massive Schlafprobleme und wechselnde Emotionen

Hier tauschen wir uns über unsere derzeitige Befindlichkeit aus
Antworten
Benutzeravatar
Pantherkatze78
Beiträge: 24
Registriert: Mittwoch 23. August 2017, 20:17

massive Schlafprobleme und wechselnde Emotionen

Beitrag: # 307Beitrag Pantherkatze78
Samstag 2. September 2017, 08:18

Guten Morgen liebe Lichtkrieger,

ich wende mich jetzt an euch, weil ich die Hoffnung habe, dass mir jemand helfen kann.

Seit Tagen leide ich nun teilweise unter massiven Schlafproblemen und ständig wechselten Emotionen. Alleine das Einschlafen kann bis zu einer Stunde und manchmal auch mehr dauern. Nach wenigen Stunden Schlaf (heute Nacht waren es knapp 5 Stunden) werde ich wach und von Emotionen überrollt.
Mal bin ich so wütend, dass ich um mich schlagen und etwas kaputt machen möchte, mal ist dieses Scheiß-egal-Gefühl da. Dann fangen die Emotionen an einen wahren Tango zu tanzen. Wut wechselt sich ab mit Traurigkeit oder innerer Leere und Ausgebrannt sein, dann plötzlich bin ich fröhlich und könnte Bäume ausreißen, um im nächsten Moment wieder fuchsteufelswild zu sein. Mal friere ich, mal schwitze ich, dann nervt mich plötzlich sogar das leise Atmen meines Mannes oder das Knirschen der Holzdecke. Je nach Uhrzeit schlafe ich nach einer Stunde wieder ein (meistens liegen dann meine Nerven so blank, dass ich mitten in der Nacht aufstehe und auf dem Balkon eine Zigarette rauche) oder ich stehe auf und bin dann wenige Stunden später so müde, als hätte ich Nächte lang nicht geschlafen.

Verdammt, diese Gefühlsschwankungen hatte ich nicht mal in meinen drei Schwangerschaften :?

Geht es einem von euch ähnlich oder hat jemand einen Tipp für mich?

Liebe Grüße

Pantherkatze
Ich segne euch mit der Liebe und dem Licht unseres himmlischen Vaters!

Auriel
Beiträge: 110
Registriert: Mittwoch 23. August 2017, 23:53

Re: massive Schlafprobleme und wechselnde Emotionen

Beitrag: # 312Beitrag Auriel
Samstag 2. September 2017, 09:37

Guten Morgen Pantherkatze,

das kenn ich gut, ich hatte das vor einigen Jahren.
Frag nicht nach Tips, das sind die Tips der anderen. Auch wenn wir huebsch synchron laufen, Weg hat jeder seinen ureigensten.
Ich kann Dir also nur sagen, wie ich es gemacht habe od. mache.
Du kannst es einfach beobachten, annehmen und so gut Du kannst weitermachen. Du darfst Dir erlauben, dass es einfach so ist, wie es ist.
Als Mutter bist Du gezwungen viel im Aussen zu sein, jeder will, jeder zerrt. Als Mutter bist Du ein Verbindungsglied und brauchst daher die meiste Kraft.
Vielleicht kannst Du Deinen Mann mit den Kindern wegschicken, Ausflug, damit Du Zeit fuer Dich hast. Und wenn Du meinst, dass Du den ganzen Tag nasebohrst ist das auch ok.
Erlaube Dir abzugeben, an Mann und Kinder und sie werden nicht verhungern, wenn Du einfach nicht funktionierst.
Ich hoer in mich rein und erlaube mir mich in meiner ureigensten Geschwindigkeit zu bewegen, denken und handeln.
Bitte sei nachsichtig mit Dir, alles ist bestimmt io so wie es ist.
Ich habe damals einfach etwas gemacht, was ich eh haette machen muessen. Buegeln, Papierkram oder irgendetwas anderes langweiliges, was Du vor Dir herschiebst, irgendetwas wo Du zwar immer noch wie Hulk unterwegs bist aber die Energie einfach umlenkst. Mich hat das dann zufrieden gemacht und ich konnte besser schlafen.
Du haeltst es aus, Du wirst sehen, auch das geht vorueber. Geh einfach gut mit Dir um.
Ferner hab ich in dieser Zeit viel geschrieben, unzensiert. Wasser ist auch gut, duschen, Sauna, badern egal. Ich hab in meiner Verzweiflung einfach angefangen das Duschwasser mental zu praeparieren, soll heissen ich habe beim Duschen einfach dauernd gesagt, dass ich wach und energiegeladen bin, dass mir Begriffe wie Muedigkeit nur eingeredet wurden und ich hellwach und stark bin. Funktioniert. Alles was aus Dir kommt um den Zustand annehmen zu koennen, und genau darum geht es, soll Dir recht sein. Probiers aus.
Ich nenne solche Zustaende Wachstumskrise. Ferner formiert sich etwas in Dir, das zum Ausdruck kommen moechte.
Gkuecklicherweise ist ja nichts statisch.
Erlaube es Dir einfach, egal was, Du bringst weder jemanden um damit noch stuerzt Du Dich od. jemanden damit ins Unglueck.
Nur wenn Du versuchst es zu unterdruecken
kanns heftiger werden und dann hast Du in Deinem eh schon schwierigen Zustand noch Schuldgefuehle.
Liebe Hulk-Pantherkatze mit den blutunterlaufenen Schlaflosaugen, lass einfach laufen und halt es nicht mit den Kopf fest.
Von Innen nach Aussen.

festes Drueckerle fuer Dich

Auriel

Benutzeravatar
Pantherkatze78
Beiträge: 24
Registriert: Mittwoch 23. August 2017, 20:17

Re: massive Schlafprobleme und wechselnde Emotionen

Beitrag: # 315Beitrag Pantherkatze78
Samstag 2. September 2017, 10:04

Jetzt bin ich ganz gerührt :47: Noch nie hat mich ein Mensch so gut verstanden :39:
Vielen Dank für deine lieben Worte :35:

Ich drück dich auch ganz fest :39:

Liebe Grüße

Pantherkatze
Ich segne euch mit der Liebe und dem Licht unseres himmlischen Vaters!

Benutzeravatar
Wolfgang
Beiträge: 381
Registriert: Sonntag 13. August 2017, 18:47

Re: massive Schlafprobleme und wechselnde Emotionen

Beitrag: # 316Beitrag Wolfgang
Samstag 2. September 2017, 10:06

Hallo liebe Pantherkatze,
das sind momentan einfach die Energien.
Auch wenn die Tipps der anderen nicht immer zielführend sind, ich habe ein paar ;)

1. Wenn ich nicht schlafen kann, dann schlafe ich auch nicht. Ich halte mich an keine festen Zeiten. Das geht natürlich nur, wenn man von Außen keinen Zeitablauf übergestülpt bekommt. Und so schlafe ich momentan mindestens 2mal am Tag 4-7 Stunden.

2. Wenn ich nicht schlafen kann, dann meditiere ich. Bei mir ist es nämlich so, wenn ich meditiere, dann werde ich super müde und kann schon nach 10 Minuten schlafen wie ein Baby. Wenn ich also schon mal nicht schlafen kann, dann meditiere ich und witzigerweise bin ich dann auch schon wieder nach 10 Minuten so müde, dass ich schlafen kann.

3. Für mich selbst habe ich entschieden, dass ich nicht mehr standardmäßig in einem Raum schlafen möchte, sollte ich einmal wieder eine Beziehung haben. Letztendlich stört man sich doch immer wieder gegenseitig. Wenn dein Mann nur atmet, dann hast du ja noch Glück gehabt ;)

4. Die momentanen Energien führen zu diesen Gefühlsschwankungen. Ungeduld, Freude, Enttäuschung, Melancholie, Härte, Gleichgültigkeit... alles wechselt sich ab, allerdings schaffe ich es meistens der Beobachter dieser Gefühle / Emotionen zu sein.

5. Ich kann dir aber nicht sagen ob es Dinge sind, die jetzt noch einmal hochkommen und die man noch zu bearbeiten hat. Natürlich auf einer viel feineren Ebene als noch vor Jahren oder ob wir durch die Energien und unsere Feinfühligkeit angetriggert werden, weil die Welt um uns diese Gefühle hat. Das kann jeder nur für sich beantworten und oft ist es ja dann auch eine Kombination ;)

Liebe Grüße! Wolfgang :39:
Ich bin Musik! 💗
Ich bin Schwingung! 💗
Ich bin bedingungslose Liebe! 💗

Benutzeravatar
Pantherkatze78
Beiträge: 24
Registriert: Mittwoch 23. August 2017, 20:17

Re: massive Schlafprobleme und wechselnde Emotionen

Beitrag: # 317Beitrag Pantherkatze78
Samstag 2. September 2017, 10:26

Lieber Wolfgang,

das hört sich ja so an, als hättest du es geschafft in Punkto Schlafrythmus deine Seelenzeit zu leben. Leider schaffe ich das schon wegen meiner vielen mütterlichen Pflichten nicht.

Ich versuche abends vorm Einschlafen auch zu meditieren, aber gerade dann kommen bei mir die stärksten Emotionen hoch. Es ist, als würde sich über Tag alles in mir "ballen", um dann abends wie ein gefüllter Vulkan zu explodieren. Dann schaffe ich es kaum noch in die Ruhephase, mein Körper ist dann auch so müde, dass ich kaum noch Konzentration habe bei einem Thema zu bleiben, ständig wirbeln meine Gedanken durcheinander. Versuche ich mich auf ein Thema zu konzetrieren, gleiten meine Gedanken plötzlich in die Vergangenheit ab, meistens in meine Kinderheit, wo noch soviel Ungelöstes liegt.
Meine Seele hat da schon Einiges hochgespült, aber aus irgendwelchen Gründen schaffe ich es nicht in diese Szenen Liebe hinein zugeben, stattdessen jagen sofort Emotionen wie Traurigkeit und Wut durch meinen Körper. Immer wieder spült mein Verstand dann Fragen hoch, die mit Warum, weshalb und wieso beginnen, und schneller als ich kontrollieren kann befinde ich mich in einem wahren Chaos voller Fragen, welche meine Emotionen wie ein Achterbahn durch meinen Körper saußen lassen.
Habe ich es dann doch endlich geschafft und die innere Ruhe gefunden reicht ein leises Geräusch - das Knacken von Holz, ein vorbeifahrendes Auto oder das Tiefe Ausatmen meine Mannes - schon aus, um den fürchterlichen Kreislauf erneut zu starten :?

Während ich dir hier schreibe bin ich gerade wieder geladen, wie ein Pulverfass. Obwohl ich meinem Mann und unseren Kindern gesagt habe, dass ich doch gerne etwas Ruhe hätte, hüpft meine Tochter hinter mir herum, mein jüngster Sohn knallt die Türen zu und mein Ältester rezitiert lautstark vor sich hin, was er denn mit seinen Legos bauen kann oder soll :(

Ich wünsche mir ein Zimmer mit Lärmschutz, in dem ich mich in die Stille zurück ziehen und mich nur um mich selbst kümmern kann.

Liebe Grüße :39:

Pantherkatze
Ich segne euch mit der Liebe und dem Licht unseres himmlischen Vaters!

Benutzeravatar
Sleeping Mountain
Beiträge: 28
Registriert: Samstag 26. August 2017, 11:31

Re: massive Schlafprobleme und wechselnde Emotionen

Beitrag: # 330Beitrag Sleeping Mountain
Samstag 2. September 2017, 16:11

Liebe Pantherkatze,

ich weiß genau, wovon Du sprichst. An anderer Stelle habe ich ja auch schon von meiner Hochsensibilität erzählt und alles, was Du schreibst, kenne ich sehr sehr gut.
Meine Nachbarn oben trampeln den ganzen Abend hin und her, ich höre jeden Schritt, jede Schranktür, jede Schublade, jedes Mal, wenn ein Stuhl verrückt wird beim Aufstehen. Das geht stundenlang. Die Nachbarn von unten haben ein schwieriges Kind, das mehrmals am Tag seinen Rappel kriegt, außerdem benutzen sie ein Waschmittel, das sehr penetrant riecht und manchmal das ganze Haus füllt. Draußen sind ständig sehr laute, hyperaktive Kinder und schreiende Mütter.

Das Treppenhaus ist ständig verdreckt, weil sich keiner zuständig fühlt, mal seinen Teil zu putzen. Wenn man was sagt, ist man dann noch die Böse.

Ich habe schon längst das gemeinsame Schlafzimmer aufgegeben. Ich schlafe fast nur noch mit Ohrstöpseln, was mich auch nervt, wenn ich dann meinen eigenen Herzschläge höre.

Über die Kollegen ärgere ich mich auch, weil die nicht mitdenken und mir noch extra Arbeit damit verursachen. Dann Raucher an der Bushaltestelle, Handyquatscher, Radlrowdies. Es ist nicht mal böse gemeint, es macht mir einfach nur Stress.

Da sollst Du dann in der Liebe bleiben, zumal es ja eigentlich nur die eigene Empfindlichkeit ist und die anderen oft gar nichts dafür können. Früher gings ja auch. Da war ich immer sehr geduldig. Heute könnte ich sie manchmal alle querfressen.

Aber ich schicke ihnen dann immer gute Gedanken, wünschen Ihnen alles Gute und Gottes Segen.

Soweit meine Erfahrungen, ich könnte mich noch stundenlang darüber auslassen.

Aber mal zu dem, was mir dann immer wieder hilft.

Also es gibt da eine wunderbare Übung aus der Quantenheilung, die Zweipunktmethode.

Die ist ganz einfache und geht so:

Füße fest auf den Boden stellen.
Die Hände locker auf die Oberschenkel legen.
Sich in Gedanken auf eine Hand konzentrieren, so lange man will, einfach nur die Hand erspüren.
Dann das Gleiche mit der anderen Hand.
Dann konzentriert man sich auf beide Hände gleichzeitig.
Dann konzentriert man sich auf den Punkt zwischen den Händen, das ist das reine Bewusstsein. Später kann man sich an dieser Stelle auch mal auf einen Wunsch konzentrieren oder etwas loslassen.

Das kann man immer und überall machen ohne das jemand etwas davon bewusst mitbekommt. Unbewusst kommt es aber schon bei den anderen Leuten an.
Also wenn man die Übung z. B. in einer angespannten Situation mit anderen Leuten macht, z. B. Bei einer Besprechung, in der Streit in der Luft liegt. Dann kann man damit die Lage wieder beruhigen.

Und wenn man allein ist, kann man damit wunderbar runter kommen.
Als Buchempfehlung hätte ich da "Quantenheilung für Körper und Seele" von Johanna Hetzner. Das gibt's bei GU und hat eine CD mit kurzen Meditationen gerade für unsere "Notlagen". Gibt es auch als E-Book (Meditationen kann man sich dann runterladen, glaube ich zumindest).

Dann hätte ich noch als Empfehlung "Meditation für Anfänger" von Jack Kornfield. Auch nur ein kleines Büchlein mit ganz einfachen Meditationen und CD.
Meine Kurzbeschreibung: Einfach nur auf Atem achten, seine Befindlichkeiten wahrnehmen, wieder auf den Atem achten - und wenn Du einschläfst, lasse es einfach zu.
Ich liebe Jack Kornfield. Er mach das total einfach und unkompliziert.

Dann helfe ich mir manchmal mit Nux Vomica oder Bachblüten (Rescue). Ggfs. immer Nottropfen dabei haben.

Dann habe ich mir gerade das Buch "Hochsensibel - leichter durch den Alltag ohne Reizüberflutung" gekauft. Das ist auch von GU. Es gibt darin auch viele Empfehlungen zu homöopathischen Mitteln und Bachblüten in der richtigen Dosierung und auch Übungen und Tricks, wie man sich über den Tag rettet.

Also Du bist nicht allein damit. Ich hoffe, ich konnte Dir ein bisschen helfen.
Und wenn Du Dich mal so richtig auskotzen willst, kannst Du mir gerne eine PN schicken.

Ganz liebe Grüße

Ute

Und viel viel Kraft.


PS:

Wenn Du das Thema mal mit Humor angehen willst, dann lies mal das Buch "Britt-Marie war hier" von Fredrik Backman. Ich habe so viel wieder erkannt und mich köstlich amüsiert. Und seitdem ich es gelesen habe, sage ich immer zu meinem Lebensgefährten: ich kritisiere nicht, ich bin nur fürsorglich

Chrine
Beiträge: 5
Registriert: Dienstag 5. September 2017, 15:04

Re: massive Schlafprobleme und wechselnde Emotionen

Beitrag: # 800Beitrag Chrine
Samstag 16. September 2017, 09:01

Ihr Lieben!!!

Jetzt hat es mich auch getroffen. Bis vor zwei Tagen ging es mir recht gut. Ich selbst schlafe seit Ca zwei Jahren sowieso nicht mehr vor Mitternacht bzw 1 Uhr ein woran ich mich aber eh schon gewöhnt habe. Aber jetzt ist auch noch mein kleiner Sohn unruhig und kann vor dieser Uhrzeit nicht schlafen. Noch dazu hat mich vor zwei Tagen eine starke sinnkrise erwischt und wird durch "zufällig" zu mir kommende Infos, Fotos, Bilder, Sprüche oder Situationen und auch Schlafmangel verstärkt. Ich weiß, es wird wieder besser - auf die eine oder andere Weise.

Also Ihr Lieben, sollte es jemand ähnlich ergehen - Wir sind nicht alleine!!!

Alles Liebe ❤️
❤️ Ich vertraue dem Prozess des Lebens - wir sind alle geführt ❤️

Antworten