Mondphasen

Was passiert grad in der äußeren Welt?
Benutzeravatar
future_is_now
Beiträge: 2202
Registriert: Donnerstag 24. August 2017, 10:12

Der Vollmond am 25. September 2018

Beitrag: # 3141Beitrag future_is_now
Dienstag 25. September 2018, 06:49

http://sternenlichter2.blogspot.com/ - Mittwoch, 19. September 2018

Der Vollmond am 25. September 2018


Jetzt ist es soweit: die mentalen Bomben beginnen einzuschlagen, wie im Herbst Equinox angekündigt. Der Hofstaat der Kanzlerette läßt verkünden, daß der Verfassungspräsident Maaßen nicht mehr tragbar sei. Er würde 'verschwörungs-theoretischen Ansichten Vorschub leisten', purzelte es aus dem erschrockenen ARD-Sprecher.

Bild
©pixabay

Man kann es sich kaum vorstellen: da wird ausgerechnet dem Mann, der den Mut hat bei der Wahrheit zu bleiben, selbige vorgeworfen – eine Bedeutungsverdrehung ersten Ranges. Im übrigen hatte er nur jene Wahrheit wiederholt, die vorher von Augenzeugen aus Chemnitz, der Polizei, dem sächsischen Ministerpräsident und dem Staatsanwalt bestätigt wurden.

Offensichtlich fühlt sich der Hofstaat bedroht von der Wahrheit, was aber nur sein kann, wenn er sie höchstselbst verdrängt. Da wagt es jemand, ihre in den Gehirnwindungen fest zementierte Ideologie infrage zu stellen, ohne Rücksicht auf ihre Propaganda! Welche nun für alle sichtbar ist.

Die Empörung ist groß, auf beiden Seiten. Während sich der Hofstaat noch beleidigt und Mitleid heischend umblickt, hat das wache Volk mit noch funktionierendem Rechtsempfinden längst sein Urteil gefällt: die Führerin lügt, und ihr Hofstaat blökt die Lüge nach. Solche Töne erzeugen jedoch nicht nur in unseren Ohren mißliebige Klänge, sondern auch Bauchweh und unangenehme Déja-Vu's aus ferner Vergangenheit.

Hatten wir das nicht schon mal? War es die Nazi-Zeit? Oder nein, die SED-Zeit? Moment, jetzt geraten links und rechts durcheinander... aber in ihrer Extremform sind sie ein- und dasselbe: blütenreiner Faschismus. Einziger Unterschied: die Einen rufen „Chaos und Anarchie“, die Anderen „Im Gleichschritt Marsch!“ Beiden zugrunde liegt eine verblendete Ideologie mit Scheuklappendenken, die ihre Gegner ausschalten muß, um zu überleben – und das macht sie gefährlich. So ist jede Ideologie gefährlich, weil sie zutiefst dogmatisch ist, und jedes Verständnis von anders Denkenden kategorisch ausschließt.

Die Kanzlerette aber führt uns jetzt genau diese politische Pirouette vor. Ganz eindeutig ist sie in die (ihr gestellte?) Falle gelaufen, und ihr Hofstaat gleich hinterher, wie die Lemminge, ohne mal innezuhalten und nachzudenken. In ihrem Bestreben, die uneingeschränkte Macht zu behalten, hat sie zur Keule der Richtlinienkompetenz gegriffen – und nun wendet sich die Keule aber gegen sie. Flashback. Denn selbst der einfache Bürger begreift nun, wie sie sich selbst vorgeführt hat.

Im Hofkrisenrat einigte man sich dergestalt, daß der Verfassungsschutzpräsident über alle Maaßen einen Stuhl hochgelobt wurde, zum Staatssekretär. Er hatte sich ja auch nichts, aber rein gar nichts zuschulden kommen lassen, außer eben die Wahrheit zu sagen. Diese Entscheidung brachte heute den gesamten Hofstaat auf die Palme, denn ihr Aufheulen war in allen Spinnmedien zu lesen. Und so lassen sie nun alle ihre bunt gepuderten Masken fallen, sodaß bei einigen doch der blanke Hass zum Vorschein kommt.

Die nächste mentale Bombe ließ nicht lange auf sich warten. Der Minister des Innenhofstaates ließ durch seine medialen Ausrufer verkünden: „Maaßen bleibt vorerst im Amt.“ Potztausend! Er will ihn behalten als VS-Präsi, bis ein Nachfolger gefunden sei. Das könne bis nach den Bayernwahlen dauern. Sieh an, das haben wir ihm gar nicht zugetraut. Doch werde ich das Gefühl nicht los, daß er weit höher angesiedelte Kräfte der Machthierarchie im Rücken hat.

Fazit: die ganze Macht-Demo der Kanzlerette hat ihr überhaupt nichts gebracht, außer dramatischem Gesichtsverlust, und Verlust des Ansehens, der Macht, und vieler Wählerstimmen. Ein Versagen auf ganzer Linie. Und wir können uns sicher sein: die Hofstaatschreiber werden morgen noch lauter geifern, weil es ihnen langsam aber sicher auch an den Kragen geht.

So merken wir jetzt ganz offensichtlich, daß solche Aktionen mit negativen Absichten sich nun deutlich sichtbar gegen ihre Verursacher wenden.
Fortsetzung*

Bild
Vollmond 25.09.2018
SP = Spiegelpunkt, HS = Halbsumme

Der Vollmond findet auf der Waage-Widder Achse statt, damit sind die Themen Krieg und Frieden, sowie alle Beziehungen angesprochen. Für uns in Mitteleuropa geht es um unsere Wahrnehmung, das Sortieren von Nachrichten sowie die seelische Verarbeitung (Jungfrau-AC). Dazu gehört aber auch das Verhalten der Regierung (Zwilling-MC), insbesondere in Bezug auf unsere Sicherheit und Grenzen (Merkur H1 + H10 in 2). Dieser Merkur gilt als 'verbrannt', wegen der Nähe zur Sonne, und es ist die Wahrheit, die nun große Teile der Bevölkerung verstanden haben (Sonne H12 Konj. Merkur). Das heißt, im Lichte der Wahrheit ist die Regierung angekokelt – wie oben bereits gesagt. Aber auch wir sind betroffen (Merkur H1), und hinzu kommt, daß sämtliche Bereitschaft, für uns einzutreten, wie vom Orkus verschluckt ist (Orcus + Pallas Konj. AC). Es sieht so aus, als ob der Schmerz und Verrat einfach zu groß ist, um ihn zu erfassen (Orcus-Pallas Opp. Nessus).

Das Volk ist in seinem Ausdruck regelrecht konsterniert (Saturn H5 in 4), kann also den Frust nicht wirklich herauslassen. Das sind die Bürger, die Bescheid wissen, und sie möchten die Regierung am liebsten stoppen (Saturn Qu. Merkur), denn sie wissen auch um den unsäglichen Verrat an uns (Ixion SP Saturn in 4). Sie haben die Nase gründlich voll. Der Rest tut so, als ob alles wunderbar wäre, und lebt in seiner künstlichen Vorstellungswelt (Jupiter H4 im Skorpion eingeschlossen).

Die Medien sind immer noch Propaganda-orientiert (Venus H3 im Skorpion eingeschlossen), sie leben da genauso in ihrer Scheinblase, und versuchen, uns mit ihren Lügengeschichten weiter unter Druck zu halten (Pluto Mitherr 3 in 5). Allerdings sind sie in heller Aufregung, was im Ausland (wahrscheinlich USA) geschehen könnte, wenn Trump den Rest vom FISA-Memo veröffentlicht, weil das indirekte Auswirkung auf uns hätte (Uranus in 9 Opp. Venus H3).

Wie ich im Equinox schon angesprochen habe, dürften im Ausland Dinge geschehen, die auch uns unmittelbar betreffen (Mars H9 in 5), was u.U. aber auch ein Angriff sein kann. Weiter kann es den Mißbrauch von Kindern betreffen, oder Ereignisse führen dazu, daß wir hier angegriffen werden. Dies sind Möglichkeiten auf energetischer Ebene, die sich nicht zwangsläufig auswirken müssen, meist ist aber eine der Ebenen betroffen. Diese Aktionen führen dazu, daß wir plötzlich in einem größeren Umfang Zusammenhänge verstehen, die uns vorher nicht so klar waren, oder vielen noch nicht. Dadurch sinkt aber auch unsere Bereitschaft, uns weiterhin anzupassen (Uranus H6 in 9), oder besser gesagt: wir dürfen uns jetzt nicht mehr an solche Bedingungen anpassen, wie sie hier vorherrschen!

Es ist zu vermuten, daß es wohl die Mißbrauchsfälle sind, die größeren Raum einnehmen (Mars-Lilith SP Sedna-Algol-Juno), auch gemeinschaftlicher sexueller Mißbrauch in großem Umfang und von fiesester Art. Denn mit diesem SP liegt praktisch das ganze Dreieck von Venus-Mars-Uranus auf Sedna-Juno-Algol – schlimmer geht’s ja kaum noch. Und da dieser Vollmond exakt in der HS liegt, wird er zumindest größere Ausmaße davon ans Licht bringen, was zusätzlich großen Schmerz verursacht (Chiron Konj. Mond Qu. Saturn-Ixion). Das bedeutet auch, daß die Verwicklungen der Regierung oder sonstigen VIP's eine Rolle spielt, da auch Merkur H10 in die Konstellation einbezogen ist.

Die ganze Waage-Zeit dürfte kritisch werden, auch Anfang Skorpion, also bis Ende Oktober. Wenn also diese Dinge offenbar werden, noch vor den Landtagswahlen hier, und den Midterms in USA, dann können all diese Politiker und folglich ihre Parteien einpacken. Ich kann nicht ausschließen, daß dies von Hintergrundkräften so geplant ist, um ethisches Verhalten wieder einzuführen – hoffen wir mal.

Für uns persönlich ist höchste Achtsamkeit angesagt, uns bei allem was geschieht, nicht aus der Mitte ziehen zu lassen. Es ist natürlich wichtig, seiner Empörung auch Raum zu geben, doch müssen wir achtgeben auf jene, die vielleicht nicht so kontrolliert sind wie wir. Also keine großen Heldentaten allein, lieber erst Hilfe holen. Für neue Beziehungen gilt, daß diese momentan eher Strohfeuer sind, die erstmal länger geprüft werden sollten, zumal die Venus am 05.10. auf 10° Skorpion noch rückläufig wird. Es kommen bessere Zeiten. Von diesen plötzlichen Erschütterungen sind hauptsächlich jene betroffen mit Planeten oder Achsen auf 0° bis 4° der fixen Zeichen (Stier, Löwe, Skorpion, Wassermann). Was uns sehr hilft in dieser Zeit ist, auf unser Gespür für andere Menschen zu hören (Neptun H7 in 7), also keine Vertrauensduselei, aber unbedingtes Vertrauen in die göttliche Botschaft unseres Herzens.

©
http://sternenlichter2.blogspot.com/201 ... -2018.html
"Der grosse kosmische Witz ist, dass du das bist, was du suchst"

Benutzeravatar
future_is_now
Beiträge: 2202
Registriert: Donnerstag 24. August 2017, 10:12

Der Neumond am Di. 9.10.2018 - 05h47

Beitrag: # 3332Beitrag future_is_now
Dienstag 9. Oktober 2018, 07:25

http://sternenlichter2.blogspot.com/ - Mittwoch, 3. Oktober 2018

Der Neumond am 9. Oktober 2018


Bild

Wenn man sich im heutigen Deutschland umsieht, kommt man nicht umhin, nur noch mit dem Kopf zu schütteln. Der Staat überschuldet, die Menschen verarmt, die Justiz behandelt uns ungleich, die Polizei überlastet, die Journaille betreibt Propaganda.

Zuwanderer können sich jede Straftat und Respektlosigkeit erlauben, sie bleiben nahezu unbehelligt. Vergewaltigungen und Messerstechereien nehmen zu, während die Regierung dreist behauptet, dem wäre nicht so. Die Altparteien bedienen sich unverfroren der Leitlinien von marxistischer Links-Ideologie, und wundern sich, daß das Wahlvolk sich in Scharen einer Partei zuwendet, die noch etwas auf Tradition und Einhaltung des Grundgesetzes hält.

Selbst die Schlappen der letzten Tage bewegen die Kanzlerette überhaupt nicht in Richtung eines längst fälligen Rücktritts, sondern sie sitzt all die untragbaren Éklats aus. Das ist keine gesunde Reaktion, und diesen Druck kann man nur aushalten, wenn die Psyche unterdrückt wird, egal wie.

Die Abwahl von Kauder war im Grunde ein Mißtrauensvotum gegen Merkel, wo sie spätestens hätte Konsequenzen ziehen müssen. Doch wie man auch ihr Negieren einsortieren möchte, ob es sture Dickfelligkeit ist oder Machtdemonstration, die Zeit, wo noch ein ehrenwerter Rückzug möglich gewesen wäre, ist längst überschritten. Was ihr komplett fehlt ist Empathie, und zwar notwendigerweise für das Volk, dem sie einen Eid geschworen hat, und es ist auch keine Einsicht vorhanden, selbst dann nicht, wenn ihr honore Leute das Gegenteil beteuern. Zuweilen sieht man einen ängstlichen Ausdruck bei ihr, was darauf schließen läßt, daß sie die Lage nicht mehr selbst kontrolliert. Sie wird wahrscheinlich sowieso erpreßt, sich stärkeren Mächten unterzuordnen – aber all das hält man nur aus, wenn die Gefühle komplett unterdrückt werden.

Berlin und Paris gelten als die letzten Hochburgen des Tiefen Staates in Europa. Beide Regierungen befinden sich auf dem Schleudersitz, auch wenn sie sich noch so anstrengen, ihre Völker zu belügen. Sie versuchen beide massiv, ihrer Oppositionspartei Steine in den Weg zu legen, der AfD genauso wie der Assemblement National von Marine Le Pen. Dazu gehört auch, daß unbedingt die Wahrheit über Aktionen und Finanzierung der Antifa offengelegt werden müßten. Ein Schleudersitz deshalb, weil diese Regierungen versagt haben und sich beträchtlicher Protest in den eigenen Reihen tummelt. Hinzu kommt, daß sie mit sehr großer Wahrscheinlichkeit von den Versiegelten Anklagen in den USA betroffen sind, die sich auf alle Deep State-Netzwerke beziehen. Sobald die Militärtribunale eingerichtet sind, wird sich deren Justiz auch auf Europa erstrecken, besonders auf Deutschland. Aber damit scheint kaum jemand in der Regierung zu rechnen, genauso wenig, wie mit Trumps Wahlsieg gerechnet wurde. In diesem ausgezeichneten Beitrag werden Zusammenhänge und Hintergründe beleuchtet:
https://www.gehvoran.com/2018/10/die-ab ... ler-sicht/

In Kürze läuft das größte Nato-Manöver „Trident Juncture“ mit 45.000 Soldaten, 10.000 allein aus Deutschland an. „Trident Juncture 18“ findet vom 25. Oktober bis zum 7. November statt, zumeist in Norwegen. Das ist eine sehr brisante Zeit, wobei man sich auch fragen muß, warum noch mehr und so viele Soldaten abgezogen werden, und wir entsprechend weniger Schutz hier haben.
https://www.epochtimes.de/politik/welt/ ... 62307.html

Wir können letztendlich nur in Hab-Acht-Stellung bleiben und für eventuelle Ausnahmesituationen gerüstet sein. Denn wir treten jetzt mit großer Wahrscheinlichkeit in die aktive Umbruchsphase ein, wo wir auch damit rechnen müssen, daß der Deep State versuchen wird, ein größeres Event im Stil von NineEleven 2.0 zur Ablenkung herbeizuführen. Der Himmel gebe, daß dem nicht so ist, aber wir haben eine etwas rumpelige Zeit vor uns, in der wir durch einige Stromschnellen hindurch navigieren müssen.

← = rückläufig, SP = Spiegelpunkt, → = direktläufig
Bild
Neumond 09.10.2018

Im Neumond geht es um unsere Wahrnehmung, und daß wir sehr achtsam sind (Jungfrau-AC), besonders in Bezug auf unsere Sicherheit und Grenzen (Merkur H1 in 2). Weiter geht es aber auch um die Wahrheit, von der uns bald ein Teil zugänglich gemacht wird (Merkur H12 in 2), und zwar über Dinge, die lange verborgen gehalten wurden (Merkur holt Orcus aus 12 nach 2). Das könnten zB die fehlenden Seiten des FISA-Dokumentes sein, das auch hier Wellen schlagen wird, aber auch vielleicht Geheimnisse die uns betreffen. Der Neumond verwirklicht dieses Thema in 1, da geht es um uns und unsere Durchsetzung, welche ja überhaupt nicht gegeben ist (Neumond in Waage). Wir versuchen ja immer, die Dinge auf friedlichem Weg zu regeln, was ja grundsätzlich ok ist – nur wenn sich Feinde im Land befinden, wäre das eher naiv, und wir müssen lernen, unsere Interessen auch notfalls gegen die Regierung durchzusetzen, wie zB selbst Grenzschutz aufzustellen. So könnte selbige eine Überraschung erleben (Merkur H10 Opp. Uranus am 10.10.) mit nicht nur neuen Nachrichten, sondern es finden hier entweder Angriffe oder Aktionen von Behörden oder Militär statt, die mehr in emotionale Aufregung versetzen (Mars H8 in 5) und die sehr überraschend kommen (Uranus in 8).

Dabei steht die Möglichkeit von Krieg im Raum (Venus Qu. Mars am 11.10.), aber wenn, dann eher auf der Ebene von Banken und Währungssicherheit (Venus H2, Mars H8). Ebenso möglich ist, daß all diese Ebenen ineinander greifen, wobei das was im Ausland geschieht, direkte Wirkung auf uns hat (Venus H9 in 2). Es dürften dabei auch die Mißbrauchsfälle eine große Rolle spielen, die aus dem Ausland zu uns gelangen (Venus transportiert Sedna-Algol-Juno nach 2), was schlimmsten gemeinschaftlichen Mißbrauch betrifft, der die Kosmischen Gesetze völlig übertreten hat (alle drei im SP zu Varuna) und die Wahrscheinlichkeit ist hoch, daß nun die Machenschaften des Deep State aufgedeckt werden.

Die Veröffentlichungen dürften so heftig sein, daß die Menschen eine Zeit brauchen werden zur Verarbeitung (Venus ← ab 6.10., → ab 16.11.), es kann aber auch sein, daß Werte und Sicherheit in diesen 5 Wochen nicht gewährleistet sind.

Unsere Medien verstärken ihre Propaganda immens, sodaß wir als Volk damit unterdrückt werden sollen (Pluto H3 in 4), aber das wird so subtil ablaufen, und viele Menschen vertrauen den Medien noch (Jupiter H4 in 3). Der große Verrat an uns wird dann sehr spürbar (Ixion am IC), und es könnte das Volk in einen inneren Sturm bringen (IC Konj. GZ), der aber nötig sein dürfte, denn es wird eine große Herausforderung (Pholus am IC), Konsequenzen daraus zu ziehen. Denn diese müssen kommen, und zwar vom Volk direkt, weil hier ganz klar die Verantwortung bei uns liegt, und NUR bei uns (Saturn im Steinbock in 4). Es ist die Frage, wann sich hier endlich Widerstand bildet, denn noch ist das Volk nicht bereit dazu (Steinbock eingeschlossen). Aber je länger wir es hinauszögern, umso unhaltbarer werden die Zustände. Ein Schlüssel dazu wird die Zeit um den 12.10. sein, wo deutlich werden sollte, daß wir das Leben nicht dieser Unterdrückung opfern dürfen (Sonne Qu. Pluto am 12.10.).

Für uns persönlich gilt es zu realisieren, daß die Liebe für uns und den deutsch-sprachigen Raum jetzt sehr groß werden sollte. Es gilt einen Neuanfang zu setzen, uns entsprechend zu schützen, vor allem die Grenzen und jeden der behütet werden muß (Neumond Konj. Ceres in 1), aber auch, daß wir das Recht haben, uns zu verteidigen, wenn es nötig sein sollte. Uns aufzugeben – als Folge einer Nichttätigkeit – wäre ein miserables Feedback an den Schöpfer, der uns so liebt wie wir sind, und letztlich ein Angriff auf Ihn selbst. Seine ganzen Hoffnungen liegen auf uns. Er bittet uns nur, jetzt ERWACHSEN zu werden, die Verantwortung für uns zu übernehmen, und auf Seine Stimme zu hören (Neptun in 6), die ganz klar sagt, daß wir uns nicht mehr an die Umstände anpassen dürfen. Diese Zeit erfordert ein klares und wachsames wie umsichtiges Handeln, für uns jenen Lebensraum zu erschaffen, wie wir ihn uns wünschen.

©
http://sternenlichter2.blogspot.com/201 ... -2018.html



.
"Der grosse kosmische Witz ist, dass du das bist, was du suchst"

Antworten