Stimmen hören

Hier tauschen wir uns über unsere derzeitige Befindlichkeit aus
Antworten
wilhelm25
Beiträge: 201
Registriert: Sonntag 25. Februar 2018, 19:52

Stimmen hören

Beitrag: # 1890Beitrag wilhelm25
Montag 26. Februar 2018, 07:56

Es gibt immer wieder Leute, die behaupten, Stimmen in ihrem Kopf zu hören. Früher wurde das als Besessenheit gewertet und "weggebetet".
Aneliese Michel ist ein Beispiel dafür, daß Beten allein nicht geholfen hat: https://www.youtube.com/results?search_ ... ese+Michel
Es gibt ein Buch über Anelise Michel, in dem nachgewiesen wird, daß sie bei zwei Ärzten gleichzeitig in Behandlung war und sich wechselseitig von denen Rezepte für ein sehr schwerwiegendes Medikament geholt hat. Das hat damit zu tun, daß sie sich regelmäßig am Studienort, weit von dem Wohnort der Eltern aufgehalten hat. Die Ärzte wußten voneinander, es gab aber keinen Austausch. Beide Ärzte glaubten, daß der jeweilige Kollege die erforderlichen Untersuchungen vornehmen würde, was aber unterblieb. Letztlich ist Aneliese Michel also an Nebenwirkungen eines schwerwiegenden Medikamentes gestorben.
Hier gibt es die Information zum Buch: https://portal.dnb.de/opac.htm?method=s ... lingenberg

Hier gibt es jetzt einen Hinweis, wie "Stimmen im Kopf" möglicherweise künstlich erzeugt werden.
https://youtu.be/vqKFJ-80Feg?t=815

Die Welt wird seit vielen Jahrzehnten bewußt und künstlich in ein Chaos gelenkt. Die Arbeitshypothese mit den Funktelefonen kann ich nicht abweisen. Weitere Beweise wären sehr wilkommen.

Stimmen zu hören kann übrigens recht gefährlich sein. Dr. Hamer schreibt, daß solche Leute gerne für den Rest ihres Lebens weggesperrt werden. Stimmen im Schlaf zu hören ist erlaubt; sie im Halbschlaf zu "träumen" auch. Wenn Ärzte zu heftig nachfragen sollte man still sein und erst denken. Ansonsten besteht die Gefahr dauerhaft weggesperrt zu werden.

Antworten