Wer war der ermordete Kasseler Regierungspräsidenten Walter Lübcke?

Was passiert grad in der äußeren Welt?
wilhelm25
Beiträge: 3322
Registriert: Sonntag 25. Februar 2018, 19:52

Wer war der ermordete Kasseler Regierungspräsidenten Walter Lübcke?

Beitrag: # 7091Beitrag wilhelm25
Dienstag 4. Juni 2019, 19:25

Der Kasseler Regierungspräsidenten Walter Lübcke wurde erschossen. Das ist eindeutig eine Straftat. Ich hoffe der/ die Täter lassen sich eindeutig ermitteln und einer "gerechten" Strafe zuführen.

Wer war dieser Regierungspräsident? Ich habe ein schlechtes Namensgedächtnis. Und hier ist es zu lesen: https://www.drcoldwellreport.com/2019/0 ... it-spacex/
Dort steht:
  • "Der Kasseler Regierungspräsident Walter Lübcke ist tot. Nach Medienberichten wurde er durch einen Kopfschuss getötet. Das Landeskriminalamt ermittelt.
    „Lübcke wurde tot im Garten seines Wohnhauses in Wolfhagen-Istha aufgefunden. Nach Medienberichten wies die Leiche am Kopf eine Schusswunde auf, eine Waffe sei nicht gefunden worden.“ Quelle: Hessenschau
    Walter Lübcke war ein Vertreter der Massenmigration und hat den Deutschen, die diese kriminelle Politik nicht gutheissen wollen, empfohlen Deutschland zu verlassen. „Wer diese Werte nicht vertritt, kann dieses Land jederzeit verlassen, wenn er nicht einverstanden ist. Das ist die Freiheit eines jeden Deutschen.“ (Zitat Ende)
Jetzt bin ich baff! Sollte es etwa rechtsradikale Mörder geben, die solche Taten ausbaldowern können? Wo bleibt der Ruf nach härteren Strafen? Selbst die NSU hat im Prozeß so viele "Fragezeichen" zu erkennen gegeben, da stinkt es kilometerweit zum Himmel. Beachtet: Die "zwei Uwes" sollen sich im Wohnwagen selber erschossen haben. Nachdem dem letzten Schützen eine volle Schrotgarbe durchs Hirn gerauscht ist, hat der dann die Pumpflinte noch nachgeladen!!!! Jedem Fachmann ist klar: Das geht nicht! Nach dem Abdrücken und dem Durchfliegen der Schrotladung durch das Hirn ist jeder Selbstmörder so tot, da kann man keine Waffe mehr durchladen! Das "sterben" dauert nämlich weniger als 1/10 Sekunde. Da ist keine Bewegung des toten Körpers mehr möglich, wenn man von der Schwerkraft absieht!
Da hat also mal wieder ein Mord stattgefunden und der / die Mörder sollen straffrei wegkommen! Und dann wird frech behauptet, daß die Ermordeten SELBSTMORD begangen haben sollen!
Zur Polizei habe ich schon lange kein Vertrauen mehr!! Das haben DIE verspielt!! Es wird Zeit, daß sich das auch bei der normalen (sprich: unauffälligen) Bevölkerung rumspricht.

Oder geht das um etwas ganz anderes? Ich spekuliere jetzt etwas. Geht es darum, daß der Herr Regierungspräsident wußte, daß er von den Hintergrundkräften zum Tode verurteilt war und seinen Leuten noch einen Gefallen tun wollte? So ein perfekter rechtsradikaler Mord würde doch gut ins Bild passen!

Das "Strickmuster" ist hier nachlesbar: https://archive.org/details/Frabato

Als Arbeitshypothese ist diese Meinung erlaubt. Noch einmal im Klartext: Ich bin sehr dafür, daß der/ die tatsächlichen Täter gefaßt, überführt und abgeurteilt werden.
Das gilt in jedem Fall! Ohne jede Ausnahme!!

Benutzeravatar
future_is_now
Beiträge: 11137
Registriert: Donnerstag 24. August 2017, 10:12

Genug ist genug

Beitrag: # 7219Beitrag future_is_now
Montag 10. Juni 2019, 08:49

Bild
Erstaufnahme Asyl RP Lübke Kassel Lohfelden 14.10.2015
https://youtu.be/KdnLSC2hy9E


Professor Moriatti Am 14.10.2015 veröffentlicht

Informationsveranstaltung Kassel Lohfelden, einen Tag bevor ca. 800 Einwanderer angesiedelt werden sollen.Deutscher Politiker "wer die Werte des Grundgesetzes nicht vertreten will kann Deutschland verlassen". Er meint aber, wem es nicht passt das illegale Einwanderer angesiedelt werden kann Deutschland verlassen. Politiker ohne Maske.






Das Video ist ja alt und bekannt.
https://www.t-online.de/nachrichten/deu ... oetet.html

Nun gehen diese Meldungen durch das Netz. Es hat ja schon was von Karma, wenn derjenige, der Deutsche aufforderte zu gehen, nun selber gegangen wurde. Auffällig ist, wie viele Politiker grade per Rücktritt etc von der Macht entschwinden. Wie oft streikt der Regierungs-Flieger?

Übrigens, wenn einer den Begriff „unbegrenzte Haftung“ hört und sich darunter nichts vorstellen kann… es mag ja auch sein, das Walter Lübcke dies grade tut, wer weiss, mit welchen Mächten er einen Pakt eingegangen ist um Regierungspräsident zu werden. Möllemann, Haider…

Update: waren natürlich "die Reichsbürger"...


http://schaebel.de/allgemein/erstaufnah ... 5/0010277/




SIEHE AUCH: >> EURABIA - Die Islamisierung des Abendlandes




.
"Der grosse kosmische Witz ist, dass du das bist, was du suchst"

Benutzeravatar
future_is_now
Beiträge: 11137
Registriert: Donnerstag 24. August 2017, 10:12

Walter Lübcke legte sich mit der Kasseler Mafia an...

Beitrag: # 7509Beitrag future_is_now
Samstag 22. Juni 2019, 08:03

Telegram Waternixe / Stöverstuuv, [20.06.19 23:22]
[Weitergeleitet aus Sven Liebich (IFTTT)]
UNBEDINGT LESEN! UND TEILEN🔵🔷🔵🔷🔵🔷🔵🔷🔵🔷🔵🔷🔵🔷🔵🔷🔵🔷🔵🔷🔵🔷🔵🔷🔵🔷🔵🔷🔵🔷🔵🔷


Bild

Gerade gelesen. Interessant 😉 “News im Fall Lübcke. Plötzlich wurde auf Wikipedia der Eintrag gelöscht, dass Lübcke sich mit der Kasseler Mafia angelegt hatte.
Hier mal meine Meinung zum Geschehen in Istha:
Florian A., Sanitäter, bosnische Wurzeln, mit Sohn von Lübcke befreundet und Käufer einer Schrottimmobilie die Lübcke gehört hatte, wurde von Lübckes Sohn, als dieser seinen Vater tot auf der Terrasse gefunden hat, von der 100 m entfernt stattgefundenen Kirmes an den Tatort gerufen. Dort hat Florian A. noch vor dem Eintreffen der Polizei mit einem Felgenreiniger die Spuren am Tatort vernichtet. Das fiel den Ermittlern sofort auf. Trotzdem dauerte es eine Woche, bis man Florian A. und seine Eltern mit einem großen SEK-Einsatz am Nordseehafen Harlesiel von der Fähre nach Wangerooge holte. Florian A. wurde als Tatverdächtiger verhaftet und mit einem Polizeihubschrauber zur Vernehmung nach Hessen geflogen. Die Fähre und das Haus des Verhafteten Florian A. wurden durchsucht, da man dabei die Tatwaffe nicht fand, wurde er am nächsten Tag wieder freigelassen. Und verschwand nun, statt nach Wangerooge, in südliche Gefilde. Welchen plausiblen Grund sollte Florian A. gehabt haben, die Spuren am Tatort zu vernichten? Macht doch nur Sinn wenn er selber der Täter war, oder wenn ein Freund/Bekannter von ihm der Täter war und er deshalb die Spuren vernichtet hat oder wenn er helfen wollte einen Suizid zu vertuschen. Zur 3 Wochen später erfolgten Verhaftung von Stephan E. wegen einer angeblich an der Kleidung von Lübcke gefundenen Hautschuppe folgendes: Diese Spur kann ohne weiteres vom Verfassungsschutz oder eines der CDU nahe stehenden Ermittler gefälscht worden sein. Denn beim BKA und LKA Hessen hatte man die DNA von Stephan E. seit Jahren. Wenn er der Täter war, es aber nachweislich den Berichten der Ermittler zwischen Opfer und Täter keinen Kampf gab, wie soll dann seine Hautschuppe an die Klamotten des Toten gekommen sein? Macht keinen Sinn. Ich erinnere an den Fall Barschel, damals ging es u.a. um die Wahl in Schleswig-Holstein. Jetzt geht es um die Wahlen in 3 Bundesländern, bei denen der CDU und der SPD deftige Verluste drohen und die AfD überall stärkste Partei werden wird. Da passt doch ein vermeintlich rechtsradikaler Täter und ein rechtsradikales Motiv viel besser ins Konzept als ein Täter aus dem privaten Umfeld mit einem privaten Motiv oder gar ein Suizid, denn der Ex-Profiler Axel Petermann für möglich hält. Und noch was macht stutzig. Bis zum Tod von Lübcke und auch noch paar Tage danach stand auf Wikipedia über ihn dass er sich auch mit der Kasseler Mafia angelegt hatte. Dieser Hinweis steht nun nicht mehr auf Wikipedia. Warum nicht? Weil jetzt alles vor den anstehenden 3 Landtagswahlen in Richtung rechtsradikaler Täter und rechtsradikales Motiv gedreht werden soll. Die diesbezüglichen Strippenzieher könnten in der CDU Hessen zu finden sein, denn Bouffier hatte sofort nach der Tat veranlasst, dass nicht die zuständige Kripo in Kassel ermittelt, sondern die ihm weisungsgebundenen LKA Beamten aus Wiesbaden. Stephan E.der Mörder von Lübcke? Seit 10 Jahren hat er sich nichts mehr zuschulden kommen lassen. Kein Bezug zum Tatort, keine Tatplanung und kein Bezug zum Opfer und keine Tatwaffe gefunden. Angebliche DNA Spuren mehr als fragwürdig, können konstruiert sein. Es wird meiner Meinung nach nie zu einer Verurteilung von Stephan E. kommen. Welcher Bär soll uns hier (vom Verfassungsschutz, LKA und CDU HESSEN) aufgebunden werden?<strong>Der mutmaßliche Mörder Stephan E. soll den Kasseler Regierungspräsidenten Walter Lübcke (CDU) getötet haben. Sicherheitsbehörden geben eine bewegliche DNA-Spur als wichtigsten Hinweis zum Täter an. „Schwaches Indiz, DNA-Spuren kann man inszenieren“, kritisiert Wolf Wetzel, investigativer Journalist und Experte zum NSU-Fall, im Sputnik-Interview.


.
"Der grosse kosmische Witz ist, dass du das bist, was du suchst"

wilhelm25
Beiträge: 3322
Registriert: Sonntag 25. Februar 2018, 19:52

Genug ist genug

Beitrag: # 7523Beitrag wilhelm25
Samstag 22. Juni 2019, 19:45

future_is_now hat geschrieben:
Montag 10. Juni 2019, 08:49
Erstaufnahme Asyl RP Lübke Kassel Lohfelden 14.10.2015
https://youtu.be/KdnLSC2hy9E .
Auf genau diesen Satz kommt es an: https://youtu.be/KdnLSC2hy9E?t=34

Lebten wir in einem Rechtsstaat, dann wäre der Herr Lübke dafür langjährig in den Knast gegangen.
  • Sachlich zuträglich wäre die Feststellung gewesen, daß weltweit Kriegshetzer am Werk sind, die eingesperrt gehören, damit die Flüchtlinge möglichst bald in ihre Heimat zurückkehren können.
NACH EINER ABURTEILUNG IN DEN KNAST! Nur hatte der Herr Lübke von den reichlich "Amigos" überall an der Schaltstellen der Macht wenig zu befürchten.
Einfach "Erschießen" ist keine Alternative zu einem Rechtsstaat!

Hoffentlich werden die tatsächlichen Täter überführt und abgeurteilt!

wilhelm25
Beiträge: 3322
Registriert: Sonntag 25. Februar 2018, 19:52

NSU Parallelen?

Beitrag: # 7563Beitrag wilhelm25
Montag 24. Juni 2019, 21:31

Hier gibt es ein paar wichtige Hinweise zu den angeblichen NSU-Morden: https://www.youtube.com/watch?v=Fd1zx5GNYKc

Die Morde hat es gegeben. Waren es die drei Leute, denen man die Morde vorgeworfen hat? Die beiden Uwes haben sich doch nicht selber gerichtet sondern wurden ERMORDET!

Manchmal genügen Kleinigkeiten, um eine Lüge zweifelsfrei zu erkennen! Tote können keine Waffe durchladen! BASTA!!! Der Mord an den beiden Uwes ist damit nachgewiesen.

Auch für den Fall, daß die beiden Uwes tatsächlich Mörder gewesen sein sollten, haben sie Anspruch darauf, das IHR MÖRDER ermittelt und abgestraft wird!

Benutzeravatar
future_is_now
Beiträge: 11137
Registriert: Donnerstag 24. August 2017, 10:12

Wer ermordete CDU-Politiker Lübcke wirklich? (SchrangTV/24.6.19)

Beitrag: # 7569Beitrag future_is_now
Dienstag 25. Juni 2019, 08:21

Bild
Wer ermordete CDU-Politiker Lübcke wirklich?
https://www.youtube.com/watch?v=hXdzG5I ... bZU0CnScXA


SchrangTV Am 24.06.2019 veröffentlicht

Glaubt man dem Mainstream, gibt es aktuell kein wichtigeres Thema als der Mord an den CDU-Politiker Lübcke. Wie ich bereits vor Wochen in meinen Videos prognostiziert habe, ist die mediale Propaganda und die Vorverurteilung eines „rechten“ Täters genauso eingetreten. Mehr noch: Jetzt steht nicht nur der Kampf gegen rechts ganz oben auf der Agenda, sondern laut Einheitsparteien und Mainstream-Medien trage die AfD eine Mitschuld an dem Mord. In Zeiten, in denen nahezu täglich die Meinungsfreiheit in Deutschland nach chinesischem Vorbild beschnitten wird, kommt der Fall Lübcke für die rotlackierten Faschisten, wieder einmal wie gerufen.

In der neuen Sendung von Schrang TV geht es auch um folgende Themen:
• Internierungslager für Verfassungsfeinde?!
• Welche Gemeinsamkeiten gibt es zur NSU-Affäre und zu den RAF-Morden?
• Robert Habeck (Grüne) liebäugelt mit der Effizienz des chinesischen Systems!
• Warum verschweigen die Medien, dass 45 Millionen Chinesen unter Mao Zedong starben?
• Die Wahrheit hinter der Mietpreisbremse in Berlin!

Euer
Heiko Schrang

https://www.heikoschrang.de/de/neuigkei ... -wirklich/



.
"Der grosse kosmische Witz ist, dass du das bist, was du suchst"

Benutzeravatar
future_is_now
Beiträge: 11137
Registriert: Donnerstag 24. August 2017, 10:12

Der Fall Lübcke (Teil 5) – Die Medien WOLLEN den NAZI-Mörder​ (compact/23.6.19)

Beitrag: # 7572Beitrag future_is_now
Dienstag 25. Juni 2019, 08:58

www.compact-online.de/

Der Fall Lübcke (Teil 5) – Die Medien WOLLEN den NAZI-Mörder​

Von Wolfgang Eggert am 23. Juni 2019 Allgemein, Innenpolitik


Bild

Eine der ersten Maßnahmen der Polizei im Fall Lübcke war die Verbringung der Angehörigen, weg vom Tatort, hin an einen unbekannten Platz. Sicherheitsbedenken waren für die Aktion federführend. Man fürchtete ein erneutes Zuschlagen aus dem Täterkreis.​

Fünfter Teil der Artikelserie „Der Fall Lübcke – Was wir wissen und was wir nie erfahren werden“ von Wolfgang Eggert.


Das Vorgehen ist für einen „normalen“ Mordfall ungewöhnlich, jedenfalls in Deutschland. In Sizilien oder einem muslimischen Land, in dem man noch die Blutrache kennt, mag es anders sein. Möglich, dass die Polizei einen derartigen Täterhintergrund bei ihrem Vorgehen in Betracht zog: die Organisierte Kriminalität des südlichen Typs.​

(...)

https://www.compact-online.de/der-fall- ... %e2%80%8b/



.
"Der grosse kosmische Witz ist, dass du das bist, was du suchst"

wilhelm25
Beiträge: 3322
Registriert: Sonntag 25. Februar 2018, 19:52

Es gibt ein Geständnis! Gibt es auch den "richtigen" Täter?

Beitrag: # 7604Beitrag wilhelm25
Mittwoch 26. Juni 2019, 12:53

BOA: Die Polizei hat einen vorbestraften Nazi gefaßt!
Hier gibt es die Fakten: https://deutsch.rt.com/inland/89557-spi ... estandnis/

Hat die Polizei diesen Nazi solange bearbeitet, bis der in einer schwachen Minute gestanden hat?

WER TRAUT EINEM (TUMBEN UND) VORBESTRAFTEN NAZI ZU, SO EINEN MORD ZU PLANEN? WIE BEKOMMT EIN NAZI DEN HERRN LÜBCKE ZUR RICHTIGEN ZEIT AUF DIE TERRASSE?
  • Befand sich das Funktelefon von diesen Nazi zum Tatzeitpunkt überhaupt in der Nähe des Tatortes?
  • Oder wurde dieser Nazi beobachtet und die Tatsache, daß er sich tatsächlich in der Nähe des Tatortes befunden hat wurde ausgenutzt, indem ein Anderer den Herrn Lübcke ermordet hat?
  • Wurde die Tatwaffe gefunden und identifiziert?
Hier kann man eine ähnliche Meinung aus berufenerem Munde hören: https://www.youtube.com/watch?v=OWPKkWrBFkc


wilhelm25
Beiträge: 3322
Registriert: Sonntag 25. Februar 2018, 19:52

Es gibt ein Geständnis! Gibt es auch den "richtigen" Täter?

Beitrag: # 7608Beitrag wilhelm25
Mittwoch 26. Juni 2019, 13:20

Der Tweet von Herrn Otte wird hier zitiert: https://twitter.com/maxotte_says/status ... 0665432065

Die Gutmenschen überschlagen sich trotzdem! Kann es im Interesse der Familie des Ermordeten sein, wenn ein NICHTTÄTER eingesperrt wird?

Welche massiven Lügen kennen wir denn?
  • 911
  • JFK
  • Olof Palme
  • Jörg Haider
  • und viele weitere
Sollte der Mord an Herrn Lübcke da tatsächlich aus der Reihe fallen?

Der bisherige NeonaziTerror mit Namen NSU ist ein offensichtliches ABLENKUNGSMANÖVER!! Warum hätten sich die beiden Uwes denn selber töten sollen? Im Knast ist es doch allemal schöner als auf dem Friedhof! Aus dem Knast kommt man nämlich wieder raus!!

Es hat aber Vorteile, daß die beiden Uwes tod sind. Sie können sich nicht mehr wehren!! Und ihre Begleiterin konnte erfolgreich eingeschüchtert werden! Ich erinnere mich noch an die Aufrufe im Compact Magazin, an Frau Zschäpe, nur vor Gericht und "live" auszusagen! Sie solle dann sofort alle Karten auf den Tisch packen. Sie hat es nicht getan! Dafür darf sie jetzt sehr lange sitzen. Bleibt die Republik wie sie ist, wird sie den Knast erst verlassen, wenn sie mit den Füßen voran rausgetragen wird!
  • Ihre letzte Ruhestätte wird man ihr nicht verwehren!

Antworten