Die Pubertät der Menschheit (Laura Eisenhower)

Hier tauschen wir uns über unsere derzeitige Befindlichkeit aus
Benutzeravatar
future_is_now
Beiträge: 4737
Registriert: Donnerstag 24. August 2017, 10:12

Einssein ist Vielfalt in Harmonie (Laura Eisenhower/9.5.19)

Beitrag: # 6675Beitrag future_is_now
Mittwoch 15. Mai 2019, 10:43

trans-information - 15. Mai 2019:

Laura Eisenhower Update ~ 9. Mai 2019

gefunden auf TheEarthPlan


Quelle: Laura Eisenhower

Der einzige Krieg, den wir gewinnen müssen, ist der Krieg innerhalb von uns und untereinander.

Der Frieden innerhalb und ausserhalb von uns entsteht durch unsere Bereitschaft, Integrität und Freundlichkeit angesichts der Kräfte zu bewahren, die zu trennen versuchen. Widrigkeiten sind eine Erinnerung daran, sich mehr zu verbinden – anstatt Opposition und Hass bezüglich unserer Unterschiede zu erschaffen.

Die Geschichten unserer Leben, unserer politischen Parteien und historischen Erbschaften werden gelöst, wenn wir uns über die Programme erheben, die uns durch Eroberungs- und Trennungstaktiken zerstören wollen.

Weisheit bedeutet, durch das Spiel hindurch zu sehen. Die Kabale kann nur existieren, wenn sie gefüttert wird und wir ihr Energie geben.

Einssein ist Vielfalt in Harmonie
😀😊😊😊! Wenn Konflikte entstehen, mögen wir alle unsere Wahrheit wählen, den oberen Weg – und den Konflikt nicht das Gewebe unserer wahren Verbindungen und unseres Selbstbewusstseins zerfressen lassen – wenn wir es zulassen, dass wir abschweifen, leiden wir und eben alles andere auch.

Wir heilen von innen heraus nach aussen, nicht von aussen nach innen – obwohl einige Dinge als starke Ermahnungen dienen, diesbezüglich, wer wir wirklich sind. Es geht nicht um die Kontrolle, sondern um die Erlaubnis zur Transformation.

URL: https://wp.me/p47sgv-5nK




.
"Der grosse kosmische Witz ist, dass du das bist, was du suchst"

Benutzeravatar
future_is_now
Beiträge: 4737
Registriert: Donnerstag 24. August 2017, 10:12

Wir gestalten unsere Zukunft, nichts anderes ist es!!! (Laura Eisenhower/16.5.2019)

Beitrag: # 6782Beitrag future_is_now
Donnerstag 23. Mai 2019, 20:15

trans-information - 22. Mai 2019:

Laura Eisenhower Update ~ 16. Mai 2019

gefunden auf TheEarthPlan


Bild

Quelle: Laura Eisenhower

Die Handlungsgeschichte, in die wir hineingeboren wurden, oder die Erfahrungen, die wir gemacht haben – sind nicht etwas, an das wir uns selbst anhaften müssen ~ Wenn wir das tun, kommt es nur zu Kummer, Verurteilung des Selbst oder Empfindlichkeiten anderen gegenüber und bezüglich dem, was sie von uns denken. Es verführt uns ebenfalls zum anderen Extrem – den Egogenugtuungen, wegen unserer Momente der Errungenschaften oder der Bestätigung. Dadurch wechseln sich die Höhen und Tiefen des Lebens in uns ab.

WIR erleben die Handlung, in die wir hinein inkarniert sind, weil sie uns hilft, unsere spirituelle Natur zu entwickeln und unsere tiefere Seelenreise zu erleben ~ Wir sind hier für die Entwicklung der Spiritualität und der Seele, nicht für das Leben, um zu beurteilen, ob wir in bestimmten Dingen versagt haben oder auch nicht oder erfolgreich waren. Unvermeidlicher Weise ist es ein gemischter Rucksack aus Positiv und Negativ, und beide sind notwendig und wichtig für uns, um zu unserer Weisheitsnatur zu erwachen und zur Wahrheit.

Unsere Fähigkeit, beides zu ehren und uns dadurch voranbringen zu lassen, ist der Grund, weswegen wir hier sind – bis wir uns letztendlich befreien aus der Zeitschleife und dem Rad der Notwendigkeiten – alles dreht sich um die Notwendigkeiten, das stammt daher, weil sie uns die Erfahrungen liefern, die wir brauchen, um uns letztendlich zu befreien und die Polarität zu integrieren.
Der falsche-Matrix-Unfug ist es, der uns in die Irre führt, indem er uns lehrt, körperliche Symptome, Verlust, Beendigungen, Einweihungen falsch zu interpretieren ~ daher geben wir als Resultat dessen unsere Macht weg, wir verlieren uns selbst und stöpseln uns dann direkt an eine Kontrollagenda an — was wiederum unsere kreative Energie infiziert, so manifestieren wir ungünstige Dinge wie eine Zukunft, die wir nicht wirklich wollen ~ und mehr Drama, Konflikt, Hoffnung und dann Enttäuschung — darauf wartend, dass die äussere Realität etwas überbringt, von dem wir denken, dass wir darauf zählen können und wenn wir denken, dass wir es können — beginnt der Zyklus erneut.

Wir gestalten unsere Zukunft, nichts anderes ist es!!! Wir müssen auf uns selbst zählen und unsere kreativen Energien mit unseren eigenen Visionen und Träumen durchdringen und darin konsistent bleiben – es geht ausschliesslich um das Vertrauen in uns selbst. Das Negative und Positive ist da, um uns zu initiieren, nicht um uns Höhen und Tiefen zu geben. Unsere Identität muss auch nicht davon abhängen. Sie muss lernen, mit beiden zu arbeiten, um Balance, Stabilität und wahre Freiheit zu finden.

https://transinformation.net/laura-eise ... -mai-2019/



.
"Der grosse kosmische Witz ist, dass du das bist, was du suchst"

Antworten