Wir sind Sternensamen – geboren aus dem Universum

Unsere kreativen Visionen von 5D helfen diese Zeitlinie zu manifestieren und sie immer mehr und mehr zu verankern!
Antworten
Benutzeravatar
future_is_now
Beiträge: 2189
Registriert: Donnerstag 24. August 2017, 10:12

Wir sind Sternensamen – geboren aus dem Universum

Beitrag: # 3248Beitrag future_is_now
Dienstag 2. Oktober 2018, 18:41

trans-information - 2. Oktober 2018:

Wir sind Sternensamen – geboren aus dem Universum


Von Verlaine Crawford, Gastautorin von In5D; übersetzt von Taygeta





Bild

Eine kosmische Sicht des Bewusstseins

Unser Alltag, in dem wir uns um unsere Familien kümmern, arbeiten, pendeln und manchmal spielen, kann oft zwecklos und langweilig erscheinen. Wir beginnen uns zu fragen: „Ist das wirklich alles?“ Wir könnten das Gefühl bekommen, dass etwas fehlt, dass es mehr im Leben geben muss.

Vielleicht bist du einer der zahlreichen Menschen mit Erfahrungen, die den aktuellen wissenschaftlichen Erklärungen trotzen, wie z.B. eine Nahtoderfahrung, eine instinktive Führung und/oder ein intuitives Wissen über Menschen und Ereignisse. Du fühlst, dass es noch viel mehr geben muss als das was du gegenwärtig zu sein scheinst.

Bild

Es ist tatsächlich wahr, du bist mehr als dein Körper, dein Verstand und deine Emotionen. Du bist etwas viel Grösseres. Du bist ein Wesen des Lichts!

Wir leben in einem Meer von Energie.

Alles, was wir sehen, hören, berühren, riechen und fühlen und sogar unsere Gedanken und Konzepte sind letztlich Energiemuster, die das erzeugen, was wir als „Realität“ betrachten.
Unser Verstand ist darauf ausgelegt, Energiemuster des Lichts in Formen zu ordnen, die wir dann als Bäume, Felsen, Tiere, Fische, Geflügel und Menschen bezeichnen und erkennen können. Unbewusst ordnen die Muster-Identifikatoren in unserem Gehirn diese Energiemuster in eine „reale“ dreidimensionale Welt ein. (Menschen, die von Geburt an blind oder taub sind und dann sehen oder hören, müssen trainiert werden, um die unbekannten Lichtmuster und Geräusche, die sie sehen und hören, identifizieren zu können.)

Und ausserdem wir haben zusätzliche Sinne: natürliche Instinkte, Intuition, Telepathie, heilende Energie, Phantasie, Glaube, Hoffnung und Liebe, die alle nicht durch unsere 3D-Sinne erfasst werden können, die weit über die „normalen“ sinnlichen Fähigkeiten hinausgehen, die wir in der täglichen Arbeits- und Freizeitwelt einsetzen.

„Wenn du die Geheimnisse des Universums verstehen willst,
dann denke in Kategorien wie Energie, Frequenz und Schwingung.“

~ Nikola Tesla

Tesla war ein Erforscher von Energie, Frequenz und Vibration. Er begab sich in andere Dimensionen der „Realität“ und erhielt aussergewöhnliche Anleitungen und Einsichten, die er zur Entwicklung seiner vielen Erfindungen und Entdeckungen nutzte. Er wusste, dass wir in einem Universum leben, das so grossartig ist, dass wir es uns kaum vorstellen können.

Es ist für uns Menschen kaum möglich, das gewaltige Ausmass der Schöpfung zu verstehen.

In den letzten über fünfundzwanzig Jahren, seit das Hubble-Teleskops in eine Erdumlaufbahn gebracht wurde, haben sich für uns neue Fenster geöffnet, und wir sind fähig, in ungeahnte Weiten des All hinaus zu schauen. Wir haben gelernt, dass das Universum viel grösser ist, als wir vorher dachten oder sogar träumten. Es gibt Aber-Billionen von Sternen in Hunderten von Milliarden von Sternsystemen, die sich in gigantischen Wirbeln drehen, die Galaxien genannt werden – so weit unsere Teleskope sehen können.

Vor kurzem gab ein Team von Astronomen und Astrophysikern bekannt, dass sie Muster von Schwerewellen entdeckt haben, die das ‚Gewebe’ des Weltraums zusammendrücken und dehnen. Diese Gravitationswellen entstanden ihren Erkenntnissen nach in Hülle und Fülle während der frühen Expansion, oder „Inflation“ des Universums. Die Wellen wurden, wie die Kosmologen sagen, in dem Moment geboren, als der Raum von einem Punkt kleiner als ein Atom in das gesamte beobachtbare Universum, das wir heute sehen, sich auszudehnen begann (was sie als Urknall bezeichnen).

Es gibt viele unsichtbare Wellen: Schall, Licht, Radio, TV, Radar, Wärme, Handy, Mikrowelle, elektromagnetische Wellen, kosmische Strahlung usw. Und sie alle reisen mit Lichtgeschwindigkeit durch den Weltraum.

Tesla beschreibt das Universelle Bewusstsein, das alles Existierende im Universum durchdringt, so:

„Wie eine Welle in der physischen Welt, in diesem unendlichen Ozean mit einem Medium, das alle durchdringt, so pflanzt sich auch in der Welt der Organismen und im gesamten Leben ein Impuls weiter, manchmal vielleicht mit Lichtgeschwindigkeit, oder bei anderer Gelegenheit vielleicht so langsam, dass er über Zeitalter hinweg stillzustehen scheint, und er durchläuft dabei Prozesse, die von so grosser Komplexität sind, dass sie der Mensch nicht erfassen kann, aber es ist ein Impuls, der in all seinen Formen, in all seinen Stadien, durch seine Energie immer und überall ganz gegenwärtig ist.“
~ Nikola Tesla



Du bist das Licht, und das Licht ist Du

Warum ist die Entstehung, der Mechanismus und die Grösse des Kosmos für dich von Bedeutung? Wie kannst du dich mit so einem riesigen Universum in eine Beziehung bringen?

Wir Menschen sind in einer einzigartigen Position. Wir wurden mit einem Verstand gesegnet, der in der Lage ist, die kleinsten Elemente des sichtbaren und des unsichtbaren Universums kennenzulernen, und wir sind in der Lage, die grossen wirbelnden Massen von Sternen in Galaxien zu studieren! Und durch dieses grössere Bild beginnen wir dann zu erkennen, dass wir mehr als nur begrenzte Wesen auf einem kleinen Planeten sind, die an einen Stern mittlerer Grösse gebunden sind, der sich in einer äusseren Spirale einer mittelgrossen Galaxie befindet.

Indem wir uns dieser Ehrfurcht gebietenden Weite, des Aufbaus und des Timings des Universums bewusst werden, erhalten wir eine breitere Vision davon, wer wir sind und können einen Blick auf das Unendliche Schöpferische Bewusstsein werfen, das immer weiter in uns und um uns herum entsteht.

Sie sind wie ein Wassertropfen im Ozean, der getrennt werden kann und der gleichzeitig aus der Substanz des Meeres besteht.

Du bist eine Sternensaat

(...)

VOLLTEXT




.
"Der grosse kosmische Witz ist, dass du das bist, was du suchst"

Antworten