Zeit nicht linear ist, sondern zyklisch

Unsere kreativen Visionen von 5D helfen diese Zeitlinie zu manifestieren und sie immer mehr und mehr zu verankern!
Antworten
Benutzeravatar
future_is_now
Beiträge: 2989
Registriert: Donnerstag 24. August 2017, 10:12

Zeit nicht linear ist, sondern zyklisch

Beitrag: # 2423Beitrag future_is_now
Montag 2. Juli 2018, 10:40

https://www.gehvoran.com/ - 1. Juli 2018:

Sommer 2018: Energetische Kursänderung


Bild

Ein bedeutender energetischer Wandel Mitte Mai 2018 sorgte für den Beginn einer Phase, in der die Dichte der Materie weiter dramatisch an Substanz verliert und dadurch durchlässiger wird für feinstoffliche Energien. Das bedeutet, die Frequenz legt derart an Tempo zu, dass wir nochmals viel intensiver das Gefühl bekommen das immer mehr Dinge in immer kürzeren Abständen geschehen. Das wertvolle Vermächtnis der Maya wird für uns immer greifbarer, nämlich die Botschaft „dass Zeit nicht linear ist, sondern zyklisch“. Zeit ist in Wirklichkeit keine Linie, wie uns der Gregorianische Kalender mit seinen 12 Monaten glauben lassen mag, sondern ein Kreis und birgt ein riesengroßes Potenzial in sich: Denn jedes Mal, wenn sich der Kreis dreht, haben wir die Möglichkeit, unser Leben zu verbessern. Sind wir nun als Menschheit im Kollektiv an jenem Punkt angelangt wo wir die Möglichkeit haben, das Leben ALLER Menschen zu verbessern? Durchaus gibt es hierfür eindeutige Tendenzen.

Kursänderung: Von kämpferischen in stabile Zeiten

Für was in den letzten Jahren bewusst oder unbewusst gekämpft wurde, nimmt nun in den kommenden Jahren Gestalt an und manifestiert sich in kontinuierlicher Stabilität. Das betrifft natürlich alle Seiten, unabhängig der jeweiligen Absichten. Denn aus astrologischer Sicht ging es am 15.5.2018 vom feurigen kämpferischen Widder ins beständige und stabile Zeichen Stier, eine Phase, die sieben Jahre lang anhalten wird. Was nicht bedeutet, dass sich auf den großen Weltenbühnen alles sofort zum Lichten wendet. Aber wenn wir genau hinsehen, können wir sie sehen und spüren: Die kleinen, aber hellleuchtenden Lichtpunkte der Bewusstheit von immer mehr Menschen. Sogar von Menschen, die sich entscheidend in der Öffentlichkeit bewegen. Von Menschen, denen wir, wenn wir ehrlich sind, einen Bewusstseinswandel bis dato kaum zutrauen wollten. Dass sich Seelen in diesen Tagen bewusst dazu entscheiden sich von jetzt auf gleich dem „Guten“ anzuschließen, statt sich weiterhin den Eliten und ihren künstlichen Spielchen hinzugeben, bewiesen ja schon inspirierende Seelen wie Michael Jackson und Prince. Sie mussten ihren bewussten Wandel allerdings mit ihren Leben bezahlen.

Bild

Diese Zeiten der Täuschung und der Vertuschung, wofür das Zeitalter des Kali Yuga ja sinnbildlich auch steht, sind nun so gut wie vorüber, wie man jetzt beispielsweise auch anhand der möglicherweise sich abzuzeichnenden Änderung des Flüchtlingskurses der Bundeskanzlerin beobachten kann. Eine längst notwendige Kurskorrektur, welche alleine dem hartnäckigen und energischen Auftreten des Bundesinnenministers Horst Seehofer zu verdanken ist. Er selbst sorgte unlängst für interessante Worte, die er in einem Interview der Rhein-Neckar-Zeitung wortwörtlich zu Protokoll gab:

„Leider werden Nachrichten heute selbst im Qualitätsjournalismus nicht mehr überprüft. Es gibt immer mehr Falschmeldungen. Die Medien sind in einer Krise. Wir reden immer über die Gefahren russischer Einflussnahme über Fake News. Wir müssen nicht nach Russland schauen. Die meisten Fake News werden in Deutschland produziert, von Medien wie von Politikern.“ (Antwort auf die Frage, ob aufgrund der Asyldebatte das Verhältnis zu Merkel zerrüttet sei).

Das Interview wurde am 20.06.2018 geführt, ein Tag, der nach dem Tzolkin-Mayakalender die Botschaft vermittelt, dass dieser Tag sich bestens dafür eignet „verschlossene Wege und Tore zu öffnen und in Richtung Vollendung zu gehen“. Im Sommer 2018 eröffnet sich tendenziell das große Potenzial, um auch einst verschlossene Tore und damit wirklich alle Meinungen fair, vorurteilsfrei und demokratisch diskutieren zu können, ohne Manipulation von Verdrehung von Außen. So könnte sich bald auch in der breiten Öffentlichkeit die Wahrnehmung im Bezug auf echte Fake News verändern.

Der Kreis dreht sich

Wenn die Menschheit nun also die Möglichkeit hat, am zyklischen Kreis der Zeit die Geschehnisse positiv zu gestalten, kann ein globales Erwachen im Kollektiv vorhandene alte starre Strukturen auflösen. Dies geschieht einfach schon durch das bewusste Fokussieren auf bestimmte Informationen, oder eben nicht. Die Art der Information, die unseren Organismus positiv oder negativ beeinflussen kann, wählen alleine wir selbst, wir werden nicht dazu gezwungen und können durch unsere Aufmerksamkeit viel mehr erwirken, als wir oft glauben. Auch wenn wir an jedem Abend, sobald wir ins Bett gehen, wieder einen Tag weniger unserer wertvollen Lebenszeit zur Verfügung haben, ist die beste Zeit, um unseren Fokus auszurichten immer genau Jetzt.

So kommt der amerikanische Autor Daniel Pinchbeck zu der Erkenntnis, „dass die Existenz eines vierdimensionalen Raum-Zeit-Kontinuums bedeutet, dass das, was wir als lineare Richtung von Zeit ansehen, nur eine Illusion ist, die von unserer besonderen Perspektive erschaffen wird“
.
Copyright: © Alex Miller / www.gehvoran.com


https://www.gehvoran.com/2018/07/sommer ... aenderung/



.
"Der grosse kosmische Witz ist, dass du das bist, was du suchst"

Antworten