Lilith's Eintritt in den Steinbock

Was passiert grad in der äußeren Welt?
Antworten
Benutzeravatar
future_is_now
Beiträge: 1161
Registriert: Donnerstag 24. August 2017, 10:12

Lilith's Eintritt in den Steinbock

Beitrag: # 1619Beitrag future_is_now
Montag 20. November 2017, 19:18

Sternenlichter 2.0 - Der Beginn einer neuen Reise... ... Aufbruch zurück ins Herz
Sonntag, 19. November 2017


Lilith's Eintritt in den Steinbock

Bild


Die sagenumwobene, seit Jahrtausenden unterdrückte und verfemte Lilith meldet sich zurück, und nimmt eine neue Eigenschaft an, seit sie am 9.11. das Schütze-Zeichen verlassen hat, und in den Steinbock gewechselt ist.

Bild

Sie steht für die starke innere, weibliche Kraft, die für Frauen wie auch Männer gleichermaßen wichtig ist, doch durch die sehr lange Gehirnwäsche von aufgesetzter Tradition und Religionen sozusagen in den Untergrund gehen mußte. Einst war sie unsere stolze Kraft, die Frauen und Männer besaßen, bevor wir unter Zwang eine fremde Religion aufgedrückt bekamen, die in ihrer Kernaussage längst entstellt war. Und so fristet sie ein verkanntes Dasein im Unterbewußtsein.

Lilith ist wie die 13. Fee, die nicht zu unserer Taufe kommen durfte – natürlich nicht. Dabei ist sie es, die wir in der heutigen Zeit so dringend brauchen wie selten! Laden wir sie also nachträglich in unser Leben ein, und heißen sie und ihren Segen willkommen.

Eine ausführliche Deutung von Lilith findet ihr hier:
http://2012sternenlichter.blogspot.de/2 ... eil-1.html
http://2012sternenlichter.blogspot.de/2 ... teil2.html

Mit ihrem Lauf durch den Schützen hat Lilith uns die Unzulänglichkeiten und Mängel der Religionen und der Meinungsbildung aufgezeigt. Wir befinden uns in einer Situation, wo wir stark durch den Islam herausgefordert, und teilweise auch konfrontiert werden. Dabei wird die eigene Meinungsbildung unterdrückt, und wer von der politisch korrekten Meinung abweicht, wird sogar diffamiert, teilweise angegriffen oder gar sozial fertiggemacht. Verständnis und Toleranz sind eben nicht immer angebracht, nämlich dann nicht, wenn unsere Grenzen – persönlich wie kollektiv – verletzt werden. Gelöst wurde noch gar nichts, deshalb kann sich die Problematik noch verschärfen.

Lilith im Steinbock wird uns demzufolge die Mängel und Unzulänglichkeiten der Regierung vor Augen halten. Denn es geht nun wirklich um unsere Fähigkeit, endlich Grenzen zu setzen, und auch Verantwortung für unsere Grenzen zu übernehmen – und wenn es die Regierung nicht kann oder will, dann ist es an der Zeit, daß wir die Regierung aus der übertragenen Verantwortung entlassen, und selbstverantwortlich handeln. Wenn ein Angestellter seinen ihm übertragenen Aufgaben nicht nachkommt, dann wird er doch entlassen, spätestens bei der 3. Abmahnung – oder etwa nicht?

Die Regierung übernimmt nicht die Schutzfunktion des Staates, sie hat sie zumindest in den letzten Jahren grobfahrlässig vernachlässigt. Und zwar so nachhaltig, daß Medien nicht über die Angriffe der Migranten berichten dürfen – höchstens wenn es durch Bekanntwerden unumgänglich ist. Die Polizei wird ausgelaugt, überstrapaziert und unterwandert, die Gerichte entscheiden nicht mehr zum Wohl der Bürger, es werden Schulen, Bildung und Straßenbau vernachlässigt, der Mittelstand wird immer mehr zum Aufgeben gezwungen.

Das ist nur die Spitze, wir würden 100 Kündigungsgründe finden. Ich möchte es noch deutlicher sagen: die Regierung benimmt sich wie eine Horde lauter, ungezogener, selbstgefälliger und narzißtischer Jugendlicher, denen in der Erziehung keine Grenzen gesetzt wurden, und dem zufolge selbst grenzenlos handeln, und zwar rücksichtslos gegen uns! Warum also werfen wir sie nicht hinaus, oder stecken sie besser noch in bewachte Maßnahmen zur Rehabilitation, wo sie auf ihren Prozeß warten dürfen?

Lilith im Steinbock wird den Finger auf die offene Wunde der offenen Grenzen legen, und alle Mängel aufzeigen. Saturn wird ihr zur Sonnenwende folgen, und zusammen sind sie gnadenlos im Aufräumen all dieser Mängel, aber auch im Aufzeigen der Konsequenzen.

Bild
©wikimedia

Der Übergang zu 0° Steinbock ist auch aus einem anderen Grund wichtig: dort liegt das Dollar-MC, und so sind diese Übergänge häufig von Wirtschaftskrisen begleitet worden. Wichtig ist ebenso der Übergang des Galaktischen Zentrums (26-29° Schütze), wo sich die Krisen meist vorbereiten, weil sie dann in einen entsprechenden Sturm geraten. So haben die meisten Wirtschaftsexperten vor Wochen schon abgewunken und sagten, das Finanzsystem sei am Ende – und das ist es wohl auch.

Als wir im Oktober 1929 die schwerste Wirtschaftskrise des 20. Jahrhunderts hatten, stand Saturn auf 26° Schütze, und Lilith lief im Steinbock. Zur Finanzkrise in 2008 stand Pluto auf 28° Schütze, und Lilith kam 2009 in den Steinbock, als die Krise ihren Tiefpunkt erreichte. Dies sollten genug Anhaltspunkte sein, um sich der erneuten Gefahr einer großen Krise gewahr zu werden. Doch diesmal sind die Schulden so hoch und die Verstrikkungen der Finanzgeschäfte so weitreichend wie noch nie, sodaß die nächste Finanzkrise alle anderen in den Schatten stellen dürfte.

Hinzu kommt die Ankündigung Chinas, in etwa 2 Monaten den Yuan als Ölhandelswährung zuzulassen, womöglich goldgedeckt – und das wäre das Ende des Dollars als Weltleitwährung. Der 'Point of no Return' ist da, definitv zur Sonnenwende, wenn Saturn in den Steinbock wechselt.

(...)


>> VOLLTEXT:
http://sternenlichter2.blogspot.de/2017 ... nbock.html



.
"Der grosse kosmische Witz ist, dass du das bist, was du suchst"

Antworten