STOPP DEN PAKT

Was passiert grad in der äußeren Welt?
Benutzeravatar
future_is_now
Beiträge: 4333
Registriert: Donnerstag 24. August 2017, 10:12

Weltweit 750 Millionen Menschen zum Abmarsch bereit (Gallup)

Beitrag: # 4482Beitrag future_is_now
Samstag 22. Dezember 2018, 18:35

'More Than 750 Million Worldwide Would Migrate If They Could' - Gallup News (Das sind 15 Prozent der Weltbevölkerung)




https://deutsch.rt.com/ - Meinung

Schreckensszenario Migration – Ergebnis globaler Umfragen

19.12.2018



Bild
(Symbolbild). Migranten verlassen ein Beiboot am Strand von Del Canuelo, nachdem sie die Straße von Gibraltar überquert haben.

Vor dem Hintergrund der innerhalb einer Woche beschlossenen zwei UNO-Abkommen (Migrationspakt und dann Flüchtlingspakt), haben zwei renommierte Forschungsinstitute auf der Basis ihrer globalen Recherchen alarmierende Zahlen vorgelegt.

von Rainer Rupp

Laut den Untersuchungen sind unter anderem weltweit 750 Millionen Menschen zum Abmarsch bereit, um sich ihren sehnlichsten Wunsch zu erfüllen und nach Nordamerika oder in die reichen Länder der Europäischen Union aufzubrechen. Kurz vor der Unterzeichnung des UN-Migrationspaktes Anfang letzter Woche in Marrakesch durch über 150 Staaten hat das global operierende "Pew Research Center" die Ergebnisse seiner umfassenden Untersuchung in 27 Ländern auf fünf Kontinenten veröffentlicht.

https://deutsch.rt.com/meinung/81276-sc ... -umfragen/





Bild
Die Welt kollabiert : Massenmigration wird zum Wahnsinn
https://www.youtube.com/watch?v=ZK-R135 ... PX6ASdmedw


Tagesschlau Am 21.12.2018 veröffentlicht

Mehr als 750 Millionen sind bereit, sich auf die Reise zu machen, so die Zahl des Umfrageinstituts Gallup, die zeitgleich zum von mehr als 150 Ländern unterzeichneten UN-Migrationspakt veröffentlicht wurde. study by Pew Research Centre bestätigt die Zahlen.



.
"Der grosse kosmische Witz ist, dass du das bist, was du suchst"

Benutzeravatar
future_is_now
Beiträge: 4333
Registriert: Donnerstag 24. August 2017, 10:12

ENTHÜLLT: Die ganze Wahrheit über den „Pakt“ – MERKEL spricht sie ganz gelassen aus….

Beitrag: # 4493Beitrag future_is_now
Sonntag 23. Dezember 2018, 13:13

ENTHÜLLT: Die ganze Wahrheit über den „Pakt“ – MERKEL spricht sie ganz gelassen aus….
https://www.youtube.com/watch?v=OkMWWX- ... Rw&index=6

Von: Watergate Redaktion 13. Dezember 2018


Bild

Der UN-Pakt ist nun in Marrakesch verabschiedet worden. Zahllose Diskussionen über die Folgen liegen hinter uns. Es herrscht keine Einigkeit. Dabei hat Bundeskanzlerin Angela Merkel ganz eindeutig und wahrheitsgemäß erläutert, warum der Pakt am Ende für alle Staaten, die der UN angehören, rechtsverbindlich sein wird. Damit sind Debatten darüber, ob der Pakt tatsächlich rechtsverbindlich ist, geklärt. Das Argument der Kanzlerin ist schlüssig.

UN-Vollversammlung muss annehmen

Die Kanzlerin ließ wissen, dass der Pakt der UN-Vollversammlung vorgelegt werden wird. Die „Vereinbarung“ von Marrakesch, von der sie selbst sprach, ist bis dato rechtlich betrachtet noch nicht so bindend wie angenommen, vermutet oder angeblich „bewiesen“. Die UN-Vollversammlung dann muss diese Vereinbarung annehmen oder ablehnen.

Das Verfahren ist eindeutig. Wenn die UN-Vollversammlung die Vereinbarung „annimmt“, dann reicht es, wenn ein Mitgliedstaat darüber eine Abstimmung verlangt. Sobald dies passiert, dann reicht bereits eine Mehrheit von zwei Dritteln aller Staaten, um die Vereinbarung tatsächlich „anzunehmen“. Die Rechtswirkung ist verblüffend: Dies wäre dann für alle Staaten, die der UN angehören, rechtsbindend. Sie würden die Vereinbarung rechtlich gegen sich anwenden lassen müssen, auch wenn sie jüngst gerade nicht unterzeichnen wollten.

Das ist in zweierlei Hinsicht erstaunlich für viele Beobachter: Dies würde die Souveränität des gesamten Verfahrens zumindest in Frage stellen, da die beteiligten und die nicht beteiligten Staaten eine klare Meinungsäußerung von sich gegeben hatten. Diese Meinung würde obsolet, wenn eine Mehrheitsentscheidung reicht. Die Regierungen haben einen Teil ihrer Souveränität schon heute abgegeben. Der Befund ist richtig.

Zum zweiten ist verwunderlich, dass der „Pakt“ angeblich nicht rechtsverbindlich sein soll. Wenn ein Gremium-Beschluss – die UN-Vollversammlung ist kein Parlament, sondern letztlich ein Gremium im Rahmen einer internationalen Vereinbarung – reicht, um diesen „Pakt“ gegen alle Mitglieder gelten zu lassen, ist dies schlicht rechtsverbindlich. Selbst bei langem Nachdenken fallen niemandem Gegenbeispiele ein.

https://www.watergate.tv/enthuellt-die- ... assen-aus/




.
"Der grosse kosmische Witz ist, dass du das bist, was du suchst"

wilhelm25
Beiträge: 534
Registriert: Sonntag 25. Februar 2018, 19:52

Vergeßt den Pakt nicht: STOPP DEN PAKT!!

Beitrag: # 5101Beitrag wilhelm25
Dienstag 12. Februar 2019, 07:02

Der Migrationspakt ist nur ein Teil des Problems.

Lisa Fitz veralbert mal wieder einen weiteren Aspekt des Gesamtproblems: https://www.youtube.com/watch?v=d5fGcEL6zIg

Wir sollten nicht vergessen: Es gibt einen Plan! Auch wenn wir manchmal genötigt werden, den bekanntesten Plan als F Ä L S C H U N G zu bezeichnen!

Die "Macher hinter den Kulissen" haben
  • weder aufgegeben, noch wurden die
  • zweifelsfrei erkannt!
Die sind immer noch weitgehend unsichtbar!! Nur deren Handlanger sind zu sehen!

Antworten