Erinnerung verwurzeln

Hier tauschen wir uns über unsere derzeitige Befindlichkeit aus
Antworten
Benutzeravatar
future_is_now
Beiträge: 6473
Registriert: Donnerstag 24. August 2017, 10:12

Erinnerung verwurzeln

Beitrag: # 12623Beitrag future_is_now
Samstag 12. Oktober 2019, 10:29

"Wir wurden entwurzelt,
dann manipuliert
und jetzt haben wir den Salat."


Bild
Abb. http://blogs.taz.de/hausmeisterblog/201 ... lte-baume/

Der heilige Baum - Entwurzelung - 7 Generationen
https://www.youtube.com/watch?v=n9GiCHs ... -g&index=2


Zeitschleife - 7 Generationen - Erinnern verwurzeln
https://www.youtube.com/watch?v=A-3QZIj ... D_klAWfZ-g


Sternengeflüster & Seelenbilder Merania - 11.10.2019

Halllo Ihr Lieben!
Meine letzten Videos bauen wieder aufeinander auf. Es kam das Thema Zeitschleife und nun das Thema Entwurzelung. Besinnung, Erinnern um uns wieder zu verwurzeln. Und habe bemerkt, dass die Zeitschleife damit zu tun hat.
Es gab vor Wochen eine Übermittlung. Ich hörte Kriegswerkstatt, dort war unter anderem Churchill, Tesla & Hitler anwesend.
Mir wurde eine Zeitlinie mit Zeitschleife gezeigt.

Zeitlinie von
A nach____________________________ C
Und Zeitschleife von A nach B
A nach____________________B_______C
Auf der Schleife, die mir gezeigt wurde, war eine Kurve. Da befand sich ein roter Punkt🔴, ziemlich am Ende, zu Punkt B.
Zu diesem Punkt, diesen rote Punkt 🔴wurde mir gesagt, das wäre der Punkt wo wir uns gerade befinden.
Zu dem Zeitpunkt als ich dieses empfangen habe, wusste ich noch nicht warum dieser Punkt rot ist.
Nun in diesen Tagen, wurde mir das Thema Entwurzelung nahe gebracht. Wir sind entwurzelt und das Übel der Entwurzelung liegt sieben Generationen zurück. Mir wurde nämlich die Zahl 7 genannt.
Und dazu der Baum, der Baum als Symbol für unser Leben, der Lebensbaum.
Darauf gehe ich weiter ein, unten im Artikel. „Der Baum“🌳🌲
Der Baum war schon immer in meinen Arbeiten, das Symbol des Lebens, für Stabilität, Verbundenheit, mit der Erde und mit den Sternen, dem Himmel.
Aber durch die aktuellen Informationen, durch den Baum und durch die Information, um uns damit wieder zu verwurzeln. Damit kam ich zu der Erkenntnis, dass automatisch mit der Verwurzelung ein Erinnern stattfindet. Altes Wissen zurück kehrt, das was bereits die Templer, die Tempelritter oder Kreuzritter mir seit Monaten gesagt haben. Sie redeten schon immer von, altem Wissen, „wir schweigen nicht mehr“!!!
Erinnert Euch!!!
Jetzt!!! Erinnert Euch!!!
Altes Wissen: dazu habe ich ebenfalls empfangen, dass es eine Rückkehr gab von Jacques de Molay, in einem General.
Alle zumindest viele Informationen der letzten anderthalb Jahre handelten von den Templern, Tempelritter mit dem einzigen Anliegen, uns zu erinnern!!
Aufzuwachen, sie bitten uns, dass wir uns erinnern, an Werte, an das alte Wissen, da wo Entwurzelung stattfand. Uns wieder besinnen zu unseren Wurzeln, weil wir erst dann wieder in unsere Stärke kommen. Ordnung in der Welt einziehen kann. Göttliche Ordnung denn durch die Entwurzelung, sind wir in eine Zerrüttung gegangen, in Zerwürfnisse. Das sagen Sie mir seit Monaten, immer und immerwieder auf andere Art und Weise. Aber immer mit ein und derselben Absicht, uns zu erinnern.
Aber warum so eindringlich? Gibt es ein Ablaufdatum?
So scheint es wohl und jetzt kommen wir zu den aktuellen Informationen.
Es gab wohl eine künstlich erzeugte oder ein künstlich erzeugtes Bewusstsein, eine Art Zeitschleife.
Ob es noch eine übergeordnete Zeitschleife gibt, das weiß ich nicht aber der Gedanke kommt mir gerade. Die Zeitschleife von der ich rede, ist ungefähr 100 Jahre.
Und wir befinden uns wohl gerade auf dem Punkt, wo die Zeitschleife drüber hinaus gehen sollte. Über den Punkt, den wir jetzt gerade erreicht haben, wo es wichtig ist, uns zu erinnern! Das heißt, wir sollten in einem Bewusstseinsschlaf kommen, um diesen Punkt zu verschlafen.
Scheißendreck🤩 es haben sich wohl doch welche erinnert und so wie es aussieht genügend. Chaka!
Ich denke ich habe jetzt genügend ausgeführt um zu vermitteln, was ich verstanden habe.
Es ist ja nichts Neues und ich denke auf der einen und anderen Weise, hat das jeder bereits schon begriffen.
Zumindest jene, die sich bereits damit beschäftigen.
Aber da sie zu mir gekommen sind und mich darum gebeten haben, dieses in die Welt zu bringen, will ich es doch noch mal so ausführlich schildern.
Für diejenigen die sich dafür interessieren.
Kontakt der Übermittler:
Der Moment als sie zu mir gekommen sind, an mich herangetreten sind, sieben an der Zahl war schon sehr berührend ich war auch sehr aufgeregt war ja mein erstes mal. 😁
Ich habe ein Tor und durch dieses Tor kommen die Ahnen oder Übermittler (oder wie du sie auch nennen möchtest), wenn es etwas zu übermitteln gibt.
Als sie zu mir gekommen sind, kamen 7 an der Zahl. Einer nach dem anderen. 3 auf der einen Seite, seitlich vor mir stehend und 3 auf der anderen Seite. Einer kam direkt zu mir, setzte sich und bat mich um meine Zusammenarbeit.
______________________
Nun wie oben angekündigt der aktuelle Artikel:
Der Baum 🌳🌲
Mir wurde der Baum von der geistigen Welt gesendet.
Er will uns wieder verwurzeln, denn wir sind entwurzelt.
Darüber hinaus habe ich die 7 vernommen, die Zahl 7.
Die Vollendung einer Zeit von sieben Generationen.
Was haben wir daraus gelernt? Ein Abschnitt wird vollendet.
Der Baum will uns aber auch helfen in unserer Ahnenreihe, Themen lösen zu können, die bis zur Wurzel gehen, dort wo es begann.
Mir wurde folgendes gezeigt:
Die Äste = unser jetziges Sein.
Diese führen zurück zum Stamm = die Ahnen.
Der Stamm = Ahnenreihe.
Bis zur Wurzel, in der Ahnenreihe zurück, bis zum Ursprung des aktuellen Thema.
Dies geschieht im persönlichen Leben aber auch im großen Ganzen, in den Völkern, auf der Welt, in den Ländern, in uns.
Also Licht ins Dunkel, zur Wurzel!!!
In der Vergangenheit, die Lösung für heute finden.
Danke!
______________________________
Videos zu den Themen:
Zeitschleife:
https://youtu.be/F4CrhttDIQU
100 Jahre Zeitschleife
https://youtu.be/aO8b6MCD6jU
Feuerritual
https://youtu.be/Y16G_wVB3hw
Roter Punkt in der Zeitschleife
https://youtu.be/A-3QZIjiWCE

| URL: https://wp.me/p1k9wP-k54




SIEHE AUCH: >> Wir werden grad total verar.....



.
"Der grosse kosmische Witz ist, dass du das bist, was du suchst"

Benutzeravatar
future_is_now
Beiträge: 6473
Registriert: Donnerstag 24. August 2017, 10:12

Warum wir unseren Urinstinkt verloren haben (Naturmedizin Aktuell/16.10.2019)

Beitrag: # 12703Beitrag future_is_now
Mittwoch 16. Oktober 2019, 07:39

Naturmedizin Aktuell - 16. Okt. 2019:

Zum Welternährungstag 2019: Warum wir unseren Urinstinkt verloren haben, wenn es um gesunde Ernährung geht und wie diese Entwicklung Volkskrankheiten wie Krebs, Alzheimer und Diabetes herbeiführt

von Corinna von maxLQ


Wir Menschen sind eine hoch entwickelte Spezies und sehen uns selbst oft als „Krone der Schöpfung“. Wir kommen dank der Erfindung des Autos leicht von A nach B, sind immer erreichbar und können zum Mond fliegen. Wie kann es da sein, dass wir bei einem so entscheidenden Teil unseres Lebens alles falsch machen was man nur falsch machen kann?

Meinen Sie unsere nächsten Verwandten, die Primaten, leiden unter Diabetes oder Bluthochdruck? Nein! Müssen Sie sich um dies zu verhindern zwanghaft Gedanken darüber machen, was sie essen? Auch diese Frage kann klar mit einem „Nein“ beantwortet werden. Denn sie wissen instinktiv welche Nahrung gut für sie ist und welche nicht.

Auch wir hatten einst diese Fähigkeit. Einen Urinstinkt, der uns genau die Informationen unbewusst an die Hand gab, die wir brauchten. Unsere Vorfahren – die alten Germanen – waren noch in Besitz dieses Urinstinkts (mehr dazu).

Nach neusten Erkenntnissen ernährten sich die alten Germanen sehr einfach aber supergesund

Intuitiv ernährten Sie sich von allem was sie in ihrer näheren Umgebung finden konnten. Heute würde man sagen: Regional, Saisonal und Bio. Logisch, dass sie nicht die sogenannten „Superfoods“ aus Fernost oder Südamerika aßen. Aber das brauchten sie auch gar nicht. Brauchen wir denn dann diese Exoten unbedingt? Sicher nicht!

Warum Sie sich viel mehr auf Ihren Urinstinkt zurückbesinnen sollten

Und die Wahrheit ist auch: Unsere Vorfahren kannten Krankheiten wie Krebs, Diabetes oder Alzheimer schlichtweg nicht. Ist das nicht Grund genug, heute einmal demütig inne zu halten und sich zu fragen: Haben wir über die Jahrhunderte immer mehr Wissen angehäuft aber dabei unsere eigene Gesundheit aus den Augen verloren?

>> Klicken Sie hier und erfahren Sie, wie Sie Ihren Urinstinkt zurückgewinnen

Bleiben Sie gesund und hören Sie auf Ihren Urinstinkt!

Ihre
Corinna von maxLQ

© 2019 FID Verlag GmbH - alle Rechte vorbehalten




.
"Der grosse kosmische Witz ist, dass du das bist, was du suchst"

Antworten