Alter ist kein Hinternis

Über alles, was hilft Gesundheit zu erhalten und oder wieder herzustellen, kann hier geschrieben werden.
Benutzeravatar
future_is_now
Beiträge: 6887
Registriert: Donnerstag 24. August 2017, 10:12

Worüber sonst niemand spricht: Demenz & Parkinson Patienten - TimeToDo Spezial (28.8.2019)

Beitrag: # 10660Beitrag future_is_now
Donnerstag 29. August 2019, 08:50

Bild
Worüber sonst niemand spricht: Insider - informationen über Demenz Patienten - TimeToDo Spezial
https://www.youtube.com/watch?v=Hjwxlje ... nn43u0P2gQ


timetodotv Am 28.08.2019 veröffentlicht

Worüber sonst niemand spricht:
Insider-Informationen zur Pflegeheimsituation von Demenz-Patienten in Deutschland

Nachdem in mehreren Sendungen vorher in Interviews mit Dr. med. Ulrich Werth klar wurde, dass es durch seine „Ewige-Nadel-Therapie“ möglich ist, den Aufenthalt bzw. den Abschiedsgesang von Parkinson- und Alzheimer-Patienten in Pflegeheimen zu vermeiden und diese Patienten sogar wieder zum aktiven, engagiertem Leben zu bringen, schildert Jenny V. die Situation in dem Demenz-Pflegeheim, in dem sie arbeitet. Offensichtlich handelt es sich bei diesem Pflegeheim noch um eines der menschlichsten. Allerdings wird auch hier schon klar, dass die Unterbringung eines Demenz-Patienten in ein Pflegeheim eines der größten Horrorerlebnisse ist. Die Ernährung ist alles andere als gesund. An Vitamine und anderes für die Patienten, die es dringender als andere brauchten, ist nicht zu denken. Die finanziellen Mittel beschränken alles. Auch der für die Demenz-Patienten dringend erforderliche Sozialkontakt durch Pflegepersonal ist aus dem gleichen Grund so sehr begrenzt, dass es kein Wunder ist, dass es mit den Insassen des Pflegeheimes in kurzer Zeit in jeder Beziehung rapide bergab gehen muss. Körperlich und geistig kommt es in Kürze zum Verfall. Menschen brauchen für die körperliche Kondition gesunde Ernährung, für den Geist emotionalen Kontakt in der Familie und mit ihren Liebsten. Dazu sinnvolle Aufgaben mit kleinen Erfolgserlebnissen verbunden, die auch das Selbstbewusstsein stärken. Mit dem Aha-Effekt „Das kann ich!“. Weil nichts davon im Pflegeheim gegeben ist, sollte die Entscheidung, einen Angehörigen dorthin zugeben, die schwerste eines Menschen sein.

Mehr Informationen zur Ewigen-Nadel-Therapie im Internet: https://www.dr-ulrich-werth.de



Worüber niemand spricht: Insider Infors zu Parkinson-Kliniken und -Patienten - TimeToDo Spezial
https://www.youtube.com/watch?v=Hjwxlje ... nn43u0P2gQ


timetodotv Am 28.08.2019 veröffentlicht

Worüber sonst niemand spricht:
Insider-Informationen zu Parkinson-Kliniken und Parkinson-Medikamenten

Ein junger Parkinsonpatient schildert die Zustände in einer Parkinsonklinik, in der er auf Parkinsonmittel eingestellt wurde. Völlig ohne falsche Zier schildert er die Nebenwirkung der Parkinsonmittel. Dabei wird ein schlimmer Konflikt eines Aspektes der Nebenwirkungen anschaulich und ohne falsche Scheu geschildert: Die Nebenwirkung Erektionsstörung gepaart mit ungünstiger Weise Libido-Steigerung. Er schildert, dass er zeitweise an nichts anderes mehr denken konnte, als an Sex. Dabei funktionierte die Erektion damit gekoppelt überhaupt nicht mehr. Das ist aus der Sicht von Parkinsonspezialisten ein typisches Beispiel für Nebenwirkungen. Oft bringt es Ehekonflikte mit sich. So, dass die Pharmaindustrie triumphieren kann: Teile und herrsche - wie schrecklich!

In der Parkinsonklinik war Herr Martin W. nachts von wegen Alpträumen tobenden Patienten umgeben, eine Vorstufe der als Nebenwirkung auftretenden Halluzinationen. Dazu wurde er in der Klinik noch auf das Medikament Clarium umgestellt. Dieses verstärkt die oben beschriebenen Nebenwirkungen. Die Liebe in der Ehe mit seiner Frau war dennoch unerschütterlich. Das ist selten. Dadurch wird dieses Thema normalerweise nie öffentlich. Aber wer so über den Dingen steht wie dieser Patient, kann offen über dieses Tabu-Thema berichten.

Mehr Informationen zur Ewigen-Nadel-Therapie im Internet:
https://www.dr-ulrich-werth.de


.
"Der grosse kosmische Witz ist, dass du das bist, was du suchst"

Benutzeravatar
future_is_now
Beiträge: 6887
Registriert: Donnerstag 24. August 2017, 10:12

So finden Sie Ihren roten Lebensfaden (Naturmedizin/10.10.2019)

Beitrag: # 12573Beitrag future_is_now
Donnerstag 10. Oktober 2019, 08:33

Naturmedizin Aktuell – 10. Okt. 2019:

So finden Sie Ihren roten Lebensfaden


Im Seniorenalter drängt sich bei Vielen immer häufiger die Frage nach dem Sinn des eigenen Lebens auf. Besonders in schwerer Krankheit oder nach einschneidenden Verlusten, entsteht das Bedürfnis, sich mit dem eigenen Leben und seinen Meilensteinen auseinander zusetzen. Wertvolle Hilfe kann hier die Arbeit an der eigenen Biografie sein.

Die Biografie ist mehr als nur der Lebenslauf

Biografiearbeit ist die bewusste Auseinandersetzung mit den Stationen des eigenen Lebens. Dabei geht es nicht nur um Daten und Fakten, wie sie in einem Lebenslauf stehen, sondern auch um Empfindungen und erlebte Erfahrungen.

Ziele der Biografiearbeit sind:

• die Themen und roten Fäden des eigenen Lebenswegs zu entdecken
• die Chancen, die in Krisen und Umbrüchen stecken, zu erkennen
• den persönlichen Sinn im eigenen Lebensweg zu finden
• Gestaltungsmöglichkeiten für die Zukunft zu sehen

So hilft die Beschäftigung mit dem eigenen Lebensweg nicht nur Fragen wie „Warum immer ich“ oder „Womit habe ich das verdient?“ zu beantworten, sondern stärkt auch die Kraft für den Blick nach vorne.

Sie können an Ihrer Biografie alleine oder mit Hilfe arbeiten

Sie können sich für sich alleine mit Ihrem Lebensweg auseinandersetzen oder unter Anleitung eines geschulten Biografiearbeiters (Adressen unter Rat & Info x).

Wenn Sie sich alleine auf den Weg in Ihre Vergangenheit machen wollen, hilft Ihnen ein Erinnerungsalbum-Album.

Wenn Sie unter professioneller Anleitung auf die Reise durch Ihr Leben gehen, gliedert sich die Biografiearbeit immer in drei Bausteine.

Die Arbeit besteht aus diesen 3 Schritten:
  • 1.) Die Gegenwart erkennen
    Ausgangspunkt des Erkenntnis-Prozesses ist die gegenwärtige Situation mit den aktuell auftauchenden Fragen
  • 2.)Die Vergangenheit verstehen
    Hier werden die Zusammenhänge der Ereignisse entdeckt und wofür sie notwendig waren
  • 3.) Die Zukunft gestalten
    Aufbauend auf diesen Erkenntnissen werden dann die Ziele für die Zukunft erarbeitet
Biografiearbeit hilft auch gegen das Vergessen

Wenn bei Demenz-Erkrankungen wie der Alzheimer Krankheit unaufhaltsam Zellen im Gehirn zugrunde gehen, verblasst auch die Erinnerung an das eigene leben und ein Teil der Identität geht verloren. Zunächst werden aktuelle Ereignisse vergessen, später erlöschen auch die Bilder und Erlebnisse der Vergangenheit. Am längsten bleibt erstaunlicherweise die Kindheit und Jugend im Gedächtnis haften. Hier setzt auch die Biografiearbeit an, die heute fester Bestandteil in der Betreuung demenzkranker Patienten ist. Um Zugang zu ihrer Vergangenheit zu bekommen, benötigen Demenzkranke die Hilfe anderer. Durch das Ermuntern zum Erzählen der Lebensgeschichte und durch interessiertes Zuhören kehren viele Erinnerungen zurück. Diese Momente sind für die Gefühlswelt der Patienten von großer Bedeutung.

Wenn Sie sich die Arbeit am eigenen Lebensfaden alleine nicht zutrauen, finden Sie auf der Internetseite www.biografiearbeit.de des Berufsverbandes Biografiearbeit eine Liste von ausgebildeten Therapeuten.

Bleiben Sie natürlich gesund!
Ihre
Beate Rossbach
Heilpraktikerin

© 2019 FID Verlag GmbH - alle Rechte vorbehalten


.
"Der grosse kosmische Witz ist, dass du das bist, was du suchst"

Benutzeravatar
future_is_now
Beiträge: 6887
Registriert: Donnerstag 24. August 2017, 10:12

Fehldiagnose Demenz – Betroffene und Angehörige sollten gut aufpassen

Beitrag: # 12670Beitrag future_is_now
Montag 14. Oktober 2019, 14:15

Rene Graeber - 13. Okt. 2019:

👉 Fehldiagnose Demenz – Betroffene und Angehörige sollten gut aufpassen:

https://www.yamedo.de/blog/fehldiagnose-demenz/

Liebe Leserinnen, liebe Leser,

Demenz ist kein Schicksal, wird aber von der Schulmedizin genau so behandelt.

Der erschreckende Unwille der Schulmedizin, ältere Menschen adäquat zu behandeln (und das auch noch als schulmedizinische Wissenschaft auszugeben), führt die alten Patienten auf mehr oder weniger direktem Wege in die Endstation Heim.



.
"Der grosse kosmische Witz ist, dass du das bist, was du suchst"

Benutzeravatar
future_is_now
Beiträge: 6887
Registriert: Donnerstag 24. August 2017, 10:12

Antidepressiva und andere Medikamente verursachen Alzheimer!

Beitrag: # 12672Beitrag future_is_now
Montag 14. Oktober 2019, 17:37

Legitim.ch - 13. Okt.2019:

Langzeitstudie bestätigt: Antidepressiva und andere Medikamente verursachen Alzheimer!


Gewisse Medikamente verursachen bei älteren Menschen mehr Nebenwirkungen als bei jüngeren – vor allem dort, wo Hirnkrankheiten im Spiel sind.

Aus dem Darm werden Arzneistoffe bei Alten ähnlich schnell ins Blut aufgenommen wie bei Jüngeren. „Aber der ältere Körper nimmt von bestimmten Arzneistoffen mehr auf und baut sie langsamer ab, weshalb es zu Nebenwirkungen kommen kann“, erklärt Stephan Krähenbühl, Chefarzt der klinischen Pharmakologie am Unispital Basel und Oliver Reich vom Institut für Hausarztmedizin in Bern hat die Daten von 49'668 Senioren in der Schweiz ausgewertet und bestätigt, dass mindestens 22,5 Prozent der Menschen über 65 Jahre Medikamente erhalten, die nicht gut für sie sind. Dass in der Schweiz praktisch jeder vierte Patient falsch behandelt wird, ist an sich schon ein Skandal. Einerseits entstehen dadurch immense Kosten und Folgekosten für die Allgemeinheit und anderseits wird massenhaft unnötiges Leid verursacht. Wer sich ganzheitlich mit der Gesundheit und der Auswirkung von synthetischen Substanzen auf den Körper auseinandersetzt, erkennt bei klarem Verstand, dass sämtliche pharmazeutischen Medikamente nicht nur überflüssig, sondern auch extrem schädigend sind. Eine Studie aus dem Jahr 2015 bestätigt, dass der Konsum von diversen Medikamenten die Wahrscheinlichkeit von Demenz um bis zu 54% erhöht.

Bild

Im März 2015 veröffentlichten Forscher eine prospektive Kohortenstudie in der Peer-Review-Zeitschrift JAMA Internal Medicine mit dem Titel „Kumulativer Einsatz starker Anticholinergika und vorfallbedingter Demenz“.

Das Gesundheitssystem der Universität von Washington und Seattle, Group Health, führte die Langzeitstudie durch, in der 3'434 Männer und Frauen erfasst wurden, die 65 Jahre und älter waren und zu Beginn der Studie keine Demenz hatten.

[...]

weiterlesen



gehe auch zu: >> Antidepressiva haben mehr Nebenwirkungen als Wirkung (watergate.tv/12.11.2019)


.
"Der grosse kosmische Witz ist, dass du das bist, was du suchst"

Benutzeravatar
future_is_now
Beiträge: 6887
Registriert: Donnerstag 24. August 2017, 10:12

Parkinson heilbar? (Neue Horizonte/30.10.2019)

Beitrag: # 13092Beitrag future_is_now
Donnerstag 31. Oktober 2019, 17:17

Bild
Parkinson heilbar?
https://www.youtube.com/watch?v=tfoPpco ... mg&index=2


Neue Horizonte - 30.10.2019

Olaf Küttner leidet seit vielen Jahren unter einer Parkinson-
Erkrankung, die zu seiner Berufsunfähigkeit geführt hat. Im Gespräch
mit Prof. Dr. med. Albrecht Hempel berichtet er von den erstaunlichen
Verbesserungen, die innerhalb von nur 2 Wochen nach seiner Behandlung
mittels SOL-Hypnose aufgetreten sind. Ivo Kurschinski, sein
SOL-Hypnosetherapeut, ist selbst von Geburt an körperbehindert. Auch er
berichtet von signifikanten Verbesserungen, die bei ihm seit seiner
eigenen SOL-Hypnosebehandlung auf körperlicher und psychischer Ebene
eingetreten sind. Fazit: Nimmt ein Mensch im erweiterten
Bewusstseinszustand seine Selbstheilungskräfte an, so löst das
Unterbewusstsein, das jede Körperzelle steuert, Selbstheilungsprozesse
aus. Vielen Dank an die Gesprächspartner, dass sie so offen hierüber
informieren.

Weitere Informationen:

Prof. Dr. Albrecht Hempel: http://www.zeums.de

Ivo Kurschinski: https://spirit-of-light.de/sol-hypnoset ... angenfeld/

SOL-Hypnose: http://www.spirit-of-light.de


Kommentar von Poz tupimi:

Siehe Neue Germanische Medizin !!!
SOL oder Yagercode sind gute Wege aus der Traumatisierung der Seele heraus !


https://blog.viciente.at/parkinson-heilbar/


.
"Der grosse kosmische Witz ist, dass du das bist, was du suchst"

Antworten