Wikipedia

Hier ist Raum für allgemeine Themen
Antworten
Benutzeravatar
future_is_now
Beiträge: 1602
Registriert: Donnerstag 24. August 2017, 10:12

Wikipedia

Beitrag: # 2204Beitrag future_is_now
Mittwoch 30. Mai 2018, 17:34

Machen wir uns nichts vor: Wikipedia ist eine Soros Connection und gehört zum Open Society Institut, welches auch u.a. die Farbrevolutionen finanziert hat... Die Stossrichtung ist klar:




Wikipedia
https://youtu.be/RHIJ-ErEyAQ


Toni All Am 29.05.2018 veröffentlicht

Wird Wikipedia von der „Transatlantifa“ gesteuert?

Sind Sie Nato-Kritiker oder Russlandfreund? Dann können Sie schnell ins Visier der unermüdlichen Editoren bei Wikipedia geraten.



.
"Der grosse kosmische Witz ist, dass du das bist, was du suchst"

Benutzeravatar
future_is_now
Beiträge: 1602
Registriert: Donnerstag 24. August 2017, 10:12

David Icke: Wikipedia manipuliert deine Denkweise

Beitrag: # 2235Beitrag future_is_now
Montag 4. Juni 2018, 17:53

David Icke: Wikipedia manipuliert deine Denkweise
https://www.youtube.com/watch?v=hhVrxb8 ... SfY55r4T6A


Marielra Am 02.06.2018 veröffentlicht

David Icke übt Kritik am Vorgehen Wikipedias.






Bild
David Icke: Wir geben freiwillig unsere Freiheit/unser Denken auf
https://www.youtube.com/watch?v=raphwjDiRqA




Marielra Am 17.05.2018 veröffentlicht

David Icke beschreibt die drei Ebenen der Freiheitseinschränkung, bzw.Kontrolle.




.
"Der grosse kosmische Witz ist, dass du das bist, was du suchst"

Benutzeravatar
future_is_now
Beiträge: 1602
Registriert: Donnerstag 24. August 2017, 10:12

Böcke zu Gärtnern! Wikipedia als Desinformationskanal

Beitrag: # 2262Beitrag future_is_now
Sonntag 10. Juni 2018, 12:41

Bild
https://kenfm.de/tagesdosis-5-6-2018-bo ... l-podcast/

Tagesdosis 5.6.2018 - Böcke zu Gärtnern! Wikipedia als Desinformationskanal
https://www.youtube.com/watch?v=I6LiJft ... 6B&index=5


KenFM Am 05.06.2018 veröffentlicht

Ein Kommentar von Dirk Pohlmann.

Die britische Philip Cross Affäre hat erneut bewiesen, wie schlecht es um Wahrheitsgehalt, Objektivität und Glaubwürdigkeit der Wikipedia bestellt ist. Aber die Situation ist noch übler als bisher angenommen. Das Versagen der Wikipedia ist kein Unfall, sondern hat System. Mit fundamentalen Auswirkungen in der Zukunft.

Vor 4 Jahren dachte ich noch, wie die meisten Menschen, die Wikipedia sei ein offenes System, in dem jeder mitschreiben kann und die Wahrheit- ähnlich wie in der Wissenschaft- durch den Konsens der Informierten in einem diskursiven Prozess festgelegt wird. Das ist eine in den Naturwissenschaften gut funktionierende Methode, bei geschichtlichen oder politischen Themen ist der Vorgang etwas holpriger, aber Lexikon ist Lexikon, der Brockhaus hatte ja als annähernd objektive Quelle auch ziemlich gut funktioniert. Das Wort in der Wissenschaftstheorie ist dabei nicht „objektiv“ sondern „intersubjektiv“, es verweist auf den Prozess der Annäherung von Einzelmeinungen, statt eine strahlende Wahrheit zu behaupten, die es zu entdecken gilt. Es gibt die schöne indische Geschichte von den blinden Mönchen, die jeweils einen Teil eines Elefanten „begreifen“, und jeder behauptet dann, den anderen Blinden hartnäckig widersprechend, der Elefant sei Stoßzahn, Rüssel, Ohr, Säulenbein usw, was alles einzeln stimmt, aber eben nur eine Teil-Perspektive darstellt. Nur die Zusammenschau kommt der Wahrheit nahe.

In der heilen Welt der Demokratie ist die Wikipedia Idee genial. Das Internet kann man sich als gigantische Öffentlichkeit vorstellen, und der Schwarm ist nun mal schlauer als das Individuum, was man bei „Wer wird Millionär“ gut beobachten kann. Der Publikumsjoker findet die richtige Antwort deutlich öfter als der Experte am Telefon. Und falls es mal Manipulation oder Fehldarstellungen in Wikipedia gibt, hilft das Prinzip der Öffentlichkeit zurück auf den Pfad der Wahrheit, die in einem kontinuierlichen Reparaturprozess aus den Teilmeinungen destilliert wird. Soweit die Theorie.

Leider ist die Wikipedia kein offenes System, sondern eine sehr hierarchische Struktur, die von Meinungscliquen gekidnappt werden kann und wird. Dann ist Schluss mit der Kontrolle der Öffentlichkeit. Die „Editoren“ und „Administratoren“ mit vielen Einträgen und Änderungen können die Frischlinge überstimmen, und in der Wirklichkeit wählen sich die alten Hasen (besser: Wölfe) ihre passenden Oberaufseher. In der Wikipedia tritt dann eine Mannschaft (ein Rudel) gemeinsam mit einem von ihnen bestimmten, parteiischen Schiedsrichter gegen den Rest an. Die Schiedsrichter stellen einen gegnerischen Spieler nach dem anderem vom Feld, bis kaum noch Spieler bei den Frischlingen übrig sind. Das ist hochgradig ungerecht, der schiere Machtmissbrauch. Und der Zweck der Übung. „Sie wurden übel gefoult? Das ist falsch. Sie wehren sich? Wegen Vandalismus werden SIE für diese Behauptung auf Lebenszeit gesperrt.“ Das ist keine pointierte Übertreibung, genau so läuft es in Wikipedia, wo Böcke serienmäßig zu Gärtnern gemacht werden und Teilnehmer beim ersten angeblichen Verstoß auf Lebenszeit gesperrt werden. Alleine im Januar 2017 waren es etwa 500 gesperrte Wikipedianer.(...) Weiterlesen hier: https://kenfm.de/tagesdosis/

+++

KenFM bemüht sich um ein breites Meinungsspektrum. Meinungsartikel und Gastbeiträge müssen nicht die Sichtweise der Redaktion widerspiegeln.

+++

Alle weiteren Beiträge aus der Rubrik „Tagesdosis“ findest Du auf unserer Homepage: https://kenfm.de/tagesdosis/

+++

KenFM jetzt auch als kostenlose App für Android- und iOS-Geräte verfügbar! Über unsere Homepage kommt Ihr zu den Stores von Apple und Google. Hier der Link: https://kenfm.de/kenfm-app/

+++

Dir gefällt unser Programm? Informationen zu Unterstützungsmöglichkeiten hier: https://kenfm.de/support/kenfm-unters...

https://www.kenfm.de
https://www.facebook.com/KenFM.de
https://www.vk.com/kenfm
https://www.twitter.com/TeamKenFM
https://www.youtube.com/KenFM





.
"Der grosse kosmische Witz ist, dass du das bist, was du suchst"

wilhelm25
Beiträge: 50
Registriert: Sonntag 25. Februar 2018, 19:52

Schlecht-Wikipedia

Beitrag: # 2310Beitrag wilhelm25
Montag 18. Juni 2018, 07:48

Wenn man genug Geduld hat, kann man hier nachvollziehen, wie bei wikipedia manipuliert wird:
https://de.wikipedia.org/w/index.php?ti ... on=history

Ich habe Herrn Ganser mal live erlebt. Der hat wirklich etwas drauf und für mich ist er vollständig glaubwürdig. Seine ganze Ausstrahlung belegt das. Mir ist bei ihm noch nicht eine einzige Unsicherheit aufgefallen.
Manche Themen scheut er. DAS würde ich an seiner Stelle auch so halten. Im "luftleeren Raum" kann man eben nicht stehen. Man fällt oder trudelt!!

Hier gibt es weitere Informationen, die von Herrn Ganser offensichtlich legitimiert sind: https://www.danieleganser.ch/1208.html

Ich nutze das Lügenwiki nur, wenn ich offensichtliche Fakten nachschlagen will.

Wenn man ihn mal live erleben möchte: https://www.danieleganser.ch/naechste_vortraege.html

Benutzeravatar
future_is_now
Beiträge: 1602
Registriert: Donnerstag 24. August 2017, 10:12

Die dunkle Seite der Wikipedia

Beitrag: # 2312Beitrag future_is_now
Montag 18. Juni 2018, 10:00

Bild
KenFM zeigt: Die dunkle Seite der Wikipedia
https://youtu.be/wHfiCX_YdgA


KenFM Am 21.10.2015 veröffentlicht

Die dunkle Seite der Wikipedia.
Ein Film von Markus Fiedler und Frank-Michael Speer

Download des kompletten Skriptes zum Film unter
http://terzmagazin.de/terz/film/dokumen ... -wikipedia

Seit 2014 wird der Brockhaus, eines der renommiertesten Enzyklopädien der Welt, nicht mehr überarbeitet herausgegeben, also auf Papier gedruckt. Viele werden das gar nicht mitbekommen, denn sie informieren sich längst bei der Konkurrenz: Wikipedia, der größten Online-Enzyklopädie der Welt. Das revolutionäre an Wikipedia gegenüber dem Brockhaus ist die Art und Weise, wie Informationen gesammelt und archiviert werden. Die Datenbank der Wikipedia basiert auf der Schwarmintelligenz. Jeder kann einen Artikel anlegen, redigieren oder ergänzen. Damit man sich auf das Wissen von Wikipedia verlassen kann, existiert hinter der Datenbank ein Korrektiv, das Änderungen sämtlicher Nutzer vor der Freischaltung überprüft. Sinn und Zweck dieser Struktur hinter Wikipedia ist, dass die Datenbank neutral und wissenschaftlich korrekt bleibt. Nur ist sie das wirklich?

In naturwissenschaftlichen Bereichen lautet die Antwort eindeutig ja. Hier ist Wikipedia durchaus eine Quelle, die als vorbildlich bezeichnet werden kann. Geht es allerdings um aktuelles Zeitgeschehen oder Personen, die sich mit aktuellem Zeitgeschehen auseinandersetzen, wird Wikipedia immer dann parteiisch, wenn Artikel, die sich zum Beispiel mit Terrorismus beschäftigen, vom Mainstream abweichen. Immer, wenn eine wissenschaftliche Arbeit in der Analyse einem US-amerikanischem Weltbild zuwider läuft, wird ausschließlich die Sicht der US-Organisation Wikipedia veröffentlicht. Der Autor der alternativen Sicht erhält im Gegenzug schnell einen Eintrag als Verschwörungstheoretiker oder wird zusammen mit Holocaust-Leugnern aufgelistet.

Dieses Mobbing dient der Verleumdung und hat System. Die Filmemacher Markus Fiedler und Frank-Michael Speer weisen in ihrer Dokumentation „Die dunkle Seite der Wikipedia“ nach, dass hinter der Struktur der deutschsprachigen Wikipedia ein spezieller Personenkreis agiert, der es sich zur Aufgabe gemacht hat oder womöglich auch beauftragt wurde, jegliche Kritiker US-amerikanischer Politik zu diskreditieren. Die Leistung der beiden Filmemacher besteht vor allem darin, die anonymen Wächter zu enttarnen.

http://www.kenfm.de
http://www.facebook.com/KenFM.de
http://www.twitter.com/TeamKenFM
http://kenfm.de/unterstutze-kenfm




.
"Der grosse kosmische Witz ist, dass du das bist, was du suchst"

Antworten