Die Ermordung des iranischen General Qasem Soleimani (3.1.2020)

Was passiert grad in der äußeren Welt?

Benutzeravatar
future_is_now
Beiträge: 8042
Registriert: Donnerstag 24. August 2017, 10:12

Der tote General schlägt zurück (Tagesdosis/7.7.2020)

Beitrag: # 14760Beitrag future_is_now
Freitag 10. Januar 2020, 09:36

Bild
Tagesdosis 7.1.2020 - Der tote General schlägt zurück
https://youtu.be/zcSmm2L7xPc


KenFM - 07.01.2020

Den vollständigen Tagesdosis-Text (inkl ggf. Quellenhinweisen und Links) findet ihr hier:
https://kenfm.de/tagesdosis-7-1-2020-de ... t-zurueck/

User-Info: Bitte aktiviert nach abgeschlossenem Abonnement unseres YouTube Channels das Glockensymbol rechts neben dem Abokästchen! Damit erhält jeder Abonnent automatisch eine Info nach Veröffentlichung eines Beitrags auf unserem Channel. Danke. Eure KenFM-Crew.

Ein Kommentar von Mathias Bröckers.

Die Frage, ob die Ermordung des iranischen Generals Soleimani eine Kriegserklärung darstellt, ist leicht zu beantworten, wenn man das Szenario einfach mal umdreht: ein führender General der US-"Joint Chiefs of Staff" wird bei einem diplomatischen Besuch in Kanada durch einen iranischen/russischen/nordkoreanischen/chinesischen Anschlag getötet - und der verantwortliche Präsident verkündet danach im Fernsehen, dass es höchste Zeit war, diesen "Nummer 1 Terroristen" zu erledigen. Gleichzeitig lässt er über die Schweizer Botschaft als Vermittler dem US-Präsidenten die Nachricht zukommen, dass dieser Anschlag "nicht als Kriegserklärung" verstanden werden sollte, man "kein Interesse an Regime Change" habe und weiter "offen" sei für Gespräche. So geschehen am 3. Januar in Teheran über den Botschafter der Schweiz, der diese Nachricht aus dem Weissen Haus der iranischen Regierung übermittelte und auch die erwartbare Antwort zurück meldete: dass man sich mit Mördern nicht an einen Tisch setze und diese Tat bestraft werden müsse.

Nun sind die Iraner keine Selbstmörder und wissen, dass die USA mit ihrer militärischen Übermacht in der Lage wären, Teheran dem Erdboden gleich zu machen. Sie werden sich ihre Antwort deshalb gut überlegen. Klar ist nur, dass jede US-Einrichtung und jeder Diplomat im Mittleren Osten jetzt ein potentielles Ziel ist was die ohnehin immensen "Sicherheitskosten" weiter steigern wird - und es fraglich ist, ob sich die US-Truppen im Irak und in Syrien länger halten können. Am Wochenende haben das irakische Parlament und das gesamte Regierungskabinett beschlossen, keine fremden Truppen mehr im Land zu dulden. Die 3000 zusätzlichen Soldaten, die das Pentagon jetzt nach Kuwait schicken will, werden daran nichts ändern - es bräuchte eine erneute komplette Invasion mit massivem Truppeneinsatz und den wird Trump im Wahljahr keinesfalls unternehmen. Zumal Russland und im Hintergrund auch China schon im Syrien-Konflikt

klar gemacht haben, dass es nun reicht mit dem Gemetzel des US-Imperiums im Mittleren Osten. Sie stehen jetzt auch hinter dem Iran, was selbst den kriegsgeilsten Neokons in Washington Einhalt gebietet, und jedem noch halbwegs mit militärischem Verstand gesegneten Pentagon-General sowieso. Zum einen, weil wegen der von der russischen Armee zum Jahresende in Dienst gestellten Hyper-Schall-Rakete "Avangard" die milliardenteuren Flugzeugträger der US-Navy nur noch "sitting ducks" und im Ernstfall wertlos sind - und zum anderen, weil die Amerikaner die Straße von Hormuz, über die etwa ein Viertel der globalen Ölversorgung läuft, nicht offen halten können, wenn Iran auf die Idee kommt, sie zu sperren und zu verminen. Dann nämlich platzen nicht nur einige Tanker, sondern auch die billionenschweren Derivate und Börsenwetten, die am Öl und am Ölpreis hängen - ein Wirtschaftsdebakel, gegen das sich der Schwarze Freitag 1929 sich wie ein Kindergeburtstag ausnehmen würde. Einen solchen Crash kann sich Trump im Wahljahr noch weniger leisten als einen großen Krieg.

Den Mund nimmt er freilich wie gewohnt sehr voll und warnte den Iran vor Drohungen und Racheakten: man habe wunderbare Waffen und 52 Ziele im Visier, die wichtig für das Land und "die iranische Kultur" seien...
weiterlesen hier

+++

Bildhinweis: Lightspring / Shutterstock

+++

Alle weiteren Beiträge aus der Rubrik „Tagesdosis“ findest Du auf unserer Homepage: https://kenfm.de/tagesdosis/



.
"Der grosse kosmische Witz ist, dass du das bist, was du suchst"

Benutzeravatar
future_is_now
Beiträge: 8042
Registriert: Donnerstag 24. August 2017, 10:12

Pulverfass Iran – Ist das US-Attentat eine Warnung an China? (Tagesdosis 6.1.2020)

Beitrag: # 14761Beitrag future_is_now
Freitag 10. Januar 2020, 09:42

Bild
Tagesdosis 6.1.2020 - Pulverfass Iran – Ist das US-Attentat eine Warnung an China?
https://youtu.be/pfZOLX7Egxw


KenFM - 06.01.2020

Den vollständigen Tagesdosis-Text (inkl ggf. Quellenhinweisen und Links) findet ihr hier: https://kenfm.de/tagesdosis-6-1-2020-pu ... -an-china/

User-Info: Bitte aktiviert nach abgeschlossenem Abonnement unseres YouTube Channels das Glockensymbol rechts neben dem Abokästchen! Damit erhält jeder Abonnent automatisch eine Info nach Veröffentlichung eines Beitrags auf unserem Channel. Danke. Eure KenFM-Crew.

Ein Kommentar von Ernst Wolff.

Mit der gezielten Tötung des zweitmächtigsten Mannes im Iran und der Entsendung von mehreren tausend Soldaten in den Nahen Osten haben sich die Spannungen zwischen den USA und dem von ihnen zum „weltweit schlimmsten Terrorstaat“ erklärten Iran erheblich zugespitzt.

Die seit Längerem laufenden Kriegsvorbereitungen der USA gegen den Iran sind seit der Amtsübernahme von Donald Trump als US-Präsident und Oberbefehlshaber der US Army systematisch verschärft worden. Die Verlegung der US-Botschaft nach Jerusalem, die Kündigung des Atomabkommens, die Rekordausgaben für die Rüstung und der von Trump eingefädelte Waffendeal mit Saudi-Arabien sowie die US-Unterstützung der Saudis im Krieg gegen die mit dem Iran verbündeten Huthis im Jemen sind nur einige Meilensteine dieser Entwicklung.

Ein Krieg gegen den Iran ist für die USA langfristig unvermeidbar und wird von fast allen Demokraten und Republikanern zusammen mit den US-Medien unterstützt, und zwar aus folgendem Grund: Der schärfste Rivale der USA, die Volksrepublik China, arbeitet seit 2013 am größten Wirtschaftsprojekt aller Zeiten, der Neuen Seidenstraße. Mit ihrer Fertigstellung würde ein Wirtschaftsraum entstehen, der Asien, den Nahen Osten und Europa miteinander verbinden und die Beherrschung der Welt durch die Supermacht USA ein für allemal beenden würde.

Da der Iran im Rahmen der Neuen Seidenstraße eine Schlüsselstellung einnimmt – zum einen als Nadelöhr zwischen Kaspischem Meer und Persischem Golf und zum anderen als wichtigster Energielieferant – ist ein Krieg gegen das Land das effektivste Mittel, die Neue Seidenstraße zu torpedieren und die globale Vorherrschaft der USA aufrecht zu erhalten.
Dass die USA gerade zu Beginn des neuen Jahres die nächste Eskalationsstufe gezündet haben, dürfte neben diesen Ursachen aber auch aktuelle Gründe haben.

Zunächst wäre da die Krise in der US-Fracking-Industrie, die immer größere Ausmaße annimmt. Obwohl in den vergangenen Jahren hunderte von Milliarden US-Dollar in die Förderung von Erdöl und vor allem von Erdgas gesteckt worden ist, macht die Industrie wegen der Kombination aus Überangebot und niedrigen Preisen immer größere Verluste. Trotz der kontinuierlichen Senkung der Förderkosten liegen diese teilweise über den Selbstkosten, so dass das Gas vielfach vor Ort abgebrannt wird.
Weltweit größter Förderer von Erdgas ist der Iran, der zusammen mit Katar das bisher größte Gasfeld der Welt im Persischen Golf ausbeutet. Ein Krieg gegen den Iran würde den Preis für Erdgas umgehend in die Höhe schnellen lassen, den größten Konkurrenten der US-Fracking-Industrie auf dem Weltmarkt ausschalten und den Sektor sofort in die Gewinnzone katapultieren.

Ein weiterer Beweggrund für die US-amerikanische Aggression gegen den Iran dürften die Probleme sein, die das US-Finanzsystem seit dem vergangenen September aufweist und die offensichtlich wesentlich schlimmer sind als offiziell zugegeben.

Hintergrund ist der zwischen 2015 und 2018 unternommene Versuch, die nach dem Beinahe-Crash von 2007/08 erzeugte Geldschwemme wieder einzudämmen, der zur Jahreswende 2018/2019 gescheitert ist und der die FED im vergangenen Jahr veranlasst hat, die Geldschleusen wieder zu öffnen. Trotz dieser Wende in der Geldpolitik ist es im September zu schweren Turbulenzen am sogenannten Repo-Markt gekommen, an dem sich US-Banken durch Hinterlegung von Sicherheiten mit frischem Geld versorgen…

weiterlesen hier:
https://kenfm.de/tagesdosis-6-1-2020-pu ... -an-china/



.
"Der grosse kosmische Witz ist, dass du das bist, was du suchst"

wilhelm25
Beiträge: 2057
Registriert: Sonntag 25. Februar 2018, 19:52

Wie vermeidet der Iran Krieg mit den USA?

Beitrag: # 14770Beitrag wilhelm25
Freitag 10. Januar 2020, 16:38

Die Menschen im Iran sind klug genug, keinen Krieg mit den USA wahrscheinlich zu machen. Es hat einen Grund, warum der Herr Trump nicht zum Angriff blasen konnte.
Schaut bitte hier rein: Schaut euch dort bitte dieses Bild an: Bild
Quelle: https://cdni.rt.com/deutsch/images/2020 ... 0826ba.jpg

Die Unterschrift des Bildes lautet:
  • Die vom Satellitenbetreiber Planet Labs zur Verfügung gestellten Bilder des US-Militärflugplatzes Ain al-Asad im Irak zeigen Treffer an isoliert stehenden technischen Gebäuden wie Lagerhäusern – nicht aber an Militärbarracken.
Kommentar:
  • Die Ohrfeige hat gesessen!
  • Die USA sollten sich schnell aus dem Irak zurückziehen!
  • Die Iraner hätten leicht Unterkunftsgebäude treffen können.
  • Jedenfalls haben sie es gezeigt, daß sie es können!
Herr Trump, dieser Punkt geht an den Iran. Haben Sie sich vorher überlegt, daß das eintreten könnte?

Benutzeravatar
future_is_now
Beiträge: 8042
Registriert: Donnerstag 24. August 2017, 10:12

Konflikt USA-Iran | Australien | Diplomatische Aktionen - von Gabriel RL. (Plejaden/9.1.2020)

Beitrag: # 14775Beitrag future_is_now
Freitag 10. Januar 2020, 17:48

https://liebe-das-ganze.blogspot.com/ - 9. Jan. 2020:

Plejadische Botschaft: Konflikt USA-Iran | Australien | Diplomatische Aktionen - von Gabriel RL.

Bild


Die Plejadier berichten, dass bestimmte erhöhte Operationen stattfinden und dass der Versuch, einen Dritten Weltkrieg auszulösen, vergeblich ist.

Die Operationen der Hohen Streitkräfte des Lichts hinter den Kulissen haben einige Fronten organisiert, um den letzten Karten der alten Systeme entgegenzuwirken.

Nichts, was sie tun können, kann diesen globalen Konflikt auslösen, da es viel mehr friedensunterstützende Nationen gibt als umgekehrt.

Die Völker der Erde sind sich bewusst, dass Kriege nirgendwohin führen, und sie, die Plejadier, wissen das auch sehr wohl, da sie in ihrer Geschichte viele Kriege erlebt haben.

Sie berichten, dass sie aktiv mit Diplomaten auf der physischen Ebene zusammenarbeiten, bestimmte spezifische Anweisungen geben und die beteiligten Parteien anweisen, Rückzüge zu "erzwingen" und sehr ernst gemeinte Protokolle vorlegen, die, wenn sie nicht eingehalten werden, der Galaktischen Föderation den Auslöser für rechtliche Schritte geben werden.

Die Föderation hat "freie Hand" bei bestimmten Neutralisierungsoperationen, egal wie viele Raketen in die eine oder andere Richtung gerichtet sind. Ein globales Chaos wird nicht zugelassen.

Sicherlich fragen sich viele, warum solche Bombenangriffe immer noch stattfinden, und sie, die Plejadier, beeilen sich zu sagen, dass die Menschheit der Erde und besonders die Lichtarbeiter an der Front, wissen müssen, dass eine alte Energie der galaktischen Kriege vor Tausenden von Jahren auf die Oberfläche des Planeten übertragen wurde und dass als Ergebnis des Abschlusses und der Heilung immer noch Chaos herrscht.

Die Plejadier sagen, dass sie hier sind, um den Aufstieg zu unterstützen und einzugreifen, wenn die Situation über den Rand des Abgrunds hinausgeht, so wie jetzt, und sie werden es mit voller Kraft tun.

Die Plejadier rufen zur Ruhe auf, besonders bei den Lichtarbeitern und Kriegern, um die Energie des Friedens und des Vertrauens aufrecht zuhalten.

Die beteiligten Anführer werden ständig informiert und angewiesen. Jedes Land der Welt hat auch seine plejadischen Briefe und Anweisungen, nicht in einer Weise zu handeln, die die Dinge verschlimmert.

Sie sagen, dass der Konflikt hinter den Kulissen noch größer ist, und was die Menschheit der Erde an der Oberfläche sieht, ist der "Ausbruch" extrem konzentrierter negativer Energie.

Sie sagen auch, dass die Situation in Australien ebenfalls unter ihrer Aufsicht steht, und dass sie daran arbeiten, die Kräfte dort zu mildern und zu harmonisieren.

Alle, die diese Botschaft hören oder lesen, werden gebeten, bei ihren Visualisierungen von FRIEDEN, LIEBE und HARMONIE zu helfen und unnötige Diskussionen zu vermeiden, wenn das Ende nicht Heilung, Erhebung und diplomatisches Verständnis ist.

Sie sagen, dass es für den Moment so viel ist, wie sie sagen können, da es so viel Aktivität in der Luft auf der physischen, plastischen und galaktischen Ebene gibt, und gleichzeitig ein großer heilender Moment für die ganze Menschheit auf der Erde ist.

Und diese Konflikte, obwohl sie für die direkt Betroffenen schwierig sind, sind auch ein Zeichen dafür, dass die Menschheit keinen Krieg mehr will; wenn diese Bombenanschläge stattfinden, wird der Schrei nach globalem Frieden die Kriegs-Trommeln übertönen.

Viele Seelen, die in diese Bombenanschläge verwickelt sind, die körperlich und geistig verwundet sind, gehen ebenfalls voran und haben sich entschieden, dort zu sein, um irgendwie Widerstand und Friedensfahne zu sein.

Schließlich bitten sie darum, keine Angst zu haben, so sehr die Dinge auch außer Kontrolle zu sein scheinen. Sie sind tatsächlich unter Kontrolle, während das Licht die dunklen Höhlen intensiver beleuchtet und die alte Energie für eine Heilung reinigt.

Der Frieden wird kommen! Nein, er ist schon da!

Man sagt, dass die bereits angekündigte Platinflotte bald mehr Informationen über das was hinter den Kulissen passiert, überbringen wird, auch über den jüngsten Flugzeugabsturz in Teheran, den die P1 (Plejaden 1) einen Tag zuvor in ihren Notizen angekündigt hatte: "Vögel fallen im quantischen Gleichgewicht".

Für die Wahrheit, nichts als die Wahrheit, in Liebe und Segen,

Neva (Gabriel RL)

[grob übersetzt von max]
Quelle: https://www.sementesdasestrelas.com.br/ ... eua-x.html

https://liebe-das-ganze.blogspot.com/20 ... -iran.html

| URL: https://wp.me/p1k9wP-lhm



.
"Der grosse kosmische Witz ist, dass du das bist, was du suchst"

wilhelm25
Beiträge: 2057
Registriert: Sonntag 25. Februar 2018, 19:52

Flugzeugabsturz geklärt: Menschliches Versagen!

Beitrag: # 14790Beitrag wilhelm25
Samstag 11. Januar 2020, 13:48

Der Absturz des ukrainischen Flugzeuges im Iran ist geklärt. Es müssen doch iranische Raketen gewesen sein.

Mir war klar, daß die Fakten ans Tageslicht kommen müssen, wenn der Iran ausländische Experten ins Land holt!

Die Fakten gibt es hier: Der Herrgott gebe den Seelen der Opfer Frieden!

Benutzeravatar
future_is_now
Beiträge: 8042
Registriert: Donnerstag 24. August 2017, 10:12

Die US und der Iran - Trump spielt gerne Theater.

Beitrag: # 14802Beitrag future_is_now
Sonntag 12. Januar 2020, 09:55

https://tagesereignis.de/ - 9. Jan. 2020

Die US und der Iran / Heimliche Absprachen

Der Artikel in Tagesereignis bestätigt meine Vermutungen, reicht indes viel weiter, und zwar konkret. Hochinteressant. Und Labsal!

Von Petra per Mail eingereicht.
Thom Ram, 12.01.NZ8 (Neues Zeitalter, Jahr acht)
.


Wir können beruhigt sein: Das Defcon Warnsystem steht immer noch auf 5. Keine kriegerische Bedrohung. Weder vom Iran noch von den Vereinigten Staaten, wo Trump recht entspannt twitterte, dass alles fein sei.

Alles ist gut! Raketen wurden vom Iran aus auf zwei Militärbasen im Irak abgeschossen. Die Bewertung der Verluste und Schäden findet jetzt statt. So weit, so gut! Wir haben das mit Abstand stärkste und am besten ausgerüstete Militär der Welt! Ich werde morgen früh eine Erklärung abgeben.

Das hat er inzwischen auch getan.

In einer kurzen Rede zum Krisenherd Iran bestärkte Trump, dass der Iran niemals eine Atomwaffe besitzen dürfe. Kein Mensch sei bei dem Angriff zu Schaden gekommen, dank eines guten Frühwarnsystems.

„Der Iran muss seine nuklearen Ambitionen aufgeben und seine Unterstützung für den Terrorismus beenden. Es ist an der Zeit, dass Großbritannien, Deutschland, Frankreich, Russland und China diese Realität erkennen.“

Die direkte Botschaft an den Iran lautete:

„Wir wollen, dass Sie eine Zukunft und eine große Zukunft haben – eine Zukunft, die Sie verdienen, eine Zukunft des Wohlstands zu Hause und der Harmonie mit den Nationen der Welt. Die Vereinigten Staaten sind bereit, Frieden mit allen zu schließen, die ihn suchen.“

Nichts anders haben wir erwartet.

Nachdem heute Nacht Raketen zwei amerikanische Stützpunkte im Irak getroffen haben und kein einziger amerikanischer Soldat getötet wurde, weil sie alle im Bunker saßen, erfuhr man, dass die Amerikaner wohl gewarnt worden seien. Das hat Trump nun bestätigt.

Wir wissen aus früheren Begebenheiten, dass Trump seine Gegner gern einmal täuscht. Er spielt Poker mit ihnen und gewinnt.

Nordkorea, Anfang 2018. Da ging es lange Zeit hin- und her mit Donald Trump und Kim Jong-un. Die vielen „Kosenamen“, die sie sich gaben, konnte man gar nicht behalten. Jedenfalls nannte Trump ihn gerne Rocketman und Kim ihn einen senilen, alten Greis. Später erfuhr man dann, dass die beiden sich damals schon längst zum ersten Mal getroffen hatten und sich auch gut verstanden. Es gab also mindestens ein anderes, geheimes Treffen, vor dem offiziellen.

Kurz vor dem legendären Treffen in Singapur, bei dem die Air Force One laut QAnon nur knapp einem Anschlag entging, erfuhr man das in diesem Drop:

Bild

1451 QAnon Kim und Trump trafen sich schon vor dem ersten Treffen

Sieht Kim vor dem ‚BIG‘-Treffen mit POTUS nervös aus?
Haben sie sich schon längst getroffen?
Bereitet er sich in seinem Hotel mit seinen Beratern vor?
Oder genießt er die ‚FREIHEIT‘, die er in der Vergangenheit nie hatte?
Ist der Deal abgeschlossen?
In Sicherheit?
Auf der Hut?
POTUS zieht die Abreise vor – warum?
Die Welt ist sicherer.
IRAN Entwicklungen…


Wir erinnern uns sicher auch an die beiden Schein-Angriffe auf Syrien.

Trump bezeichnete in scheinbar wütenden Tweets Assad als Bestie und benahm sich dabei so übertrieben, dass man fast lachen musste. Sehr viele – insbesondere Amerikaner – haben sofort erkannt, dass das nicht echt sein kann. Es war einfach zu übertrieben. Viele schrieben auch: Das ist gar nicht seine Sprache. Sie hatten sicherlich recht, denn Trump krümmte Assad kein Haar.

Die Angriffe auf Syrien waren nicht echt. Die dort stationierten Russen wurden vorgewarnt, ebenso die Syrer. Nach diesen Angriffen flüchteten die Terroristen und der IS war so gut wie vertrieben.

Trump spielt gerne Theater.
.
Weiterlesen
.
aus: https://bumibahagia.com/2020/01/12/die- ... bsprachen/

.
"Der grosse kosmische Witz ist, dass du das bist, was du suchst"

wilhelm25
Beiträge: 2057
Registriert: Sonntag 25. Februar 2018, 19:52

So eine Scheixxe!!

Beitrag: # 14812Beitrag wilhelm25
Sonntag 12. Januar 2020, 20:30

Es gibt neue Informationen zum abgeschossenen ukrainischen Passagierflugzeug. Die Maschine hatte einen Defekt und mußte umkehren, um nach Teheran zurückzukehren. Daraufhin habe die iranische Luftabwehr das Flugzeug für eine "cruise missile" gehalten und geschossen!

Die Fakten gibt es hier:
  • Shit happens.
  • Für die betroffenen Fluggäste und den Iran wäre es besser gewesen, wenn das Flugzeug diesen Defekt nicht gehabt hätte.
  • SATAN kann so etwas organisieren!
Jetzt kommt es darauf an, daß der Iran ein zuträgliches Verhältnis zur Ukraine behalten kann. Die Ukraine steht doch auch im Krieg.

wilhelm25
Beiträge: 2057
Registriert: Sonntag 25. Februar 2018, 19:52

Zweifel an der Absturzursache der ukrainischen Maschine

Beitrag: # 14828Beitrag wilhelm25
Montag 13. Januar 2020, 19:45

Schaut mal bitte hier rein: Dort werden Zweifel an der Ursache des Absturzes der ukrainischen Maschine geäußert! Was da ausgesagt wird, kann ich nicht von der Hand weisen. Es fängt an, "unübersichtlich" zu werden.

Ich bleibe dabei:
  • Als klar war, daß der Iran ausländische Experten kommen läßt, war mir klar, daß die tatsächliche Absturzursache gefunden werden wird.
  • Welches Ergebnis hat die Auswertung der Flugschreiber gebracht? Liegen schon Ergebnisse vor?
  • Oder wurde die Maschine von UFOs abgeschossen?

wilhelm25
Beiträge: 2057
Registriert: Sonntag 25. Februar 2018, 19:52

Ist der Herr Trump ein HURENSOHN???

Beitrag: # 14836Beitrag wilhelm25
Donnerstag 16. Januar 2020, 14:48

Der Herr Trump hat den ermordeten General Soleimani tatsächlich als "Hurensohn" bezeichnet. Das ist restlos UNDIPLOMATISCH!!! Herr Trump:
  • SCHÄMEN SIE SICH!!
Als US-Präsident darf man sich nicht so gehen lassen!

Die Fakten gibt es hier:

Antworten