Indirekte Impfpflicht

Über alles, was hilft Gesundheit zu erhalten und oder wieder herzustellen, kann hier geschrieben werden.
Benutzeravatar
future_is_now
Beiträge: 13649
Registriert: Donnerstag 24. August 2017, 10:12

Diskriminierung von Ungeimpften - Ist das Volksverhetzung?

Beitrag: # 22631Beitrag future_is_now
Montag 12. Juli 2021, 16:02

Bild

Massive Freiheitsbeschränkungen für Ungeimpfte? Landes-Kassenärzte-Chef fordert neue Corona-Regeln
https://www.merkur.de/politik/corona-re ... 54108.html



.
"Der grosse kosmische Witz ist, dass du das bist, was du suchst"

Benutzeravatar
future_is_now
Beiträge: 13649
Registriert: Donnerstag 24. August 2017, 10:12

Geldstrafen für Impfverweigerer sollen Abhilfe schaffen (2021)

Beitrag: # 22633Beitrag future_is_now
Montag 12. Juli 2021, 17:51

www.anonymousnews.ru/ - 5. Juli 2021

Impfungen geraten ins Stocken
Geldstrafen für Impfverweigerer sollen Abhilfe schaffen

Bild

Die Impfungen geraten aktuell offenbar stärker ins Stocken, als es Medien darstellen. Immer mehr Menschen kommen zur Vernunft und lassen ihre Impftermine verstreichen. Nun soll es Geldstrafen hageln.
Artikel lesen


.
"Der grosse kosmische Witz ist, dass du das bist, was du suchst"

Benutzeravatar
future_is_now
Beiträge: 13649
Registriert: Donnerstag 24. August 2017, 10:12

Krankenhausgesellschaft: Es gibt keine Vierte Welle, Macron führt Impfpflicht ein (13.7.2021)

Beitrag: # 22643Beitrag future_is_now
Dienstag 13. Juli 2021, 12:20

www.journalistenwatch.com/ - 13. Juli 2021

Krankenhausgesellschaft: Es gibt keine Vierte Welle, Macron führt Impfpflicht ein

Bild
Foto: Von Kobkit Chamchod/Shutterstock

Seit Beginn der Coronakrise vor über einem Jahr haben sich die Regierungen dieser Welt als Meister des Chaos und der Hilflosigkeit gegenseitig übertroffen. Völlig überfordert durch die sensationell neue Erkenntnis, dass der Mensch sich anstecken, krank und sogar sterben kann, haben die Unverantwortlichen sämtliche Grundrechte ausgehebelt, die Freiheit eingeschränkt und die Bürger drangsaliert, wo es nur ging.

Jetzt, wo diese neue Variante namens Delta sich in Bewegung gesetzt hat, um angeblich die Menschheit auszurotten, geht das Geeiere wieder los:

Frankreichs Präsident Emmanuel Macron hat angekündigt, dass Pflege- und Gesundheitskräfte künftig einer Impfpflicht unterliegen.(...)
weiterlesen



Vgl.


.
"Der grosse kosmische Witz ist, dass du das bist, was du suchst"

Benutzeravatar
future_is_now
Beiträge: 13649
Registriert: Donnerstag 24. August 2017, 10:12

Voll drauf: Impfangebote jetzt auch am Strand und Pool! (13.7.2021)

Beitrag: # 22645Beitrag future_is_now
Dienstag 13. Juli 2021, 12:29

www.journalistenwatch.com/ - 13. Juli 2021

Voll drauf: Impfangebote jetzt auch am Strand und Pool!

Bild
Da winkt sogar Willy Brandt ab: Klingbeil (r.) (Foto:Imago/Photothek)

Von diesen „Drogenbaronen“ können sich die Dealer vom Görlitzer Park aber noch ne Scheibe abschneiden. Das nennt man auch kreative Vertriebswege auskundschaften:

SPD-Generalsekretär Lars Klingbeil spricht sich gegen eine Impfpflicht aus, blickt aber besorgt auf die steigende Impfmüdigkeit. „Ich halte eine Impfpflicht in Deutschland für falsch, aber wir müssen die Impfbereitschaft erhöhen“, sagte er in der Sendung „Frühstart“ von RTL und n-tv. Man sei nun gefordert, kreative Wege zu finden, um die Menschen zu erreichen – als Beispiel nannte er den Einsatz von mobilen Impfteams.

„Ich bin dafür, dass wir an Urlaubsorten Impfungen anbieten„, so Klingbeil. „Wir müssen die Bevölkerung überzeugen und wir müssen deutlich machen, dass Impfen der Weg aus der Krise ist.“ Mit Blick auf den Beginn des neuen Schuljahrs nach den Sommerferien sagte der SPD-Politiker: „Ich bin dafür, nach den Ferien am Präsenzunterricht festzuhalten.“

Das heiße aber, dass man nochmal gesondert mit Lehrern über das Impfen sprechen und Schülern ein Impfangebot machen müsse. „Ich bin dafür, dass wir nochmal mit der Stiko diskutieren, dass sie ihre Empfehlung überarbeiten. Wir brauchen ein Impfangebot für junge Menschen.“

Diese ganze, überaus penetrante Impfpropaganda kann nur noch misstrauisch machen. Da macht man doch lieber im Görlitzer Park Urlaub. (Mit Material von dts)
https://www.journalistenwatch.com/2021/ ... te-strand/


.
"Der grosse kosmische Witz ist, dass du das bist, was du suchst"

Benutzeravatar
future_is_now
Beiträge: 13649
Registriert: Donnerstag 24. August 2017, 10:12

«ES REICHT JETZT MIT DIESEN IMPFSKEPTIKERN!»

Beitrag: # 22663Beitrag future_is_now
Mittwoch 14. Juli 2021, 18:55

Intro:
  • Vor Beginn der Impfung gab es keine Mutationen. Seit nun geimpft wird, muss das gesamte griechische Alphabet für Mutationen herhalten. Natürlich sind die Ungeimpften das Problem.

Bild
«ES REICHT JETZT MIT DIESEN IMPFSKEPTIKERN!»
https://youtu.be/niGKJ7HEQsk
Caimi Report - 14.07.2021

Die Gentlemen Steffen und Engelberger, zwei Protagonisten des Schweizer Gesundheitswesen, sind nach längerem Frühjahrsschlaf wieder auferstanden. Joe Biden versucht die Impfbegeisterung in den USA mit diversen «Goodies» wieder neu zu entfachen und wir präsentieren exklusiv für den Caimi-Report eine absolut nebenwirkungsfreie Impfmethode.

LINK für ABO unseres NEWSLETTERS: https://caimi-health.ch/newsletter-2/
.
"Der grosse kosmische Witz ist, dass du das bist, was du suchst"

Benutzeravatar
future_is_now
Beiträge: 13649
Registriert: Donnerstag 24. August 2017, 10:12

Klage: Impfung unter falscher Ideologie

Beitrag: # 22698Beitrag future_is_now
Freitag 16. Juli 2021, 17:57

Bozen:

Die Krankenschwester, die gezwungen wurde, sich impfen zu lassen, geht mit ihrem Anwalt zum Impfzentrum. Der Anwalt bittet den Arzt, bevor er seinen Klienten impft, eine Erklärung zu unterschreiben, die bescheinigt, dass der Impfstoff eine Sars-Covid-Infektion verhindert. Der Arzt weigert sich.

Der Anwalt ruft die Polizei an und bittet darum, dass alles schriftlich festgehalten wird. Die Impfung wird nicht durchgeführt, und der Anwalt klagt nun wegen falscher Ideologie. "Die Ärzte haben es vor den Polizisten zugegeben."
😍😍😍

Eine gute Idee. So könnten wir sie zu Fall bringen —



Vgl.

.
"Der grosse kosmische Witz ist, dass du das bist, was du suchst"

Benutzeravatar
future_is_now
Beiträge: 13649
Registriert: Donnerstag 24. August 2017, 10:12

«Impfen to go» auf dem Dancefloor (20.7.2021)

Beitrag: # 22760Beitrag future_is_now
Dienstag 20. Juli 2021, 19:11

Intro:
  • Bild
    Bildquelle: Wikipedia, Max Halberstadt
  • Die Medizin ist kein eigenständiger Beruf mehr.
    Der Arzt ist nur noch ein Bindeglied zwischen der Pharmaindustrie und dem Verbraucher.

    Vernon Coleman

https://corona-transition.org/ - 20.07.2021

«Impfen to go» auf dem Dancefloor
Liebe Leserinnen und Leser

Ein wichtiger Punkt in dieser Panikdemie wird auch unter Kritikern selten thematisiert. Dr. Wolfgang Wodarg tat es in der letzten Sitzung des Corona-Ausschusses (ab Min. 55:30): Es ist die Umgehung der üblichen medizinischen Kanäle seitens Big Pharma.

Wenn auch unser heutiges Krankheitssystem von Anfang an massgeblich im Interesse der Chemie- und Pharmaindustrie gestaltet wurde und die Ärzte systematisch zu deren Vertretern gemacht wurden – Ärzte können für diese Industrie auch ein Hindernis sein. Besonders die guten. Am liebsten würden die Hersteller ihre Produkte direkt an die Kunden bringen.

Das nennt sich Direct-to-Consumer (D2C) Marketing. Bestrebungen dafür sind schon lange im Gange. In den USA mit etwas mehr Erfolg als in Europa. US-Bürger dürfen sich zum Beispiel der Werbung von rezeptpflichtigen Medikamenten erfreuen. Die Rezepte muss zwar immer noch der Arzt ausstellen. Doch dieser kommt der Bitte des Patienten um ein Medikament aus der TV-Werbung oft nach. Schwerer haben es die Hersteller von Medizintechnik.

Nun verwirklicht sich die Pharmabranche ihren feuchten Traum: Die Praxisärzte werden umgangen. Man geht in Test- und Impfzentren. In letzteren seien Ärzte «mit 170 Euro pro Stunde bestochen worden, um da mitzumachen», so Wodarg. Man geht ins «Test-Drive-In» und holt sich die «Impfung-to-go». Mit Rahm und Graphen-Streusel bitte. Demnächst in Ihrer Nähe: der Impfautomat.

In Italien wird Jugendlichen das Gen-Gebräu sogar in Discos injiziert. Die geschlossenen Tanzlokale werden zu Impfzentren mit Dance-Musik umfunktioniert, um das verpönte AstraZeneca-Gemisch loszuwerden. Man nennt diese Veranstaltungen «Open Vax Day&Night» oder auch «AstraZeneca-Partys».

Und Krankenhäuser werden zu Impf-Discos. Nach dem Schuss gehts mit Nebenwirkungen auf die Tanzfläche. Wahrlich Saturday Night Fever. Fast. Denn Tanzen ist verboten. Küssen nur mit Maske und zwei Meter Abstand.

Das Beste daran: Das Produkt hat der Steuerzahler schon im Voraus bezahlt. Ungefragt. Unabhängig davon, ob er es überhaupt will. Durch geheime Verträge unserer «Vertreter» mit kriminellen Firmen, welche schon Milliarden Dollar Bussen bezahlen mussten. Pfizer auch wegen Bestechung ausländischer Beamten. Laut Covid-19-Gesetz darf der Bundesrat sogar ohne Zustimmung der Swissmedic deren Produkte zulassen und bei ihnen einkaufen.

Und die Werbung für die Gen-Brühe läuft automatisch über den Psychoterror der Medien, Politiker und ausgesuchten «Task Forces». Zu einem Grossteil ebenfalls vom Steuerzahler bezahlt. Erpressung inklusive.

Doch gut, wir akzeptieren den Deal. Vorausgesetzt, dass wir uns ebenfalls ausklinken dürfen: Keine «Krankenkassenprämie» genannte Zwangssubvention dieser korrupten Branche mehr bezahlen. Eine echte Gesundheitskasse gründen. Und D2C Marketing - von der Natur und den Herstellern von Naturheilmitteln direkt zu uns. Ohne staatliche Beschränkungen.

Herzlich

Konstantin Demeter
https://corona-transition.org/impfen-to ... dancefloor



Vgl.
.
"Der grosse kosmische Witz ist, dass du das bist, was du suchst"

Benutzeravatar
future_is_now
Beiträge: 13649
Registriert: Donnerstag 24. August 2017, 10:12

Schweizer Grünliberale fordern Kennzeichnung von Ungeimpften (20.7.2021)

Beitrag: # 22766Beitrag future_is_now
Mittwoch 21. Juli 2021, 09:47

Intro:
  • Man muss im Auge behalten, was man verlieren kann.
    Publilius Syrus (um 90 - 40 v. Chr.)

https://www.epochtimes.de/ - 20.07.2021

„Sie könnten Sticker tragen“: Schweizer Grünliberale fordern Kennzeichnung von Ungeimpften

Guten Morgen,

In der Schweiz wird offen darüber debattiert, ob Ungeimpfte gekennzeichnet werden sollen – insbesondere Altenpfleger, Ärzte oder Kita-Erzieher.

Der Nationalrats-Abgeordnete und Chef der Grünliberalen Partei (GLP), Jürg Grossen, schlug vor: „Pfleger, Betreuerinnen in Heimen, das Personal in Kitas und so weiter könnten zum Beispiel Sticker tragen, die zeigen, ob sie geimpft sind oder nicht“, sagte Grossen, berichtet das Schweizer Nachrichtenportal „Nau“.

Unterdessen forderte die Präsidentin der Gesundheitskommission Ruth Humbel, von der Partei „Die Mitte“, „keine Rücksicht“ mehr auf ungeimpfte Personen zu nehmen.

Hier geht es zum Artikel


.
"Der grosse kosmische Witz ist, dass du das bist, was du suchst"

Benutzeravatar
future_is_now
Beiträge: 13649
Registriert: Donnerstag 24. August 2017, 10:12

Imp*fpflicht!

Beitrag: # 22794Beitrag future_is_now
Freitag 23. Juli 2021, 17:58

Bild
Imp*fpflicht!
https://youtu.be/aPRbymY1Gs0

https://www.youtube.com/watch?v=aPRbymY ... LA&index=3


Bild
Abb. Talk: Setzt sich die Spaltung der Gesellschaft durch Corona immer weiter fort?

Talk im Hangar-7 – Comeback der Maßnahmen: Leiden ohne Ende? | Kurzfassung: Kommt jetzt der Impfzwang?
https://youtu.be/z3YGv62KBEo

https://www.youtube.com/watch?v=z3YGv62 ... L0pexvEewT
ServusTV

▶️▶️ Talk im Hangar-7 - jeden Donnerstag ab 22:10​ Uhr bei ServusTV Österreich und jeden Freitag ab 22:30 Uhr bei ServusTV Deutschland! Exklusive Langfassungen und mehr in der:


Weltweit schrillen wieder die Corona-Alarmsirenen. Auch Österreichs Gesundheitsminister Wolfgang Mückstein sorgt sich vor einer vierten Welle und will wieder kräftig auf die Bremse treten. Erste Festivals, für die sich Tausende bereits Tickets gekauft hatten, wurden wieder abgesagt, außerdem verlieren Corona-Genese ihren 3G-Status und müssen sich nun für den Besuch von Nachtlokalen wieder testen lassen. Und auch das Reisen wird wieder komplizierter.

Während also einige Epidemiologen wieder vor einem tödlichen Herbst warnen, zeigen jedoch die Zahlen ein anderes Bild: In vier österreichischen Bundesländern liegt inzwischen kein einziger Covid-Patient mehr auf einer Intensivstation und immer mehr Bürger quer durch Europa zweifeln zunehmend an der Schutzwirkung der Impfstoffe. Ist der coronafreie Sommer schon wieder vorbei, bevor er richtig angefangen hat? Ist unser Urlaub in Gefahr – und droht tatsächlich eine vierte Welle?

Zu Gast: Der weltweit renommierte Pathologe und Bestseller-Autor Klaus Püschel, der als einer der ersten seines Fachs Corona-Opfer obduzierte und vor einer erneuten Panikmache warnt. Die Sängerin Julia Neigel, die dramatische Folgen eines erneuten Lockdowns für die gesamte Gesellschaft befürchtet. Der Wiener Internist Christian Joukhadar, der mit seiner Impfbus-Initiative für eine höhere Durchimpfungsrate sorgen möchte und sich dabei über mangelnde Unterstützung durch die Regierung ärgert. Landarzt und Autor Günther Loewit kritisiert die Idee einer Impfpflicht und fordert eine möglichst schnelle Rückkehr zu einem normalen Leben. Und der Medienmanager Hans Mahr appelliert an die Vernunft der Bürger, um weitere für die Wirtschaft extrem schädliche Lockdowns zu verhindern.

Moderation: Michael Fleischhacker
.
"Der grosse kosmische Witz ist, dass du das bist, was du suchst"

Benutzeravatar
future_is_now
Beiträge: 13649
Registriert: Donnerstag 24. August 2017, 10:12

WHO diskutiert Impfpflicht (22.7.2021)

Beitrag: # 22795Beitrag future_is_now
Freitag 23. Juli 2021, 18:26

www.mmnews.de/ - 22. Juli 2021

WHO diskutiert Impfpflicht

Bild
Foto: Weltgesundheitsorganisation (WHO) in Genf, über dts Nachrichtenagentur
Weltgesundheitsorganisation (WHO) in Genf, über dts NachrichtenagenturDer Europachef der Weltgesundheitsorganisation, Hans Kluge, kritisiert angesichts der steigenden Infektionsraten größere Lockerungsschritte. Die Maskenpflicht müsse beibehalten werden, sagte er dem "Handelsblatt" (Freitagsausgabe). Zudem solle der Zutritt für Restaurants oder Museen breitflächiger nur für Geimpfte, Genesene oder negativ Getestete möglich sein.

Das Impftempo nehme in vielen Ländern ab einer Impfquote von 40 bis 50 Prozent deutlich ab, so Kluge. Das reiche aber nicht annähernd aus. Deshalb müssten alle Länder versuchen, Impfzweifler zu überzeugen.

"Verzögerungen bei den Impfungen kosten Menschenleben, und sie schaden der Wirtschaft", so der Regionaldirektor. Eine Impfpflicht für einzelne Berufsgruppen will er momentan nicht: Diese sei "ein Mittel der letzten Wahl". Er sei aber nicht davon überzeugt, dass bislang alle anderen Möglichkeiten, die Impfungen zu steigern, ausgeschöpft seien.

"Wir können aber an einen Punkt gelangen, an dem die WHO eine Impfpflicht empfehlen wird." Die Gefahr bestehe jedoch, dass mit einem solchen Schritt die Anti-Impf-Bewegung gestärkt werde, sagte Klug.
https://www.mmnews.de/politik/167871-who-corona-impfung


.
"Der grosse kosmische Witz ist, dass du das bist, was du suchst"

Antworten