Unser Universum folgt einem perfekten Code

Hier ist Raum für allgemeine Themen
Antworten
Benutzeravatar
future_is_now
Beiträge: 5984
Registriert: Donnerstag 24. August 2017, 10:12

Unser Universum folgt einem perfekten Code

Beitrag: # 2959Beitrag future_is_now
Samstag 8. September 2018, 11:18

Bild
Beweis: Unser Universum folgt einem perfekten Code
https://youtu.be/G3WndBYsdAA


MULTI Am 07.09.2018 veröffentlicht

Abonniere jetzt meinen Zweitkanal:
https://www.youtube.com/channel/UCSN9Kj ... yUeYF9XAYg

Kann es die perfekte Zahl geben? Eine Zahl, die über die Natur bestimmt? Viele behaupten das wenn sie über die Fibonacci Folge sprechen... Mehr Informationen findest du im Video!



Bild
Abb. https://www.allgemeinbildung.ch/arb/arb ... -Folge.htm




.
"Der grosse kosmische Witz ist, dass du das bist, was du suchst"

Benutzeravatar
future_is_now
Beiträge: 5984
Registriert: Donnerstag 24. August 2017, 10:12

DAS UNIVERSUM

Beitrag: # 3786Beitrag future_is_now
Montag 12. November 2018, 19:10

der Zweck des Leidens ist dem ein Ende zu setzen:


Bild
DAS UNIVERSUM, Teil I - Die Nichtexistenz des Nichts
https://www.youtube.com/watch?v=hxU06U2 ... Z7rn9yM0Ug


Cassandra 13 Am 10.11.2018 veröffentlicht

Mit Freude und Dankbarkeit möchte ich dieses Video mit einem Kommentar von ADLERHERZ, einem mir wertvollem Freund und Kritiker einleiten.


„Du behandelst ein großes philosophisches Thema und präsentierst es in einfachen und leicht verständlichen Worten, die jeder Mensch verstehen, aufnehmen und nachvollziehen kann. Du hast den Spagat von unendlich Groß zu unendlich klein,von Ewigkeit und Zeit, von Materie zu Geistigem gewagt zu beschreiben. Es ist Dir sehr gut gelungen. Deine Worte sind logisch, schlüssig, einfühlsam und doch bestimmt. Du machst mit diesem Video eines:

Du überschreitest alle Grenzen aller Religionen, aller Wissenschaft, aller Lehren und zeigst auf, dass diese einfach nur ein kleiner Teil dessen sind, was IST. UND Du beschreibst, wer dieses IST sind, wir alle. Du hast immer wieder den Bogen vom einzelnen Menschen, vom kleinsten Teil zum unendlichen Ewigen, zum schöpfenden Gott und zu Allem was ist auf wunderbare Weise beschrieben, so dass man den Eindruck bekommt, es kann gar nicht anders sein.

Da fragt man sich unwillkürlich, was predigen denn dann all die Priester, Wissenschaftler und Lehrer? In welcher kleinen Ecke verstecken sie sich und warum wehren sie sich so vehement, aus ihrer kleinen Ecke heraus zu treten?

Du vereinigst die ganz großen Lehren aller Religionen und Weisheitslehren auf eine Weise, dass sie jeder einfach Mensch verstehen und nachvollziehen kann. Damit gibst Du allen Menschen einen Wegweiser, wie wir auf unserem lebensweg zu Glück, Gesundheit und Vielen mehr gelangen können. Du strafst allerdings auch Alle, die Angst, Not, Minderwertigkeit und mehr predigen als Lügner.

Mir ist bewusst, dass ich hier große Worte schreibe, doch ich weis nicht, wie ich es anders beschreiben könnte. Du hast eine wunderbare Zusammenfassung und Übersicht der Lehren und Weisheiten der Menschheit geschaffen.

Dazu kann ich nur eines sagen: HERZLICHEN GLÜCKWUNSCH!!!!!“



mein Kommentar:

Für "NICHTS/ALLES" gibts ein Symbol:

Bild
OMNIL




.
"Der grosse kosmische Witz ist, dass du das bist, was du suchst"

Benutzeravatar
future_is_now
Beiträge: 5984
Registriert: Donnerstag 24. August 2017, 10:12

Es gibt nur ein universelles Gesetz

Beitrag: # 3860Beitrag future_is_now
Freitag 16. November 2018, 19:14

https://schoepfergoetter.com/ - 15.11.2018:

Die Eine Wahrheit

By Sabine

„Die Gesetze der materiellen Welt gelten nicht
in Gegenwart der Gott-Erkenntnis.“

Wayne Dyer (zitiert Joel S. Goldsmith)r (zitiert Joel S. Goldsmith)


(...)

Eine Frage, die ich stellte, war, wie viele universelle Gesetze es denn nun gebe. Denn in der Literatur gibt es ja viele Ansichten darüber. So wird mal von 7, von 12 oder von mehr als 20 etc. gesprochen. Die verblüffende Antwort, die ich erhielt, war folgende (aus dem Englischen):

1. Nur eines. ALLE SIND EINS UND DAS EINE IST ALLES. Das ist es. Nur dieses eine. Alle anderen Erklärungen oder Systeme von Aufzählungen sind genau das – Erklärungen und Systeme von Aufzählungen. Sie sind alle Versuche des menschlichen Geistes (oft vom Ego geleitet), eine scheinbar komplexe Sache zu verstehen und zu kategorisieren – die eigentlich sehr einfach ist. Alle sind Eins, und das Eine ist Alles. Das Problem ist, dass die Menschheit – zumindest die meisten Menschen – dies nicht begreifen kann. Es ist zu einfach und gleichzeitig zu komplex. (Aber das ist auch E=mc2.) Es klingt wie ein Rätsel, aber es ist die Wahrheit.“


Das fand ich echt doof – also nicht doof im Sinne von unklug oder so, sondern doof im Sinne meines Vorhabens, weshalb ich anfangs auch so frustriert war. Ich meine, dass wir alle Eins sind, ist ja nicht neu für uns, oder? Ich hatte mir irgendwie eine andere Antwort erhofft, die mein Verstand besser einsortieren und mit der ich besser arbeiten kann. Doch je länger ich darüber nachdachte und es auf mich wirken ließ, desto mehr fühlte ich die Wahrheit, die darin lag. Intellektuell hatte ich das alles ja schon lange intus, doch anscheinend war es noch nicht in meinem Herzbewusstsein angekommen.

Alles ist Eins und das Eine ist Alles*)

(...)


>> VOLLTEXT





*) Dazu gibt es auch ein Symbol:

Bild
ALLES IST EINS DAS GLEICHZEITIG DAS ALLES IST - OMNIL -





.
"Der grosse kosmische Witz ist, dass du das bist, was du suchst"

Benutzeravatar
future_is_now
Beiträge: 5984
Registriert: Donnerstag 24. August 2017, 10:12

Die verschwundene Urzeit-Code-Entdeckung | 25.11.2018 | www.kla.tv

Beitrag: # 4010Beitrag future_is_now
Montag 26. November 2018, 13:19

Bild
Die verschwundene Urzeit-Code-Entdeckung | 25.11.2018 | www.kla.tv/13397
https://www.youtube.com/watch?v=NuR7ZGn ... Gw&index=2


klagemauerTV Am 25.11.2018 veröffentlicht

Ende der 80er Jahre gelang es in den Labors des damaligen Pharmariesen Ciba-Geigy Getreide herzustellen, das ohne Pestizide und Dünger gedeiht. Es handelte sich dabei um sogenannte Urzeitformen. Was geschah mit solch einer Entdeckung?


https://www.kla.tv/13397



.
"Der grosse kosmische Witz ist, dass du das bist, was du suchst"

Benutzeravatar
future_is_now
Beiträge: 5984
Registriert: Donnerstag 24. August 2017, 10:12

DAS UNIVERSUM, Teil II - Vom Leben und vom Sterben

Beitrag: # 4045Beitrag future_is_now
Dienstag 27. November 2018, 18:34

"Mit dem Drang zur Perfektion kam das Leid in die Welt."

Bild
DAS UNIVERSUM, Teil II - Vom Leben und vom Sterben
https://www.youtube.com/watch?v=dsn8wV5 ... Z7rn9yM0Ug


Cassandra 13 Am 26.11.2018 veröffentlicht

Mit Freude und Dankbarkeit möchte ich auch diesen zweiten Teil des UNIVERSUMS mit einem Kommentar von ADLERHERZ, einem guten Freund und Kritiker beginnen:

Vom Leben und Sterben, wieder ein ganz großes Thema. Man ist sehr neugierig, wie Du dieses Thema beschreibst und die vielen Widersprüche und Variationen einordnest.

Du bleibst Dir treu.

Während die Menschheit sich bemüht, seit langer Zeit immer wieder vom hier und jetzt sich immer weiter "voran" zu arbeiten, um die Materie zu überwinden, gehst Du den umgekehrten Weg. Du gehst den Weg von der Geistigen Welt, unserer Herkunft, und zeigst uns unseren Weg in die Materie. Damit erklärst Du uns, wer wir sind, was unsere Aufgabe und was unser Ziel ist. Du zeigst uns auf, wo wir auf unserem Weg jetzt stehen, was wir bereits erarbeitet haben und was uns noch bevor steht.

Auch hier zeigst Du uns mit einfachen Worten, dass alle Wisschenschaften, alle Lehren, alle Religionen und alles "Wissen", das die Menschheit "geschaffen" hat, nur kleine Bruchsteine sind, im Vergleich zu unserem ursprünglichen und wahren Wesen und Wissen. Mit dem Lied "sundancer" zeigst Du uns, dass es viele Völker und Kulturen gab und gibt, die den spirituellen Weg schon ein viel größeres Stück weiter gegangen sind, als wir sog. zivilisierten "Westmenschen".

Du hilfst uns Menschen, unseren nächsten Schritt zu gehen: die Überwindung des Materiellen und damit die Überwindung unserer Bewusstseinsgrenzen, die wir uns selbst gegeben haben. Danach können wir zu unserem wahren Sein aufwachsen, erkennen wir sind Gott und Schöpfer unserer Welt. Wir sind Teil der Göttlichen Seinsheit und mit unserer Bewusstwerdung fügen wir der Göttlichen Seinsheit unseren Bewussten Teil hinzu. Damit tragen wir bei, dass das ewig Göttliche zur Vervollkommung reift.

Selbst das Sterben erklärst Du uns, als das Ende des von uns selbst geschaffenen Leides. So wird das Sterben einfach, leicht und ein freudiges Erlebnis, auf das man sich nach getaner Arbeit freut.

Zu diesem Zweiten Teil Deines Universums: HERZLICHEN GLÜCKWUNSCH!!!“

Musik: sun dancer https://youtu.be/aDD8XHxL9gg




SIEHE AUCH:
>> Du stirbst nicht – es ist die Schumann-Resonanz!





.
"Der grosse kosmische Witz ist, dass du das bist, was du suchst"

Benutzeravatar
future_is_now
Beiträge: 5984
Registriert: Donnerstag 24. August 2017, 10:12

Die fraktale Geometrie der Schöpfung

Beitrag: # 4955Beitrag future_is_now
Donnerstag 31. Januar 2019, 06:29

Zeit zum Aufwachen ! - Montag, 28. Januar 2019

Die fraktale Geometrie der Schöpfung


Das Phänomen der Fraktale wurde durch den Mathematiker Benoît Mandelbrot nicht nur einem Fachpublikum, sondern einer breiteren Öffentlichkeit bekannt. Fraktale sind geometrische Strukturen, die durch Selbstähnlichkeit gekennzeichnet sind. Das bedeutet, dass die Struktur, die im großen Maßstab sichtbar ist, auch im kleinen Maßstab sichtbar ist - und umgekehrt. Man kann auf Youtube viele beeindruckende Animationen finden, die Fraktale darstellen.

Bild

Das bekannteste Werk von Benoît Mandelbrot heißt „Die fraktale Geometrie der Natur“. Statt „Die fraktale Geometrie der Natur“ hätte man den Titel „Die fraktale Geometrie der Schöpfung“ wählen können. Denn wenn wir uns fragen, warum überall in der Natur Fraktale zu finden sind, ist die Antwort, dass es sich um Zufall handle eine äußerst unbefriedigende Antwort. Tatsächlich weist die Tatsache, dass überall in der Natur Fraktale zu finden sind, auf einen intelligenten Schöpfer hin.

Im derzeitigen Wissenschaftsbetrieb gilt das Dogma, dass Wissenschaft atheistisch sein muss. Die Trennung zwischen weltlicher Lehre und nicht weltlicher Lehre ist eine künstliche Trennung, die von den negativen Hintergrundmächten etabliert wurde. Ein System der Herrschaft könnte ohne diese künstliche Trennung nicht existieren. Die, die nach wie vor Mainstream-Wissenschaft und Mainstream-Religion folgen, haben kein Verständnis davon, dass die eine Ganzheit, die existiert, nicht getrennt wird, dadurch, dass man sie aus unterschiedlichen Perspektiven betrachtet. Daher lautet meine Vorhersage, dass die Menschheit erst dann die nächste Stufe der Entwicklung erreichen wird, wenn die künstliche Trennung zwischen weltlicher und nicht weltlicher Lehre überwunden wird.

Aus den oben beschriebenen Gründen wäre Benoît Mandelbrot wahrscheinlich aus der wissenschaftlichen Gemeinde ausgeschlossen worden, wenn er den von mir vorgeschlagenen Titel „Die fraktale Geometrie der Schöpfung“ gewählt hätte. Das ändert nichts daran, dass sein Werk, in dem beispielsweise Berge, Küstenlinien, Flüsse, Pflanzen, Blutgefäße, Lungenbläschen und Galaxien als fraktale Strukturen beschrieben werden, implizit auf einen intelligenten Schöpfer hindeutet. Laut dem Freimaurer Nicolas Sarkozy war Benoît Mandelbrot ein „große[r] und originelle[r] Geist, dessen Arbeit vollständig jenseits des wissenschaftlichen Mainstreams verlief“ (Quelle: Wikipedia). Diese Aussage des freimaurerischen Ex-Präsidenten ist natürlich falsch, denn die Wissenschaftler, die sich wirklich außerhalb des wissenschaftlichen Mainstreams bewegen, werden brutal ausgegrenzt und nicht selten umgebracht, was bei Benoît Mandelbrot nicht der Fall war; er wurde stattdessen mit Ehrungen überhäuft. Außerhalb des wissenschaftlichen Mainstreams hätte Benoît Mandelbrot sich dann bewegt, wenn er die naheliegende Schlussfolgerung aus seiner Arbeit gezogen hätte, die ich oben schon genannt habe.

Bild
David Icke meint, dass die Dinge, die er schon vor über 20 Jahren gesagt hat, von der Mainstream-Wissenschaft jetzt immer mehr bestätigt werden. In der Tat lassen sich in der Mainstream-Wissenschaft vereinzelte Glanzpunkte finden, die man jedoch selbst zu einem schlüssigen Gesamtbild zusammenfügen muss. „Connect the dots“, ist nicht umsonst das Motto von David Icke. „Die fraktale Geometrie der Natur“ ist sicherlich einer der besagten Glanzpunkte.

Ich wiederhole mich, wenn ich sage, dass die Wahrheit uns immer gezeigt wird - wenn auch auf eine versteckte Weise und mit einem Augenzwinkern. Folgendermaßen beschreibt Wikipedia das Ende des Filmes „Men in Black“:

„Zum Ende des Films zieht sich die Kamera in den Himmel zurück, dann weiter in den Weltraum, vorbei an unserem Sonnensystem, vorbei an Millionen von Sternen. Am Ende erkennt man, dass sich unsere Milchstraße innerhalb eines kugelförmigen Behälters befindet, der einer Murmel ähnelt. Diese Murmel wird von einer alienartigen Hand gegen eine zweite Murmel geworfen, die ebenfalls eine Galaxie enthält. Beide Murmeln werden dann durch die Hand aufgehoben und in eine Tasche voller Murmeln gelegt.“

Das Ende von „Men in Black“ offenbart also den fraktalen Aufbau der Schöpfung. Der fraktale Aufbau der Schöpfung wurde bereits in den hermetischen Gesetzen beschrieben. Wie im Großen - so im Kleinen. Wie im Kleinen - so im Großen. Wie oben - so unten. Wie unten - so oben. Insofern ist es eine Irreführung, wenn es bei Wikipedia heißt: „Es war Mandelbrots Verdienst, die fraktale Geometrie für die Beschreibung realer Objekte anzuwenden (...)“. Das Gegenteil, von dem, was Wikipedia behauptet, ist richtig. Die kosmischen Gesetze waren immer bekannt; nur sollen sie uns nicht bekannt sein, damit man sie weiter gegen uns einsetzen kann. Wenn die kosmischen Gesetze immer bekannt waren, war auch der fraktale Aufbau der Schöpfung immer bekannt, denn die kosmischen Gesetze beinhalten den fraktalen Aufbau der Schöpfung.

Das Wissen um den fraktalen Aufbau der Schöpfung sprengt die Dogmen der materialistischen Wissenschaft. Innerhalb der materialistischen Wissenschat sind Raum und Zeit endliche Größen. Die Fiktion des Urknalls markiert die zeitliche Grenze der Existenz. Durch die Fiktion des expandierenden Universums wird eine räumliche Grenze der Ausdehnung gesetzt. Beide Grenzsetzungen widersprechen den hermetischen Gesetzen. Nach den hermetischen Gesetzen sind Raum und Zeit unendlich.

Text : Tobias Gockeln

http://zeit-zum-aufwachen.blogspot.com/ ... chen%21%29


Bild
Die heilige (allumfassende) Geometrie - platonische Körper, goldener Schnitt
https://youtu.be/3RjWNTjrsZw


MIND CONTROL - nichts ist wie es scheint Am 10.11.2016 veröffentlicht

Quelle: dieZuversicht

Heilige Geometrie (Teil 1 von 2)
https://www.youtube.com/watch?v=Elms1hBemT8

Heilige Geometrie Teil 2
https://www.youtube.com/watch?v=ERJ5UiCdlss



.
"Der grosse kosmische Witz ist, dass du das bist, was du suchst"

Antworten