Der Klimawandel und die Zeit des Übergangs

Hier ist Raum für allgemeine Themen
Antworten
Benutzeravatar
future_is_now
Beiträge: 4762
Registriert: Donnerstag 24. August 2017, 10:12

Der Klimawandel und die Zeit des Übergangs

Beitrag: # 943Beitrag future_is_now
Mittwoch 20. September 2017, 19:30

INTROS aus:

>> "Das Suchen nach Informationen ist vorbei." (WingMakers)

Darin wird das GMS (Genetisches Manipulations-System) erklärt und die Zitate von Sri Aurobindo (siehe Text unten) erläutert:

Bild
WingMakers:
- "Die erste Quelle ist Kollektivum von SI (Souveränen Intergral) und SI erschuf Gott.

- Gott - wie ANU ihn erschuf - ist getrennt in Gott / Geist / Seele.

- Brücken bauen in angesagt, um vom SMG (System Menschlicher Geist) zum SI (Souveränen Integral) zu gelangen über die Quantenpause des Atems durch Stille - Absichtslosigkeit - Leere (Warum das "Nichts" fürchten?) ;)


>> Hier habe ich noch etwas Hintergrundinfos zur Luzifer-Rebellion.


Bild
● Mein Vater war ein MiB
Eine Buchvorstellung von Johannes Holey



Kapitel 21 - Gefallene Engel und das holographische Universum

Der Aufbau des holographischen Universums


GMS (Gentisches Manipulations-System) ermöglicht in der Tat unsere Sicht auf die Realität zu programmieren und uns in bestimmte Frequenzmuster eingesperrt zu halten, weil unsere Sinne nichts anderes mehr entziffern können als das 3D-Universum.
Die Zirbeldrüse ist es, die im Gehirn diese Vorgänge steuert, indem sie die chemischen Botenstoffe Serotonin und Melatonin produziert, und diese chemischen Stoffe erzeugen unser Tages- sowie unser Trumbewusstsein.*) (...)

*) Neurotransmitter DMT
>> siehe auch unter Gesundheit: Ayahuasca - Auf den Spuren einer uralten Medizin





TRANS-INFORMATION

Der Klimawandel und die Zeit des Übergangs Teil 1


Veröffentlicht am 20. September 2017 von Taygeta

Von Bernhard Guenther auf seinem Blog Piercing The Veil Of Reality; übersetzt von Taygeta

Teil I

Wir erleben derzeit sehr intensive kosmische und energetische Veränderungen unseres Planeten, die sich in vielfältiger Weise manifestieren. In den letzten paar Wochen hat sich tief in mir etwas aufgebaut, das sich wie ein „Zusammenbrauen“ oder „Gebären“ angefühlt hat. Seit der Sonnenfinsternis (und vor allem an jenem Tag), hat sich dieses Gefühl noch verstärkt, hat mich tief in mich hinein gezogen, und als Ergebnis davon empfand ich einen starken Wunsch, allein und in der Einsamkeit zu sein. Ich bin durch viel emotionalen inneren Aufruhr gegangen. Etwas zog mich nach unten, mit Empfindungen von Leid, Trauer, Einsamkeit … und einem Gefühl verletzlich und zerbrechlich zu sein, nicht in der Lage viel zu „tun“… Ich habe sogar eine Pause eingelegt in meiner täglichen Qi Gong / Yoga Praxis, weil ich einfach nicht hinein kommen konnte.

(...)
Ich bin aus diesem inneren Prozess (der noch nicht abgeschlossen ist) hervorgegangen mit dem Gefühl, eine Art Durchbruch verkörpert zu haben … Ich fühle noch immer diese intensive Energie, aber ohne die negativen Emotionen, die vorher damit verbunden waren. Es war wie eine grosse Welle, die über mich hergefallen ist, taumeln und rollend und mich unter der Brandung begrabend. Und jetzt, da das Meer wieder ruhig ist, kann ich an die Oberfläche kommen und wieder „atmen“… doch unter der Wasseroberfläche ist viel „entwurzelt“ worden. Ich spüre grosse Veränderungen kommen, einen Umbruch, der sich auf ein Aufsplitten der Zeitlinien-Realität bezieht.

Während diesen letzten paar Wochen der internen Neukalibrierung beendete ich auch das Lesen von „Sri Aurobindo oder das Abenteuer des Bewusstseins“ von Satprem (der ein Schüler von Sri Aurobindo und der ‚Mutter’ war). Die letzten paar Passagen des Buches waren genau das, was ich hören wollte ­– seltsam, wie das funktioniert – und bestätigt alles, was ich intuitiv und energisch gefühlt hatte:

„Je höher man steigt, umso tieferer wird man hinein gezogen. Die Evolution bewegt sich nicht höher und höher, in einen immer himmlischeren Himmel, sondern tiefer und tiefer. Jeder Evolutionszyklus schliesst ein wenig tiefer, ein wenig näher am Zentrum, wo die höchsten Hochs und Tiefs, Himmel und Erde sich schliesslich treffen werden. Der Pionier muss die dazwischenliegenden mentalen, vitalen und materiellen Ebenen klären, so dass die beiden Pole sich tatsächlich treffen können. Wenn das Zusammentreffen stattfindet, nicht nur geistig und vital, sondern auch materiell, dann wird der Geist in der Materie erscheinen, innerhalb eines kompletten supramentalen Wesens und in einem supramentalen Körper. Die Schwierigkeiten des Gewöhnens des Körpers an das supramentale Agni (das göttliche Feuer) werden schliesslich einen Grund und einen Zweck haben.

Alle Hindernisse, von welcher Art sie auch sein mögen, erweisen sich letztlich immer als nützliche Hilfsmittel für eine Wahrheit, deren Sinn und Zweck wir noch nicht kennen. Für unsere äussere, oberflächliche Sichtweise scheint die Transformation ausschliesslich ein physisches Problem zu sein, weil wir immer den Karren vor das Pferd setzen, aber alle Schwierigkeiten sind eigentlich innerlich und psychologisch; die sichtbaren und dramatischen Schwierigkeiten des Körpers beim wachsenden Gewöhnen an das kochende Agni können, wie wir sehen werden, weniger ein praktisches oder materielles Problem sein, als vielmehr etwas, bei dem das ganze irdische Bewusstsein beteiligt ist.

Wenn ein Pygmäe abrupt auf den durchschnittlichen mentalen Entwicklungsstand eines westlich gebildeten Menschen gebracht würde, dann würde das den armen Kerl wahrscheinlich einer ‚unterirdischen’ Revolution aussetzen, die ihn für immer traumatisieren oder ihn in den Wahnsinn treiben könnte. Denn es gibt unter der Oberfläche noch immer zu viel Dschungel. ‚Die gegenwärtige Welt ist noch immer voll von Dschungel’: so kann man das Problem auf den Punkt bringen. Unsere geistige Kolonisierung ist eine sehr dünne Kruste über einer kaum getrockneten Steinzeit.

Nacht für Nacht im Schlaf, oder mit weit geöffneten Augen, entdeckt der Sucher sehr fremdartige Welten. Eine nach der anderen gräbt er alle Geburtsstätten der menschlichen Perversion aus, menschliche Kriege, menschliche Konzentrationslager, wo all das, was wir hier leben, vorbereitet wird.

Je mehr Licht er besitzt, desto mehr Dunkelheit deckt er auf. Nacht für Nacht geht er der verborgenen Fäulnis nach, die das Leben untergräbt; denn wie kann etwas ändern, solange der Wundbrand da ist?
[…]
Nun ist die dunkele Hälfte der Wahrheit beleuchtet worden. Jedes Stolpern oder jeder Fehler entzündet eine Flamme von Schmerz und erzeugt unten einen Durchbruch von Licht; jede Schwäche ruft eine entsprechende Kraft hervor, als ob die Energie des Sturzes genau die Energie für den Aufstieg ergeben würde; jede Unvollkommenheit ist ein Schritt in Richtung auf eine grössere Erfüllung.

Es gibt keine Sünden, keine Fehler, sondern nur unzählige Missgeschicke, die uns zwingen, uns in vollem Umfang unserem Königreich zu widmen und alles zu umarmen, alles zu heilen und zu erfüllen. Durch jeden winzigen Riss in unserer Rüstung wird die Liebe und das Mitgefühl für die Welt eintreten; Reinheit ist unbezwingbar, in sich geschlossene, wie eine Burg abgeriegelt!

Es ist eine Wahrheit aus Liebe hinter dem Bösen. Je näher man sich den Höllenkreisen nähert, umso mehr erkennt man die grosse Bedürftigkeit in den Tiefen des Bösen und beginnt zu verstehen, dass nichts ohne eine entsprechende Intensität geheilt werden kann: eine Flamme wird innerhalb entzündet, immer energievoller und wärmer unter dem erstickenden Druck, als ob allein die Liebe der Nacht entgegen treten könnte, um sie von ihrer leuchtenden Hälfte zu überzeugen. Als ob aller Schatten notwendig gewesen wäre, damit die Liebe geboren werden könnte. In Wahrheit birgt das Herz eines jeden Schattens, eines jeden Übels das reziproke Geheimnis in sich. Und weil jeder von uns eine besondere Schwierigkeit in sich trägt, die Widerspruch und ein Zeichen unseres Schicksals sind, kann es sein, dass ähnlich die Erde für die immensen „Fehler“ – ihre Sünden und Leiden und die tausend klaffenden Wunden eines Armen – genau auch Zeichen ihres Schicksals sein können, und dass sie eines Tag die perfekte Liebe und Freude verkörpert wird, weil sie alles durchlitten und verstanden haben wird. […]

Die Zeit des Geheimnisses naht. Denn das Gesetz des Abstiegs ist kein Gesetz der Unterdrückung, der Sünde oder des Falls, auch nicht ein Gesetz zur Reue oder eine Flucht gen Himmel, sondern wirklich ein Goldenes Gesetz, ein unergründlicher Vorbedacht, der uns gleichzeitig nach oben und nach unten in die Tiefe das Unterbewusste zieht, zu diesem zentralen Punkt, dem Knoten von Leben und Tod, Licht und Schatten, wo das Geheimnis auf uns wartet. Je näher wir dem Gipfel kommen, umso mehr berühren wir die Tiefen.“


Diese hier beschriebenen Änderungen sind bereits im Gange und intensivieren sich weiter. Wir erkennen, wie sie sich physisch manifestieren in den extremen Wetter- und Klimamustern, die wir derzeit erleben (wie Waldbrände, Hitzewellen, Überschwemmungen, Wirbelstürme, Erdbeben und Sonneneruptionen). Der Klimawandel findet statt, aber er steht nicht im Zusammenhang mit den Theorien, die die meisten Menschen zu diesem Thema akzeptieren, und er geht weit über die vom Menschen verursachten Auswirkungen hinaus (ich spreche hier nicht über den CO2-Betrug bezüglich einer menschengemachten Klimaerwärmung, sondern vom Geo-Engineering / den Technologien zur Wettermanipulation). Der Klimawandel ist vielmehr ein Teil einer viel tieferen Reinigung, eines Reinigungsprozesses auf globaler Ebene.

Ein wichtiger Punkt zum „Klimawandel“, der nicht verstanden wird (und grundsätzlich nicht mitberücksichtigt wird), bezieht sich darauf, wie das menschliche Bewusstsein und weitere Ebenen des Seins (Frequenz-Resonanzschwingung) das Schwingungsfeld der Erde beeinflussen, vor allem in der heutigen Zeit des „Umbruchs“ … denn nichts ist getrennt voneinander, wenn es um unsere Mutter und ihren ‚Nachwuchs’ geht. Klimaänderungen / extreme Wetter-Vorkommnisse widerspiegeln auch das chaotischen Innenleben des Menschen, indem wir uns (als Spezies) uns von Quelle abgeschnitten haben und an Lügen glauben (d.h. nicht ausgerichtet sind auf den göttlichen Willen und die persönliche Intuition), indem wir aus vorprogrammierten / unbewussten Schattenseiten heraus leben, uns an soziale / kulturelle / religiöse Konditionierungs-Programme verkaufen und letztlich alle diese Faktoren veräusserlichen, und dabei immer mehr Reibung und Polarisation verursachen (Liberale gegen Konservative, Christen gegen Muslime, etc.). Dies alles manifestiert sich dann wiederum in der Aussenwelt – auch im Klima.

Der Druck „die Welt zu retten“, indem man den „Klimawandel“ durch externe Massnahmen bekämpft (vor allem durch staatliche Massnahmen) ist auch ein Spiegelbild der mechanistischen Reaktionen der schlafenden – nicht auf das Göttliche ausgerichteten – Massen, gesteuert im Wesentlichen durch okkulte Kräfte, die sich aus dem ganzen Chaos, dem Leiden, diesem emotionalen „Energie-Futter“ genährt werden, das durch dieses reaktive Verhalten erzeugt wird. Ohne geerdet zu sein in irgendeiner echten Erfahrung, ohne Realisierung einer inneren Ganzheitlichkeit und Seelenverkörperung [ohne dass die (höhere)Seele, das Höhere Selbst den Körper in Besitz genommen hat] – oder zumindest einer inneren Arbeit in dieser Hinsicht ­– und damit verbunden mit einem wirklichen Erleben eines vereinenden Einheitsbewusstseins (dabei intellektuelle / philosophische Erkenntnisse transzendierend), auch zwischen Menschen und Natur, finden wir uns kollektiv gefangen in einer endlosen, geschlossenen Schleife des Niedergangs.

Das Klima der Erde und ihre Natur sind nicht „ruiniert“, noch werden alle externen / mechanistischen / technologischen Versuche, sie zu „reparieren“ irgendeine Umkehr bewirken von dem, was wir derzeit erleben. Der Planet muss nicht „gerettet“ werden – musste nie und wird es nie. Der Wille der Natur wird immer die menschlichen kleinlichen „Dringlichkeiten“ ausser Kraft setzen (die letztlich auf einer desillusionierten / illusorischen – und ziemlich arroganten – anthropozentrischen Sichtweise der Menschheit über sich selbst die Welt basieren) … Als ob „wir“ jemals eine Kontrolle über die Natur gehabt hätten, welcher Art auch immer.


„Hinter den kleinen instrumentalen Aktionen des menschlichen Willens gibt es etwas Grosses, Mächtiges und Ewiges, das die Richtung der Neigung überwacht und einen Druck ausübt auf die Äusserungen des Willens. Es gibt eine umfassende Wahrheit in der Natur, die grösser ist als unsere individuelle Auswahl. In diesem scheinbar selbsttätigen Mechanismus der Natur verbirgt sich ein immanenter göttlicher Wille, der sie nötigt und führt und für seine Zwecke formt. Aber man kann diesen Willen nicht fühlen oder kennen solange man in der engen Zelle der eigenen Persönlichkeit eingeschlossen ist, geblendet und angekettet an die subjektive Sicht des Egos und seiner Wünsche.

Denn du kannst nur vollständig darauf reagieren, wenn du durch Wissen unpersönlich geworden bist und deine Sicht so weit geworden ist, dass du alle Dinge im Selbst und in Gott erkennst und das Selbst und Gott in allen Dingen siehst. Der Zustand der Unwissenheit, in dem du glaubst der Handelnde deiner Aktionen zu sein, bleibt so lange bestehen, wie es für deine Entwicklung notwendig ist; aber sobald du in der Lage bist, in einen höheren Zustand überzugehen, beginnst du zu sehen, dass du ein Instrument des Einen Bewusstseins bist; du machst einen Schritt nach oben und steigst in eine höhere Bewusstseinsstufe hinauf.
[…]
Die scheinbare Freiheit und Selbstbehauptung unseres persönlichen Wesens, mit dem wir so tief verbunden sind, verbirgt eine äusserst bedauernswerte Unterwerfung unter tausend Einflüsterungen, Anstösse, Kräfte, mit der wir unsere kleine Person verfremdet haben. [b Unser Ego, das mit der Freiheit prahlt, ist in jedem Augenblick Sklave, Spielzeug und Puppe von unzähligen Wesen, Kräften und Einflüssen in der universellen Natur.[/b] Das ganze Leben ist das Spiel der universellen Kräfte. Das Individuum liefert eine persönliche Form für diese universellen Kräften.

Aber man kann wählen, ob man auf die Aktion einer bestimmten Kraft reagieren will oder nicht. Nur wählen die meisten Menschen nicht wirklich – sie geben dem Spiel der Kräfte nach. Ihre Krankheiten, Depressionen, etc. sind die sich wiederholenden Spiele solcher Kräfte. Nur wenn man sich von ihnen frei macht, kann man seine wahre Individualität sein und sein wahres Leben leben – aber man kann nur frei sein, indem man durch das Göttliche lebt.“

~ Sri Aurobindo, Briefe über Yoga



Bild

Alle auf Panik beruhenden „Alarmglocken“ zur Unterstützung des „Kampfes“ gegen den Klimawandel (und indem man die Schuld jemandem / etwas „da draussen“ gibt) ergeben sich aus einem Bewusstsein eines ent-körperten, getrennten Egos (und einem Körper-Geist-Split), das versucht, die Welt zu „kontrollieren“ oder zu „retten“. Der Irrtum dieser Retter ist ein Spiegelbild des übermächtigen männlichen Aspekts des Bewusstseins, das nicht Ganzheitlichkeit wahrnehmen kann, sondern stattdessen „Fehler“ in der Schöpfung „erkennt“ und dann versucht, „Gott spielen“ zu.

Eine solche Perspektive übersieht vollständig den Vorrang einer individuellen Heilung in allen menschlichen und planetaren Angelegenheiten: erstens eine innere Harmonie zu schaffen; dann eine Verbindung herzustellen zu unserem ursprünglichen genetischen Bauplan (über esoterische Arbeit am Selbst); und das Sehen und Kennen einer Wechselbeziehung zwischen allem was ist (was der weiblichen Aspekt des Bewusstseins ist… das mehr im Sein ruht als dass es tätig ist).

Solche in die physische Realität umgesetzte Lösungen bieten dann die Möglichkeit für eine friedliche Entwicklung der Welt im Grossen. Es ist ein Pfad, der geleitet wird durch bewusstes, auf Wahrheit beruhendes Handeln (wobei die Wahrheit ausgerichtet ist auf den göttlichen Willen)… aber es ist ein sehr langer Weg, bis eine solche kollektive Transformation erreicht ist, denn an dieser Stelle in unserem aktuellen Zyklus haben wir – kollektiv gesprochen – kaum den spirituellen Kindergarten absolviert, meiner Meinung nach.

Alle Botschaften der alten esoterischen Lehren und Mysterienschulen haben sowohl die Notwendigkeit als auch den Vorrang der individuellen Selbstverwirklichung gelehrt, und das Göttliche gibt uns ständig die gleiche Botschaft … nur, „wir“ hören nicht. Die meisten Menschen verpflichten sich einfach nicht wirklich für die notwendige, aufrichtige innere Arbeit, um aus ihren mechanischen / programmierten Verhaltensweisen auszubrechen, um einen Anker / ein bewusster Umsetzer der Frequenzen des Göttlichen Willens zu werden. Dieser Prozess bedeutet eine völlige Desillusionierung aus dem Matrix-Kontrollsystem – und den Tod der ‚schattenhaften‘ Ego-Persönlichkeit (nicht mit dem gesunden Ego eines individualisierten, empfindungsfähigen souveränen Menschen zu verwechseln) – um wieder-geboren zu werden als schwingungsmässiger Ausdruck des einen wahren Selbst.

Es ist dies kein einfacher Prozess, in keinerlei Weise, zumal die Mehrheit von uns im eigenen „Kopf“ gefangen ist, mechanisch lebt, abgelenkt ist durch projizierte Programme „auf der Höhlenwand“ und manipuliert durch okkulte Kräfte unter der Illusion des „freien Willen“. Es ist auch das Ergebnis davon, dass wir durch die okkulten Matrix-Architekten über Tausende von Jahren („Zeitzyklen“)gedankengesteuert und genetisch modifiziert worden sind; das ist das Thema aller Themen.
[…]
Es ist alles ein Teil einer Abwärtsspirale – eine, die tatsächlich immer mehr Chaos schafft und mehr Kataklysmen erzeugt … Ereignisse, die die Verfechter der „vom Menschen verursachten Erderwärmung“ ständig als „Beweis“ verwenden, und unter dem Vorwand der „Rettung des Planeten“ die Regierungstyrannei erhöhen (so wie DiCaprio und seine Freunde mit ihren Psy-Ops [psychologischen Beeinflussungen], welche auf Lügen und Propaganda basieren, das Umweltthema pushen). Alle diese Erderwärmung- und Umweltthemen sind natürlich beeinflusst und „verstärkt“ durch Geo-Engineering, Chemtrails, HAARP und hyperdimensionale Manipulationen, die den geheimen Agenden dienen. Das Ziel / die Agenda ist, auch hier, die Bevölkerungskontrolle – das Bestreben, die Menschen in einem Frequenz-Gefängnis der Angst und einem Bewusstsein des Überlebenskampfes eingesperrt zu halten.

Dies entspricht auch, in einer verklausulierter Form, der Agenda des Transhumanismus, denn diese ‚Religion‘ bedeutet unsere ultimative Trennung von unsere planetaren Wurzeln. Mehr dazu in meinem Aufsatz: Transhumanism – The Consciousness Trap .

Für das Protokoll – für den Fall, dass die Menschen in Bezug auf dieses Essay in die Falle eines Schwarz / Weiss-Denkens tappen: Alles, was ich hier sage, schliesst nicht die Notwendigkeit aus, dass die Menschen umweltbewusster werden, denn es ist seit Jahrzehnten eklatant offensichtlich, dass wir den Planeten in einer nicht nachhaltigen Weise verschmutzen. Meine Position zum Klimawandel soll nicht (als Ergebnis) zur Schlussfolgerung verleiten, dass ich die Wegwerfkultur oder die Massentierhaltung oder die fossile Brennstoffindustrie unterstütze – oder irgendetwas anderes, das dem Planeten keine Ehre erweist.

Doch selbst wenn (hypothetisch gesprochen), die ganze Welt (die 7 Milliarden Menschen) plötzlich und sofort alle „Lösungs-Vorschläge“ der „Kämpfer gegen den Klimawandel“ anwenden würden (zu Veganern würden, Kunststoffe vermeiden würden, auf erneuerbare Energien umstellten, Elektroautos fahren würden, etc.), dann würden die kosmischen / klimatischen Veränderungen der Erde trotzdem passieren. Nochmals, diese Änderungen werden nicht von dem verursacht, was die „offiziellen Autoritäten“ propagieren – noch werden sie ausgelöst durch das, was der durchschnittlichen Umweltschützer glaubt (denn die meisten von ihnen sind konditioniert / programmiert durch die korrumpierte „strenge Wissenschaftlichkeit“ der Klimaforschung“ ­– vor allem, weil CO2 kein Schadstoff ist.

Die Ironie in dieser Sachlage ist, dass die Umweltschützer, die „versessen“ sind auf die Rettung des Planeten (und die Bekämpfung des Klimawandels), tatsächlich nicht mehr im Kontakt mit der Natur und ihrem wahren Selbst sind. Ihr Kreuzzug ähnelt einer religiösen Obsession (in einer ganz egogesteuerten Weise). Dazu gehört die Überzeugung der eigenen Wichtigkeit, Selbstgefälligkeit und Selbstgerechtigkeit, sowie die pathologische politische Korrektheit eines ‚progressiven‘ sozialen Gerechtigkeits-Kriegers. Diese Eigenschaften werden am deutlichsten durch den Einsatz von Anfeindungen gegen „Klimawandel-Leugner“ gesehen, falls diese bekanntgeben, dass sie die Psy-Op der vom Menschen verursachten globalen Erwärmung / den Klimawandel nicht kaufen (und alle die Schwarz-Weiss Täuschungen, die mit ihm daher kommen).

Ich habe aufgehört zu zählen, wie oft ich des „Rechtsextremismus“ beschuldigt wurde, oder dass ich Republikaner oder ein Trump-Fan sei, weil ich das AGW Dogma (Anthropogenic global warming = vom Menschen verursachte Erderwärmung) nicht akzeptiere. Diese Etikettierungen für ein „Anderssein“ sind auch unbewusste Ablenkungen von einem mangelnden inneren Prozess meiner Beschuldiger (denn sie fühlen sich „besser“, weil sie sicher sind, dass sie etwas „Gutes“ tun). Im Wesentlichen ist das Ganze ein Produkt des Social-Engineering [Manipulation der Gesellschaft] und der Gedankenkontrolle – mit anderen Worten, der ganze Zweck des „vom Menschen verursachten Klimawandels“ ist eine Psy-Op [also eine Psychologische Manipulation]. Auch wenn viele es „gut“ meinen, von ihrer Grundhaltung her, so bedeutet es doch, dass sie einfach die Hypnose, die Manipulation und Täuschung nicht sehen, innerhalb der sie… gefangen sind. Wie heisst doch ein Sprichwort: der Weg zur Hölle ist mit guten Vorsätzen gepflastert.

Ich weiss, dass das, was ich hier sage, bei vielen Umweltschützern, die gegen den „Klimawandel“ kämpfen etwas auslöst, aber es steht alles im Zusammenhang mit der Korruption rund um den sogenannten Konsens in der „Klimawissenschaft“, und schliesslich führt alles zurück in das Matrix-Kontrollsystem. Wie bereits erwähnt, ist das aktuelle Wetter-Chaos, das wir erleben, auch zum Teil auf Geo-Engineering zurückzuführen – die Menschen versuchen, „Gott“ zu spielen, um die Bevölkerung zu kontrollieren und in eine NWO hinein zu steuern. Aber aus einer erweiterten Perspektive heraus steht es im Zusammenhang mit der gegenwärtig nicht vorhandenen qualitativen Schwingungsfrequenz-Resonanz (bezüglich Ebene des Seins und Bewusstseins) während dieser Zeit des Übergangs … während die Erde in ihrem eigenen „Aufstiegs-Prozess“ ist.

Zum Zwecke der leichteren Lesbarkeit haben wir uns erlaubt, diesen Beitrag von Bernhard Guenther um einzelne wenige Einfügungen zu kürzen.

>> VOLLTEXT: http://wp.me/p47sgv-3BV



.
"Der grosse kosmische Witz ist, dass du das bist, was du suchst"

Auriel
Beiträge: 110
Registriert: Mittwoch 23. August 2017, 23:53

Re: Der Klimawandel und die Zeit des Übergangs

Beitrag: # 944Beitrag Auriel
Mittwoch 20. September 2017, 22:13

Wow!
Bestandteil einer autonomen Wesenheit, ausschließlich der Aufrichtigkeit und unserer allerhöchsten Präsenz verpflichtet. Mit größter mir möglichen Hingabe, Liebe, Annahme aller Zellen unserer einzigen Quelle: WIR!

Benutzeravatar
future_is_now
Beiträge: 4762
Registriert: Donnerstag 24. August 2017, 10:12

Re: Der Klimawandel und die Zeit des Übergangs -Teil 2-

Beitrag: # 1033Beitrag future_is_now
Sonntag 24. September 2017, 16:50

TRANS-INFORMATION:

Der Klimawandel und die Zeit des Übergangs Teil 2


Veröffentlicht am 24. September 2017 von Taygeta

Von Bernhard Guenther auf seinem Blog Piercing The Veil Of Reality; übersetzt von Taygeta

Teil II

Die „praktischen Lösungen“, die von den ‚Grünen Bewegung‘ vorgebracht werden, erhöhen nicht automatisch das Bewusstsein, sie aktivieren nicht unseren ursprünglichen genetischen Bauplan, und sie resultieren nicht in der automatischen Ausrichtung auf den Göttlichen Willen. Die wirkliche Notwendigkeit für die ökologische Entwicklung besteht darin, sich im „Grossen Werk“ zu engagieren, einem internen alchemistischen Prozess, so dass das innere „magnetische Zentrum“ aufgebaut wird (die DNA-Aktivierung!), welches sich dann in der Aussenwelt manifestiert (oder reflektiert), und dies bringt dann Ordnung aus dem Chaos hervor. Das ist das eigentliche „Geheimnis“ der Schaffung der Realität (was nichts zu tun hat mit der solipsistischen [ichbezogenen] New Age-Version der „Fokussierung auf positive Gedanken“), und es ist die wahre Bedeutung der „zweiten Geburt“: der Bau des Fahrzeugs, um Zugang zu höheren Frequenzen zu bekommen, um sich darin zu verankern und so die Gnosis zu erhalten [wahre Erkenntnis] – die als bewusster Wandler für das Göttliche wirkt.

Dieser Prozess erfordert eine profunde innere Arbeit, und es ist keine leichte Reise, vor allem nicht in der Anfangsphase, wenn man beginnt, die erste Schwelle zu überschreiten. Es gibt ein esoterisches Axiom, das besagt, dass sich die Menschen nicht dieser Art von Arbeit unterziehen, bevor sie nicht die Grundlage ihres individuellen Leidens in sich selbst erkannt haben, und somit (als Ergebnis davon) aufhören, ihre Probleme zu externalisieren.

Was wir somit durch unsere Umwelt auf der Erde erfahren ist ein WECKRUF für echte Lösungen, im Gegensatz stehend zur offiziellen „Antwort“ unserer Kultur, die heisst „Kampf gegen den Klimawandel“, um „den Planeten zu retten“.

Bild
Die Flut, von Francis Danby, 1840

Die Menschheit ist schon viele Male in der Vergangenheit an diesem Scheideweg gestanden. Wir sitzen also in einer Zeitschleife mit wiederkehrendem ‚Unterricht‘.

>> VOLLTEXT: http://wp.me/p47sgv-3Cp





.
"Der grosse kosmische Witz ist, dass du das bist, was du suchst"

Benutzeravatar
future_is_now
Beiträge: 4762
Registriert: Donnerstag 24. August 2017, 10:12

Wie viel willst du wissen?

Beitrag: # 5527Beitrag future_is_now
Freitag 15. März 2019, 16:38

trans-information - 15. Mrz. 2019:

Wie viel willst du wissen?

Von Lisa Renee, gefunden auf veilofreality.com


Bei aller Aktivität, egal in welcher Form sie in deinem Leben stattfindet, geht es im Zusammenhang mit deiner spirituellen Aufgabe um die eine Sache – Achtgeben. Es gibt eine unglaubliche Menge von Kräften, die energetisches Chaos und Störungen in der Umwelt forcieren. …

Einige von uns haben sich vielleicht gefragt, was wir denn zum Teufel nicht wahrnehmen. Was ist es, das uns in Bezug auf in der Klarheit des Selbst, unserer Mission und unserer Bestimmung entgeht? Was passiert wirklich mit der Menschheit und dem Planeten? Wird es wieder Krieg im Nahen Osten geben? Welches ist eine Umgebung, die es dem menschlichen Geist erlaubt, frei von künstlicher Kontrolle und dunkler Manipulation zu sein?

Wir bitten dich, dir dies zu überlegen: Wie viel willst du wissen?

Bild*)


(...)

Das Wissen, dass es Alien-Agenden gibt, die auf diesem Planeten operieren, gibt dem Einzelnen die Kraft zurück, bewusst an seinem persönlichen Erwachen teilzunehmen. Ohne dieses Bewusstsein bist du ein Bauer auf einem Schachbrett, in einem Spiel von manipulierenden Kräften, die zwischen diesen Gruppen eingesetzt werden, um mit ihren aggressiven Machtkonflikten Teilung zu schaffen. Deren Machtkonflikte drehen sich um die Frage, welche Gruppe die Menschheit „regieren“ kann, wer weiterhin die Ressourcen der Menschheit benutzen darf, und wer den planetaren Körper in der Zukunft steuern darf.

Unter diesem Aspekt ist deine Lebenskraft nicht deine eigene, sondern wird von Kräften geleitet, die den menschlichen Körper kontrollieren können, indem sie das Bewusstsein durch eine Gehirnwäsche der Angst unterdrücken. Die Menschheit hat dies erlaubt, weil wir nicht wussten, dass es diese Alien-Agenda gibt. Uns wurde gesagt, dass die Menschen einen freien Willen haben, und ja, die Menschen haben einen gewissen freien Willen, wenn sie hier als Sklaven bleiben und das 3D-Programm mitspielen, was ein Paradox ist. Es ist eine unglaubliche Täuschung und Trickserei, und es ist schmerzhaft ihnen ins Gesicht zu schauen.

Die meisten von uns wollen nicht aufwachen und der Realität ins Auge sehen, in der wir leben. Wir sind aber hier, um diese Alien-Täuschung zu beenden und uns in dieser schmerzhaften Zeit zu entwickeln. Um sich jedoch frei zu machen und zu befreien, um den eigenen inneren Geist zu spüren, muss man diese heimtückische Lüge davon abhalten, uns zu kontrollieren und zu täuschen. Die Menschen sind frei in der Autorität der ewigen Liebe Gottes/des Göttlichen. Wir können andere befreien, indem wir als ein Beispiel auf dieser Erde leben.

VOLLTEXT



*) SIEHE AUCH:

Bild
>> Bittere Rote Pille




.
"Der grosse kosmische Witz ist, dass du das bist, was du suchst"

wilhelm25
Beiträge: 752
Registriert: Sonntag 25. Februar 2018, 19:52

Der Klimawandel und die Zeit des Übergangs

Beitrag: # 5534Beitrag wilhelm25
Samstag 16. März 2019, 06:39

Manche Leute halten es nicht aus. Anstatt den Übergang zu gestalten, graben die ihren Kopf bis an die Schuhsohlen in Sand ein.

Dann hat man gar keinen Einfluß mehr auf die Welt!!

Benutzeravatar
future_is_now
Beiträge: 4762
Registriert: Donnerstag 24. August 2017, 10:12

Greenpeace-Gründungsmitglied: Klimawandel gibt es – aber er ist weder menschengemacht noch eine Krise

Beitrag: # 5541Beitrag future_is_now
Samstag 16. März 2019, 10:36

www.epochtimes.de/

Greenpeace-Gründungsmitglied: Klimawandel gibt es – aber er ist weder menschengemacht noch eine Krise

Von Reinhard Werner - 15. März 2019


Die Darstellung, dass vom Menschen emittiertes CO2 zu einer globalen Klimakatastrophe führe, sei „nicht nur Fake-News, sondern auch Fake-Wissenschaft“, erklärt Greenpeace-Gründungsmitglied Patrick Moore auf Fox News. Kohlenstoff, und damit auch Kohlendioxid, sei der Baustein allen Lebens.

Bild

WEITERLESEN




.
"Der grosse kosmische Witz ist, dass du das bist, was du suchst"

Antworten