Eine kleine Lektion über Demokratie und Rassismus

Hier ist Raum für allgemeine Themen
Antworten
Benutzeravatar
future_is_now
Beiträge: 3568
Registriert: Donnerstag 24. August 2017, 10:12

Eine kleine Lektion über Demokratie und Rassismus

Beitrag: # 4711Beitrag future_is_now
Montag 7. Januar 2019, 16:48

Bild
Eine kleine Lektion über Demokratie und Rassismus | 06.01.2019 | www.kla.tv/13647
https://www.youtube.com/watch?v=az1thgp ... l3v8vRWmGw


klagemauerTV Am 06.01.2019 veröffentlicht

Wünschen auch Sie sich genügend Geld, um allen Menschen ein würdiges Dasein zu sichern oder in einem Land zu leben, in das keine Flüchtlinge hereinströmen? Sehen Sie selbst, was dies mit Demokratie und Rassismus zu tun hat, und wie Ihre Wünsche satirisch ernst erfüllt werden können, wenn gute Feen pleite sind...

https://www.kla.tv/13647



.
"Der grosse kosmische Witz ist, dass du das bist, was du suchst"

wilhelm25
Beiträge: 385
Registriert: Sonntag 25. Februar 2018, 19:52

Gibt es Menschenrassen????

Beitrag: # 4723Beitrag wilhelm25
Mittwoch 9. Januar 2019, 18:14

Hier gibt es ein Video vom Volkslehrer: https://www.youtube.com/watch?v=yy5RaXAB4_M

Der hat das Video in Dresden gefilmt im Hygienemuseum. Ich war mal in dem Museum, als es gerade keine DDR mehr gab; habe das Museum also im Originalzustand gesehen. Das Museum war damals berühmt für seine "Menschenpuppen", mit denen die innere Organe und Blutgefäße veranschaulicht haben. Solche Puppen braucht man für die Ausbildung von Ärzten. Diese Puppen sind also keine Spielerei!!

Und in der Ausstellung wird behauptet, daß es keine Menschenrassen gibt!

BOA: Es gibt Hunderassen und die Leute wollen entweder einen RASSEHUND oder eine MISCHLINGSTÖLE, wobei ich diesen Begriff jetzt bitte nicht als Abwertung verstanden haben möchte. Mischlingshunde gelten als widerstandsfähiger im Vergleich zu Rassehunden und sollen auch treuer sein. Es ist halt eine Frage der Vorliebe.
Oft kommt es nur darauf an, über welchen Hund man zuerst "stolpert" und ob es gelingt zu diesem einen Hund eine emotionale Beziehung aufzubauen. Hunde (und alle anderen Tiere) sind doch nicht bescheuert; die ticken eben wie ein Tier und nicht wie ein Mensch. Also Instinkt gesteuert und weniger Vernunft begabt!!
Wenn das "richtige Tier" einem Menschen über den Weg läuft, dann fangen die Menschen oft an, auch auf der emotionalen Ebene zu "ticken" und die nehmen dann dieses Tier mit (wenn es zu haben ist)!!

Und jetzt behauptet das Hygienemuseum, daß es keine Menschenrassen gibt.

Bei archive.org gibt es ganz viele Unterlagen zum Suchwort "Rasse".

Es muß also auch Menschenrassen geben. Wann fängt das Thema an "schlüpfrig" zu werden? Ganz einfach: Wenn man sich selber für wertvoller hält, als seine "Nachbarn" oder seine weit entfernten "Nachbarn"!! Das ist zwar ziemlich normal und kommt überall auf der Welt vor, nur darf man das in Deutschland nicht.

Ich habe mal eine Film über Eskimos gesehen. In dem Film wurden schiffbrüchige weiße Seeleute als "Söhne der Hündin" bezeichnet. Irgendwie hörte sich das für meine Ohren nicht freundlich an. Dabei war den Eskimos aber keinerlei Emotionen anzusehen. Diese Bezeichnung war für die nur ein Begriff für andersartige Menschen.
Erst als die schiffbrüchigen weißen Seeleute anfingen über die Stränge zu schlagen und es zu einer erfrorenen Eskimofrau kan, eskalierte die Sache. Das hatte aber nicht mit Rasse zu tun sondern war einfach nur eine Frage der nicht ausreichenden ANPASSUNG!! Die Akzeptanz andersartiger Leute hängt also durchaus auch davon ab, ob die sich eingliedern wollen, oder ob die EXTRAWÜRSTE verlangen!!
Extrawürste sind überall auf der Welt unbeliebt!!

Rasse bedeutet also einfach nur eine Andersartigkeit. Darin ein Werturteil sehen zu wollen zeichnet nur ziemlich bescheuerte Leute aus.
In einem alten Buch (ca. 1900) habe ich gelesen, daß die Einheimischen in Afrika ihr wahres Gesicht nur zeigten, wenn die von den doofen Weißen ernst genommen wurden. Nur dann zeigten die ihre Kreativität!

Wer ist jetzt also der "Doofe"?? Die Weißen oder die Schwarzen?????

Wahrscheinlich gab und gibt es Doofe in allen Rassen auf der Welt!! Auch das wäre ziemlich normal. Wir müssen nur lernen, damit entspannt umzugehen!!

Wenn man begriffen hat, daß solch eine Wertung (WIR SIND WERTVOLLER/ BESSER) emotional ist und man "Fremden" gegenüber sachlich ist, dann sehe ich in solch einer Wertung kein wirkliches Problem. Es ist halt ein Zeichen eines emotionalen Überschwanges, der mit zunehmender Lebenserfahrung von allein verschwinden sollte.
(Und manche Leute sollte man nicht ins Ausland lassen! Ich denke da an den Ballermann.)

Schwierig wird es nur, wenn dumme Leute eine emotionale Meinung für ein ewig gültiges Werturteil halten. Das ist dann tatsächlich ein (abwertender) Rassismus und das ist ganz bestimmt nicht in Ordnung!! Die Welt ist groß. Auf der Welt ist Platz für viele verschiedene Menschen(Rassen)!!

wilhelm25
Beiträge: 385
Registriert: Sonntag 25. Februar 2018, 19:52

Der Volkslehrer kam etwas spät!

Beitrag: # 4728Beitrag wilhelm25
Mittwoch 9. Januar 2019, 19:23

Der Volkslehrer kam etwas zu spät. Wir können nicht mehr nach Dresden fahren, um uns diese wertvolle Ausstellung anzuschauen.
Sie ist am 06.01.2019 zu Ende gegangen.

https://www.dresden-magazin.com/kultur/ ... rassismus/

Antworten