"Gutmenschen" - unterschätzt oder brandgefährlich?

Hier ist Raum für allgemeine Themen
Antworten
Benutzeravatar
future_is_now
Beiträge: 4333
Registriert: Donnerstag 24. August 2017, 10:12

"Gutmenschen" - unterschätzt oder brandgefährlich?

Beitrag: # 5063Beitrag future_is_now
Samstag 9. Februar 2019, 12:23

Bild
Abb. https://www.tim-k.com/je-suis-deutschland/



Bild
Gutmenschen - unterschätzt oder brandgefährlich?
https://www.youtube.com/watch?v=Oh1vFJ8 ... XP2Oyt5OEg


Tim Kellner Am 27.07.2018 veröffentlicht

Ich nähere mich mit diesem Beitrag vorsichtig einer besonderen Gruppe von Menschen, die von sich aus so tun, als wenn ihr Handeln selbstlos, rein und unglaublich menschlich wäre.
Selbstlose Samariter, die anscheinend auf einmal ihr ganz großes Herz entdeckt haben.
Was sind das für besondere Menschen und was verbirgt sich hinter ihrem Handeln?
Ein exemplarischer Blick in eine mir unbekannte Welt, die mich immer wieder verstört zurücklässt.

Lehnt Euch zurück und genießt die Show!

Tim K.




https://michael-mannheimer.net/ - 25. Juli 2018:

Gutmenschen sind psychisch krank. Und zwar im klinischen Sinn.

Und sie sind brandgefährlich.




Bild


Das sage nicht ich. Das sagt einer der renommiertesten US-Psychiater, der sich u.a auf die Psyche von sog. Gutmenschen spezialisiert hat. Wie ich schon am 9. Juli 2013 schrieb, meinte der amerikanischer Psychiater Prof.Dr. Rossiter: “Gutmenschen sind klinisch geisteskrank”.

• Ein Gutmensch ist, so Rossiter, jemand, der sich eine ideale Welt erträumt, in der er sich einredet zu leben oder leben zu können.

• Gutmenschen verhalten sich dabei schizophren, indem sie jeden, der nicht ihre Ansichten teilt, zum Bösen in Menschengestalt erklären.

• Gutmenschen verhalten sich dabei wie die Gefolgsleute von Führern wie Hitler oder Stalin, nur daß sie nicht einer einzigen Person hinterherlaufen, sondern einer fixen Idee, die sie selbst im Angesicht von eindeutigen Beweisen und Argumenten nicht willens sind aufzugeben.

• Gutmenschen sind dabei auch durchaus pathologisch und folgen alle den Idealen ihrer fixen Idee, welche sie als ihre eigene Meinung ausgeben. Wenn Gutmenschen die Möglichkeit erhalten, sind sie gegenüber ihren Gegnern weitaus totalitärer als das, was sie vorgeben zu bekämpfen.



https://michael-mannheimer.net/2018/07/ ... tmenschen/



aus:

Bild
>> Trump, Qanon & Co schalten das Licht an: Das große Erwachen





.
"Der grosse kosmische Witz ist, dass du das bist, was du suchst"

Benutzeravatar
future_is_now
Beiträge: 4333
Registriert: Donnerstag 24. August 2017, 10:12

Ein „guter“ Mensch am Höllentor

Beitrag: # 5064Beitrag future_is_now
Samstag 9. Februar 2019, 12:26

http://schaebel.de/ - 9. Feb. 2019:

Ein „guter“ Mensch am Höllentor


Die Hölle war total überfüllt, und noch immer stand eine lange Schlange am Eingang. Schließlich mußte sich der Teufel selbst herausbegeben, um die Leute fortzuschicken. „Bei mir ist nur noch ein einziger Platz frei“, sagte er, „den muß der größte Sünder bekommen.“

Der Teufel hörte sich die Verfehlungen der einzelnen an. Aber was auch immer sie ihm erzählten, nichts schien ihm schrecklich genug, als daß er dafür den letzten Platz in der Hölle hergeben mochte. Doch da stand noch ein Mann ganz für sich allein, den er noch nicht befragt hatte.
„Was haben Sie denn getan?“ fragte ihn der Teufel.
„Nichts“, sagte der Mann, „ich bin ein guter Mensch und nur aus Versehen hier. “
„Aber Sie müssen doch etwas getan haben“, sagte der Teufel, „jeder Mensch stellt etwas an.“
„Ich sah es wohl“, sagte der „gute Mensch“, „aber ich hielt mich davon fern. Ich sah, wie Menschen ihre Mitmenschen verfolgten, aber ich beteiligte mich niemals daran. Sie haben Kinder hungern lassen und in die Sklaverei verkauft; sie haben auf den Schwachen herumgetrampelt. Überall um mich herum haben Menschen Übeltaten jeder Art begangen. Ich allein widerstand der Versuchung und tat nichts.“

„Absolut nichts?“ fragte der Teufel ungläubig, „sind Sie sich völlig sicher, daß Sie das alles mitangesehen haben?“
„Vor meiner eigenen Tür“, sagt der „gute Mensch“.
„Und nichts haben Sie getan?“ wiederholte der Teufel.
„Nein! “
„Komm herein, mein Sohn, der Platz gehört dir! „

Und als er den „guten Menschen“ einließ, drückte sich der Teufel zur Seite, um nicht mit ihm in Berührung zu kommen.

(nach: Pedro Calderon de la Barca, 1600 – 1681 n.Chr.)

http://schaebel.de/allgemein/ein-guter- ... or/009740/



.
"Der grosse kosmische Witz ist, dass du das bist, was du suchst"

wilhelm25
Beiträge: 534
Registriert: Sonntag 25. Februar 2018, 19:52

Re: "Gutmenschen" - unterschätzt oder brandgefährlich?

Beitrag: # 5154Beitrag wilhelm25
Freitag 15. Februar 2019, 18:39

Gutmenschen sind nur dann gefährlich, wenn die von den Typen hinter den Kulissen dazu benutzt werden, etwas durchzusetzen, was man bei ruhiger Überlegung unter gar keinen Umständen zulassen würde!!

Das Problem sind die Typen hinter den Kulissen!!

Und anschließend landet das Geld immer beim Großkapital!! (Frei nach Naomi Klein: Schockstrategie https://www.booklooker.de/B%C3%BCcher/A ... +Strategie )

Antworten