Moria-Brandstiftungen - Zu einer erfolgreichen Erpressung gehören immer zwei Parteien (anons/11.9.2020)

Was passiert grad in der äußeren Welt?
Antworten
Benutzeravatar
future_is_now
Beiträge: 10772
Registriert: Donnerstag 24. August 2017, 10:12

Moria-Brandstiftungen - Zu einer erfolgreichen Erpressung gehören immer zwei Parteien (anons/11.9.2020)

Beitrag: # 18503Beitrag future_is_now
Sonntag 13. September 2020, 23:04

www.anonymousnews.ru/ - 9. Sept. 2020:

Asyllobby will Brandstifter-Migranten von Moria zur Belohnung nach Deutschland holen

Bild

Das Pulverfass Moria ist erneut und diesmal wohl endgültig explodiert. In der Nacht zum heutigen Mittwoch brannte das Lager auf der griechischen Insel Lesbos ab, nachdem Migranten an mehreren Stellen Feuer gelegt hatten. Da auch die eintreffenden Feuerwehrleute mit einem Steinhagel eingedeckt wurden...

Weiterlesen




www.anonymousnews.ru/ - 11. Sept. 2020:

Heißer Verdacht erhärtet sich: Linksextreme NGOs stecken hinter Moria-Brandstiftungen

Bild

Zu einer erfolgreichen Erpressung gehören immer zwei Parteien. Ein skrupelloser Erpresser und ein leichtes Opfer. Die polizeilichen Erfahrungen lehren, jede Nachgiebigkeit führt nicht nur zu immer dreisteren Forderungen, sondern lockt auch weitere Erpresser an. Und wenn Deutschland seit 2015 eines der ganzen Welt unter Beweis gestellt hat, dann, dass jeder Erpressung...

Weiterlesen



Aus Moria gelernt: Flüchtlinge brennen Heim in Esslingen bis auf die Grundmauern nieder

Bild

Erpressung, „Selbsthilfe“ durch Brandstiftung, schwere Straftaten zur Durchsetzung des eigenen Willens: Die Lektion, die die Lesbos-Flüchtlinge dank tatkräftiger Unterstützung der deutschen Schlepper-NGO’s und der notorischen Flüchtlings-Lobby mit dem mutwillig herbeigeführten Großbrand von Moria gelernt haben...

Weiterlesen




Vgl.



.
"Der grosse kosmische Witz ist, dass du das bist, was du suchst"

Benutzeravatar
future_is_now
Beiträge: 10772
Registriert: Donnerstag 24. August 2017, 10:12

Wie auf Lesbos falsche Bilder erzeugt werden

Beitrag: # 18531Beitrag future_is_now
Mittwoch 16. September 2020, 08:31

Intro:


Bild
Frontbericht aus LESBOS, Migrantenaufstand in Kara Tepe, Katrin Göring-Eckardt vor Ort 11.9.2020
https://youtu.be/LoYN0cdA68g

SommerFilms

Video © Rebecca Sommer, Sommerfilms I ACHTUNG - zu diesem Rohschnitt-VIDEO gehört mein FRONTBERICHT, "Wie auf Lesvos falsche Bilder erzeugt werden und “Refugee Welcome”- PR Kampagnen entstehen":
https://www.reitschuster.de/post/wie-...
------------------
RAUBKOPIEN, das kopieren, downloaden und erneut veröffentlichen von meinen Videos ist NICHT erwünscht noch erlaubt
-----------------------------------------
Frontbericht und Video von Rebecca Sommer

Wie auf Lesvos falsche Bilder erzeugt werden und “Refugee Welcome”- PR Kampagnen entstehen,

Migrantenprotest speziell für die Presse, Journalistenrummel- und getummel – und wohl der einzige Flüchtling vor Ort - Katrin Eckard-Göring, die hinter der Kulisse des Geschehens sitzt und vor mir flüchtet

Gestern und Vorgestern kam es zu schwerwiegenden Zwischenfällen zwischen den eingesammelten Migranten, von denen einige Campbewohner das Moriacamp in Brand setzen und gewollt komplett vernichteten, und griechischen Spezialeinheiten (MAT).

Das Moria Camp wurde über die Tage und Nächte von immer wieder rückkehrenden Migranten erneut in Brand gesetzt. Den ersten Tag danach hatte ich ebenfalls im Videoformat (https://youtu.be/tZP3oTHrQ-g ), dokumentiert. Nun ist das Camp dementsprechend abgebrannt, komplett.

Laut Berichten aus der Presse sind schon um die 30 Afghanen, junge Männer die allein ohne Familie nach Griechenland gereist sind, wie fast alle hier, deren „Aktivitäten mit illegalen Aktivitäten verbunden sind“,als mitverantwortliche Brandstifter identifiziert worden.
Sie scheinen im Drogenhandel, im Handel und in der Erpressung anderer Einwanderer aktiv zu sein und wurden vom Nationalen Geheimdienst überwacht. Informationen zufolge ist nicht auszuschließen, dass es in den kommenden Tagen zu Auslieferungen und Verhaftungen kommen kann. Die Anwesenheit der Polizei ist intensiv, im Moment. Auch ist allen klar, dass die ganze Sache von gewissen NGOs mitgezündelt wird- u.a. die wir von z.B. der 13 000 Stuhlaktion vorm Bundestag kennen.

Militär und Polizei vom Festland wurde zur Verstärkung geholt. In diesen schwierigen Zeiten in denen Griechenland wegen dem türkischen Erdowahn gerade steckt, auch das noch. Wo doch jeder Soldat gebraucht wird zur Verteidigung des Landes und nicht um grölend Protestierende, erpresserisch-fordernde „Schutz“suchende zu befrieden, einzusammeln und unter Kontrolle zu bringen.

Alle haben Angst vor Morgen hier auf der Insel, wenn die Präsidentin Griechenlands Ekaterini Sakellaropoulou die kleine griechische Insel Kalloriso, die Erdogan unbedingt haben will, besuchen wird. Hier auf Lesvos ist der Ausnahmezustand seit dem Moriacamp-Brand ausgerufen worden - nicht nur wegen den verstreuten Migranten und Corona, sondern auch befürchtet man Krieg, der eventuell morgen ausbrechen soll. Ich überlege auch schon, soll ich besser abfahren?

Ich konnte es nicht fassen als ich vorgestern Nacht erfuhr, dass die Migranten die hier ja schlussendlich Schutz, also Asyl suchen, auch dort wo sie nun mehr schlecht als recht untergebracht sind, erneut versuchten alles um sich herum in Brand zu setzten. Die Lage ist ernst, gewalttätig, und hochgradig kriminell.

Zu den Bürgerwehren und marodierenden verstreuten Migranten habe ich ja im letzten Bericht schon erzählt. Das passiert auch jetzt noch, während ich schreibe.

Es ist empörend, dass die Migranten andauernd absichtlich Feuer legen. Sondern auch der generelle Stress und Druck den sie ausüben ihrem Gastland und Gastgebern gegenüber.

Die Asylsuchenden, zumindest diejenigen die schon gefunden und eingesammelt worden sind, befinden sich nun schon den vierten Tag teils in Zelten, oder mit Decken und selbstgemachten Behausungen auf der abgeriegelten Haupttrasse, kurz vor der Hauptstadt Mythilini und am Ende der Strasse die auch zum alten Moria Camp führt. Kein Insulaner kommt mehr von A nach B in diese Richtung die zu einer anderen grösseren Kleinstadt führt. Die gesperrte Strasse liegt direkt parallel zum Meer. Viele der Migranten wurden auch auf ein ehemaliges Schiessübungsgelände des Militärs, mit Blick auf das Meer und Zugang zum Strand, untergebracht. Alle sind in einem grossräumigen Gebiet auf der Stasse und drumherum in der Natur und um das Familienlager Kara Tepe mehr oder weniger eingekesselt und werden von Militär und Polizei bewacht. Sie dürfen aber koordiniert und in überschaulichen in kleinen Gruppen hinaus, um z.B. einzukaufen zu gehen. ....
WEITERLESEN HIER: https://www.reitschuster.de/post/wie-au ... gt-werden/



.
"Der grosse kosmische Witz ist, dass du das bist, was du suchst"

Benutzeravatar
future_is_now
Beiträge: 10772
Registriert: Donnerstag 24. August 2017, 10:12

Riesenbrand auf Flüchlingsinsel Samos und wie Deutschland an den Flüchtlingslagern in ganz Europa zündelt! (16.9.2020)

Beitrag: # 18557Beitrag future_is_now
Freitag 18. September 2020, 19:20

https://vera-lengsfeld.de/

Riesenbrand auf Flüchlingsinsel Samos und wie Deutschland an den Flüchtlingslagern in ganz Europa zündelt!

Von Gastautorin Rebecca Sommer, vor Ort in Lesbos, 16.9.2020:

Super gemacht, Deutschland!
Während es auf Samos, eine weitere argäischen Flüchtlingsinsel
Griechenlands gerade lichterloh brennt, Wind dem Flüchtlingslager
entgegentreibt was wohl die Absicht ist, geht der Rummel mit dem
abgebrannten Moria-Camp auf der Insel Lesbos weiter.
Nun sollen nach dem Besuch von Katrin Göring Eckardt, die sich mir vor
Ort auf Lesbos, mit Mundschutz, als “Regierung” und nicht als eine
Oppositionsparteiangehörige vorstellte, 1533 Menschen wegen des von
Migranten selber bewusst abgefackelten Moria-Flüchtlingscamps nach
Deutschland gebracht werden.
Dass Katrin Göring Eckardt genau mitbekommen haben muss, dass falsche
Bilder während des Protestes der Migranten inszeniert wurden, scheint diese
Dame nicht zu interessieren.

Weiterlesen


.
"Der grosse kosmische Witz ist, dass du das bist, was du suchst"

Antworten