Kreiere in den Raunächten 2019 als Dein bestes Jahr

Hier tauschen wir uns über unsere derzeitige Befindlichkeit aus
Antworten
Benutzeravatar
future_is_now
Beiträge: 3353
Registriert: Donnerstag 24. August 2017, 10:12

Kreiere in den Raunächten 2019 als Dein bestes Jahr

Beitrag: # 3635Beitrag future_is_now
Freitag 2. November 2018, 19:43

LEBEN INFORMATION - 1. Nov. 2018

Kreiere 2019 als Dein bestes Jahr


Bild

Es ist eine Zeit der Wünsche & Wunder.

Es ist eine Zeit, in der sich die Welten überlagern.

Es ist eine Zeit der Mystik und Magie.



Liebe Freunde vom Lebensraum!

Möchtest Du die Magie der Raunächte nutzen, um 2019 zum glücklichsten, erfahrungsreichsten, wertvollsten und erfülltesten Jahr überhaupt zu machen und gleichzeitig Deine Manifestationskraft stärken, Dein Denken auf Erfolg schalten und nur noch Dinge in Dein Leben ziehen, die Dich glücklich machen?

Das "ViGeno Raunächte Set" vereint Meditationen, Tagesaufgaben, Rituale, Impulse, Denkanstöße von 12 bekannten spirituellen Wegweisern (ua Jeanne Ruland, Vadim Tschenze & Annemarie Herzog). Zusätzlich gibt es ein Raunächte-Tagebuch und einen kostenfreien Bonus von jedem Autor.

(...)

>> MEHR INFO



.
"Der grosse kosmische Witz ist, dass du das bist, was du suchst"

Benutzeravatar
future_is_now
Beiträge: 3353
Registriert: Donnerstag 24. August 2017, 10:12

Gelebte Rau(ch)nächte + Rauhnacht-Kalender von Annemarie Herzog

Beitrag: # 3704Beitrag future_is_now
Dienstag 6. November 2018, 19:13

Bild
Annemarie Herzog
Gelebte Rau(ch)nächte + Rauhnacht-Kalender




Beschreibung:

Zeit zum Innehalten und Loslassen


Gerade in den Rauhnächten, zum Abschluss eines Jahres mit seinen guten und negativen Erlebnissen, hilft uns Räuchern mit seiner reinigenden Wirkung, in sich zu gehen, Altes abzuschließen und den Weg für Neues zu öffnen. Diese Tage des Innehaltens eignen sich hervorragend für Selbstreflexion und Bestandsaufnahme.

Die Räucher-Expertin Annemarie Herzog hat für jede der zwölf Raunächte eine spezielle Räuchermischung kreiert, die dem Thema der jeweiligen Nacht entspricht und uns hilft, die Rauhnachtsenergien für Seele und Körper effektivst zu nützen.

»Die Rauhnächte waren und sind eine Zeit der Ruhe und der Selbstbesinnung, in der am knisternden Ofen Geschichten, Märchen und Sagen erzählt, geräuchert, gemeinsam musiziert und gesungen wird. Aber es geht noch um vieles mehr in den Rauhnächten. Es gilt zum Grundlegenden vorzudringen, indem man innehält, um sich selbst (wieder)zufinden, damit Altes aus dem zurückliegenden Jahr abgeworfen und Neues im bevorstehenden Jahr zugelassen werden kann. Denn diese fünfte Jahreszeit, wie sie auch gern genannt wird, ist wie kaum eine andere Periode geeignet, Abstand zu gewinnen und mit dem Takt der Natur in Einklang zu kommen.«



.
"Der grosse kosmische Witz ist, dass du das bist, was du suchst"

Benutzeravatar
future_is_now
Beiträge: 3353
Registriert: Donnerstag 24. August 2017, 10:12

Re: Kreiere in den Raunächten 2019 als Dein bestes Jahr

Beitrag: # 4459Beitrag future_is_now
Freitag 21. Dezember 2018, 16:17

www.gehvoran.com/ - 20. Dez. 2018:
Eine wunderschöne magische und besinnliche Zeit, die sich perfekt dafür eignet, das vergangene Jahr Revue passieren zu lassen, wünscht Euer Alex


Rauhnächte und die Wilde Jagd


Bild

Mit der Wiederkehr des Lichts am 21. Dezember beginnt die magischste Zeit des Jahres. In jener Nacht endet am dunkelsten Tag des Jahres die dunkle Zeit, die Tage werden dann wieder länger. Die Germanen feierten zu Ehren der Muttergöttin Huldr, oder auch bekannt als „Frau Holle, am 21. Dezember das Julfest, später wurde daraus das christliche Weihnachten. Bei Germanen und Kelten gleichermaßen war dieses Fest unter den Namen „Jul“ bzw. „Yule“ bekannt, wobei in Mitteleuropa der Begriff Wintersonnenwende gebräuchlich war. Gleich anschließend beginnen die zwölf Rauhnächte, ein Brauch, der in einigen österreichischen und süddeutschen Gegenden noch immer gepflegt wird. Ja nach Gegend wird ihr Beginn unterschiedlich ausgelegt, sie beginnen ab dem 21. (dann ohne die christlichen Feiertage) oder ab 24. Dezember und enden mit dem Perchtenbrauch in der Nacht vom 5. auf 6. Januar.

Die Weiße Göttin Huldr reitet in den Rauhnächten, halb fliegend, mit ihrem Schimmel über das Land, um es befruchtbar zu machen. Dort, wo ihr Roß den Boden berührt, wird der Erdgrund aufgeworfen und kann zum Hort einer späteren Saat werden. Bezeichnenderweise bedeutet ihr Name Huldr die Huldvolle; alles Huldvolle leitet sich von ihr her. Alexander A. Gronau / Bibliothe Nemeton

Artikel lesen...

Herzliche Grüße
Alex




.
"Der grosse kosmische Witz ist, dass du das bist, was du suchst"

Benutzeravatar
future_is_now
Beiträge: 3353
Registriert: Donnerstag 24. August 2017, 10:12

Re: Kreiere in den Raunächten 2019 als Dein bestes Jahr

Beitrag: # 4516Beitrag future_is_now
Dienstag 25. Dezember 2018, 09:35

Bettina Hielscher - 23. Dez. 2018:

Mögest du glücklich sein.


Bild

Hallo ich grüße dich zum 4. Advent!

Das Ende ​eines Jahres ist immer ein ​schöner Zeitpunkt, um sein Leben zu reflektieren – sich anzuschauen, wohin man (bewusst oder unbewusst) unterwegs ist, zu hinterfragen, ob das Leben, wie man es aktuell führt, das ist, was ​​einen glücklich macht und sich bewusst und gegebenenfalls neu auszurichten – in Übereinstimmung mit dem, wonach ​das eigene Herz verlangt​.​

Folgende sechs Fragen können dir bei der Reflektion und bewussten (Neu-)Ausrichtung helfen:

● Was hast du in diesem Jahr ​geleistet ​und ​erreicht?
● (Mache deine Erfolge sichtbar und spüre dein Selbstvertrauen.)
● Was war besonders herausfordernd, vielleicht schmerzhaft für dich und was hast du daraus gelernt? (Spüre dein Wachstum und was sich daraus vielleicht in deinem Leben verändern darf.)
● Was waren die schönsten Momente des Jahres?
(​Erkenne deine Kraftquellen und finde heraus, was dich erfüllt und in deinem Leben weiter wachsen darf.)
● Welche Menschen haben dich in diesem Jahr begleitet?
(Erforsche, welche Menschen dir guttun, welche nicht und we​lche Beziehungen du vielleicht loslassen oder mehr ​stärken willst.)
● Was hat dir viel Kraft geraubt?
(Erkenne, was du vielleicht loslassen möchtest.)
● Was sind deine persönlichen Ziele für das nächste Jahr? (Schaffe Klarheit, wo es im nächsten Jahr für dich in deinem Wachstum zu mehr Wohlbefinden, Kraft und ​​Leichtigkeit weitergehen darf. Nur wenn du weißt, wo du hin willst, kannst du dich bewusst ​auf dieses Ziel ausrichten und es auch erreichen.)

Wir sind hier, um glücklich zu sein, das dürfen wir nicht vergessen. Und wir haben die Kraft und Macht geschenkt bekommen, um uns das Leben zu erschaffen, das wir führen wollen. Reflektiere das Jahr und nimm bewusst deine Schöpferrolle ein. Erschaffe dir das wundervolle und liebenswerte Leben, das für dich bestimmt ist.

Ich verabschiede mich nun in die Winterpause. Auch ich reflektiere und richte mich neu aus. Du hörst Mitte Januar wieder von mir. Bis dahin wünsche ich dir eine wundervolle und erholsame Zeit, viel Kraft, Vertrauen und Zuversicht, viel Herzenswärme und Liebe für dich und deine Mitmenschen. Und natürlich ein wunderbares Weihnachtsfest im Kreise deiner Liebsten (oder in tiefer Verbundenheit mit dir selbst).

Mögest du glücklich sein.
Alles Liebe
Bettina


.
"Der grosse kosmische Witz ist, dass du das bist, was du suchst"

Benutzeravatar
future_is_now
Beiträge: 3353
Registriert: Donnerstag 24. August 2017, 10:12

Erlebe die Magie der Rauhnächte

Beitrag: # 4524Beitrag future_is_now
Donnerstag 27. Dezember 2018, 12:06

Erlebe die Magie der Rauhnächte

Erfahre die Zeit ausserhalb der Zeit
https://www.taste-of-power.de/magie-der-rauhnaechte/



Bild
Über die RAUHNÄCHTE... und wie du sie für dich nutzen kannst


Günther Schuch Am 16.12.2018 veröffentlicht

Was sind die Rauhnächte, und wie kann ich diese für mich 2018 / 2019 nutzen?

Diese mystische Zeit des Jahres, die 12 Rauhnächte, sind eine Zeit der Stille, zwischen Weihachten, über Neujahr bis zum 6 Jänner - Heilige drei Könige, alternativ vom Tag der Wintersonnwende, bis Neujahr.
Es ist die Zeit wo die Grenze zwischen unserer Welt und der Anderswelt ganz besonders dünn ist. In der Zeit der Rauhnächte ist alles möglich.

Wir sollten die Zeit nutzen, um Rituale zu machen, zu Räuchern und zu Wünschen, denn Rituale und Wünsche sind in der Zeit der Rauhnächte besonders stark.

Erfahre in diesem Video mehr über die Rauhnächte, woher diese ihren Ursprung haben und wie du die Zeit optimal für dich nutzen kannst, indem du Rituale machst, räucherst und Wünsche formulierst.

Falls du mehr über die Rauhnächte erfahren willst, schaue doch auf meinem Blog vorbei:
https://www.guentherschuch.at/blog/



.
"Der grosse kosmische Witz ist, dass du das bist, was du suchst"

Benutzeravatar
future_is_now
Beiträge: 3353
Registriert: Donnerstag 24. August 2017, 10:12

Besinnung und mehr …

Beitrag: # 4558Beitrag future_is_now
Samstag 29. Dezember 2018, 09:36

https://bewusstseinsreise.net/

Besinnung und mehr …

24.12.2018 | Autor Maggie


Zur stillen Besinnung in der Zeit der Rauhnächte und ein gutes neues Jahr allen Leserinnen und Lesern!

Gastbeitrag von Margarete

Vor der Erfindung und den ganzen Schwindel zur Weihnachtszeit nannte man vormals diese Zeit zur Jahreswende Rauhnächte. Das sind 12 Tage um die Jahreswende, die dunkelste Zeit des Jahres, vor Beginn des gefälschten Gregorianischen Kalenders. Man musste im Kalender die Zeit der Mond-und Sonnenphasen des Jahres angleichen, denn die Mondphasen erscheinen meist öfter. In alter Tradition zündete man Zweige an, trug sie als reinigendes Feuerritual ins Haus und Licht als Synonym für Wissen, in die Dunkelheit. Statt früherer stiller Besinnung sind es nun Freß- und Kommerztage geworden. Besinnen wir uns des tatsächlichen Ursprungs dieser Rauhnächte.

Bild
Air - Johann Sebastian Bach
https://youtu.be/rrVDATvUitA

(...)

WEITERLESEN




25. Dez. 2018:

Schließung von Aura-Portalen und Umkehr-Programmierungen uvm.

Liebe Bewusstseinsreisende! Heute mal wieder ein kurzer Bericht von unserem Wirken im Hintergrund. Das meiste bringe ich gar nicht mehr zusammen, aber dies ist noch frisch und in den Mails gut dokumentiert, sodass ich nicht viel Arbeit damit habe. Genießt es und genießt vor allem die persönliche Befreiung, wenn sie bei euch erfahrbar wird! Und genießt die freie Zeit …

Mehr...




26. Dez. 2018:

Wiederherstellung und Nutzung deiner göttlichen Natur


Bild

Wusstest du, dass dein HOHES SELBST eigentlich dein GÖTTLICHES SELBST ist, der Kern deiner GÖTTLICHEN NATUR? Wir beginnen jede Inkarnation mit unserem Göttlichen Selbst, das vollständig im Herzen unseres physischen Körpers sitzt, weshalb Kinder so energetisch und wundervoll sind. Dann, wenn Autoritätspersonen, Medien, Gleichaltrige, das Matrix- Kontrollgitter und die Welt im Allgemeinen ein Kind „davon überzeugt haben“, dass sie …

Mehr...




28. Dez. 2018:

DEKRET Einforderung der FREIHEIT und SCHÖPFERKRAFT


. Gastbeitrag von Susanne

Liebe Maggie & Mitreisende!
Ich suchte die göttliche Macht bisher im Außen, von der Urschöpferin/Zentralsonne bis hin zur Urquelle allen Seins … und schließlich kam ich zu mir, zu meinem innersten göttlichen Kern! Ich selber bzw. wir alle haben diese Macht in uns. Denn jeder von uns ist ein Fraktal der Urschöpferin und trägt …

Mehr...




SIEHE AUCH: >> Kein Weihnachtsfest!




.
"Der grosse kosmische Witz ist, dass du das bist, was du suchst"

Antworten