Die Schattengesellschaft (ldsr.tv/1.10.2020)

Unsere kreativen Visionen von 5D helfen diese Zeitlinie zu manifestieren und sie immer mehr und mehr zu verankern!
Antworten
Benutzeravatar
future_is_now
Beiträge: 11923
Registriert: Donnerstag 24. August 2017, 10:12

Die Schattengesellschaft (ldsr.tv/1.10.2020)

Beitrag: # 18793Beitrag future_is_now
Samstag 10. Oktober 2020, 18:08

Intro:
  • "Die Schattengesellschaft löst sich auf, alles Unechte verschwindet. Es wird schlimm, wenn das, was man für echt gehalten hat, sich als unecht herausstellt."
    Zitat aus:
    Mutter Erde spricht zu uns am 1. Oktober 2020 Die Schattengesellschaft

Bild
| URL: https://wp.me/p3XMTb-fVh


www.ldsr.tv/

Die Schattengesellschaft

Om Namah Shivaya
Mutter, Vater, Sohn, Schöpfergott dein Wille geschehe.
Om Shanti - Om Shanti - Om Shanti

Von der Kraft des Lichts
von der Sonne durchstrahlt
bist du in dir erwacht.
Vater und Mutter sind nun in dir vereint und du bist die Kraft, die erschafft.

Om Shanti - Om Shanti - Om Shanti
Gottes Frieden - Gottes Frieden - Gottes Frieden

Atumba Atasha Aten Die Erde grüßt euch.


Die Mutter ist hier.

So lange sind wir getrennt gewesen, doch nun ist die Zeit gekommen, in der die Mutter mit euch vereint ist. Mit jedem einzelnen ihrer Kinder ist sie vereint im Hier und Jetzt.

Welche Kräfte nun in dir wirken, was für eine Kraft in diesem Moment liegt, wo du konzentriert bist auf das, was sie zu berichten weiß. Du bist ganz da, du bist ganz in ihrem Sein, so wie du sein sollst. Oft denkst du anders als du bist. Deine Gedanken sind weit fort von diesem Moment. Deine Gedanken haben ihr Tagwerk getan, sie waren nicht bei dir, sie waren in der Schattenwelt.

Und so ist eine Schattengesellschaft entstanden.
Wir waren nicht hier und wir waren nicht dort, wir waren in Gedanken immer fort.

In dieser Schattengesellschaft sind nicht nur unsere Geister, sondern auch die Ebenen vorhanden, welche wir ablehnten und deren Realität wir nicht sehen konnten.

Das, was wir ablehnten, ist ein Zeugnis dessen, was wir in Wahrheit nicht sein wollen. Alles was wir nicht glauben wollten, dass es wäre, wird zu uns zurückgeführt. Das ist die Schattengesellschaft, die sich nun zeigen wird. Aufgrund des Wandels, der in der gesamten Menschheit, Tier- und Pflanzenwelt von statten gehen wird, ist es wichtig, sich mit unserer Schattenwelt zu versöhnen. Die Schattenwelt ist das Gegenüber von dem, was du beabsichtigt hast zu erfahren und zu lernen. Diese Schattenwelt kreiertest du aus dem Nichtsein ins Sein, um der Mensch zu werden, der du heute bist. Die Schattengesellschaft, welche daraus entstanden ist, nennst du Erfahrung, die Erfahrung jenes Menschen, der in seiner Meisterschaft die höchste Priorität für sich gewinnen konnte. Die Schattengesellschaft erzeugte ein äußeres Bild, das sie zur Meisterschaft werden ließ.

Also nicht nur das, was du Dunkelheit nennst, ist Schattengesellschaft, sondern auch das Lichtvolle, je nachdem von welcher Seite du es betrachtest. Es wird immer als Schatten dargestellt, jedoch in Wirklichkeit ist es eine Gedankenwelt, die sich wie ein Schatten über dich gelegt hat.

Das Nichtwissen und das Nichtverstehen können, das ist Schatten. Alles, was der Geist ablehnt, ist Schattenwelt.

Nun ist die Zeit gekommen, wo sich die Schattenwelt sichtbar zeigen wird. All das, was du im Geist verdrängt hast, wird nun offensichtlich in dein Leben kommen. Es sind genau die Dinge, auf die du nicht hinschauen wolltest, die du nicht akzeptieren wolltest als das, was sie sind.

Was du nicht bist, ist das, was verdrängt wurde. Es diente jedoch deiner Meisterschaft in jeglicher Hinsicht, es gab dir den Rahmen eines Spiels vor, den du dir selbst gesteckt hast. Erst durch das Verborgene, das du selbst vor dir verborgen hast, konntest du lernen.
Wenn es offensichtlich gewesen wäre, dann wärst du geistig nicht so weit, wie du heute bist. Du hättest dich nicht entwickeln können, wenn diese Schattenwelt nicht existiert hätte.

Du nennst dich Lichtbereiter oder Lichtarbeiter. Du warst bisher immer im Verborgenen der Schattenwelt geschützt. Du hast dich in dieser Schattenwelt gut ausgekannt, da du in sie eingetaucht bist und dich mit ihren Gedanken identifiziert hast. In allem was du getan hast als sogenannter Lichtbereiter, warst du im Verborgenen.

Nun löst sich die Schattenwelt auf und du wirst für alle voll sichtbar. Du musst dich zu dir und zu deinem Licht bekennen, sonst bist du tot.

Das ist kein Scherz, den dir die Mutter hier erzählt, oder etwas, was sich irgendjemand zurechtgesponnen hat. Wenn du dich öffentlich zeigst, dann solltest du also authentisch sein und weder eine Show abziehen noch eine Rolle spielen.

Das Kraftvolle und das Weise, das du im Laufe deines Seins dir angeeignet hast, wird dir helfen, den Weg zu gehen, dich total sichtbar zu zeigen so wie du bist mit dir und mit deinem Umfeld.

Alle, die eine Maske getragen haben und sich bisher versteckten, müssen sich in Acht nehmen, denn ihnen wird die Maske entzogen. Das Versteck, den Stein, unter dem sie sich verkrochen haben, wird es nicht mehr geben. Das ist lebensbedrohlich für all diejenigen, die sich in der Schattenwelt wohl fühlten.

Stellt euch das so vor: Wir sind am Ende eines Märchens angekommen und alle Aufgaben, welche darin enthalten waren, sind gezeigt worden. In diesem Märchen wurde dir alles gezeigt, was im Verborgenen war. In diesem Märchen lag es an dir, das, was zum Lernen diente, als Realität anzunehmen oder es als nicht existent zu verdrängen und damit nichts zu lernen.

Das Leben hat mehrere Male stattgefunden. In diesem mehrmaligen Dasein hier auf Erden wurden dir als Lernaufgabe immer die gleichen Szenen in verschiedenen Variationen zur Verfügung gestellt. Diese Lernaufgabe entstand in der Schattenwelt, denn nur in der Schattenwelt ist ein Lernen möglich.

Mit allem, was du in dieser Welt als Realität erkennst, als eine Realität, die dich zum Lernen animiert, um in deine Meisterschaft zu kommen, liegst du genau richtig. Wenn du aufmerksam darauf hingesehen hast, zeigten sich diese Realitäten ganz deutlich.

Die nächsten drei Monate werden so einzigartig intensiv werden, wie wir es noch nie erlebt haben.

Die Mutter sagt, es sind nicht nur drei Monate, jedoch die ersten drei Monate Oktober, November, Dezember, die jetzt kommen, werden sehr stark auf uns wirken, da die Schattengesellschaft, egal ob hell oder dunkel das Spiel beendet. Das Märchen, in dem wir agierten, wird einfach beendet.

(...)
weiterlesen




Vgl.
  • Bild
    >> "Werde der, der du bist" (›Das Glasperlenspiel‹ von Hermann Hesse)
    Diese Botschaft erinnert mich an das ›Glasperlenspiel‹ von Hermann Hesse. In diesem wichtigsten Werk von Hermann Hesse ist seine lebenslange Suche nach dem Eins werden mit dem Sein beschrieben.
    Ich habe dieses Werk 1989 angegeben zur Maturitätsprüfung auf dem zweiten Bildungsweg, damals als 27 Jähriger.
    „Werde der, der du bist“ – lautet die Quintessenz!
    Heute weiss ich: >> Das Naturrecht ist der Schlüssel zur Befreiung der Menschheit.


.
"Der grosse kosmische Witz ist, dass du das bist, was du suchst"

Antworten