Impfen und anderer Unsinn!

Über alles, was hilft Gesundheit zu erhalten und oder wieder herzustellen, kann hier geschrieben werden.
Antworten
wilhelm25
Beiträge: 27
Registriert: Sonntag 25. Februar 2018, 19:52

Impfen und anderer Unsinn!

Beitrag: # 2025Beitrag wilhelm25
Sonntag 29. April 2018, 05:07

Hier gibt es einen Fedehandschuh (mit Quelle), der einem "Pharma-Mietmaul" vor die Füße geworfen wurde. Ich bin gespannt, ob der Herr Hirschhausen sich zu einer Diskussion entschließen kann. Solche Leute sind oft genug zu feige dazu!

Aus dem Newsletter von Herrn Tolzin vom 28.04.2018
Quelle des befedeten Artikels: https://www.welt.de/debatte/kommentare/ ... ahrer.html


Impfkritiker Tolzin fordert TV-Witzbold Hirschhausen
zum öffentlichen Disput heraus
Bild(Bild stammt von Herrn Tolzin)

Offener Brief an Dr. med. Eckart von Hirschhausen, verschickt am 28. April 2018:

Lieber Eckart von Hirschhausen,

ich habe gerade Deinen Artikel „Wer sich nicht impfen lässt, ist ein asozialer Trittbrettfahrer“ gelesen.

Ich lasse mich seit vielen Jahren aus sehr guten Gründen nicht mehr impfen. Solche Beleidigungen muss ich mir als mündiger Bürger von einem Pharma-Mietmaul, Möchtegern-Medizinguru, Marktschreier und Seelenverkäufer nun wirklich nicht bieten lassen!

Ich fordere Dich hiermit zu einem öffentlichen Disput heraus.

Die Bedingungen für den Disput sind:
1. In einer öffentlichen Veranstaltung sitzen wir uns gegenüber, zwischen uns eine Schachuhr und jeder bekommt 30 Minuten Redezeit
2. Der Disput wird aufgezeichnet, direkt ins Internet gestreamt und danach ungeschnitten ins Internet gestellt
3. Du darfst einen Sekundanten bestimmen, der mit meinem Sekundanten die Einzelheiten aushandelt
4. Der Disput muss innerhalb von 8 Wochen zustande kommen (gerechnet ab dem 28. April 2018).
Ehrlich gesagt glaube ich, dass Du den Schwanz einziehen wirst, weil Du in Wirklichkeit Null Ahnung von der Impfmaterie hast und nur von Lobbyisten und Marketing-Strategen vorgegebene leere Worthülsen von Dir geben kannst. Wäre doch echt peinlich, wenn das die ganze Welt mitbekäme, oder?

Oder glaubst Du echt, Du kannst die Welt mit Deiner Marktschreierei und Deinen Clownereien überzeugen, wenn Dir ein waschechter Impfkritiker gegenübersitzt und die gleiche Redezeit und Kameraeinstellung bekommt wie Du?

Übrigens:
1. Impfungen sind invasive medizinische Maßnahmen mit ungewissem Ausgang. Weder Wirksamkeit noch Sicherheit werden von irgendwem garantiert.
2. Die Beweislast für Wirksamkeit und Sicherheit liegt deshalb bei Behörden und Hersteller. Wir Eltern müssen gar nix beweisen. Werden wir nicht mit guten Argumenten überzeugt, können wir unsere mündige Einwilligung in diese Körperverletzung unserer Kinder halt nicht geben.
3. Eine Minderheit, die Impfgeschädigten, zahlt einen sehr hohen Preis für die angeblichen Vorteile! Da die Zulassungsstudien mangelhaft und das Meldesystem unzureichend sind, weiß niemand, wie viele Menschen diesen hohen Preis tatsächlich zahlen. Die Dunkelziffer liegt zwischen 95 und 99,9 %. Und die chronischen Erkrankungen "mit unbekannter Ursache" breiten sich gleichzeitig mit den Impfungen epidemieartig aus.
4. Geimpft werden darf nur, wer völlig gesund ist. Schließlich werden die Impfstoffe auch nur an völlig Gesunden getestet. Wer vor einer Impfung den Beipackzettel nicht in aller Ruhe mit dem Arzt durchgeht und Kontraindikationen beachtet, geht ein unkalkulierbares Risiko ein.
5. Dass Geimpfte gesünder sind als Ungeimpfte, wurde nie bewiesen. Dass vergleichende Placebo-Studien unethisch seien, ist aus mehreren Gründen völliger Blödsinn.
6. Dass Menschen mit hohen Antikörpertitern im Blut gesünder sind als Menschen ohne Titer, wurde niemals bewiesen. Die Behörden: Das steht halt so in den Lehrbüchern.
7. Es gibt hoch effektive nebenwirkungsfreie Alternativen der Vorsorge, die alle Eltern ohne Arzt umsetzen können. Bedauernswert für Marktschreier, aber toll für uns Eltern.

Und deshalb, lieber Eckart, bedarf die Impfentscheidung einer sorgfältigen individuellen Abwägung von Nutzen und Risiken und keiner Marktschreierei!

Also, die Uhr läuft!

Triff dich mit mir zum Disput oder zieh den Schwanz ein.

Wütende Grüße
Hans U. P. Tolzin
Medizin-Journalist, Autor, Verleger, Menschenrechtler
www.impfkritik.de
www.impf-report.de
redaktion@impf-report.de


Nachtrag: Hier gibt es einen informativen Vortrag über das Impfen: https://www.anti-zensur.info/azk6/urspr ... desimpfens
Wer sich nicht schlau macht trägt einfach die Konsequenzen!
Meine erste Information bestand aus diesem Buch: https://www.booklooker.de/B%C3%BCcher/A ... tel=impfen

Lesen trennt die Leser von der blöden Masse!

Benutzeravatar
future_is_now
Beiträge: 1030
Registriert: Donnerstag 24. August 2017, 10:12

Impfkritiker Tolzin gründet neue Partei „Liga“! [Tolzin-Report/21.5.18]

Beitrag: # 2138Beitrag future_is_now
Montag 21. Mai 2018, 18:17

[Tolzin-Report] Impfkritiker Tolzin gründet eine neue Partei! Machen Sie mit?

21. Mai 2018


Sehr geehrte Damen und Herren,
liebe Freunde,

seit bald 20 Jahren bin ich in der öffentlichen Impfaufklärung tätig. Zusammen mit meinen Kollegen vom impfkritischen Netzwerk wurden inzwischen die wichtigsten Mythen der offiziellen Impfpolitik entschleiert.

Täglich erreichen mich Dankesbriefe von Menschen, den unsere Informationen auf impfkritik.de, in der Zeitschrift impf-report, meinen Büchern oder über einen der mehr als 100 impfkritischen Elternstammtische in Deutschland, geholfen haben, eine bewusstere Impfentscheidung zu treffen.

Doch das scheint die politische Ebene nicht erreicht zu haben. Anstatt das allgemeine Impf-Mobbing zurückzufahren, wird es im Gegenteil sogar mit jedem Jahr schlimmer.

Über die Gründe möchte ich hier nicht philosophieren, das habe ich bereits an anderer Stelle getan.

Für mich persönlich sehe ich aus dem Gesamtgeschehen nur eine Konseqenz:

Wenn wir keine Bundestagsabgeordneten finden, die uns zuhören, müssen wir eben selbst in den Bundestag.

Deshalb bereite ich die Gründung einer neuen Partei vor. Arbeitsname:

Liga für gesundheitliche Selbstbestimmung, Abkürzung „Liga“.

Sobald sich 1000 ernsthafte Interessenten gemeldet haben, werde ich eine Reise durch Deutschland unternehmen, um Sie kennenzulernen und meine Ideen und Ziele vorzustellen.

Derzeit sind es etwa 260 Interessenten, die sich in den entsprechenden Newsletter „Parteigründung“ auf www.newsletter.tolzin.de eingetragen haben. Wenn Sie die Idee grundsätzlich gut finden und sich vorstellen können, Gründungsmitglied - oder gar aktiv - zu werden, tragen Sie sich bitte in diesen Newsletter ein.

Sollte die Gründung zustandekommen, wäre das nächste Ziel die Teilnahme an der Europawahl in genau einem Jahr.

Sie finden einen vorläufigen Zeitplan und einen ersten Entwurf für ein Grundsatzprogramm auf der Webseite www.liga-partei.de

Herzliche Grüße
Ihr
Hans U. P. Tolzin
Medizin-Journalist und Bürgerrechtler
hans@tolzin.de

https://www.newsletter.tolzin.de/index. ... =component





.
"Der grosse kosmische Witz ist, dass du das bist, was du suchst"

Benutzeravatar
future_is_now
Beiträge: 1030
Registriert: Donnerstag 24. August 2017, 10:12

Putin will weltweit erste Sicherheitsuntersuchung für Impfstoffe

Beitrag: # 2144Beitrag future_is_now
Dienstag 22. Mai 2018, 15:48

www.pravda-tv.com/ - 21. Mai 2018

Putin will weltweit erste Sicherheitsuntersuchung für Impfstoffe
https://youtu.be/lppATisHtUY


Bild

Russlands Präsident Wladimir Putin hatte versprochen, die weltweit erste Sicherheitsuntersuchung für Impfstoffe in Russland einzuführen, sollte er 2018 wiedergewählt werden.

Pharmakonzerne seien für den Ausbruch einer regelrechten Epidemie von chronischen Krankheiten und Behinderungen verantwortlich und es müsse herausgefunden werden, was da eigentlich passiert.

US-Pharmakonzerne, die Impfstoffe herstellen, müssen aktuell keine Sicherheitstests für Impfungen durchführen. Der US-Kongress verabschiedete 1996 ein Gesetz, dass Pharmahersteller für Impfschäden gerichtlich nicht zur Verantwortung gezogen werden können.

„Es ist offensichtlich, dass Impfungen sehr schwere und lebenslange Schäden bei vielen Menschen angerichtet haben. Wir müssen herausfinden, weshalb. Wir müssen herausfinden, welche Impfungen sicher sind und welche nicht (Tetanus-Impfung: Mythen und Fakten).

Bis heute gibt es keine Langzeituntersuchungen – und da spreche ich von Monaten und Jahren – die die Sicherheit von Impfungen bei Kindern auswerten“, sagte Putin.

Die Sicherheit des russischen Volkes war immer eines der zentralen Themen von Putins Präsidentschaft und Putin bereitet eine ganze Reihe neuer Gesundheitsgesetze vor, die ihn als großen Gesundheitsreformer in die Geschichte Russlands eingehen lassen könnten:

„Impfungen werden nur sporadisch getestet. Sie werden jedoch in einer Vielfalt an Kombinationen und zumeist ungetestet verabreicht. Viele hochgebildeten Leute halten diesen Umstand für rücksichtslos und fahrlässig.“

Der russische Präsident deutete ebenfalls an, er sei der Ansicht, dass das ungehinderte Wachstum der Impfindustrie eine Rolle bei der Zunahme von Autismus-Diagnosen spielt.

„Können Sie mir in die Augen sehen und sagen, dass die weltweit explodierende Zunahme von Kindern mit Autismus nichts mit der Verbreitung und Verabreichung von nicht Sicherheitsgetesteten Impfungen zu tun hat?“

Putin persönlich verlangt jetzt die Sicherheitstests. Er misstraut der Impfindustrie und will jetzt den Status von Impfungen, Big Pharma und westlichen Regierungen untersuchen um eine solide Antwort darauf und für die Zukunft seines Volkes zu finden (Erschreckend: Glyphosat und Affenzellen in Impfstoffen von Gesundheitsbehörde bestätigt).

Es gebe einen riesigen Interessenskonflikt zwischen Regierungsbehörden, die Impfungen regulieren und Konzernen, die Impfungen zulassen und einführen.

Diese Sicherheitsuntersuchung werde jedoch keine der korrupten Art, bei der Wissenschaftler und führende Mediziner für eine Handvoll Dollars „sagen, was immer von Big Pharma gewünscht“ wird.

BildBildBild

Auch der Eugeniker Bill Gates und US-Präsident Donald Trump plauderten 2018 in ihren Meetings über Impfungen (Bill Gates: „Impfen ist die beste Art der Bevölkerungsreduktion“ (Video)). “Er wollte jedes Mal von mir wissen, ob Impfungen nicht eine schlechte Sache seien”, sagte Gates. Trump habe offenbar darüber nachgedacht, eine Kommission zu bilden, um negative Folgen von Impfungen untersuchen zu lassen (Der Beweis: Bevölkerungsreduzierung durch Impfungen (Videos)).

Führende Wissenschaftler und Ärzte in den USA, die es in den letzten Jahren wagten, Zweifel und Kritik an staatlichen Zwangsimpfungen zu äußern, sind meist unter mysteriösen Umständen gestorben. Ihnen gebühre Ruhm und Ehre für den Mut, sich öffentlich geäußert zu haben.

https://www.pravda-tv.com/2018/05/putin ... mpfstoffe/





.




.
"Der grosse kosmische Witz ist, dass du das bist, was du suchst"

Antworten