Klare Worte aus dem Talmud

Hier ist Raum für allgemeine Themen
Antworten
Benutzeravatar
future_is_now
Beiträge: 3581
Registriert: Donnerstag 24. August 2017, 10:12

Klare Worte aus dem Talmud

Beitrag: # 2749Beitrag future_is_now
Montag 13. August 2018, 16:07

ANM. f_i_n_:
Zu meinen Abklärungen über das >> Tavistock-Institut - Auftrag: Manipulation habe ich hier klare Worte:





Bild
Der Talmud
https://youtu.be/bwNWBV0yM_Q


Iveta Blömer Am 09.03.2011 veröffentlicht

Hier wird ganz klare Sprache gesprochen ... diese Zitate auf Deutsch sind gar nicht so leicht zu finden ... bei dieweltderwahrheit.de

(...)

"Die Israeliten rühmen sich ihrer Völkermorde an ganzen Stämmen und Königreichen. Den Israeliten wird befohlen, alle Bewohner der Länder, die sie in Besitznehmen wollen, zu töten, und alle Angehörigen fremder Nationenabzuschlachten, die sich nicht in die Sklaverei begeben. ... Nur wenige Menschen sind sich bewusst, dass sich der extreme Rassismus und Herrschaftsanspruch des Volkes Israel wie ein roter Faden durch das Alte Testament zieht. ... "




.
"Der grosse kosmische Witz ist, dass du das bist, was du suchst"

Benutzeravatar
future_is_now
Beiträge: 3581
Registriert: Donnerstag 24. August 2017, 10:12

Unglaublich - UsAmerikaner sprechen die Wahrheit (remastered)

Beitrag: # 2754Beitrag future_is_now
Dienstag 14. August 2018, 18:10

Bild
Unglaublich - UsAmerikaner sprechen die Wahrheit (remastered)
https://www.youtube.com/watch?v=IR28dyf ... 1534262257



Anonymous Rebels United Reloaded Am 13.08.2018 veröffentlicht

re-up vom alten gelöschten Kanal


http://brd-schwindel.ru/unglaublich-ame ... -wahrheit/




.
"Der grosse kosmische Witz ist, dass du das bist, was du suchst"

Benutzeravatar
future_is_now
Beiträge: 3581
Registriert: Donnerstag 24. August 2017, 10:12

Re: Klare Worte aus dem Talmud

Beitrag: # 4638Beitrag future_is_now
Donnerstag 3. Januar 2019, 11:41

INTRO:
Es gibt pharaonische Juden, die unterdrückten die hebräischen Juden.





Zitate aus dem Judentum<; bisher haben die anscheinend keinen interessiert - denn keiner ist bisher darauf eingegangenen:


> Aboda zara (Awoda sara) 26b, Shahak, S.144: "Fällt ein Goj [Nichtjuden] in eine Grube, so decke man einen Stein darauf damit er sich nicht befreien kann."
> > > > Aboda zara (Awoda sara) 26b: "Den besten der Gojim [Nichtjuden] sollst du töten."
> > > > Aboda zara (Awoda sara) 37a: Ein Mädchen von drei Jahren und einem Tag ist zum Beischlaf geeignet.
> > > > Baba bathra (Bawa batra) 54b: "Die Güter der Nichtjuden gleichen der Wüste, sie sind ein herrenloses Gut und jeder, der zuerst von ihnen Besitz nimmt, erwirbt sie. (Choschen hamischpath 156, Choschen hamischpath 271, Baba bathra 54b)".
> > > > Baba kamma (Bawa kamma) 113: Dem Juden ist es erlaubt zum Nichtjuden zu gehen, diesen zu täuschen und mit ihm Handel zu treiben, ihn zu hintergehen und sein Geld zu nehmen. Denn das Vermögen des Nichtjuden ist als Gemeineigentum anzusehen und es gehört dem ersten [Juden], der es sich sichern kann.
> > > > Baba kamma (Bawa kamma) 113a: "Jeder Jude darf mit Lügen und Meineid einen Akkum (Ungläubigen) ins Verderben stürzen."
> > > > Baba mezia (Bawa mezia) 24a: Wenn irgendwo die Mehrheit aus Jisraéliten besteht, so muß man die gefundene Sache ausrufen; wenn aber die Mehrheit aus Nichtjuden besteht, so kann man sie behalten.
> > > > Baba mezia (Bawa mezia) 61a: Die Beraubung eines Jisraéliten ist nicht erlaubt, die Beraubung eines Nichtjuden ist erlaubt, denn es steht geschrieben (Lev 19,13): "Du sollst deinem Bruder nicht Unrecht tun. Aber diese Worte, sagt Jehuda, haben auf den Goj [Nichtjuden] keinen Bezug, indem er nicht dein Bruder ist.
> > > > Baba mezia (Bawa mezia) 71a, G7-677: Eher gib einem Jisraéliten umsonst als einem Nichtjuden auf Wucher.
> > > > Baba mezia (Bawa mezia) 114b, > > G7-845: "Ihr aber seid meine Schafe, die Schafe meiner Weide, Menschen seid ihr, ihr heißt Menschen, nicht aber heißen die weltlichen [nichtjüdischen] Völker Menschen, sondern Vieh."
> > > > Berakhoth (Becherot) 58a, G1-257: Wer die Scharen der Gojim [Nichtjuden] sieht, spreche: Beschämt ist eure Mutter, zu Schande die euch geboren hat.
> > > > Berakhoth (Becherot) 58a: G1-257: > > "Die Rabbanan lehrten: Wer Scharen von Jisraeliten sieht, spreche: 'Gepriesen sei der Allweise der Geheimnisse'; denn das Wesen des einen gleicht nicht dem des anderen, und das Gesicht des einen gleicht nicht dem des anderen. Ben Zoma sah eine Schar auf der Höhe des Tempelberges, da sprach er: 'Gepriesen sei der Allweise der Geheimnisse' und 'Gepriesen sei er, der sie alle erschaffen hat, um mich zu bedienen'."
> > > > Berakhoth 58b G1-260: Total Entwertung von Nichtjuden (extremer Antigoyismus). > > "Die Rabbanan lehrten: Wenn jemand Häuser von Jisraeliten sieht, so spreche er, falls sie bewohnt sind: 'Gepriesen sei, der die Grenze der Witwe aufrichtet', und falls sie zerstört sind, 'Gepriesen sei der Richter der Wahrheit'. Wenn Häuser der weltlichen Völker, so spreche er, falls sie bewohnt sind: 'Das Haus der Stolzen wird der Herr niederreißen. Sind sie zerstört, so spreche er: Ein Gott der Rache ist der Herr, als Gott der Rache erschien er."
> > > > Berakhoth (Becherot) 58b, G1-257: > > Wer die Gräber der Gojim [Nichtjuden] sieht, spreche: Beschämt ist eure Mutter, zu Schande die euch geboren hat.
> > > > Choschen hamischpath 156,271, Baba bathra 54b: Die Güter der Nichtjuden gleichen der Wüste, sie sind ein herrenloses Gut und jeder, der zuerst von ihnen Besitz nimmt, erwirbt sie.
> > > > Erubin (Eruwin) 43b G2-130: Sobald der Messias kommt, sind alle [Nichtjuden] Sklaven der Jisraéliten.
> > > > Erubin (Eruwin) 75a, G2-221: Die Wohnung eines Nichtjuden wird nicht als Wohnung betrachtet."
> > > > Jabmuth (Jewamot) 57b, 60a, G4-512, Awoda sara 37a : Ein Mädchen von drei Jahren und einem Tag ist zum Beischlaf geeignet.
> > > > Jebhammoth 61a (Jabmuth, Jewamot); [Kerithuth 6b, p. 78.:] G4-523: Nur die Juden sind Menschen, die Nichtjuden sind keine Menschen, sondern Tiere.
> > > > Jabmuth (Jewamot) 94b: Der Samen der Nichtjuden ist Viehsamen.
> > > > Jabmuth (Jewamot) 98b: Ein Nichtjude hat keinen Vater, weil sie in Unzucht versunken sind, der Herr hat ihren Samen für frei erklärt, wie es heißt: "Deren Fleisch gleicht dem Fleische des Esels und ihr Samen ist Pferdesamen."
> > > > Jad chasaka (Jadajim) 49b, Shahak, S. 144: Den besten der Gojim [Nichtjuden] sollst du töten. Thema: Aufforderung zum Mord am besten Nicht-Juden.
> > > > Kerithuth 6b, p. 78. Internetverbreitung: "Nur die Juden sind Menschen, die Nichtjuden sind keine Menschen, sondern Tiere."
> > > > Kethuboth (Ketubbot) 3b,Aboda zara 73a: "Geschlechtsverkehr mit Nichtjuden ist wie Geschlechtsverkehr mit Tieren."
> > > > Kidduschin (Kidduschin) 4: Zehn Maß Weisheit kam auf die Welt; neun Maß bekam das Land Jisraéls und ein Maß die ganze übrige Welt; zehn Maß Schönheit kam auf die Welt; neun Maß bekam das Land Jisraéls und ein Maß die ganze übrige Welt. > > > > Kidduschin (Qiddusin G6-643) 40b: MISCHNA: "WEM SCHRIFT, MISNA UND LEBENSART NICHT EIGEN SIND, GEHÖRT NICHT ZUR GESELLSCHAFT."
> > > > Kidduschin (Qiddusin G6-644b, Shahak,S.144: "WEM SCHRIFT UND MISNA NICHT EIGEN IST. R. Johanan sagte: Er ist als Zeuge unzulässig."
> > > > Libbre David 37: "Einem Nichtjuden etwas über unsere religiösen Angelegenheiten mitzuteilen ist gleichbedeutend mit der Ermordung aller Juden, denn wenn die Gojim erfahren würden, was wir über sie lehren, würden sie uns kurzerhand umbringen."
> > > > Makkoth (Makkot) 7b, G9-170: Wer vorsätzlich einen Menschen getötet hat, der wird hingerichtet, ausgenommen, wenn er in der Absicht, einen Nichtjuden zu töten, einen Jisraéliten getötet hat.
> > > > Mechita (Megilla?) 11a, Shahak, S. 144: Den besten der Gojim [Nichtjuden] sollst du töten.
> > > > Menachoth (Menachot) 4, G10-528: "Der Mensch ist verpflichtet, täglich folgende drei Segenssprüche zu sprechen: Gelobt sei Gott, daß er mich nicht zu einem Nichtjuden gemacht hat, daß er mich nicht zu einem Weib gemacht hat und daß er mich nicht zu einem Unwissenden gemacht hat."
> > > > Nedarim (Nedarim) 23b,%-413: Wenn jemand wünscht, daß seine Gelübde des ganzen Jahres nichtig seien, so spreche er am Beginn des Jahres: jedes Gelübde das ich tun werde, ist nichtig; nur muß er beim Geloben daran denken.
> > > > Sotah (Sota) 35b G6-123: "Die Völker werden zu Kalk verbrannt. Gleich wie der Kalk keinen Bestand hat, sondern verbrannt wird, so haben auch die weltlichen [nichtjüdischen] Völker keinen Bestand, sondern werden verbrannt."
> > > > Synhedrin 37a,G8-603f: "Jeder einzelne (Jude) muß sich sagen: Meinetwegen wurde die Welt erschaffen".
> > > > Synhedrin (Sanhedrin) 57b: Dem Jisraéliten ist es erlaubt, den Goj zu unterdrücken.
> > > > Synhedrin (Sanhedrin) 58b,G8-696: Wenn jemand einen Jisraéliten ohrfeigt, so ist es ebenso, als hätte er die Gottheit geohrfeigt.
> > > > Synhedrin (Sanhedrin) 58b G8-696: Thema: Erhöhung jüdischer Schmach. "R. Hanina sagte: Wenn ein Nichtjude einen Jisraeliten schlägt, so verdient er den Tod.
> > > > Synhedrin (Sanhedrin) 59a,G8-697, Abhodah Zarah 8-6: Wenn sich ein Nichtjude mit der Thora befaßt, so verdient er den Tod.
> > > > Synhedrin (Sanhedrin) 74b, AbhodahZarah 22b: Der Beischlaf der Nichtjuden ist wie Beischlaf der Viecher.
> > > > Synhedrin 76b,G8-776: Dem Juden, der einem Goy das Gefundene zurückgibt, dem verzeiht Gott niemals.
> > > > Synhedrin (Sanhedrin) 78b: Wer vorsätzlich einen Menschen getötet hat, der wird hingerichtet, ausgenommen, wenn er in der Absicht, einen Nichtjuden zu töten, einen Jisraéliten getötet hat.
> > > > Synhedrin (Sanhedrin) 98b: Der Messias kommt nicht bevor nicht das niedrige und miserable Reich der Christenheit aufgehört hat.
> > > > Synhedrin (Sanhedrin) 99a G9-76. Vertilgt soll werden, wer sagt die Tora sei nicht vom Himmel.
> > > > Synhedrin (Sanhedrin) 104a: "Überall wohin Juden kommen, müssen sie sich zu Herrschern über ihre Herren machen."
> > > > Taanith 10a, G3-665: "Das Land Israel wurde zuerst erschaffen und nachher erst die übrige Welt. Das Land Israel wird mit Regenwasser bewässert, die übrige Welt mit dem Rest".




aus:

Bild
>> Das Schweizer Biest - Basislager des Teufels


Kommentar in:
Die Pharaonen Show; Ausserirdische Aliens in Menschlicher Erscheinung
https://youtu.be/6bar5GtWmdw




.
"Der grosse kosmische Witz ist, dass du das bist, was du suchst"

Benutzeravatar
future_is_now
Beiträge: 3581
Registriert: Donnerstag 24. August 2017, 10:12

Khasarische Juden- Zionisten fördern die Umvolkung vom Rabbi bestätigt!

Beitrag: # 5023Beitrag future_is_now
Mittwoch 6. Februar 2019, 05:29

Bild
➡ Khasarische Juden- Zionisten fördern die Umvolkung vom Rabbi bestätigt!
https://www.youtube.com/watch?v=YSk4CdyPV3E


GEOENGINEERING-HAARP Am 11.01.2019 veröffentlicht

Video übernommen von: Carsten Butzmann,10.1.19 veröffentlicht.
Der Kalergi-Plan zur Ausrottung der weissen Rasse mit einer Weltregierung jüdischer Zionisten
http://www.geschichteinchronologie.com/
So gestaltet George Soros Europa
https://www.geolitico.de/2016/04/29/so- ... uropa-neu/
George Soros und sein 7-Punkte-Plan für den Volksaustausch
https://www.compact-online.de/george-cl ... r-so-lobt/
#DerVolkslehrer
https://www.youtube.com/channel/UC4teOy?app=desktop

-------------------------------------------------------------------------------------------------------

https://twitter.com/WernerAltnickel




SIEHE AUCH: >> EURABIA - Die Islamisierung des Abendlandes




.
"Der grosse kosmische Witz ist, dass du das bist, was du suchst"

Antworten