5G-Mobilfunk: Globaler Mikrowellenherd ohne entrinnen

Über alles, was hilft Gesundheit zu erhalten und oder wieder herzustellen, kann hier geschrieben werden.
Benutzeravatar
future_is_now
Beiträge: 2202
Registriert: Donnerstag 24. August 2017, 10:12

„Möglicherweise krebserregend!“ – Ärzte fordern Ausbaustopp für 5G wegen Gesudheitsgefahren

Beitrag: # 3282Beitrag future_is_now
Freitag 5. Oktober 2018, 08:20

www.anonymousnews.ru/ - 4. Okt. 2018:

„Möglicherweise krebserregend!“ – Ärzte fordern Ausbaustopp für 5G wegen Gesudheitsgefahren



Bild

Einen Stopp des Ausbaus der 5G-Mobilfunkstruktur fordern Mediziner, u.a. des „Ärztearbeitskreises digitale Medien Stuttgart“, in einem offenen Brief vom 28.08.2018 an den Bundesminister für Verkehr und digitale Infrastruktur Scheuer. Sie weisen auf die Studienlage hin und auf das Schicksal der elektrohypersensiblen Menschen, denen durch den geplanten lückenlosen Funkausbau die Lebensgrundlage entzogen wird. Doch auch weniger sensible Menschen könnten durch die Funkwellen eine schwerwiegende Krebserkrankung bekommen.

Weiterlesen



.
"Der grosse kosmische Witz ist, dass du das bist, was du suchst"

Benutzeravatar
future_is_now
Beiträge: 2202
Registriert: Donnerstag 24. August 2017, 10:12

Ärzte aus Deutschland fordern Ausbaustopp für 5G-Mobilfunk

Beitrag: # 3343Beitrag future_is_now
Mittwoch 10. Oktober 2018, 15:22

http://zeit-zum-aufwachen.blogspot.com/ - 9. Okt. 2018:


Ärzte aus Deutschland fordern Ausbaustopp für 5G-Mobilfunk


Einen Stopp des Ausbaus der 5G-Mobilfunkstruktur fordern Mediziner, u.a. des “Ärztearbeitskreises digitale Medien Stuttgart”, in einem offenen Brief (Aerzte_Offener-Brief-an-Minister-Scheuer_2018-08-28) vom 28.08.2018 an den Bundesminister für Verkehr und digitale Infrastruktur Scheuer.

Bild

In dem Brief heißt es:

“Sehr geehrter Herr Minister Scheuer,

die von Ihnen am 02.04.2018 öffentlich angekündigte Absicht, „den Funklöchern in Deutschland den Kampf anzusagen“ und noch in diesem Jahr „einen Funklochmelder an den Start zu bringen“, veranlasst uns umweltmedizinisch tätigen Ärztinnen und Ärzte, Ihnen unsere Sorgen zu diesem hochaktuellen Thema bezüglich der Auswirkungen auf das Leben unserer elektrosensiblen Patienten darzulegen:

Seit Einführung der drahtlosen Kommunikationstechniken Mitte der neunziger Jahre des letzten Jahrhunderts zeigt sich aus unserer ärztlichen Sicht eine immer dramatischere, sich überstürzende Entwicklung: Zu den bereits installierten zahlreichen Dauer-Funkemittenten (GSM, UMTS, der Ausbau öffentlicher W-LAN-Netze, LTE, M2M-Kommunikation) soll nun der Bevölkerung noch weitere, ununterbrochene Hochfrequenz-Expositionen zugemutet werden:
das geplante 5 G Netz mit einer unübersehbaren Flut von neu zu installierenden Sendern
und der Pflichteinbau von Smart Meter-Installationen in alle Haushalte

Dies ungeachtet der erdrückend hohen Anzahl von Forschungsergebnissen, welche die Mobil-funkstrahlung neben vielen anderen physischen und psychischen Gesundheitsgefahren nach allen wissenschaftlichen Erkenntnissen für gentoxisch und „möglicherweise krebserregend“ (WHO 2011) einstufen!
Mittlerweile wird von schwedischen Wissenschaftlern aufgrund neuester beunruhigender Erkenntnisse bereits eine Hochstufung zu „gesichert krebserregend“ gefordert!

Lesen Sie auch:

Das System – Hast du dich noch nie gefragt, was passiert, wenn wir so weiter machen?

Umweltverschmutzung tötet mehr Menschen als Krankheiten und Kriege

Wir möchten Sie darauf hinweisen, dass die erste Studie, die Wirkungen der 5G-Frequenz untersucht hat, besorgniserregende Effekte gefunden hat und die Wissenschaftler warnen: “We are raising a warning flag against the unrestricted use of sub-THz technologies for communication, before the possible consequences for public health are explored.”

Diese Studie untermauert die eindringliche Forderung des von mehr als 200 Wissenschaftler unterschriebenen 5-G-Appells, dass 5-G ohne Nachweis einer Gesundheitsverträglichkeit nicht eingeführt werden darf. Auch die Vereinigung der Schweizer Umweltärzte fordert ein Moratorium für 5G……”

Wir Umweltärzte/innen erfahren die gesundheitlichen Auswirkungen dieser zunehmenden, fast schon ubiquitären Dauer-Massenbestrahlung sehr drastisch durch einen immer größeren Zustrom von soge- nannten elektrohypersensiblen Patienten in unsere Sprechstunden. Derzeit leiden circa 6-8 % der Bevölkerung unter diesem Mikrowellensyndrom. Die Dunkelziffer liegt weit höher.

Diese Patienten haben in hochfrequenten Feldern viele der folgenden, meist ununterbrochen sie belastenden Symptome zu ertragen wie

• zermürbende Dauerkopfschmerzen
• Migräne
• Schwindel
• Sehstörungen
• Tinnitus
• Epilepsien
• Schlaflosigkeit
• Denk-, Konzentrations- und Gedächtnisstörungen
• Nervosität, Aggressivität
• Depressionen
• restless legs
• Herzrhythmusstörungen
• Hochdruck
• Schmerzzustände
• vermehrte Infektanfälligkeit

Es ist längst wissenschaftlich bewiesen, dass diese und viele weitere Symptome durch die Funkstrahlung ausgelöst bzw. verschlimmert werden können. Jedoch die meisten derer, die unter obengenannten Symptomen leiden, können die Ursache nicht erkennen. In der Regel dauert es jahrelang, bevor Patienten den direkten Zusammenhang ihrer Beschwerden zur hochfrequenten Dauerbestrahlung entdecken, oftmals erst mit der Erfahrung, dass ihre Symptome in funkarmen Gebieten sich deutlich bessern oder gar vollkommen verschwinden.


(…)



WEITERLESEN





.
"Der grosse kosmische Witz ist, dass du das bist, was du suchst"

Benutzeravatar
future_is_now
Beiträge: 2202
Registriert: Donnerstag 24. August 2017, 10:12

Frage nach Abschirmung und Aufklebechips aufs Handy

Beitrag: # 3377Beitrag future_is_now
Samstag 13. Oktober 2018, 11:53

Bild
Frage nach Abschirmung und Aufklebechips aufs Handy
https://www.youtube.com/watch?v=etYtYFs ... kkBu7b34nA


FunkWissen Am 12.10.2018 veröffentlicht

Auf die Frage, ob so genannte "Harmonisierungs"-Chips, Aukleber etc. einen wirksamen Schutz vor Elektrosmog bieten, gibt Ulrich Weiner eine klare Antwort und geht darüber noch hinaus. Eine sehr empfehlenswerte Studie dazu unter:
https://ul-we.de/wp-content/uploads/201 ... n-soll.pdf

Seine Homepage: www.ulrichweiner.de




.
"Der grosse kosmische Witz ist, dass du das bist, was du suchst"

Antworten