Maskenpflicht ist Körperverletzung

Über alles, was hilft Gesundheit zu erhalten und oder wieder herzustellen, kann hier geschrieben werden.
Benutzeravatar
future_is_now
Beiträge: 11091
Registriert: Donnerstag 24. August 2017, 10:12

Maskenpflicht ist Körperverletzung

Beitrag: # 17593Beitrag future_is_now
Donnerstag 9. Juli 2020, 11:09

INTRO:
"Der grosse kosmische Witz ist, dass du das bist, was du suchst"

Benutzeravatar
future_is_now
Beiträge: 11091
Registriert: Donnerstag 24. August 2017, 10:12

Maskenpflicht - Ist das Folter?

Beitrag: # 17595Beitrag future_is_now
Donnerstag 9. Juli 2020, 11:34

Bild
Amazing Polly- deutsch - Ist das Folter?
https://www.youtube.com/watch?v=9918XYU ... OFQ2aNEVdw

tigerbambi - 09.07.2020

Original Video Amazing Polly vom 02.07.2020

Mit Untertitel für Hörgeschädigte. Bitte dazu die Youtube Untertitel Deutsch (Deutschland) aktivieren.

Wenn man unsere aktuelle Situation mit der Studie über Folter und Nötigung von Kriegsgefangenen vergleicht, wird nach Polly’s Meinung deutlich, dass das, was wir mit der Reaktion auf das Virus durchmachen, eine nahezu perfekte Parallele zur Definition von Folter und Bidermans "Chart of Coercion" von Amnesty International darstellt.



.
"Der grosse kosmische Witz ist, dass du das bist, was du suchst"

Benutzeravatar
future_is_now
Beiträge: 11091
Registriert: Donnerstag 24. August 2017, 10:12

Maskenzwang und Abstandsregeln sind unsinnig (n8waechter/8.7.2020)

Beitrag: # 17596Beitrag future_is_now
Donnerstag 9. Juli 2020, 11:58

www.n8waechter.net/ - 8. Juli 2020:

Gedanken zur Gesamtgemengelage am 8. Juli 2020

Bild


Was uns allen auf der Bühne des Illusionstheaters namens “Welt“ präsentiert wird, nimmt mit jedem neuen Tag bizarrere Züge an. Hierzulande entblöden sich die Politfürsten in der offenen Missachtung ihrer eigenen Regeln, während sie den Pöbel weiterhin medial an die Kandare nehmen und einen vollkommen unsinnigen Maskenzwang und ebensolche Abstandsregeln einfordern, was von der Allgemeinheit – angesichts der medialen Dauerverstrahlung – auch nach wie vor fast flächendeckend artig gelebt wird.

Die Spottdrosseln suhlen sich derweil fortgesetzt in unsinnigen oder überflüssigen Meldungen und machen einen großen Bogen um alles, was den Menschen eine sinnvolle Erklärung für das geben könnte, was auf der ganzen Welt im Jahr 2020 abläuft. Wir reden hier nach wie vor von der Abrissbirne namens “Corona“ – beispiellos, nicht reproduzierbar und weltweit!

(...)
weiterlesen

| URL: https://wp.me/p1k9wP-oNw


.
"Der grosse kosmische Witz ist, dass du das bist, was du suchst"

Benutzeravatar
future_is_now
Beiträge: 11091
Registriert: Donnerstag 24. August 2017, 10:12

Corona-Maßnahmen traumatisieren die Gesellschaft - Interview mit Prof. Dr. Franz Ruppert

Beitrag: # 17597Beitrag future_is_now
Donnerstag 9. Juli 2020, 18:47

Bild
Corona-Maßnahmen traumatisieren die Gesellschaft - Interview mit Prof. Dr. Franz Ruppert
https://www.youtube.com/watch?v=YIgibjh ... OIyTrwXKrg

ExoMagazinTV - 09.07.2020

Am 8. Juli 2020 zählte das Robert-Koch-Institut gerade einmal 5205 Menschen, die positiv auf Sars-CoV-2 getestet worden waren. Das entspricht 0,0065 Prozent der 80 Millionen deutschen Einwohner. Dennoch bewertet das RKI die Gefährdung der Gesundheit der Bevölkerung weiterhin als "hoch", die der Risikogruppen als "sehr hoch". Die Folge: Corona-Maßnahmen der Regierung bleiben bestehen: Abstandsregeln, Maskenpflicht, Quarantäne für positiv Getestete und Menschen, die mit ihnen zu tun hatten. Millionen Menschen bangen inzwischen um ihre Existenz, sind auf Kurzarbeit oder haben bereits ihren Job verloren. Doch stehen diese drastischen Maßnahmen noch in einem angemessenen Verhältnis zur realen Gefährdungslage, und wenn nicht, welches Ziel wird damit verfolgt? Für den renommierten Psychotraumatologen Prof. Dr. Franz Ruppert aus München ist klar: Die Corona-Pandemie wurde von langer Hand vorbereitet. Dahinter stecke der Masterplan, den Menschen ihre alten Freiheiten wegen eines angeblich hochansteckenden Virus zu nehmen, und diese Freiheiten erst dann zurück zu geben, wenn die Menschen sich impfen, genetisch manipulieren und umfassend überwachen lassen.
Im Interview mit Robert Fleischer erklärt Prof. Ruppert die drastischen Auswirkungen der Regierungsmaßnahmen auf die psychische Gesundheit der Bevölkerung. Gerade bei Kleinkindern kann z.B. das Tragen von Masken ein Trauma auslösen. Doch damit nicht genug: In einem internen Papier des Bundesinnenministeriums schlagen "Experten" vor, "Urängste" der Menschen auszunutzen, "um die gewünschte Schockwirkung zu erzielen". Für Prof. Ruppert ist damit eine rote Linie überschritten. Denn eine solche gezielte Traumatisierung der Massen kann zu schwerwiegenden psychosozialen Störungen führen.
Eine Linkliste zur Sendung findet Ihr auf unserer Webseite:
https://www.exomagazin.tv/corona-massna ... matisiert/



.
"Der grosse kosmische Witz ist, dass du das bist, was du suchst"

Benutzeravatar
future_is_now
Beiträge: 11091
Registriert: Donnerstag 24. August 2017, 10:12

Entlarvt: Maskenpflicht hat diesen Sinn?! (9.7.2020)

Beitrag: # 17599Beitrag future_is_now
Donnerstag 9. Juli 2020, 20:32

www.heikoschrang.de/

Bild
Entlarvt: Maskenpflicht hat diesen Sinn?!
https://www.youtube.com/watch?v=7pN6QQ5 ... yW_exEUvVL

SchrangTV Spirit - 09.07.2020

Immer mehr Menschen haben das Gefühl, dass der zwischenmenschliche Kontakt massiv abnimmt. Zunehmend distanzieren sich immer mehr Menschen voneinander. Hintergrund ist die Angst, die die Medien den Menschen einsuggerieren.

Dies ist vergleichbar mit den Zeiten der heiligen Inquisition. Warum die Maskenpflicht wirklich besteht und was jeder Einzelne von euch damit zu tun hat – das und mehr erfahrt ihr in der neuen Sendung von SchrangTV Spirit.

Erkennen – erwachen – verändern

https://www.heikoschrang.de/de/neuigkei ... esen-sinn/


.
"Der grosse kosmische Witz ist, dass du das bist, was du suchst"

Benutzeravatar
future_is_now
Beiträge: 11091
Registriert: Donnerstag 24. August 2017, 10:12

Bund muss Mundschutz wegen Pilzbefall zurückrufen (smopo.ch/10.7.2020)

Beitrag: # 17611Beitrag future_is_now
Freitag 10. Juli 2020, 17:02

https://smopo.ch/ - 10. Juli 2020

Bund muss Mundschutz wegen Pilzbefall zurückrufen

Bild

Als Sofortmassnahme zu Beginn der Coronakrise hatte der Bund verschiedenen Grossverbrauchern und Kantonen Masken zur Verfügung gestellt, die noch von der Pandemievorsorge von 2007 stammten. Diese Masken werden vom Bund nun vorsorglich zurückgerufen, da bei einem Untersuch Spuren von Pilzbefall festgestellt wurden. Alle diese Masken werden kostenlos ersetzt.
Mehr lesen



.
"Der grosse kosmische Witz ist, dass du das bist, was du suchst"

Benutzeravatar
future_is_now
Beiträge: 11091
Registriert: Donnerstag 24. August 2017, 10:12

Die Maskenpflicht im öV ist rechtswidrig (corona-transition.org/10.7.2020)

Beitrag: # 17625Beitrag future_is_now
Samstag 11. Juli 2020, 16:05

https://corona-transition.org/

Die Maskenpflicht im öV ist rechtswidrig

Veröffentlicht am 10. Juli 2020 von DP.


Eine juristische Analyse und Einordnung.

Die entsprechende Verordnung stützt sich auf Artikel 6 Absatz 2 des Epidemiengesetzes (EpG).
Dabei geht es unter anderem um die Anordnung von Massnahmen durch den Bundesrat in der besonderen Lage.
Die Rechtmässigkeit der gesetzlichen Bestimmungen zur Maskenpflicht ist nur insofern gegeben, als diese Rechtsgrundlage ausreichend ist.

In aller Kürze und zum Mitnehmen, siehe pdf ganz unten.

Im Detail:

Besondere Lage
Generell stellt sich die Frage, ob der Tatbestand einer besonderen Lage zum gegenwärtigen Zeitpunkt überhaupt erfüllt ist. Die Definition einer besonderen Lage in Art. 6 enthält sowohl in Abs. 1 als auch in Abs. 2 kumulative Kriterien, d.h. es müssen jeweils beide Kriterien erfüllt sein
  • FAZIT 1: Das Vorliegen einer besonderen Lage kann zum heutigen Zeitpunkt nicht a priori vorausgesetzt werden.
Massnahmen gegenüber einzelnen Personen
Die Maskenpflicht wird sodann in der Verordnung als eine (gesundheitspolizeiliche) «Massnahme gegenüber (einzelnen) Personen» taxiert (erstaunlicherweise nicht als Massnahme gegenüber der Bevölkerung und bestimmter Personengruppen). Im EpG werden personenbezogene Massnahmen in Art. 30ff. im Kapitel 5 «Bekämpfung» beschrieben.
Wesentliches Kriterium solcher Massnahmen ist gemäss Art. 30 Abs. 1, dass sie nur angeordnet werden können, wenn «weniger einschneidende Massnahmen, um die Verbreitung einer übertragbaren Krankheit zu verhindern, nicht ausreichen oder nicht geeignet sind». Ausserdem müssen sie «erforderlich und zumutbar sein».
Als personenbezogene Massnahmen werden im EpG namentlich genannt: Identifizierung und Benachrichtigung (Art. 33), Medizinische Überwachung (Art. 34), Quarantäne und Absonderung (Art. 35), Ärztliche Untersuchung (Art. 36), Ärztliche Behandlung (Art. 37), Einschränkung bestimmter Tätigkeiten und der Berufsausübung (Art. 38).

In der Botschaft zum EpG wird hinsichtlich der personenbezogenen Massnahmen ausserdem Folgendes ausgeführt:
«Massnahmen zum Schutz der öffentlichen Gesundheit, die bestimmte Personen betreffen, tangieren in mehr oder weniger starkem Ausmass verfassungsrechtlich geschützte Grundrechte (persönliche Freiheit, Wirtschaftsfreiheit).

Die entsprechenden Massnahmen der Gesundheitsbehörden stehen in einem Spannungsfeld zwischen der Wahrnehmung öffentlicher Interessen einerseits und der potenziellen Verletzung von Grundrechten andererseits. […]
Das Vorsorgeprinzip muss im Bereich von Individualmassnahmen relativiert werden bzw. bedarf einer gesetzlichen Konkretisierung. Der Rechtsanwender, aber auch die potenziell betroffenen Personen müssen wissen, in welchen Situationen eine bestimmte Massnahme rechtlich vorgesehen ist und wann nicht.»

Sollte es sich bei der Maskenpflicht dagegen um eine Verhütungsmassnahme handeln, sind die gesetzlichen Bestimmungen in Kapitel 4 zu beachten.
  • FAZIT 2: Eine allgemeine Maskenpflicht im öV stellt keine personenbezogene Massnahme im Sinne des EpG dar und erfüllt zudem nicht die in Art. 30 genannten Grundsätze. Ebenfalls fehlt dazu eine «gesetzliche Konkretisierung» an anderer Stelle.
  • FAZIT 3: Insofern sich die Maskenpflicht nicht auf das EpG stützen lässt, ist zu klären, ob diese Massnahme eine ungerechtfertigte behördliche Verhaltenslenkung darstellt. Es müsste dann insbesondere geprüft werden, ob der Bundesrat damit gegen den Grundsatz von Treu und Glauben verstösst (Art. 2 ZGB). Der Grundsatz von Treu und Glaube beinhaltet namentlich die Gewährleistung des Vertrauensschutzes sowie das Verbot widersprüchlichen Verhaltens und das Verbot des Rechtsmissbrauchs.

Dokumente:
PDF - Zur Maskenpflicht im öV in aller Kürze und zum Mitnehmen (8.2 kB)

https://corona-transition.org/die-maske ... chtswidrig




Vgl.

.
"Der grosse kosmische Witz ist, dass du das bist, was du suchst"

Benutzeravatar
future_is_now
Beiträge: 11091
Registriert: Donnerstag 24. August 2017, 10:12

„Das Tragen einer Maske … bietet, falls überhaupt, nur wenig Schutz vor Infektionen“ ~ Harvard Ärzte (15.7.2020)

Beitrag: # 17666Beitrag future_is_now
Mittwoch 15. Juli 2020, 06:48

trans-information - 15. Juli 2020:

„Das Tragen einer Maske … bietet, falls überhaupt, nur wenig Schutz vor Infektionen“ ~ Harvard Ärzte

Bild

Gefunden am 14.07.2020 auf Stillness in the Storm, geschrieben von Arjun Walia, Quelle – collective evolution

Was geschah: In einem Artikel, vor einigen Monaten im New England Journal of Medicine von Michael Klompas, M.D., M.P.H., Charles A. Morris, M.D., M.P.H., Julia Sinclair, M.B.A., Madelyn Pearson, D.N.P., R.N., und Erica S. Shenoy, M.D., Ph.D., veröffentlicht, erfahren wir Folgendes:

Lies auch: Das muss man gesehen haben: Leere Särge – Leeres Hospital – Brasilianische Parlamentarier enthüllen den grössten bisher bekannten Covid-19-Schwindel

Wir wissen, das Tragen einer Maske ausserhalb von Gesundheitseinrichtungen bietet, wenn überhaupt, nur wenig Schutz vor Infektionen. Die Gesundheitsbehörden definieren eine signifikante Exposition gegenüber Covid-19 als persönlichen Kontakt innerhalb von 6 Fuss mit einem Patienten mit symptomatischem Covid-19, der mindestens einige Minuten lang (manche sagen, mehr als 10 Minuten oder sogar 30 Minuten) andauert. Die Chance, sich mit Covid-19 bei einer vorübergehenden Interaktion in einem öffentlichen Raum anzustecken, ist daher minimal. In vielen Fällen ist der Wunsch nach einer weit verbreiteten Maskennutzung eine Reflex-Reaktion auf die Angst vor der Pandemie.

(...)

weiterlesen


.
"Der grosse kosmische Witz ist, dass du das bist, was du suchst"

Benutzeravatar
future_is_now
Beiträge: 11091
Registriert: Donnerstag 24. August 2017, 10:12

Sammelantrag gegen die Maskenpflicht im ÖV (corona-transition.org/15.7.2020)

Beitrag: # 17684Beitrag future_is_now
Freitag 17. Juli 2020, 08:05

Sammelantrag gegen die Maskenpflicht im ÖV

15.07.2020

https://corona-transition.org/sammelant ... icht-im-ov

Lehnt der Bundesrat ab, kann sein Entscheid gerichtlich überprüft werden.
Gesetze und Verordnungen können nicht direkt vor Gericht angefochten werden, auch nicht die Maskenpflicht im öV. Stellt aber jemand den Antrag auf Befreiung von der Maskenpflicht und wird dieser abgelehnt, kann dagegen Beschwerde erhoben werden, die gerichtlich überprüft werden muss.

t.me/CoronaTransition



,
"Der grosse kosmische Witz ist, dass du das bist, was du suchst"

Benutzeravatar
future_is_now
Beiträge: 11091
Registriert: Donnerstag 24. August 2017, 10:12

Gefährlichkeit der Masken - Dr. rer. nat. Häcker ist wütend (extremnews/17.7.2020)

Beitrag: # 17704Beitrag future_is_now
Sonntag 19. Juli 2020, 12:26

Bild
Gefährlichkeit der Masken - Dr. rer. nat. Häcker ist wütend
https://www.youtube.com/watch?v=eyCmL5x ... T8LscKn_sw

extremnews - 17.07.2020

Wissenschaftler, wie zum Beispiel der Virologe Professor Dr. Hendrik Streeck, sehen in dem Mund-Nasen-Schutz oder in der sogenannten "Alltagsmaske", wie man ihn mittlerweile nennt, einen „wunderbaren Nährboden für Bakterien und Pilze“. Nun sagt in einem Artikel der Bild-Zeitung Hygiene-Professor Dr. Klaus-Dieter Zastrow; "Alles Quatsch, der Mund-Nasen-Schutz ist überhaupt kein Gesundheitsrisiko. Wer das behauptet, irrt gewaltig.“ ExtremNews bat zu diesem Widerspruch den namhaften Toxikologen Dr. Uwe Häcker, der weltweit unter anderem für die WHO beispielsweise bei Ebola bis hin der aktuellen Coronakrise schon in vielen Krisengebieten im Einsatz war, um eine Stellungnahme.

Hier weiter lesen:

Bild
Ist der Mund-Nasen-Schutz ein Gesundheitsrisiko?




.
"Der grosse kosmische Witz ist, dass du das bist, was du suchst"

Antworten