„Wer, wenn nicht wir?“

Viele von uns haben oft nur durch scheinbar einfache Dinge große Fortschritte gemacht. Was war es bei dir?
Antworten
Benutzeravatar
future_is_now
Beiträge: 12531
Registriert: Donnerstag 24. August 2017, 10:12

„Wer, wenn nicht wir?“

Beitrag: # 21202Beitrag future_is_now
Samstag 10. April 2021, 21:18

www.rubikon.news/ - 10.04.2021

Big Brother Bill
Sven Böttcher zeigt in seinem neuen Buch, wie wir die Gates-Agenda durchkreuzen und unsere eigene neue Welt-Unordnung schaffen können. Exklusivabdruck aus

Bild
„Wer, wenn nicht Bill?“



Bild
am Samstag, 10. April 2021, 15:59 Uhr von Roland Rottenfußer

Das Cover hat eigentlich zwei Titel. Im Fragesatz „Wer, wenn nicht Bill?“ ist das letzte Wort durchgestrichen und durch „wir“ ersetzt: „Wer, wenn nicht wir?“ So fährt Sven Böttchers neues Meisterstück von Anfang an zweigleisig. Der Autor entwirft darin zwei alternative Zukunftsvisionen. Die eine beschreibt eine Welt, wie sie wohl auf uns zukäme, wenn wir Bill Gates die Führung überlassen. Die andere ist ein postapokalyptisches Worst-Case-Szenario. Der Autor macht keinen Hehl daraus, dass er letztere Variante vorziehen würde. Denn während der omnipotente Microsoft-Macher wohl in Richtung einer technokratischen, transhumanistischen Weltdiktatur steuern würde, sucht das andere Team — „Wir“ — kreative Lösungen nach dem zu erwartenden großen Zusammenbruch. Wir wären arm, auf Improvisation und auf Gemeinschaft angewiesen — aber wir dürften noch Menschen bleiben. Unter King Bill wäre das nicht so sicher.
Zum Artikel



.
"Der grosse kosmische Witz ist, dass du das bist, was du suchst"

Antworten