Hallo miteinander,...

Wer mag, erzählt hier etwas über sich selbst...
Antworten
Colombo
Beiträge: 7
Registriert: Mittwoch 27. März 2019, 20:58

Hallo miteinander,...

Beitrag: # 5713Beitrag Colombo
Mittwoch 27. März 2019, 21:41

...ich möchte mich gerne vorstellen.
Mein erstes eindrückliches spirituelles Erlebnis hatte ich mit 15 Jahren. Das war 1982, in der damaligen DDR. Damals wußte ich noch nichts über Gott, Spiritualität oder meine Lebensaufgabe. Ich war also ganz "unvorbereitet", aber sehr unzufrieden mit meinem Leben. Bei diesem Erlebnis hatte ich Kontakt mit liebevollen Geistwesen, die mich spüren und erkennen ließen, daß ich aus einem bestimmten Grund auf der Erde bin und niemals allein.
Nach diesem Erlebnis spürte ich, was andere Menschen fühlen, kannte bei den meisten sofort ihr Lebensproblem und was ich sagen muß, um diesem Menschen zu helfen, in seiner Situation. Allerdings erkannte ich darin keine "Berufung", sondern hielt diese Wahrnehmungen für eine "lustige Fähigkeit". Eine spirituelle Szene gab es damals nicht und auch nicht den Begriff "spirituell".

Über die verschlungenen Wege des materiellen Lebens bin ich bis heute, mehr oder weniger, ein heimlicher Beobachter der energetischen Situation auf der Erde. Ich äußere mich nicht öffentlich über spirituelle Wahrnehmungen oder Erkenntnisse, weil ich überwiegend in einem atheistischen und materialistischen Umfeld lebe. Wenn man Perlen (der Weisheit) zu den Schweinen wirft, treten sie darauf und anschließend greifen sie dich an. (Matthäus 7,6)

wilhelm25
Beiträge: 924
Registriert: Sonntag 25. Februar 2018, 19:52

Re: Hallo miteinander,...

Beitrag: # 5723Beitrag wilhelm25
Donnerstag 28. März 2019, 18:25

Hallo Colombo, die Erfahrung mit den "Schweinen" habe ich auch machen müssen. Bei mir hat das alles etwas länger gedauert.
Es gibt viele Dinge zwischen Himmel und Erde, die in ein kleines Menschenhirn nicht reinpassen. Und trotzdem gibt es sie. Ich kenne Deine Erfahrungen aus etwas anderem Blickwinkel. Ich kann spüren, wenn ich dabei bin, eine große Eselei zu begehen. Früher konnte ich es nicht glauben und es gab immer OHRFEIGEN. Heute bleibe ich stehen und schaue mir die Situation an. Jetzt landen die Ohrfeigen bei den Leuten, die mich aufs Kreuz legen wollten.
Teilweise muß ich weniger als einen "Fliegenschiß" ändern. Man muß es erlebt haben, sonst glaubt man es nicht!!

Fühle Dich hier wohl und suche Dir Deine Themen. Ich habe zur Zeit ziemlich viele davon. ich bin auf die Hohlerde gestolpert. https://archive.org/search.php?query=Jo ... elttheorie
Es fing mit dem Buch von Johannes Lang an, aus dem sich ergibt, daß der "Beweis" für die Kugelgestalt der Erde ein einfacher Irrtum ist. Wenn Du am Meer stehst und ein Schiff verschwinden siehst, dann kannst Du es mit einem guten Fernglas zurückholen. Bei youtube gibt es viele Beispiele: https://www.youtube.com/watch?v=CxK849eOmOM
Zwischen dem Schiff und Deinem Fernglas "steht" nur ein Wasserberg, der jede Sicht verhindern müßte. Tut er aber nicht!! Mir langt das als Beweis, daß etwas definitiv nicht stimmt!!
Bitte lasse Dich beim Video von der Nordsee nicht durch den Titel "Flacherde" stören. So einfach ist die Lösung des Rätsels nicht. Da gehört viel mehr Gehirnschmalz rein. Wahrscheinlich sind die Lichtstrahlen nicht gerade sondern gekrümmt und dann wird es leicht kompliziert.

Durch Anwendung esoterischer Methoden habe ich mich aus der eklen braunen Masse gezogen.

Meine ersten Erfahrungen damit habe ich mit einer Wünschelrute gemacht. Deshalb stelle ich gelegentlich alte Literatur bei archive.org ein: https://archive.org/details/okkultesPENDEL
Hier gibt es weitere Literatur: https://archive.org/details/Erdstrahlen ... itserreger

Colombo
Beiträge: 7
Registriert: Mittwoch 27. März 2019, 20:58

Re: Hallo miteinander,...

Beitrag: # 5883Beitrag Colombo
Samstag 6. April 2019, 18:36

Die Beschäftigung mit der "flachen Erde" halte ich für Zeitverschwendung. Ich bin regelrecht schockiert, wenn sich jemand damit beschäftigt.
Niemand hätte einen Vorteil davon über Jahrhunderte eine solche Lüge aufrecht zu halten. Die Energie wäre immens, z.B. die ganzen Seefahrer zu erfinden, die die Erde umrundet haben. Außerdem müßte es dann irgendwo eine "Kante" geben. Eine solche Konstruktion ist viel zu instabil, um über Jahrmillionen zu halten. Außerdem wäre der gravitative Schwerpunkt am "Rand" zur Mitte hin gerichtet und von dort würden alle zur Mitte hin gezogen werden, alsso in den nahen Osten.
Bei Wikipedia kann man nachlesen, daß ein Beobachter, der sich auf Level Null befindet in einer Entfernung von 10000 m (10km) nur noch den Punkt 7,85m über Null sieht. Bei 40km Entfernung fehlen ihm 31,40m von der Windkraftanlage. Wenn die Windkraftanlagen bis zur Nabe 89m hoch sind (Nordsee one), kann man immer noch 57,60m der Anlage sehen. Das sind etwa 2/3 der Anlage. Allerdings sieht mann noch mehr, weil man ja nicht mit dem Kopf auf dem Boden liegt, sondern ca. 1,80m über dem Boden.

wilhelm25
Beiträge: 924
Registriert: Sonntag 25. Februar 2018, 19:52

Hallo miteinander,...

Beitrag: # 5898Beitrag wilhelm25
Sonntag 7. April 2019, 13:13

Colombo: Zeitverschwendung kann es nur sein, wenn Du so viel zu tun hast, daß Du keine Zeit fürs Fernsehen hast!! Ansonsten besteht nur die Möglichkeit, daß zu etwas weniger Fernsehen kannst und das ist kein Verlust.

Wir leben in einer Welt voll von Täuschung und Lüge. Informationsvorsprung bedeutet, daß der Besitzer besserer Informationen bessere Geschäfte machen kann. Und dieses Wissen wird in Familien geheim gehalten.

Um die Lüge aufzudecken kommt mir das Thema "Weltbild" gerade recht. Es ist ausreichend exotisch um nicht zu provozieren und ausreichend praxisnah um jeden denkfähigen Menschen davon zu überzeugen, daß ein falsches Weltbild zu "Mord und Totschlag" führen muß. Wir haben auf der Welt "Mord und Totschlag" und das ist ein guter Grund über das Weltbild nachzudenken.

Es gibt Schlüsselerlebnisse. Wenn Du wissen willst, ob die Amies auf dem Mond waren, dann schaue Dir bitte die ersten 7 Minuten dieses Videos an: https://www.youtube.com/results?search_ ... conference
Ich sage Dir das Ergebnis: So sehen Lügner aus! Gewinner, die sich der andauernden Lebensgefahr auf dem ganzen Flug bewußt gewesen wären, wären vor Lebensfreude geplatzt. Siehst Du bei den angeblichen Mondfahrern Lebensfreude???? Ich sehe da gar keine Lebensfreude!!

Es gibt viele weitere Themen. Schaue doch mal bitte hier rein: viewtopic.php?p=5888#p5888

Dieses Forum stellt ein paar Anforderungen; ansonsten würde es vor Teilnehmern platzen. Ich wünsche mir, daß Du die Herausforderung annimmst und Dich nicht "bedroht" fühlst. Du sollst hier nicht bedroht werden. Allerdings besteht eine erhebliche Gefahr für falsche Weltanschaungen!! Und um die ist es nicht schade!!

Benutzeravatar
future_is_now
Beiträge: 5101
Registriert: Donnerstag 24. August 2017, 10:12

Re: Hallo miteinander,...

Beitrag: # 5974Beitrag future_is_now
Freitag 12. April 2019, 08:21

Hallo Colombo
Im Zuge des Erwachens der Menschheit wird alles hinterfragt.

Zu deiner angesprochenen Flachen Erde, gehe mal zu: >> Die Flache Erde - Matrix und die Auflösung des Rätsels.

Wenn du dich offen mit dem Thema beschäftigst, siehst du, dass auf einer "flachen" Erde sehr wohl eine Weltumsegelung möglich ist.

Und auf wikipedia kann man sich nur sehr beschränkt abstützen. Hast du dich etwas mit der Open Society Foundations und George Soros - dem Gründer von wikipedia - auseinandergesetzt?

Siehe auch folgendes vid.:
DANKE ... deutsch? Volkslehrer & Heike Werding, Kommerz, Flache Erde?
https://youtu.be/uTLfIN4ZBrg

Viel Spass beim Recherchieren!
LG The_Future_Is_Now_!



.
"Der grosse kosmische Witz ist, dass du das bist, was du suchst"

Antworten