~ Liebe ist ansteckend ~ (Saul d/John Smallman)

Hier stellen wir Spirituelle Seiten oder Internet Seiten mit alternativen Inhalten vor...
Antworten
Benutzeravatar
future_is_now
Beiträge: 6473
Registriert: Donnerstag 24. August 2017, 10:12

~ Liebe ist ansteckend ~ (Saul d/John Smallman)

Beitrag: # 2334Beitrag future_is_now
Donnerstag 21. Juni 2018, 16:27

http://www.torindiegalaxien.de/ - 13.06.2018

„Wenn ihr euch entscheidet zum Wohle aller zusammenzuarbeiten, gibt es KEINE Verlierer!“

Saul durch John Smallman ~ JUNI 2018


Bild

In vielen Teilen der Welt befindet sich die Menschheit derzeit in einem Zustand der Unruhe, da all die begrabenen oder geleugneten Probleme, mit denen die Menschen seit Äonen umgegangen sind, JETZT entstehen! Alle wissen, tief in sich selbst, unterhalb ihrer Ebene des bewussten Bewusstseins, dass Liebe ihre Natur ist und dass sie diese göttliche Wahrheit größtenteils vor sich selbst verborgen haben, während sie das Spiel der Trennung von der Quelle gespielt haben und ein Leben führten, das im Wesentlichen infantil ist, das ich, ich, ich, Syndrom.

In den letzten paar hundert Jahren, im Wesentlichen seit der Reformation im 16. Jahrhundert, hat das Bewusstsein langsam zugenommen, dass unmenschliches Verhalten niemals gerechtfertigt werden kann. Ende des 19. Jahrhunderts legten die Haager und die Genfer Konventionen Grundregeln für die humane Behandlung von Menschen in Kriegszeiten fest. Die Sklaverei war einige Jahre zuvor verboten worden. Danach wurden im Laufe der Zeit andere unmenschliche Verhaltensweisen ungesetzlich gemacht. Es hat jedoch lange gedauert, bis diese Regeln und Konventionen wirksam wurden, und in vielen Teilen der Welt werden sie immer noch ignoriert.

Nichtsdestotrotz wurden in letzter Zeit große Fortschritte bei den Bemühungen um die Schaffung von Menschenrechten für alle gemacht, da das Bewusstsein für das unnötige Leiden, das weltweit auftritt, gewachsen ist. Als die Bildung für alle zur Norm wurde, wurden die Menschen ermutigt, mit ihrer angeborenen Intelligenz zu arbeiten und sie zu entwickeln, so dass sie selbständig denken konnten, statt sich auf Autoritäten zu verlassen, deren Agenden hauptsächlich eigennützig und korrupt waren. Als Ergebnis dieser allgemeinen intellektuellen Erregung ist auch das Mitgefühl für jene gewachsen, die an vielen Orten in unzumutbarem Elend leben.

Diese Zunahme von Mitgefühl und Sorge füreinander ist Teil des Erwachens der Menschheit und hat sich in den letzten dreißig oder vierzig Jahren rasant beschleunigt. Große Veränderungen beginnen bei den untersten Ebenen der Gesellschaft, wo das größte Leid auftritt, und steigen nach oben. Es fängt nie an der Spitze an, weil die an der Spitze sich sehr gut um sich selbst kümmern. Wenn sie jedoch von den Vielen unter Druck gesetzt werden, erkennen diese mächtigen und einflussreichen Menschen, dass es in ihrem eigenen Interesse liegt, sich an der Verbesserung der vielen Menschen zu beteiligen, die weit weniger Glück haben als sie.

Mitgefühl verbreitet sich und trägt dazu bei, die Menschheit vom Konflikt weg zu gewaltfreien Formen der Kommunikation und Diskussion zu führen, um Probleme zu lösen, die bis vor kurzem unweigerlich zu Konflikten geführt haben. Die Unwirksamkeit von Konflikten bei der Lösung von Meinungsverschiedenheiten wird heute von den meisten anerkannt.

Viele von denen, die Macht und Autorität besitzen, glauben jedoch, dass Konflikte sie stark erscheinen lassen und ihrem Ansehen in der Öffentlichkeit förderlich sind. Sie denken, dass die Führer zeigen, dass sie wahre Führer sind, indem sie sich in einen Konflikt einlassen, anstatt eine harmonische Übereinstimmung durch eine sinnvolle Diskussion zu suchen.

Jetzt erkennen die meisten, dass Konfliktlösung durch sinnvolle Diskussion der Weg für die Menschheit ist, und da sie zunehmend die gewählte Methode zur Behandlung von Problemen wird, wird es offensichtlich, dass die Menschen im Allgemeinen viel mehr Übereinstimmungen als Meinungsverschiedenheiten haben. Wenn dies geschieht, werden Probleme, die auftauchen, als Gelegenheiten gesehen, in feierlichen Zusammenkünften zusammenzukommen für den harmonischen Austausch kreativer Ideen, von denen die gesamte Menschheit profitiert. In der Tat verstehen bereits viele Menschen dies, und Gruppen von liebenden Kreativen treten bereits in einer harmonischen Diskussion zusammen und kommen zusammen, ähnlich wie Musiker zusammenkommen (wie hier zum Beispiel:

https://www.youtube.com/watch?v=vO3C4CH ... KpFhPdyQLM )

Alle sind Eins, und deshalb ist der harmonische Austausch der natürliche, erhebende, inspirierende und verjüngende Weg, denn die einzelnen Energiefelder aller Beteiligten verschmelzen und integrieren sich. Wenn Sie bereitwillig und enthusiastisch kooperieren, ihre Ideen teilen anstatt zu versuchen, die anderer zu zerstören, entstehen erstaunliche Ergebnisse aus ihren gemeinsamen Bemühungen. Kooperation ist Liebe in Aktion, die schön durch die Ergebnisse demonstriert wird, die entstehen, wenn Ego-Sein richtig sein soll oder um zu gewinnen, die Unternehmungen, an denen sich Menschen beteiligen, nicht zu stören oder zu entgleisen. Der Punkt ist, aus dem Muster der entstehenden Ideen etwas Neues zu schaffen, und wenn sich die Menschen sicher und furchtlos fühlen, dann nimmt jeder an der Freude teil, die ein erfolgreiches Ergebnis hervorbringt. Niemand fühlt sich ausgeschlossen oder unzulänglich, weil die Unzulänglichkeit einiger Ideen ~ statt jene, die sie vorgebracht haben, zu widerlegen ~ definitiv zu den erfolgreichen Endergebnissen beigetragen haben, indem deutlich gezeigt wurde, was nicht wie erforderlich funktionieren wird. Wenn ihr euch entscheidet, zum Wohle aller zusammenzuarbeiten, gibt es KEINE Verlierer!

Und das bringt mich zurück zu der wichtigsten und beständigen Botschaft, die ich euch weiterhin anbiete und an die ich immer wieder erinnere, dass es nur Liebe gibt und dass Liebe alles verändert! Und wenn ihr nur schaut, werdet ihr das an vielen unerwarteten Orten erleben. Konzentriert euch auf die positiven Ereignisse, die stattfinden, und nicht auf die negativen Ergüsse der Mainstream-Medien.

Mit viel Liebe, Saul

http://www.torindiegalaxien.de/0618/0saul.html#13





.
"Der grosse kosmische Witz ist, dass du das bist, was du suchst"

Benutzeravatar
future_is_now
Beiträge: 6473
Registriert: Donnerstag 24. August 2017, 10:12

~ Liebe ist ansteckend ~ (Saul d/John Smallman)

Beitrag: # 2335Beitrag future_is_now
Donnerstag 21. Juni 2018, 16:38

Hallo, hier ist John. Da ihr euch sicher bewusst sind, dass ich seit einiger Zeit keine Saul-Mitteilungen mehr gepostet habe ~ eine Pause einlegen ~, so ist hier stattdessen Kapitel 24 aus dem Buch "Unser göttliches Schicksal: Ein Saul-Buch.



http://www.torindiegalaxien.de/ - 06.06.2018

Liebe ist ansteckend“

Saul durch John Smallman ~ JUNI 2018



24 Liebe ist ansteckend

Bild

Das Leben, das ein Mensch führt, folgt einem Weg von Möglichkeiten und Lernerfahrungen von unglaublicher Komplexität. Es wurde mit Hilfe vieler wundervoller, liebevoller Führer und der weisen Zusammenarbeit vieler anderer Seelen entworfen, die Teil derselben Inkarnationsgruppe sein sollen.

Kein Mensch ist alleine auf der Erde, obwohl viele diese Empfindung erfahren können. Jeder von euch ist spirituell mit einer Gruppe verbunden ~ Familie, Freunde, Feinde, Arbeitskollegen ~ mit denen verschiedene Interaktionen während des Erdenlebens stattfinden werden. Und dieser Weg ist von unserem göttlichen Schöpfer anerkannt und gesegnet. Es gibt keine Unfälle oder Zufälle. Jedes Ereignis und jede Gelegenheit, die ihr im Erdenleben erlebt, wurde vorbereitet oder erlaubt, bevor ihr inkarniertet. Aber auf der Erde, mit eurem freien Willen, entscheides ihr, wie ihr in jedem Moment auf jede Situation reagiert, in der ihr euch befindet.

Ihr könnt natürlich Hilfe von jedem, mit dem ihr in Kontakt seid, auf der Erden-Ebene suchen ~ und natürlich auch von den vielen Führern, die jedem von euch in den spirituellen Reichen zur Verfügung stehen. Aber die Entscheidung, ob ihr liebevoll reagieren oder eine reflexartige Reaktion zulasst, liegt allein in eurer Entscheidung und Verantwortung. Erinnert euch daran, dass es keine Entscheidung ist, eine Wahl oder Entscheidung zu treffen ~ eure Entscheidung ~ für die ihr alleine verantwortlich seid.

Eure Entscheidungen, oder Fehlungen, beeinflussen definitiv andere auf der Erden-Ebene, aber auch sie trafen bewusste, göttlich geführte Entscheidungen, um am Spiel des Lebens teilzunehmen.

Wie ich bereits sagte, gibt es keine Opfer, aber auf der Erden-Ebene kann man sich sehr schwer verletzen. Die Situationen und Umstände, unter denen ihr dies tun könntet, waren vorgeplant, aber nicht wie ihr darauf reagieren würdet. Ihr könntet Schaden anrichten - oder nicht. Und nur ihr könnt euch selbst verändern. Ihr könnt niemanden ändern; und niemand sonst kann euch verändern. Die Reaktion auf Gewalt mit Gewalt, Wut mit Wut oder Hass mit Hass stärkt und nährt nur die Disharmonie zwischen euch. Ihr könnt das so lange machen wie ihr wollt, aber ihr werdet schließlich lernen zu lieben.

Wenn ihr anfangt zu lieben, ändert sich der Zyklus. Liebe ist ansteckend und unausrottbar, und sie wird sich auf die gesamte Menschheit übertragen.

Aber warum wartet ihr darauf, dass andere es schaffen, wenn ihr heute anfangen könnt, euer Leben für immer zu verändern? Wenn ihr wirklich bedingungslos liebt, seid ihr uneinnehmbar! Ja, ihr könnt immer noch Schmerz und Enttäuschung erleben, aber in Liebe leben, mit Liebe für alle, ihr seid unbesiegbar. Und die Liebe gibt euch die Kraft, jeden Schmerz zu ertragen, und das stärkt wieder die Liebe. Bedingungslose Liebe ist unendlich mächtig. Sie ist göttlich. Sie ist euer Erbe und euer Erbe werdet ihr erhalten. Also, nehmt es jetzt an, teilt und verbreite es überall und seid in Freude ~ immer ~ und bringe Freude in jede Situation, in der ihr euch befindet.

Versucht es . . . jetzt. Es funktioniert wirklich! Es ist das Geschenk eures Schöpfers an euch, und alles, was ihr tun müsst, ist euer Herz zu öffnen und "Ja" zu sagen. Es sehnt sich danach, dass ihr das tut, weil Es weiß, welche Freude es euch bringen wird.

Nehmt es nicht nur als Lippenbekenntnisse. Umfasst es vollständig und erfahrt Se die Freude, die es euch bringen wird.

http://www.torindiegalaxien.de/0618/0saul.html#06



.
"Der grosse kosmische Witz ist, dass du das bist, was du suchst"

Benutzeravatar
future_is_now
Beiträge: 6473
Registriert: Donnerstag 24. August 2017, 10:12

Das Zeitalter des groben, plumpen, verrückten Materialismus' ist vorbei (Saul d/John Smallman/29.6.19)

Beitrag: # 8013Beitrag future_is_now
Samstag 13. Juli 2019, 17:48

Das Zeitalter des groben, plumpen, verrückten Materialismus' ist vorbei
https://youtu.be/PStbtvxyeYQ

Saul, 29.Juni 2019 – durch John Smallman


Die Menschheit befindet sich zurzeit ganz entschieden auf der Schwelle des Erwachens! Ihr müsst jetzt erwachen aus eurer Traum/Albtraum-Illusion, die euch verleitet hatte, an 'Spaltung' zu glauben und euch mit endlosen, äonenlangen Konflikten auseinandersetzen zu müssen. Im Laufe der letzten Jahrzehnte haben die technologischen Errungenschaften der schnellen Massenkommunikationsmittel weltweit das Bewusstsein für eure globale gegenseitige Abhängigkeit wachsen lassen: „niemand ist eine Insel“; das ist eine wesentliche Voraussetzung – für euch als wahre Hüter eures schönen Planeten Erde – und damit für einen Wandel in eurer Einstellung und in euren Verhaltensweisen bezüglich der Beseitigung der Armut. Euer desaströses Industrie-Verhalten, das so viele Umweltschäden verursacht hat, muss beendet und durch moderne Technologien ersetzt werden, die eigentlich längst verfügbar sind und die die Erde, euer Zuhause, mit Würde und liebevollem Respekt behandeln können. Es herrscht eigentlich kein Mangel; der Planet ist durchaus in der Lage, euch alle zu versorgen, wenn ihr euch nur liebevoll und rücksichtsvoll um ihn kümmert.

Das Zeitalter des groben, plumpen, verrückten Materialismus' ist vorbei. Es wird verdrängt, da die jungen Mitglieder eurer Menschheit jetzt überall zu Recht Veränderungen einfordern, damit eine nachhaltige Lebensweise eingeleitet werden kann, die den Planeten und all dessen Lebensformen würdigt und zugleich damit beginnt, die enormen industriellen Schäden der letzten zwei- beziehungsweise dreihundert Jahre zu beheben. Die zerstörerischen Industrie-Methoden, die in den letzten Jahrzehnten eskaliert sind, müssen ein Ende haben, und die Vergiftungs-Folgen, die sie verursacht haben, müssen beseitigt werden. Die Technologie dazu ist eigentlich längst verfügbar! Sie wurde aber unterdrückt von denjenigen, die sich entschieden hatten, nur sich selbst zu bereichern, ungeachtet der Folgen für die Menschheit oder für den Planeten; aber es werden zurzeit in kleinem Umfang in dafür geeigneten Gegenden Machbarkeits-Studien durchgeführt, die zu einer umfangreichen planetaren Revitalisierung und Sanierung führen können.

Wie ihr wohl wisst, hat die Menschheit nun kollektiv die Entscheidung getroffen, zu erwachen; und als direkte Folge dieser Entscheidung wächst jetzt vieles im Bewusstsein der Menschen, was lange Zeit 'vergraben', versteckt oder verleugnet worden war, weil es viel zu schmerzhaft war, es im Bewusstsein ständig aufrechtzuerhalten. Es gab da grundlegende, unterdrückte, uneingestandene harsche und bittere Vorurteile gegenüber Anderen, Urteile, die in Wahrheit jedoch Selbstverurteilungen waren und einfach nur auf Andere projiziert wurden, um jenem intensiven Schmerz auszuweichen, sie auf sich selbst münzen zu müssen, – Schmerzen, die so intensiv sind, dass sie Menschen zur Selbstzerstörung verleiten könnten.

Äonenlang hat dies die Bühne für die heutige Entwicklung der Massen-Vernichtungswaffen bereitet, die vorgeblich 'präventiv' eingesetzt werden können, um Andere anzugreifen, die sie ebenfalls besitzen, falls man sich nur 'ausreichend bedroht' fühlt. Doch ein Angriff ist immer auch ein Angriff auf sich selbst, da gibt es keine 'Anderen'. Deshalb führen Konflikte immer wieder zu weiteren Konflikten, da sich das Selbst immer wieder selbst angreift, – vorgeblich, um 'Fehler' zu korrigieren, die vermeintlich 'die Anderen' zu verantworten haben. Das ist nichts anderes als eine ständig wiederholte, sich ständig verstärkende Rückkopplungsschleife, solange, bis der Irrsinn erkannt wird und jemand beschließt, ihn zu durchbrechen oder zu beenden. Diese Erkenntnis hat sich inzwischen durchgesetzt und hat zu Friedensbewegungen geführt; inzwischen gibt es immer mehr Meditations- oder Gebets-Gruppierungen, die sich regelmäßig in gleicher Absicht treffen: nämlich friedlich zu leben, indem man sich voll und ganz mit der eigenen wahren Natur, der LIEBE, befasst.

Was noch nicht ausreichend erkannt ist, ist die Tatsache, dass Frieden zunächst einmal beim Einzelnen selbst beginnen muss. Von Anderen zu verlangen, sich friedlich und respektvoll zu verhalten, während man es selbst noch nicht schafft, keine negativen, harten Urteile mehr über sie zu fällen, ist kontraproduktiv. Negative Urteile über Andere sind immer auch ein Spiegelbild unerkannter negativer Selbst-Verurteilungen, die da auf Andere projiziert werden. – Ja, auch Andere verhalten sich oft auf eine Weise, die unfreundlich und lieblos ist, aber das ist dann auch nur wieder ein Spiegelbild ihres eigenen inneren Aufruhrs und Selbsthasses. Selbsthass gegenüber sich selbst – oder in anderen – muss mit LIEBE begegnet werden, und nur mit LIEBE.

Euer weiterer Weg ist, dies zu erkennen – sowohl bei euch selbst als auch in Anderen, – wie schmerzlich auch immer es sein mag, einzuräumen, dass man augenscheinlich heillose, skrupellose Vorurteile gefällt und nach ihnen gehandelt hat, und daraufhin nun aber sich selbst zu vergeben und zu beschließen, künftig nicht mehr so weiterzumachen. Dies verschafft ein enormes Gefühl des Friedens, gemeinsam mit der Kraft, Emotionen wie Wut und Groll zwar zu empfinden, ohne sie aber auf Andere anzuwenden; und innerhalb dieses Spielraums findet man zur LIEBE, zusammen mit dem starken Wunsch, all jenen zu vergeben, von denen man glaubt, dass sie einen selbst verletzt oder gekränkt haben.

Wie euch ja schon viele weise Menschen gesagt haben: Nur die LIEBE zählt; nichts anderes ist real! Wenn jedoch Gefühle von Bitterkeit, Groll oder ein Bedürfnis nach Revanche oder Hass aufgestaut und gehegt werden, wird LIEBE blockiert; denn wenn man sich nur an lieblosen Empfindungen orientiert, kann man einfach nicht lieben, da die LIEBE im Nebel der Verwirrung verborgen bleibt, die diese Gefühle hervorruft; und dann konzentrieren sich Bewusstsein und Aufmerksamkeit nur dort und sind einzig dort, in diesem Nebel der Verwirrung, dicht konzentriert. In dieser Verwirrung des Denkens und der Wahrnehmung ist es dann unmöglich, den Weg in einen Zustand dauerhaften Friedens zu finden, wie eure Geschichte ja deutlich zeigt. Da ihr nun eigentlich sehr mächtige, göttliche Wesen seid, ist das, worauf ihr euren Fokus ausrichtet, genau das, was ihr dann auch erlebt. Ändert also euren Fokus – und damit auch eure entsprechenden Erfahrungen!

Wenn ihr euch nach innen wendet, – jenen Ort, wo Frieden und LIEBE immer gegenwärtig sind –, um euren Stress abzubauen, euch zu entspannen und all die Sorgen und Ängste loszulassen, mit denen euer Leben scheinbar oft gefüllt ist, erneuert eure Absicht, nur zu lieben, was auch immer kommen mag. Diese eure Absicht muss regelmäßig erneuert werden, da sie oftmals hinausgeschoben oder außer Kraft gesetzt wird, wenn ein Ereignis oder eine Situation entsteht, die euch verärgert oder verängstigt. Indem ihr eure Absicht erneuert, lasst ihr aufkommende unliebsame Emotionen effektiv los und befreit euch dazu, ausschließlich zu lieben. Wenn ihr das schafft, fühlt ihr euch wesentlich besser, weil eure Stimmung sich verändert hat. Das ist der beste Weg, eine schlechte oder unglückliche Stimmung gegen eine Stimmung des Friedens und der Zufriedenheit auszutauschen. Und wenn ihr im Frieden seid, ist euer Energiefeld einladend und ermutigt Andere, diesen Frieden zu spüren und friedlich auf euch zu reagieren.

Erwachen bedeutet, den Ort des Friedens aufzusuchen und dort zu verbleiben, um sich somit glücklich und zufrieden zu fühlen, weil man 'zu Hause' ist! Dann seid ihr Eins mit der Quelle, anstatt zu versuchen, euch von diesem eigentlich vollkommenen Seins-Zustand abzukoppeln. Dann ist das Leben konstant erfreulich, und jene Probleme, euch 'getrennt', 'allein', 'verloren' haben fühlen lassen, sind nicht mehr da.

Mit ganz viel LIEBE, Saul.

https://johnsmallman.wordpress.com

Übersetzung: Martin Gadow – http://paoweb.org




.
"Der grosse kosmische Witz ist, dass du das bist, was du suchst"

Antworten