Gehirn ist, was sind dann die Denkprozesse des Darms? Was sind die Gedankengänge des Herzens? Was bedeutet das für uns, und was hat das mit der Kundalini zu tun?
Alles. Wir sind ein Geist, ein Körper und eine Seele. Wie oben, so unten. Alles, was wir physisch tun, hat sowohl eine spirituelle als auch eine mentale Komponente, von der Art und Weise, wie wir uns durch unsere Realität bewegen, bis hin zum Konstrukt unserer Körper.

Aus einem rein physischen Standpunkt gesehen sollte die einfache Tatsache, dass wir überall in unserem Körper Hirngewebe haben, hier ein paar Alarmglocken läuten lassen. Durch das Wissen über medizinisch dokumentierte Phänomene wie den Placebo-Effekt und die Spontanremission haben wir die Fähigkeit, die innere Homöostase in Richtung Gesundheit oder gegen sie zu beeinflussen. An welchen Aspekten dieser Phänomene nehmen all die neuronalen Geweben in unserem Körper tatsächlich teil? Können wir das bewusst tun?

Durch spezielle Fokussierungstechniken, Yoga, Atemarbeit und den Chi-Fluss kann jeder die neuronalen Verbindungen aktivieren, die uns den Zugang zu viel tieferen Empfindungs- und Bewusstseinsebenen ermöglichen. Und genau diese Aktivierung ist das, was viele als Kundalini bezeichnen, doch ist sie nur ein winziger Aspekt dieser Lebenskraft, nur der physische. Wir werden später mehr darüber erfahren. Jetzt lasst uns darüber sprechen, warum ich die neuronalen Verbindungen im Körper als Teslaspule bezeichne.

Wenn wir auf die Mechanik einer Teslaspule schauen, sehen wir eine offene Kugel ganz oben, an der eine direkte Wechselwirkung mit der Elektrizität stattfindet. An der Basis befindet sich die Spule, unsichtbar. Zwischen der Spule und dem offenen Quellball ganz oben befindet sich der Transformator, der Katalysator zwischen der Erzeugung und der Anwendung der Energie

Bild

Der menschliche Körper funktioniert in genau derselben Weise. Sobald du die neuronale Energie (messbare Elektrizität) mit der vollen Kapazität des menschlichen Nervensystems verbindest, aktivierst du plötzlich die menschliche Teslaspule.

Gehirn (Stromquelle), Herz (Hochspannungstransformator), Darm (Primärspule). Dies ist das 5D-Verständnis, welches die meisten anstreben, doch weder die physikalische Mechanik noch die Möglichkeiten der direkten Kommunikation mit dem Körper verstehen, um diese integralen Systeme rückzuverbinden.

Um zu der Frage zurück zu kommen, wie diese neuronalen Gewebe im Körper kommunizieren, wenn es keine gesprochenen Worte sind, erleben wir plötzlich eine Erweiterung des Bewusstseins, die diese Fragen zu umfassen beginnt. Denke eine Sekunde darüber nach. Das Gehirn handhabt die Sinne von Sehen, Riechen, Schmecken, Tasten und Hören. Wenn das der Ort der Operation für das Gehirn ist, was spürt dann der Rest des Nervensystems?

Jeder hat vom „Bauchgehirn“ oder „ dem nach dem Bauchgefühl gehen“ gehört, und was noch wichtiger ist, viele von uns haben diese Empfindungen erlebt. Hast du jemals gespürt, dass jemand dich beobachtet? Hast du schon einmal das Gefühl gehabt, dass jemand in deinen persönlichen Raum (Aurafeld) eingetreten ist? Hattest du jemals ein gruseliges Gefühl zu jemandem, das sich letztlich als völlig korrekt herausstellte? Hierbei hast du die Sinne des Körper-Gehirns erfahren, doch dieses System spricht keine gesprochenen Worte, egal welche Sprache es sein könnte. Dies ist einer der Gründe, weswegen gesprochene Affirmationen allein nicht so effektiv sind, sie können die tiefen Ebenen der Blockade innerhalb des Faszien-/Nervensystems nicht verschieben.

Je reiner die Verbindungen zwischen Geist / Herz / Darm sind, desto mehr kannst du dir deines persönlichen Magnetfeldes gewahr werden. Durch die Nutzung dieser Energie des Nervensystems können wir beginnen, das Blut im Körper zu aktivieren. In der Traditionellen Chinesischen Medizin ist Blut gleichbedeutend mit Chi. Chi ist ein Synonym für Blut. Die kraftvollen restaurativen Effekte der Chi-Bewegung von Individuen und Praktikern, die ihr Chi bewegen, sind seit Jahrtausenden durch die nicht-konventionelle und konventionelle Wissenschaften dokumentiert worden.

Physisch bedeutet der Prozess der Aktivierung deiner vitalen Lebenskraft oder des Chi, dass du deine Nervensystem-Energie mit Fokus und Konzentration nutzt, um das zweipolige Konstrukt der Blutzellen aufzuladen. Der Fakt, dass die Blutzellen eine positive und eine negative Polarität wie eine kleine Batterie haben, ermöglicht dies. Elektromagnetische Aktivierung verbunden mit dem Wissen, dass die beiden häufigsten Elemente im Blut Wasser und Eisen sind (extrem elektromagnetisch leitfähige Elemente), führt zu einer bewussten Ladung innerhalb des Körpers, die durch Praxis verfeinert, verstärkt und auf immer stärkere Ebenen fokussiert werden kann.

Je mehr diese Energien im Körper aktiviert sind, je mehr das Feld im und um den Körper herum erschaffen ist und „gefühlt“ werden kann, ist dies wie die Nutzung dieses Feldes als eine Verlängerung deines Körpers, wie eine Hand oder ein Bein, mit dem Hauptunterschied, dass man diese „Hand“ in ein massives Wahrnehmungsfeld ausdehnen kann und in das Mikrofeld, tief im Inneren des molekularen Feldes des Körpers eindringt.

Plötzlich gibt es eine völlig andere Art, die Realität wahrzunehmen, und es ist nichts anderes als die Stärkung der neuralen Pfade im Inneren des Körpers durch innere Konzentration, physische Bewegung und Atemarbeit (Aktivierung des parasympathischen Nervensystems in Ruhe und Entspannung).

Umso mehr wir den Körper verstehen, die Geheimnisse mit unseren logischen, faktenbasierten Gehirnen aufdecken, desto fortschrittlicher wird unsere medizinische Wissenschaft, und umso mehr sind wir freistehend von der Gesundheit. Dies passiert einfach, weil wir trotz des direkten Betrachtens des Beweises weiterhin versuchen, auf unsere Körper einzuwirken, als ob das Gehirn die einzige Weise ist, sich mit dem Körper zu verständigen. Nichts könnte weiter von der Wahrheit entfernt sein. Es gibt so viele verschiedene Möglichkeiten, mit dem Körper zu kommunizieren, doch wir sprechen von der Kundalini und werden einfach dabei bleiben, wie wir dieses Wissen und das Verständnis direkt anwenden können. Allerdings müssen wir mit einigen Missverständnissen in Bezug auf dieses energetische Phänomen aufräumen.

Der Pfad der Täuschung

Typischerweise beinhaltet der Pfad der Täuschung eine gewisse Wahrheit. Oftmals ist die Wahrheit gerade soweit verbogen, dass die Menschen den Klang der Wahrheit darin spüren können und dann alle Informationen als die 100%ige Wahrheit akzeptieren, und an dieser Stelle müssen wir beginnen, unser Unterscheidungsvermögen zu üben.

Normalerweise gilt es als akzeptiert, dass das Erwachen der Kundalini erschreckend und angstauslösend ist und dich körperlich bis zur Erschöpfung bringt. Schreckliche Erfahrungen mit „Engeln“ und „Führern“ wurden mehr als nur einmal mitgeteilt, mit der Ausrede „Oh, es ist nur meine Kundalini, die erwacht“.

Oftmals, wenn jemand sich auf das tatsächliche Kundalini-Phänomen bezieht, spricht er von der buchstäblichen Schlange von Energie, die seine Wirbelsäule in das dritte Auge hinaufsteigt. Dies verursacht den Vorwand des Sehens / Fühlens irgendeiner Art mentaler – oder energetischer Invasion, die sich deutlich schlangenartig anfühlt, oder reptilisch, als Symptom des Erwachens.

Ohne Zweifel gibt es dort ein Gefühl von Energie, die die Wirbelsäule hinauffliesst, wenn wir damit beginnen, diese Energie zu aktivieren. Während die Wirbelsäule zu leuchten beginnt, während das Bauchgehirn zu arbeiten anfängt, werden alle Nerven, die zu allen wichtigen Organen, Knochen und Muskeln gehen, ebenfalls beleuchtet. Betrachten wir ein Bild des Nervensystems, können wir sehen, wo die Nerven zwischen den Wirbeln der Wirbelsäule herauskommen und die Kraft / den Körperbereich wahrnehmen.

Bild

Da die Wirbelsäule mit einer viel höheren Energie aktiviert wird, lädt sie das Blut innerhalb des Körpers in den Bereichen der Nervenkraft (Organe, Muskeln, Knochen, etc.) auf. Daher passieren Gefühle unterschiedlichen Ausmasses. Ich persönlich habe ein Rauschen von Flüssigkeit, Hitze, Kribbeln und Elektrizität gespürt, das überwältigend bis zum Punkt der Euphorie werden kann.
Dieser Fluss beginnt, die Hauptorgane des Körpers aufzuladen, die den 12 wichtigsten Organ-Meridianen des Körpers entsprechen. Ein Meridian ist ein Pfad des Chi-Flusses, der das Organ, mit dem er verbunden ist, reinigt, verjüngt, heilt und antreibt. Die Meridiane sind die Wege, die zur Akupunktur, Hara-Balancing, Shiatsu-Massage, Schröpfen, in der angewandten Kinesiologie und verschiedenen ernährungsbasierten Herangehensweisen benutzt werden.

Die Philosophie hinter diesen Modalitäten ist es, den Grund herauszufinden, warum der Körper in Dysfunktion ist und das zu beheben, anstatt die Symptome zu behandeln, die sich aus der Dysfunktion des Körpers ergeben.

Da das Organ die neuronale Aktivität erheblich erhöht hat, die zu / von ihm fliesst, lässt das Blut das Organ elektromagnetisch mit Aktivität aufleuchten, aktiviert den Meridian direkt in seine Funktion, reinigt und entfernt die emotionalen Gifte, die in den Organen/Meridianen stecken und sich als Schäden, körperliche Schmerzen, Gedankenzyklen, Dysfunktionen und Krankheiten manifestieren.

Die meisten Leute in der westlichen Gesellschaft wissen nichts darüber, was die Meridiane sind, schon gar nicht, wie sie im Körper funktionieren. Die emotionalen Resonanzen, die von diesen Organen / Meridianen erzeugt werden, befinden sich ebenfalls völlig jenseits der Bildfläche.

Wenn wir dieses Meridian-Uhrdiagramm betrachten, können wir bei jedem Hauptorgan sehen, wann der Meridian am aktivsten ist, der durch es fliesst, welches Sinnesorgan beteiligt ist und vor allem, welche Emotionen durch diesen Meridian erzeugt werden.

Bild

Wenn die Meridiane aktiv werden und zu reinigen beginnen, fangen sie damit, die gesamte stagnierende Energie freizusetzen, einschliesslich des emotionalen Giftes, das sich aufgrund von Traumata durch Menschen, Orte, Dinge, Ereignisse und uns selbst aufbaut, die wir nicht wirklich losgelassen haben.


https://wp.me/p47sgv-4oO




.
"Der grosse kosmische Witz ist, dass du das bist, was du suchst"

Benutzeravatar
future_is_now
Beiträge: 2645
Registriert: Donnerstag 24. August 2017, 10:12

Das geheime Wissen unserer Welt - Ist die Erde ein Planet zum lernen? Kundalini Energie

Beitrag: # 2427Beitrag future_is_now
Montag 2. Juli 2018, 11:45

Bild
Abb. https://terraherz.wordpress.com/2018/07 ... i-energie/

Das geheime Wissen unserer Welt 🌍 Ist die Erde ein Planet zum lernen? Kundalini Energie
https://youtu.be/GNHzI4CycWM


GRENZWERTIG Am 01.07.2018 veröffentlicht

Das geheime Wissen unserer Welt 🌍 Ist die Erde ein Planet zum lernen? Kundalini Energie - Unsere Welt ist ein wundervoller Ort der so manches Mal zum träumen anregt. Viele Fragen suchen im Laufe eines Lebens nach einer Antwort. Vielen von diesen Fragen, wie zum Beispiel der Frage nach unserer Existenz und deren Gründe ist man schon vor vielen tausenden von Jahren auf den Grund gegangen und so ist das alte und verborgene Wissen aus Zeiten der alten Hochkulturen umfangreicher und vollständiger als sich das in unseren heutigen Zeiten der eine oder auch andere vorstellen kann. Wir beschäftigen uns in diesem Video mit genau diesem alten Wissen und der sogenannten Kundalini Energie, die auch als Energie der Schlange*) bezeichnet wird.




*) >>siehe auch:

Bild
Re: Adler (westlich) gg. Schlange (östlich)





.
"Der grosse kosmische Witz ist, dass du das bist, was du suchst"

Benutzeravatar
future_is_now
Beiträge: 2645
Registriert: Donnerstag 24. August 2017, 10:12

Die Wurzel der Kundalini-Energie

Beitrag: # 2810Beitrag future_is_now
Mittwoch 22. August 2018, 18:43

Bild
Die Kundalini - Energie
https://www.youtube.com/watch?v=4MndjEP ... UA&index=6


Roland Rettke Am 20.08.2018 veröffentlicht

Die Kundalini Energie ist ja die geheimnisvolle Enrgie, die in jedem Menschen schlafen soll, und nur darauf wartet wieder erweckt zu werden. Damit der Mensch sein Potenzial wieder zu 100% entfalten kann. Im Kundalini-Yoga oder auch Kundalini-Reiki wir ja versucht, diese Lebensenergie durch bestimmte Übungen wieder zu erwecken. In diesem Video wird genau erkläert, von welchem Muskel hin zu welcher Hormondrüse die Kundalini Energie im menschlichen Körper fliesst.

Pce-Training. Ein kleiner Muskel im Beckenboden
https://eggetsberger.net/Pre/1101-02_Beckenboden.pdf
PcE-Yoga, PcE-Training: http://pce-yoga.com/#




.
"Der grosse kosmische Witz ist, dass du das bist, was du suchst"

Benutzeravatar
future_is_now
Beiträge: 2645
Registriert: Donnerstag 24. August 2017, 10:12

Was ist Kudalini?

Beitrag: # 3465Beitrag future_is_now
Sonntag 21. Oktober 2018, 10:58

trans-information - 20. Okt. 2018:

Was ist Kudalini?


Über Kundalini, den Zentralkanal des Körpers, Shakti, und wie man damit umgehen kann

Von untwine auf seinem Blog recreatingbalance1.blogspot.com; übersetzt von Taygeta



Metaphorisch können wir das Höhere Selbst, die Seele, als Sonne und das Niedere Selbst (bestehend aus den physischen, ätherischen, astralen und mentalen Körpern), als einen Lichtstrahl sehen, der von dieser Sonne ausstrahlt.

Bild

Dieser Lichtstrahl ist wie eine vertikale Säule des Lichts, die durch alle Dimensionen, durch alle Körper, bis hinunter ins Physische fliesst. Es ist dies der Zentralkanal des Körpers, der entlang der Wirbelsäule des physischen Körpers verläuft. Tatsächlich ist die Wirbelsäule die physische Manifestation des Zentralkanals. In diesem Zentralkanal liegt die Gegenwart unserer Seele, die als das niedere Selbst inkarniert ist. Sie existiert in allen Körpern gleichzeitig, sie ist es, die alle unsere Körper erschafft, und sie ist es, die unsere Körper miteinander und mit unserer Seele verbindet. Aus diesem Grund befinden sich die Hauptchakren entlang dieses Zentralkanals:

Bild

Dieser Kanal wird traditionell als Shushumna (-Kanal) bezeichnet. Die beiden ineinandergreifenden Schlangen, männlich und weiblich, Ida und Pingala, werden aus der Shushumna, aus dem Zentralkanal geboren.

Die Energie fliesst ständig entlang des Zentralkanals, sowohl nach unten (von der Seele zum Niederen Selbst) als auch nach oben (vom Niederen Selbst zur Seele). Das ist es, was uns lebendig macht, und in gewisser Weise ist es der Draht, den die Seele benutzt, um sich mit dem Körper zu verbinden und den Körper zu steuern.

In Wahrheit, aus höherer Sicht, sind alle Seelen Eins, und es gibt nur die eine Sonne, und die zentralen Kanäle aller Wesen kommen alle aus derselben Quelle.

Seele und Körper sind zwei Teile eines Ganzen, Geist und Materie sind zwei Teile eines Ganzen, alles in der Schöpfung ist Teil eines Ganzen, Teile eines Organismus, der das Leben selbst ist: Das Leben ist ein Ganzes, die Quelle oder Gott/Göttin ist Leben als ein Ganzes, es gibt nichts ausserhalb des Einen.

Eine weitere Metapher, um dies zu beschreiben, beschreibt, dass alle Seelen und alles Leben wie ein Ozean ist, und unsere Körper und alles, was wir sehen, sind nur Wellen in diesem Ozean. Die Wellen scheinen aus dem Ozean herauszukommen, aber sie sind doch immer nur Teile des Ozeans. Es ist alles Eins.

Bild

Kundalini ist Energie, die in den Zentralkanal kommt. Wenn sie noch nicht ausgedrückt wird und inaktiv ist, liegt sie schlafend in der Basis der Wirbelsäule. Der Grund, warum die Energie nicht ausgedrückt wird, liegt in der Amnesie, im Vergessen, wer wir wirklich sind, und auch weil ihr Ausdruck in der Gesellschaft unterdrückt wird.

Wir werden normalerweise mit der Amnesie darüber geboren, wer wir als Seelen wirklich sind und wer wir als der eine Ozean sind. Deshalb neigen wir dazu, unsere wahre Natur nicht vollständig auszudrücken. Dies wird verstärkt durch die Unterdrückung des Ausdrucks in der Gesellschaft. Vom jüngsten Alter an werden wir normalerweise auf die eine oder andere Weise unter Druck gesetzt, uns auf eine bestimmte Weise zu verhalten, auf eine bestimmte Art uns sprachlich auszudrücken, auf eine bestimmte Art zu denken und zu fühlen, etc.

Zum Beispiel wird es unterdrückt, in der Öffentlichkeit den Körper auf ungewöhnliche Weise tanzend oder sich bewegend sich auszudrücken zu lassen, oder in der Öffentlichkeit zu singen. Wir können üblicherweise nicht klar und vollständig mitteilen, wie wir uns wirklich fühlen, oder uns lange umarmen, usw. Wir sollten auf der vorgegeben Linie bleiben und einfach sagen: „Ich bin ok – es geht mir gut“. Vollkommen ehrlicher sexueller Ausdruck wird besonders unterdrückt.

Und die Menschen verarbeiten ihre Emotionen in der Regel nicht vollständig. Wir können traurig oder wütend sein, aber weil es normalerweise nicht erlaubt ist, dies vollständig mit anderen zu teilen – denn die Menschen um uns herum unterdrücken die eigenen Gefühle normalerweise und lehnen es ab, dass andere sich ausdrücken – kann die Energie selten ungehindert fliessen, vollständig freigesetzt werden. Selbst der Ausdruck von Freude wird oft ohne triftigen Grund unterdrückt und verurteilt. Deshalb können viele Menschen nicht mehr wirklich weinen oder lachen oder tanzen oder allgemein ihre Gefühle zum Ausdruck bringen. Sie können eine sehr überzeugende Maske aufsetzen, wenn sie wollen, sie können sich mental zum Lächeln und Lachen und Tanzen zwingen, aber normalerweise ist der Ausdruck flach, erzwungen, er umfasst nicht das ganze Wesen. Denn je mehr wir in unserem Inneren Energie ansammeln, die nicht ausgedrückt wird, desto schwieriger wird es, sich in neuen Situationen echt auszudrücken. Und deshalb setzen die Menschen ein falsches Lächeln auf, selbst dann, wenn sie unglücklich sind, und können umgekehrt nicht aus ganzem Herzen lachen, wenn sie wirklich glücklich sind.

Aus diesem Grund sind die meisten Energien, Emotionen und Gedanken den meisten Menschen unbewusst: Die meisten Menschen wissen nicht wirklich, was in ihnen vor sich geht. Und wenn sie einen Blick darauf werfen, schieben sie es normalerweise gleich zurück ins Unterbewusstsein und tun so, als wäre es nicht da.

All diese nicht ausgedrückten Energien, die in der Unterdrückung gelebt wurden, sammeln sich im Laufe der Jahre, und erzeugen mehr Elend, Trägheit, Apathie, Krankheit, Unbehagen, Heuchelei, Mangel an Vitalität, etc. Wenn wir allein in unserem Schlafzimmer sind, ist es leicht, sich wie Buddha zu fühlen, aber in Gesellschaft anderer wird all die verdrängte Energie schnell sichtbar.

Das Atmen erzeugt einen zusätzlichen Strom im Zentralkanal: nach unten, wenn der Atem eintritt, nach oben, wenn der Atem austritt. Die allgemeine Gewohnheit, nicht vollständig zu atmen und sich nicht mit unserem Atem zu verbinden, ist sowohl ein Symptom als auch eine tragende Ursache für die Unterdrückung der Energie, die an der Basis der Wirbelsäule schlummert:

http://www.meditationiseasy.com/meditat ... technique/

Was gemeinhin als Shakti-Energie bezeichnet wird, ist unsere Lebenskraft, die im Zentralkanal fliesst, was sich als Ausdrucksimpuls von uns selbst manifestiert, um zu tanzen, zu singen, zu umarmen, sich in irgendeiner Weise auszudrücken. Wir leben, um uns auszudrücken, um die Freude am Leben zu spüren. Wenn die Wellen aus dem Ozean des Lebens in unseren Zentralkanal steigen, lösen sie unseren Ausdruck aus, so wie sie die Blumen zum Blühen und die Vögel zum Singen bringen. Dieser Ausdruck bringt alles Leben zusammen in eine einzige Erfahrung des Einsseins und webt das Leben zusammen zu einem Ganzen.

Bild

Wenn wir in vollem Bewusstsein leben, wenn wir uns ganz in unserem Leben ausdrücken, gibt es keine ruhende Kundalini, alle Energie fliesst voll in unserem Energiefeld.

Also, was soll ich tun?

Die Energie, die wir in unserem Leben nicht ausgedrückt haben, muss ausgedrückt werden. Es reicht nicht aus, nur ein mentales Verständnis und eine Diskussion darüber zu haben, was in unserer Vergangenheit passiert ist. Das mentale Verständnis kann helfen, aber es wird normalerweise die Energie nicht vollständig freisetzen.

Es gibt einige Möglichkeiten, wie die Energie freigesetzt werden kann. Entweder wir tun bewusst etwas, um sie freizusetzen, oder sie wird äussere, chaotische Situationen in unserem Leben schaffen, die Spiegel unserer inneren festgefahrenen Energie sind. In diesem Fall können wir entweder die durch die Situation herbeigeführte Erkenntnis und Befreiung akzeptieren oder das Opfer spielen und die Energie noch mehr unterdrücken.

Aktive Meditationstechniken, in denen wir uns erlauben, den Körper ohne bewusste Kontrolle auszudrücken und zu bewegen, ohne mental zu steuern, wie wir uns bewegen oder sprechen, können sehr hilfreich sein. Weil unterdrückte Energie nicht bewusst ist, geht es nicht darum, eine bewusste Körperübung zu machen, sondern darum, das, was unterbewusst festsitzt, loszulassen, ohne mental zu planen, was wir wie ausdrücken.

Es ist normalerweise nicht notwendig, sich geistig an alles zu erinnern, was wir in unserer Vergangenheit nicht ausgedrückt haben. Was wirklich wichtig ist, ist die Freisetzung der Energie. Zum Beispiel, genau so, wie viele wilde Tiere ihren ganzen Körper schütteln, um Stress abzubauen, können auch wir den unseren schütteln:

https://www.osho.com/meditate/active-me ... meditation
[Eine Übersetzung dieses Artikels bringen wir als Anhang]

Ein sicherer und nährender menschlicher Kontakt ist in der Regel ebenfalls wichtig. Das Problem ist, dass Menschen oft ihre festgefahrene Energie unterdrücken und sie dafür auf andere projizieren. Das andere Problem ist, dass die Menschen es dem anderen oft nicht erlauben, sich vollständig auszudrücken.

Daher ist es notwendig, dass alle Beteiligten einen sicheren Raum für andere freihalten, was bedeutet, dass alle:

– Die volle Verantwortung für das, was geschieht und erlebt wird übernehmen
– Eine neutrale liebevolle Präsenz zeigen, die es dem anderen erlaubt, alle alten Gefühle, die herauskommen wollen und sollen, auszudrücken.

Nur wenn etwas gefühlt und ausgedrückt wird, dann kann es sich lösen und wandeln. Das bedeutet auch, dass man nicht versucht, den anderen zu korrigieren oder ihn abzulehnen, wenn das Freilassen geschieht. Und es bedeutet auch, das Licht im anderen zu sehen, auch in den Momenten, in denen sie ihre Schatten loslassen. Es bedeutet ebenfalls, dass alle Beteiligten ihr Bestes tun, um ihr eigenes Licht zu verkörpern, auch wenn der andere Schatten wirft. All dies kann nur erreicht werden, wenn alle Beteiligten die volle Verantwortung für die Erfahrung übernehmen, und wenn sie Vergebung praktizieren. Das ist es, was Gnade ist.

Aggressive Energie ist nur möglich, wenn sehr viel Energie nicht ausgedrückt wurde. Die menschliche Natur ist sonst nicht aggressiv. Der einzige Weg, wie sie wirklich gelöst werden kann, besteht darin, harmonische Ausdrucksmöglichkeiten zu finden.

Ein grosser Teil der unterdrückten Energie ist in der Regel sexueller Art. Der Impuls der Sexualität ist einfach ein Shakti-Impuls, der in allen unseren Körpern Einssein erfahren möchte. Ein Orgasmus öffnet ein Portal im Zentralkanal. Wenn unbewusste negative Energie in den Orgasmusprozess einfliesst, dann bleibt die Energie noch stärker unterdrückt. Wenn bewusste positive Energie in sie eingespeist wird, dann kann viel Kundalini-Energie freigesetzt werden, und Seele und Körper können sich miteinander verbinden.

Die vollständige Freisetzung von Kundalini bedeutet, dass die Seele und das niedere Selbst sich nun als Einheit erleben. Nur das mentale Verständnis zu haben, dass alles Sein Eins ist, reicht nicht aus, um dies bewusst zu erleben, es muss die volle Erfahrung beinhalten, die mit dem vollen Ausdruck unserer Gegenwart einhergeht.

Deshalb können alle Heilmethoden und -Technologien im Universum niemanden vollständig heilen, denn sie können nie die Tatsache ersetzen, dass wir hier sind, um uns auszudrücken. Die Seele inkarniert, weil sie schöne und freudige Schöpfungen erleben will.

Heilmodalitäten können einfach helfen, Türen zu öffnen, Dinge zu reinigen, die Meridiane im Körper zu öffnen, uns die Möglichkeit geben, uns leichter auszudrücken.

Dies ist eine kraftvolle Heilmethode, die hilft, den Zentralkanal wieder zu öffnen:

http://soul1.org

Sobald die Seelenpräsenz im Körper vollständig ausgedrückt werden kann, Die Energie frei fliessen kann, werden alle Wesen – Menschen und andere Wesen – das Leben in einer freudigen Ganzheit zusammen weben. Dann kommt das volle Bewusstsein für die Einheit von Geist und Materie, für die ganze Existenz. Dieses Bewusstsein wird zu Erleuchtung und Aufstieg führen, was bei einigen Menschen früher als bei anderen geschieht, aber schliesslich ist es das Schicksal allen Lebens.

💖 Viel Liebe 💖

Bild



Anhang

OSHO KUNDALINI MEDITATION


[Übersetzung des zweiten Link in diesem Beitrag]

Diese „Schwestermeditation“ zur OSHO Dynamic Meditation wird am besten bei Sonnenuntergang oder am späten Nachmittag durchgeführt. Das völlige Eintauchen in das Schütteln und Tanzen der ersten beiden Phasen hilft, das felsartige Wesen „schmelzen“ zu lassen, wo immer der Energiefluss unterdrückt und blockiert wurde. Dann kann diese Energie fliessen, tanzen und in Glückseligkeit und Freude verwandelt werden. Die letzten beiden Stufen ermöglichen es, dass all diese Energie vertikal fliesst, sich nach oben in die Stille bewegt. Es ist eine sehr effektive Art, sich zu entspannen und am Ende des Tages loszulassen.

Osho über ‚Wie man sich schüttelt’:

„Wenn du die Kundalini-Meditation machst, lass das Schütteln zu – führe es nicht absichtlich aus! Steh still, fühle, wie es kommt, und wenn dein Körper ein wenig schütteln will, hilf ihm dabei, aber tu es nicht willentlich! Geniesse es, fühle dich glückselig dabei, erlaube es, empfange es, begrüsse es, aber will es nicht.
Wenn du Gewalt anwendest, wird es zu einer Übung, zu einer körperlichen physischen Übung. Dann wird zwar das Schütteln da sein, aber es wird nur oberflächlich sein. Es wird dich nicht durchdringen. Du wirst im Inneren fest, steinartig, felsig bleiben. Du wirst der Manipulator, der Täter bleiben, und der Körper wird dir einfach gehorchen. Es geht nicht um den Körper, es geht um dich.
Wenn ich Schütteln sage, beziehe ich mich auf deine Solidität, dein felsartiges Wesen, das bis auf die Grundfesten erschüttert werden soll, damit es flüssig, schmelzflüssig, fliessend wird. Und wenn das felsartige Wesen fliessend wird, wird dein Körper folgen. Dann gibt es keinen Schüttler, nur ein Schütteln; dann wird es nicht von jemandem gemacht, es passiert einfach. Dann gibt es keinen Macher.
Geniesse es, aber tu es nicht. Und denk daran, wann immer du etwas willst, kannst du es nicht geniessen. Das sind umgekehrte Dinge, Gegensätze; sie treffen sich nie. Wenn du etwas willst, dann kannst du es nicht geniessen, wenn du etwas geniesst, kannst du es nicht wollen.“ ~ Osho


Anweisungen:

Die Meditation dauert eine Stunde, umfasst vier Phasen.

Erste Phase: 15 Minuten
Sei locker und lass deinen ganzen Körper sich schütteln, indem du spürst, wie sich die Energien von deinen Füssen nach oben bewegen. Lasst alles los und werde zum Schütteln. Deine Augen können offen oder geschlossen sein.

Zweite Phase: 15 Minuten
Tanze nach Belieben und lasse den ganzen Körper sich bewegen, wie er will. Auch hier können deine Augen offen oder geschlossen sein.

Dritte Phase: 15 Minuten
Schliesse deine Augen und sei still, sitzend oder stehend, beobachtend, bezeugend, was immer innen und aussen passiert.

Vierte Phase: 15 Minuten
Halte die Augen geschlossen, lege dich hin und sei still.

Du kannst diese OSHO Kundalini-Meditation hier sehen:
OSHO Kundalini Meditation

Ein Video mit deutscher Anleitung ist z.B. dieses:

Bild
Abb. https://www.findyournose.com/osho-kundalini-meditation

Anleitung OSHO Kundalini Meditation[/img]
https://www.youtube.com/watch?v=2s1SnTcSmqE




https://wp.me/p47sgv-4Mm




GEHE AUCH ZU:

Bild
>> Adi-Shakti-Mantra - - zur Aktivierung der Kundalini Energie






.
"Der grosse kosmische Witz ist, dass du das bist, was du suchst"

Antworten