Mondphasen

Was passiert grad in der äußeren Welt?
Benutzeravatar
future_is_now
Beiträge: 2977
Registriert: Donnerstag 24. August 2017, 10:12

Der Vollmond am 25. September 2018

Beitrag: # 3141Beitrag future_is_now
Dienstag 25. September 2018, 06:49

http://sternenlichter2.blogspot.com/ - Mittwoch, 19. September 2018

Der Vollmond am 25. September 2018


Jetzt ist es soweit: die mentalen Bomben beginnen einzuschlagen, wie im Herbst Equinox angekündigt. Der Hofstaat der Kanzlerette läßt verkünden, daß der Verfassungspräsident Maaßen nicht mehr tragbar sei. Er würde 'verschwörungs-theoretischen Ansichten Vorschub leisten', purzelte es aus dem erschrockenen ARD-Sprecher.

Bild
©pixabay

Man kann es sich kaum vorstellen: da wird ausgerechnet dem Mann, der den Mut hat bei der Wahrheit zu bleiben, selbige vorgeworfen – eine Bedeutungsverdrehung ersten Ranges. Im übrigen hatte er nur jene Wahrheit wiederholt, die vorher von Augenzeugen aus Chemnitz, der Polizei, dem sächsischen Ministerpräsident und dem Staatsanwalt bestätigt wurden.

Offensichtlich fühlt sich der Hofstaat bedroht von der Wahrheit, was aber nur sein kann, wenn er sie höchstselbst verdrängt. Da wagt es jemand, ihre in den Gehirnwindungen fest zementierte Ideologie infrage zu stellen, ohne Rücksicht auf ihre Propaganda! Welche nun für alle sichtbar ist.

Die Empörung ist groß, auf beiden Seiten. Während sich der Hofstaat noch beleidigt und Mitleid heischend umblickt, hat das wache Volk mit noch funktionierendem Rechtsempfinden längst sein Urteil gefällt: die Führerin lügt, und ihr Hofstaat blökt die Lüge nach. Solche Töne erzeugen jedoch nicht nur in unseren Ohren mißliebige Klänge, sondern auch Bauchweh und unangenehme Déja-Vu's aus ferner Vergangenheit.

Hatten wir das nicht schon mal? War es die Nazi-Zeit? Oder nein, die SED-Zeit? Moment, jetzt geraten links und rechts durcheinander... aber in ihrer Extremform sind sie ein- und dasselbe: blütenreiner Faschismus. Einziger Unterschied: die Einen rufen „Chaos und Anarchie“, die Anderen „Im Gleichschritt Marsch!“ Beiden zugrunde liegt eine verblendete Ideologie mit Scheuklappendenken, die ihre Gegner ausschalten muß, um zu überleben – und das macht sie gefährlich. So ist jede Ideologie gefährlich, weil sie zutiefst dogmatisch ist, und jedes Verständnis von anders Denkenden kategorisch ausschließt.

Die Kanzlerette aber führt uns jetzt genau diese politische Pirouette vor. Ganz eindeutig ist sie in die (ihr gestellte?) Falle gelaufen, und ihr Hofstaat gleich hinterher, wie die Lemminge, ohne mal innezuhalten und nachzudenken. In ihrem Bestreben, die uneingeschränkte Macht zu behalten, hat sie zur Keule der Richtlinienkompetenz gegriffen – und nun wendet sich die Keule aber gegen sie. Flashback. Denn selbst der einfache Bürger begreift nun, wie sie sich selbst vorgeführt hat.

Im Hofkrisenrat einigte man sich dergestalt, daß der Verfassungsschutzpräsident über alle Maaßen einen Stuhl hochgelobt wurde, zum Staatssekretär. Er hatte sich ja auch nichts, aber rein gar nichts zuschulden kommen lassen, außer eben die Wahrheit zu sagen. Diese Entscheidung brachte heute den gesamten Hofstaat auf die Palme, denn ihr Aufheulen war in allen Spinnmedien zu lesen. Und so lassen sie nun alle ihre bunt gepuderten Masken fallen, sodaß bei einigen doch der blanke Hass zum Vorschein kommt.

Die nächste mentale Bombe ließ nicht lange auf sich warten. Der Minister des Innenhofstaates ließ durch seine medialen Ausrufer verkünden: „Maaßen bleibt vorerst im Amt.“ Potztausend! Er will ihn behalten als VS-Präsi, bis ein Nachfolger gefunden sei. Das könne bis nach den Bayernwahlen dauern. Sieh an, das haben wir ihm gar nicht zugetraut. Doch werde ich das Gefühl nicht los, daß er weit höher angesiedelte Kräfte der Machthierarchie im Rücken hat.

Fazit: die ganze Macht-Demo der Kanzlerette hat ihr überhaupt nichts gebracht, außer dramatischem Gesichtsverlust, und Verlust des Ansehens, der Macht, und vieler Wählerstimmen. Ein Versagen auf ganzer Linie. Und wir können uns sicher sein: die Hofstaatschreiber werden morgen noch lauter geifern, weil es ihnen langsam aber sicher auch an den Kragen geht.

So merken wir jetzt ganz offensichtlich, daß solche Aktionen mit negativen Absichten sich nun deutlich sichtbar gegen ihre Verursacher wenden.
Fortsetzung*

Bild
Vollmond 25.09.2018
SP = Spiegelpunkt, HS = Halbsumme

Der Vollmond findet auf der Waage-Widder Achse statt, damit sind die Themen Krieg und Frieden, sowie alle Beziehungen angesprochen. Für uns in Mitteleuropa geht es um unsere Wahrnehmung, das Sortieren von Nachrichten sowie die seelische Verarbeitung (Jungfrau-AC). Dazu gehört aber auch das Verhalten der Regierung (Zwilling-MC), insbesondere in Bezug auf unsere Sicherheit und Grenzen (Merkur H1 + H10 in 2). Dieser Merkur gilt als 'verbrannt', wegen der Nähe zur Sonne, und es ist die Wahrheit, die nun große Teile der Bevölkerung verstanden haben (Sonne H12 Konj. Merkur). Das heißt, im Lichte der Wahrheit ist die Regierung angekokelt – wie oben bereits gesagt. Aber auch wir sind betroffen (Merkur H1), und hinzu kommt, daß sämtliche Bereitschaft, für uns einzutreten, wie vom Orkus verschluckt ist (Orcus + Pallas Konj. AC). Es sieht so aus, als ob der Schmerz und Verrat einfach zu groß ist, um ihn zu erfassen (Orcus-Pallas Opp. Nessus).

Das Volk ist in seinem Ausdruck regelrecht konsterniert (Saturn H5 in 4), kann also den Frust nicht wirklich herauslassen. Das sind die Bürger, die Bescheid wissen, und sie möchten die Regierung am liebsten stoppen (Saturn Qu. Merkur), denn sie wissen auch um den unsäglichen Verrat an uns (Ixion SP Saturn in 4). Sie haben die Nase gründlich voll. Der Rest tut so, als ob alles wunderbar wäre, und lebt in seiner künstlichen Vorstellungswelt (Jupiter H4 im Skorpion eingeschlossen).

Die Medien sind immer noch Propaganda-orientiert (Venus H3 im Skorpion eingeschlossen), sie leben da genauso in ihrer Scheinblase, und versuchen, uns mit ihren Lügengeschichten weiter unter Druck zu halten (Pluto Mitherr 3 in 5). Allerdings sind sie in heller Aufregung, was im Ausland (wahrscheinlich USA) geschehen könnte, wenn Trump den Rest vom FISA-Memo veröffentlicht, weil das indirekte Auswirkung auf uns hätte (Uranus in 9 Opp. Venus H3).

Wie ich im Equinox schon angesprochen habe, dürften im Ausland Dinge geschehen, die auch uns unmittelbar betreffen (Mars H9 in 5), was u.U. aber auch ein Angriff sein kann. Weiter kann es den Mißbrauch von Kindern betreffen, oder Ereignisse führen dazu, daß wir hier angegriffen werden. Dies sind Möglichkeiten auf energetischer Ebene, die sich nicht zwangsläufig auswirken müssen, meist ist aber eine der Ebenen betroffen. Diese Aktionen führen dazu, daß wir plötzlich in einem größeren Umfang Zusammenhänge verstehen, die uns vorher nicht so klar waren, oder vielen noch nicht. Dadurch sinkt aber auch unsere Bereitschaft, uns weiterhin anzupassen (Uranus H6 in 9), oder besser gesagt: wir dürfen uns jetzt nicht mehr an solche Bedingungen anpassen, wie sie hier vorherrschen!

Es ist zu vermuten, daß es wohl die Mißbrauchsfälle sind, die größeren Raum einnehmen (Mars-Lilith SP Sedna-Algol-Juno), auch gemeinschaftlicher sexueller Mißbrauch in großem Umfang und von fiesester Art. Denn mit diesem SP liegt praktisch das ganze Dreieck von Venus-Mars-Uranus auf Sedna-Juno-Algol – schlimmer geht’s ja kaum noch. Und da dieser Vollmond exakt in der HS liegt, wird er zumindest größere Ausmaße davon ans Licht bringen, was zusätzlich großen Schmerz verursacht (Chiron Konj. Mond Qu. Saturn-Ixion). Das bedeutet auch, daß die Verwicklungen der Regierung oder sonstigen VIP's eine Rolle spielt, da auch Merkur H10 in die Konstellation einbezogen ist.

Die ganze Waage-Zeit dürfte kritisch werden, auch Anfang Skorpion, also bis Ende Oktober. Wenn also diese Dinge offenbar werden, noch vor den Landtagswahlen hier, und den Midterms in USA, dann können all diese Politiker und folglich ihre Parteien einpacken. Ich kann nicht ausschließen, daß dies von Hintergrundkräften so geplant ist, um ethisches Verhalten wieder einzuführen – hoffen wir mal.

Für uns persönlich ist höchste Achtsamkeit angesagt, uns bei allem was geschieht, nicht aus der Mitte ziehen zu lassen. Es ist natürlich wichtig, seiner Empörung auch Raum zu geben, doch müssen wir achtgeben auf jene, die vielleicht nicht so kontrolliert sind wie wir. Also keine großen Heldentaten allein, lieber erst Hilfe holen. Für neue Beziehungen gilt, daß diese momentan eher Strohfeuer sind, die erstmal länger geprüft werden sollten, zumal die Venus am 05.10. auf 10° Skorpion noch rückläufig wird. Es kommen bessere Zeiten. Von diesen plötzlichen Erschütterungen sind hauptsächlich jene betroffen mit Planeten oder Achsen auf 0° bis 4° der fixen Zeichen (Stier, Löwe, Skorpion, Wassermann). Was uns sehr hilft in dieser Zeit ist, auf unser Gespür für andere Menschen zu hören (Neptun H7 in 7), also keine Vertrauensduselei, aber unbedingtes Vertrauen in die göttliche Botschaft unseres Herzens.

©
http://sternenlichter2.blogspot.com/201 ... -2018.html
"Der grosse kosmische Witz ist, dass du das bist, was du suchst"

Benutzeravatar
future_is_now
Beiträge: 2977
Registriert: Donnerstag 24. August 2017, 10:12

Der Neumond am Di. 9.10.2018 - 05h47

Beitrag: # 3332Beitrag future_is_now
Dienstag 9. Oktober 2018, 07:25

http://sternenlichter2.blogspot.com/ - Mittwoch, 3. Oktober 2018

Der Neumond am 9. Oktober 2018


Bild

Wenn man sich im heutigen Deutschland umsieht, kommt man nicht umhin, nur noch mit dem Kopf zu schütteln. Der Staat überschuldet, die Menschen verarmt, die Justiz behandelt uns ungleich, die Polizei überlastet, die Journaille betreibt Propaganda.

Zuwanderer können sich jede Straftat und Respektlosigkeit erlauben, sie bleiben nahezu unbehelligt. Vergewaltigungen und Messerstechereien nehmen zu, während die Regierung dreist behauptet, dem wäre nicht so. Die Altparteien bedienen sich unverfroren der Leitlinien von marxistischer Links-Ideologie, und wundern sich, daß das Wahlvolk sich in Scharen einer Partei zuwendet, die noch etwas auf Tradition und Einhaltung des Grundgesetzes hält.

Selbst die Schlappen der letzten Tage bewegen die Kanzlerette überhaupt nicht in Richtung eines längst fälligen Rücktritts, sondern sie sitzt all die untragbaren Éklats aus. Das ist keine gesunde Reaktion, und diesen Druck kann man nur aushalten, wenn die Psyche unterdrückt wird, egal wie.

Die Abwahl von Kauder war im Grunde ein Mißtrauensvotum gegen Merkel, wo sie spätestens hätte Konsequenzen ziehen müssen. Doch wie man auch ihr Negieren einsortieren möchte, ob es sture Dickfelligkeit ist oder Machtdemonstration, die Zeit, wo noch ein ehrenwerter Rückzug möglich gewesen wäre, ist längst überschritten. Was ihr komplett fehlt ist Empathie, und zwar notwendigerweise für das Volk, dem sie einen Eid geschworen hat, und es ist auch keine Einsicht vorhanden, selbst dann nicht, wenn ihr honore Leute das Gegenteil beteuern. Zuweilen sieht man einen ängstlichen Ausdruck bei ihr, was darauf schließen läßt, daß sie die Lage nicht mehr selbst kontrolliert. Sie wird wahrscheinlich sowieso erpreßt, sich stärkeren Mächten unterzuordnen – aber all das hält man nur aus, wenn die Gefühle komplett unterdrückt werden.

Berlin und Paris gelten als die letzten Hochburgen des Tiefen Staates in Europa. Beide Regierungen befinden sich auf dem Schleudersitz, auch wenn sie sich noch so anstrengen, ihre Völker zu belügen. Sie versuchen beide massiv, ihrer Oppositionspartei Steine in den Weg zu legen, der AfD genauso wie der Assemblement National von Marine Le Pen. Dazu gehört auch, daß unbedingt die Wahrheit über Aktionen und Finanzierung der Antifa offengelegt werden müßten. Ein Schleudersitz deshalb, weil diese Regierungen versagt haben und sich beträchtlicher Protest in den eigenen Reihen tummelt. Hinzu kommt, daß sie mit sehr großer Wahrscheinlichkeit von den Versiegelten Anklagen in den USA betroffen sind, die sich auf alle Deep State-Netzwerke beziehen. Sobald die Militärtribunale eingerichtet sind, wird sich deren Justiz auch auf Europa erstrecken, besonders auf Deutschland. Aber damit scheint kaum jemand in der Regierung zu rechnen, genauso wenig, wie mit Trumps Wahlsieg gerechnet wurde. In diesem ausgezeichneten Beitrag werden Zusammenhänge und Hintergründe beleuchtet:
https://www.gehvoran.com/2018/10/die-ab ... ler-sicht/

In Kürze läuft das größte Nato-Manöver „Trident Juncture“ mit 45.000 Soldaten, 10.000 allein aus Deutschland an. „Trident Juncture 18“ findet vom 25. Oktober bis zum 7. November statt, zumeist in Norwegen. Das ist eine sehr brisante Zeit, wobei man sich auch fragen muß, warum noch mehr und so viele Soldaten abgezogen werden, und wir entsprechend weniger Schutz hier haben.
https://www.epochtimes.de/politik/welt/ ... 62307.html

Wir können letztendlich nur in Hab-Acht-Stellung bleiben und für eventuelle Ausnahmesituationen gerüstet sein. Denn wir treten jetzt mit großer Wahrscheinlichkeit in die aktive Umbruchsphase ein, wo wir auch damit rechnen müssen, daß der Deep State versuchen wird, ein größeres Event im Stil von NineEleven 2.0 zur Ablenkung herbeizuführen. Der Himmel gebe, daß dem nicht so ist, aber wir haben eine etwas rumpelige Zeit vor uns, in der wir durch einige Stromschnellen hindurch navigieren müssen.

← = rückläufig, SP = Spiegelpunkt, → = direktläufig
Bild
Neumond 09.10.2018

Im Neumond geht es um unsere Wahrnehmung, und daß wir sehr achtsam sind (Jungfrau-AC), besonders in Bezug auf unsere Sicherheit und Grenzen (Merkur H1 in 2). Weiter geht es aber auch um die Wahrheit, von der uns bald ein Teil zugänglich gemacht wird (Merkur H12 in 2), und zwar über Dinge, die lange verborgen gehalten wurden (Merkur holt Orcus aus 12 nach 2). Das könnten zB die fehlenden Seiten des FISA-Dokumentes sein, das auch hier Wellen schlagen wird, aber auch vielleicht Geheimnisse die uns betreffen. Der Neumond verwirklicht dieses Thema in 1, da geht es um uns und unsere Durchsetzung, welche ja überhaupt nicht gegeben ist (Neumond in Waage). Wir versuchen ja immer, die Dinge auf friedlichem Weg zu regeln, was ja grundsätzlich ok ist – nur wenn sich Feinde im Land befinden, wäre das eher naiv, und wir müssen lernen, unsere Interessen auch notfalls gegen die Regierung durchzusetzen, wie zB selbst Grenzschutz aufzustellen. So könnte selbige eine Überraschung erleben (Merkur H10 Opp. Uranus am 10.10.) mit nicht nur neuen Nachrichten, sondern es finden hier entweder Angriffe oder Aktionen von Behörden oder Militär statt, die mehr in emotionale Aufregung versetzen (Mars H8 in 5) und die sehr überraschend kommen (Uranus in 8).

Dabei steht die Möglichkeit von Krieg im Raum (Venus Qu. Mars am 11.10.), aber wenn, dann eher auf der Ebene von Banken und Währungssicherheit (Venus H2, Mars H8). Ebenso möglich ist, daß all diese Ebenen ineinander greifen, wobei das was im Ausland geschieht, direkte Wirkung auf uns hat (Venus H9 in 2). Es dürften dabei auch die Mißbrauchsfälle eine große Rolle spielen, die aus dem Ausland zu uns gelangen (Venus transportiert Sedna-Algol-Juno nach 2), was schlimmsten gemeinschaftlichen Mißbrauch betrifft, der die Kosmischen Gesetze völlig übertreten hat (alle drei im SP zu Varuna) und die Wahrscheinlichkeit ist hoch, daß nun die Machenschaften des Deep State aufgedeckt werden.

Die Veröffentlichungen dürften so heftig sein, daß die Menschen eine Zeit brauchen werden zur Verarbeitung (Venus ← ab 6.10., → ab 16.11.), es kann aber auch sein, daß Werte und Sicherheit in diesen 5 Wochen nicht gewährleistet sind.

Unsere Medien verstärken ihre Propaganda immens, sodaß wir als Volk damit unterdrückt werden sollen (Pluto H3 in 4), aber das wird so subtil ablaufen, und viele Menschen vertrauen den Medien noch (Jupiter H4 in 3). Der große Verrat an uns wird dann sehr spürbar (Ixion am IC), und es könnte das Volk in einen inneren Sturm bringen (IC Konj. GZ), der aber nötig sein dürfte, denn es wird eine große Herausforderung (Pholus am IC), Konsequenzen daraus zu ziehen. Denn diese müssen kommen, und zwar vom Volk direkt, weil hier ganz klar die Verantwortung bei uns liegt, und NUR bei uns (Saturn im Steinbock in 4). Es ist die Frage, wann sich hier endlich Widerstand bildet, denn noch ist das Volk nicht bereit dazu (Steinbock eingeschlossen). Aber je länger wir es hinauszögern, umso unhaltbarer werden die Zustände. Ein Schlüssel dazu wird die Zeit um den 12.10. sein, wo deutlich werden sollte, daß wir das Leben nicht dieser Unterdrückung opfern dürfen (Sonne Qu. Pluto am 12.10.).

Für uns persönlich gilt es zu realisieren, daß die Liebe für uns und den deutsch-sprachigen Raum jetzt sehr groß werden sollte. Es gilt einen Neuanfang zu setzen, uns entsprechend zu schützen, vor allem die Grenzen und jeden der behütet werden muß (Neumond Konj. Ceres in 1), aber auch, daß wir das Recht haben, uns zu verteidigen, wenn es nötig sein sollte. Uns aufzugeben – als Folge einer Nichttätigkeit – wäre ein miserables Feedback an den Schöpfer, der uns so liebt wie wir sind, und letztlich ein Angriff auf Ihn selbst. Seine ganzen Hoffnungen liegen auf uns. Er bittet uns nur, jetzt ERWACHSEN zu werden, die Verantwortung für uns zu übernehmen, und auf Seine Stimme zu hören (Neptun in 6), die ganz klar sagt, daß wir uns nicht mehr an die Umstände anpassen dürfen. Diese Zeit erfordert ein klares und wachsames wie umsichtiges Handeln, für uns jenen Lebensraum zu erschaffen, wie wir ihn uns wünschen.

©
http://sternenlichter2.blogspot.com/201 ... -2018.html



.
"Der grosse kosmische Witz ist, dass du das bist, was du suchst"

Benutzeravatar
future_is_now
Beiträge: 2977
Registriert: Donnerstag 24. August 2017, 10:12

Der Vollmond am 24. Oktober 2018

Beitrag: # 3491Beitrag future_is_now
Dienstag 23. Oktober 2018, 10:07

http://sternenlichter2.blogspot.com/ - Sonntag, 21. Oktober 2018

Der Vollmond am 24. Oktober 2018



Draußen in der Welt wird viel Getöse gemacht, um so viele Nebensächlichkeiten, wie wer jetzt was gesagt hat, welche Partei nun rauf oder runter geht, wer mit wem koalieren könnte usw. Aber der Fokus darauf lenkt uns ab vom Wesentlichen, worauf es für uns ankommt.

Bild

Das ist natürlich so gewollt von den Strippenziehern – nur wir müssen aufpassen, uns nicht zu deren Spielball machen zu lassen. Es bedeutet, mehr in die Richtung zu denken, uns vielleicht mal so zu verhalten, wie sie es gar nicht vermuten. Denn es ist ja schon so, daß man die Falschnachrichten schon in ihr Gegenteil verkehren muß, um halbwegs die Wahrheit zu erahnen.

Ihr Lieben, deshalb werde ich diesmal auch nichts beschönigen, sondern ich sage euch ganz klar, daß uns höchstens noch ein Jahr Zeit bleibt, um unser kollektives Schicksal in eine neue Richtung zu bringen. Tun wir nichts dafür, sieht es ab Anfang 2020 zappenduster aus.

Ok es gibt Trump. Und es gibt Putin. Sicher zwei Lichtgestalten, die aber jeder ein großes Land zu verwalten haben. Wenn ich mich so umhöre, dann verlassen sich ganz viele darauf, daß Trump die Missetäter Europas anklagen wird und verhaften soll. Und falls es ganz schlimm wird und die IS-Leute hier losschlagen, dann wird Putin uns retten. Möglicherweise ist das so – doch wenn nicht, warum auch immer, wie ist unser Plan B? Wie lange wollen wir warten, bis wir zu Plan B übergehen? Wollen wir wirklich unser gesamtdeutsches Schicksal anderen überlassen, dazu noch alliierten Mächten? Wir werden sie eines Tages brauchen für die Friedensverhand- lungen, aber vorher müssen wir uns selbst bewegen. Wobei das eigentliche Problem ist: wie bewegen wir ein schlafendes Volk?

Es macht ein Stück weit ohnmächtig, zuzusehen, wie lernresistent manche Gesprächspartner sind. Sobald man ihren Maßstab von Toleranz verläßt, kommt ihre Intoleranz voll durch, gnadenlos. Sie bemerken nicht, daß sie nicht nur sich selbst verraten, sondern auch ihr Volk, und die gesamte Menschheitsentwicklung aufhalten. An dieser Stelle wiederhole ich es:

Die deutschen Völker sind die seelisch-geistigen Träger der 5. nach-atlantischen Kulturepoche (nach Rudolf Steiner, der sehr hellsichtig war). Wir hatten die letzte Blütezeit von Mitte des 19. Jahrhunderts (in dieser Zeit war auch der deutsche Volksengel anwesend) bis Anfang des 20. Jahrhunderts. Seit dem WW1 plante die Kabale, uns zu vernichten, weil wir eine zu große Konkurrenz wurden, durch wirtschaftlichen Erfolg, und das bei 10% Steuern im Kaiserreich. Damals gab es eine große Verbundenheit zwischen dem Zar, den beiden Kaisern Franz und Wilhelm II., und dem englischen König, denn alle waren Cousins.

Aber die Kabale trieb absichtlich einen Keil zwischen Deutschland und Russland, was heute wieder auf Hochtouren läuft. Deshalb, weil Russland der seelisch-geistige Träger der 6. nach-atlantischen Kulturepoche sein wird, und alles versucht wird, diese Verbindung zu torpedieren. Aber es muß eine enge kulturelle und geistige Bindung der deutschen Völker mit Russland zustande kommen, weil allein sie in der Lage sein wird, die Menschheit in eine positive Richtung zu lenken.

Es ist sicher nicht einfach, das zu vermitteln. Aber noch dürfen wir nicht nachlassen im Bemü- hen, die Wahrheit zu verbreiten, über alle Kommunikationskanäle, die uns zur Verfügung stehen. Auch wenn heute die Kontrolle immer mehr zunimmt (wie bei FB und YT), dann muß man eben Kanäle wählen, die noch etwas durchlassen – Flugblätter geht auch, bei Leuten die nicht ins Internet gehen. Die Wahrheit zu verbreiten, ist im Grunde die einzig wirksame Mög- lichkeit, weil dann ist sie in der Welt und kann wirken.

← = rückläufig, SP = Spiegelpunkt, GSP = Gruppenschicksalspunkt, MK = Mondknoten

Bild
Vollmond 24.10.2018

Der Vollmond spricht noch eine deutlichere Sprache. Es geht um unsere Sicherheit und unsere Grenzen (Stier-AC), und weiter um den allerschlimmsten und niederträchtigsten Verrat an unserer ganzen Gemeinschaft bzw Volk (Sedna, Juno, Algol Konj. AC). Dabei ist es schon so gut wie zu spät (AC auf 27°33'), denn wir haben es schon 3 Jahre lang zuge- lassen, daß unsere Grenzen nicht geschützt sind. Mal ehrlich: jeder einfache Ritter vor 1000 Jahren hätte sich an den Kopf gefaßt. Wir sind nicht in unserer Kraft, die Grenzen werden nicht geschützt, sondern wir passen uns einfach der Situation an, und sitzen eher da wie das Kaninchen vor der Schlange (Ve- nus ← im Skorpion in 6). Das ist aber unser Schattenthema, nämlich die Fremdbestimmung durch andere (Skorpion in 7). Es sind andere Mächte, die dafür sorgen, daß sämt- liche Meinungsbildung wie auch Lehrinhalte durch Propaganda manipuliert oder unter- drückt werden (Pluto H7 in 9). Und wir kom- men da nicht raus aus dem Schneckenhaus (Venus Mitherr in 6, Waage eingeschlossen), allerdings in der noch vagen Gewißheit, daß ein Knall kommt (Venus Opp. Uranus am 31.10.), und der könnte durchaus die Sicherheit aufheben.

Das Volk hat sich im Grunde schon aufgegeben – vielleicht nicht bewußt, steht hier aber so – es hat sich ins Nirvana zurückgezogen, es ist rechtlos, ungeschützt wie vogelfrei, ja, es verdrängt sich quasi selbst (Mond H4 in 12), und ebenso ist dem Volk die Sprache abhanden gekommen (Mond H3 in 12). Aber dieser Vollmond rüttelt es auf, es bekommt aus heiterem Himmel die volle Ladung des fehlenden Adrenalins + Thyroxins verpasst, wobei man sich fragen muß, ob es das noch merkt (Uranus Konj. Mond). Es sollte aber ausreichen, uns zum Leben zu erwek- ken, denn es könnten auch Ereignisse stattfinden, die einen plötzlichen Umbruch bedeuten (Uranus Opp. Sonne H5). Dieser Vollmond mit Venus und Uranus dürfte unseren Umgang mit den Grenzen nachhaltig erschüttern. Das ist auch gut so, denn dieser Trance-Zustand des Volkes ist nicht mehr hinnehmbar, und schon gar nicht gesund.

Die Regierung hingegen versucht mit aller geliehenen Macht, ihren Einfluß auf Justiz und Behörden weiter aufrecht zu erhalten, und womöglich strengere Gesetze zu erlassen (Saturn H10 + H9 in 8). Sie hat jedoch gerade schwere Verluste hinnehmen müssen (Saturn Qu. Chiron). Sie ist zudem der eigentliche Verräter (Saturn SP Ixion), der gerade eine 'ungeklärte Domizilfrage' lösen muß, bei 'gelähmter intellektueller Reaktion' (Saturn auf GSP 4,5° Stein- bock). Ganz sicher haben einige von ihnen Fluchttendenzen.

Bild

Wie kommt der Mond – das Volk – nun aus dem 12. Haus wie- der heraus? Die Venus kann es nicht, da zu angepasst, und die Wahrheit soll ans Licht kommen (Neptun H12 in 11), ist aber noch nicht in der Zeit. Es muß also der Mars sein, der hier aktiv wird, und da wurde wohl im Geheimen etwas vorbereitet, sodaß aus heiterem Himmel ein Befreiungsschlag erfolgen könnte (Mars Mitherr 12 in 11). Mehr möchte ich jetzt nicht dazu sagen, es soll ja nicht gefährdet werden. Eine Möglichkeit wäre auch, daß neuartige Flugobjekte gesichtet werden, die plötzlich erscheinen und wieder verschwinden. Was immer da passiert, es ist der Regierung überlegen.

Dieser Vollmond hat das Potential, einen kompletten, auch kollektiven Umbruch zu bringen, der sich auf alle Beziehungen auswirken dürfte (Vollmond + Uranus Qu. Mondknoten). Es sind jedoch schwierige Wochen, die vor uns liegen, denn die Mondknotenachse hat einige ungemütliche Halbsummen. Es dürften mindestens heftige Machtkämpfe in der Regierung laufen, aber ganz allgemein verschärfen sich Rache-Aktionen (MK in HS Pluto-Lilith). Wichtig ist jetzt aktuell, den Fokus auf den Grenzschutz zu legen, also wir müßten im Grunde dafür sorgen, den Grenzschutz einzufordern (MK in HS Vesta-Mars). Ungemütlich wird es ab 5.11. für ca. 1 Woche, weil es dann Unfälle oder Katastrophen mit Todesfolge geben kann (MK in HS Mars-Saturn). Dies gilt aber global, nicht nur für uns.

Das Ziel das hier erreicht werden soll, ist Klarheit: in dem was wir wollen, eine klare Sicht haben was zu tun ist, und uns ganz klar gegen alles und jeden abgrenzen, was wir nicht wollen (Saturn H10 in 8). Klare Grenzen setzen, ist das Stichwort! Es schadet nicht, diesen Leitspruch überall hinzumalen, und sei es auf die eigene Stirn.

So gilt es auch im persönlichen Bereich, gut zu schauen, ob wir unsere Grenzen klar abgesteckt haben. Das ist wichtig für alle Beziehungen, und besonders dort, wo es auch nur einen Hauch von Ausnutzen oder Mißbrauch gibt – es muß sofort ein entschiedenes Nein kommen. Dies ist unser Lernprozeß, und anscheinend werden wir Gelegenheiten dafür bekommen. Das kollektive Seelenziel und Wachstum geht in Richtung Lebendigwerden, sein eigener Souverän sein, und vor allem die Kosmischen Gesetze miteinzubeziehen (Nordknoten Konj. Varuna im Löwen).

Dies ist unsere Herausforderung. Und es wird gelingen, wenn wir klar unterscheiden, was Recht ist und was nicht (Saturn H9), wenn wir unserer eigenen Wahrnehmung für Grenzen vertrauen, und wenn wir gut cooperieren anstatt zu streiten (Merkur H2 + H6 Konj. Jupiter H8). Vor allem aber, wenn wir an unsere Vision von Freude und Wahrheit glauben (Jupiter H8 Trigon Neptun), und sie immer im Herzen behalten.


©
http://sternenlichter2.blogspot.com/201 ... -2018.html





.
"Der grosse kosmische Witz ist, dass du das bist, was du suchst"

Benutzeravatar
future_is_now
Beiträge: 2977
Registriert: Donnerstag 24. August 2017, 10:12

Der Neumond am 7. November 2018

Beitrag: # 3713Beitrag future_is_now
Mittwoch 7. November 2018, 06:31

http://sternenlichter2.blogspot.com/ - Samstag, 3. November 2018

Der Neumond am 7. November 2018



„Wenn man die Regierung durch die Mafia ersetzen würde,
hätten wir vermutlich halb soviel Korruption, und doppelt soviel Spaß.“

Klaus Kinski 1926 – 1991

Bild

Nie hätte ich gedacht, mal diesen Extremschauspieler zitieren zu müssen, aber ohne Galgenhumor kommt man schwerlich durch diese Zeit. Nun ist auch die Landtagswahl in Hessen gelaufen – und gefühlt stimmen auch diese Wahlen nicht, genauso wenig wie die Umfragen. Dabei könnte man den Aufwand und die Kosten von Umfragen leicht einsparen, würde die Regierung ein Tool einrichten, wo jeder Wahlberechtigte zu relevanten Fragen online abstimmen kann – aber das traut sich die Regierung ja nicht. Mit Wahrheit hat sie es ja ohnehin nicht so.

Madame möchte noch 3 Jahre weiterregieren, das hat sie wohl geträumt. Statt ihrer wird uns nun der Transatlantiker Merz hingehalten, was nur ein schlechter Scherz sein kann. Niemand will noch irgendeinen Ausgebildeten der Deep State Mafia. Damit muss endgültig Schluß sein.

Heute las ich einen Kommentar: „Wir wurden verkohlt, zerschrödert und ausgemerkelt, und nun werden wir ausgemerzt.“ Wie zutreffend sich das anhört. Da sollen wir wohl noch dankbar sein, daß nicht der Baron zu Guttenberg aus dem CDU-Aluhut hervorgezaubert wurde? Aber wer weiß, wozu der noch vorgesehen ist. Die Karrenbauerin ist ja auch noch da... was haben wir all diese falschen Anführer so satt, die unser Land in eine so unfaßbare Sackgasse gedrängt haben. Aber wir alle haben das auch zugelassen, indem wir immer mehr Verantwortung abgegeben haben. Deshalb nützt auch keine Beschwerde, sondern nur ein erwachsener Blick auf die Lage, der eindeutig die Notwendigkeit der Übernahme von Verantwortung zeigt.

Der Absturz der GroKo-Parteien, das Hochjubeln der Grünen, das Niederschreien der AfD, und das krampfhafte Suchen nach einem neuen Führer – es sind alles peinliche Zerfallserscheinungen eines untergehenden Systems. Sie wissen nicht einmal, wie lächerlich sie sich dadurch machen. Vielleicht werden wir noch eine zeitlang eine Übergangsregierung haben, aber ich bin sicher, daß auch bald bei uns aufgeräumt wird. Eine nicht zu unterschätzende Rolle dürften die amerikanischen wie auch russischen Entscheidungen und Agreements haben, auf lange Sicht eher die russischen. Aber die USA werden auch ihren Part bei der Umgestaltung und Abwicklung des künstlichen Konstrukts BRD haben. Aus verschiedenen Gründen dürften GB und FR kaum noch eine Rolle spielen.

So ist all das Getöse im Außen im Grunde irrelevant geworden, weil die Politmarionetten in der Zukunft keine Rolle mehr spielen dürften, und wir sollten keine Energie mehr hineingeben. Im Gegensatz zu uns sind sie ängstlich und irritiert, oder auch kaltschnäuzig und herablassend, wie der ZDF-Chefredakteur Peter Frey, der in der ZEIT über das Volk titelte: „Die unfassbare Borniertheit der Eingeborenen“. Ganz mieses Karma.

Viel wichtiger ist, daß wir beginnen, unser wahres erträumtes Leben zu erschaffen. Eine große Rolle wird die funktionierende regionale Versorgung darstellen, die wir als erstes auf den Weg bringen müßten (was ich seit 2011 immer wieder sage), und Franz Galler hat mit seinem Projekt Sterntaler wunderbar gezeigt, wie es funktionieren kann. Wir können in den Gemeinden darüber sprechen, soweit wir zugängliche Mitbürger antreffen. Es wird notwendig sein, da mindestens das nächste Jahr rumpelig wird, je nachdem wann das bisherige Versorgungssystem zusammenbrechen wird, und das übernächste wird hart werden, wenn wir nicht vorbereitet sind.

Welchen Traum möchtet ihr leben? Was macht euch glücklich? Schreibt es auf, malt es in ein Bild hinein! Und beginnt, einen Schritt nach dem anderen euren Traum in euer Leben hinein zu weben. Es ist eine Entscheidung aus Liebe für euch, und der Himmel wird darauf antworten.

GSP = Gruppenschicksalspunkt, HS = Halbsumme, ← = rückläufig, → = direktläufig
Bild
Neumond 7.11.2018

In diesem Neumond geht es um Kommunikation (Zwilling-AC), und zwar daß wir nun ganz aktiv unser Wissen unter die Leute bringen, in welcher Form auch immer (Merkur in 7), denn es ist ganz offensichtlich, daß die Masse zuwenig Infos hat, was tatsächlich gespielt wird. Ebenso kann es auf die Dauer nicht gut gehen, wenn unser Steuergeld massiv für andere hinausgeschleudert wird, und das auch ohne Grenzen (Merkur H2 in 7 Qu. Neptun). Ich erinnere nur daran, daß wir gleich nach den Portugiesen zu den Ärmsten in Europa zählen! Hier kommt auch deutlich zum Tragen, daß wir klein gehalten werden sollen, man will uns nicht 'erwachsen werden' oder nicht aus dem Kokon schlüpfen lassen (AC auf GSP 2° Zwilling, Merkur-Saturn, Begrenzung der Handlungsfähigkeit + Regelung der Bestimmung). Die Lage ist auch mehr als bescheiden, denn wir sollen weiterhin in der Anpassung bleiben (Neumond im Skorpion eingeschlossen in 6). Das Milieu in dem wir uns befinden (Neumond auf kleinem Kardinalpunkt) ist inzwischen angstbesetzt, als Hauptgrund der Anpassung (Skorpion in 6), und das erzeugt nun auch im Ausland einen gewissen Druck, weil sich hier nichts bewegt (Pluto in 9).

Zwar hatte ich im letzten Vollmond einen Befreiungsschlag angekündigt – der sicher, wenn auch im Geheimen stattgefunden hat – aber das wird dann nicht unbedingt sichtbar (Uranus in 12). Und jetzt haben wir die gleiche Situation, wobei nun die Freiheit versunken ist (Uranus H11 in 12). Es gilt jetzt wirklich, sich ernsthafte Gedanken zu machen, denn die Freiheit erlangen wir nur wieder, wenn wir dafür aufstehen und kämpfen (Mars H12 in 11), oder 'auf die Matratzen gehen', wie „Der Pate“ es ausdrückte. Und natürlich auch indem wir die Wahrheit verbreiten (Neptun in 11).

Es ist tatsächlich so: wird die Wahrheit nicht durchgelassen (Neptun eingeschlossen in 11), und versagt der Befreier Uranus, weil er in 12 untergegangen ist, dann bleibt nur noch der Mars als Gegenwehr, nämlich aktiv für die Freiheit einzutreten. Die beste Gelegenheit dafür war zwar Anfang bis Mitte September, beim letzten Mars-Uranus Quadrat, aber auch Mitte bis Ende November bestehen gute Möglichkeiten, die Kräfte zu bündeln (Mars Qu. Jupiter am 20.11.).

Das ist natürlich sehr schwierig, weil es so starken Anpassungsdruck gibt, während die politisch korrekte Meinung sagt, 'es sei doch alles gut' (Venus H6 in 6). Die Regierung dürfte extrem hart und unnachgiebig sein, und sorgt eventuell für noch härtere Einschränkungen der Meinungsbildung (Saturn H10 + H9 in 8, Pluto in 9). Es ist eine extrem angespannte Zeit, wo auch plötzlich Leute verschwinden können (Südknoten in HS Mars-Saturn). Vieles hat sich jetzt auch überlebt, wie der alte Opfer- und Schuldkult und all die Unterdrückung unseres Wesens, und es gilt, das Vergangene nun endgültig hinter uns zu lassen (Uranus Qu. Mondknoten).

Überhaupt finden jetzt einige wichtige Wechsel statt: am 8.11. geht Jupiter → Schützen, am 15.11. geht Mars → Fische, am 16.11. wird die Venus endlich → sodaß die Liebe wieder in ihrer vollen Kraft ist, jedoch wird am 17. der Merkur ←. Zudem wechselt der Mondknoten in die Achse Krebs-Steinbock, was bedeutet, daß in den nächsten 1,5 Jahren die Themen Familie, Volk und Heimat wichtig werden, aber auch das Verhältnis von Volk und Regierung, von Eltern und Kindern.

Für uns wird es zumindest wichtig, an unsere ursprüngliche Identität als Volk anzuknüpfen (Nordknoten in 4), und zwar unter Berücksichtigung der Göttlichen Gesetze (Nordknoten Konj. Varuna). Denn für die kommende Zeit ist es wichtig zu wissen, WER WIR SIND.

Die Veränderungen zeichnen sich jetzt ab, das MC befindet sich auf 28° Steinbock, der Sonne des Kaiserreichs 1871, so wird das Thema in irgendeiner Weise aufgegriffen. Wir sollten es deutlicher merken, wenn Uranus ins Quadrat dazu geht, den ganzen Dezember und Januar – und wer weiß, vielleicht kann ein neues deutsches Kapitel aufgeschlagen werden.

©
http://sternenlichter2.blogspot.com/201 ... -2018.html




.
"Der grosse kosmische Witz ist, dass du das bist, was du suchst"

Benutzeravatar
future_is_now
Beiträge: 2977
Registriert: Donnerstag 24. August 2017, 10:12

Der Vollmond am 23. November 2018

Beitrag: # 3964Beitrag future_is_now
Freitag 23. November 2018, 08:12

http://sternenlichter2.blogspot.com/ - Sonntag, 18. November 2018

Der Vollmond am 23. November 2018



Bild
©attributeoflife.tumblr.com

Die Energien haben sich sehr verändert in der letzten Woche. Manches ist durch die Wechsel einiger Planeten in andere Zeichen erklärbar, aber auch sicher durch die wunderbare energetische Arbeit, die einige lichtvolle Seelen im Hintergrund tun, wofür ich große Dankbarkeit empfinde.

Viele dunkle Schatten wurden gelöst, dafür treten einige ursprüngliche Kräfte wieder ihr Erbe an. So wurden im Grunde die Weichen neu gestellt für uns, wir müssen nur noch realisieren, daß es diese 'neuen Fahrstrecken' gibt, und sie auch ausprobieren. Denn vieles könnte jetzt leichter werden, wenn wir nur den Mut aufbringen neue Wege zu gehen, und dafür die Vergangenheit endgültig loslassen. Es funktioniert aber nur, wenn wir im echten Frieden mit ihr sind.

Wir merken ja schon zunehmend, daß die Noch-Elitären fast auf dem Zahnfleisch gehen, denn ihre Möglichkeiten sind bereits deutlich beschnitten worden. Doch seien wir auf der Hut, weil wenn sie sich in die Enge getrieben fühlen, könnten sie nochmal zuschlagen.

Es war deutlich zu sehen bei der Feier in Paris, in Merkels und Macrons Gesicht, was sie davon halten, als Putin Trump freundlich begrüßte. Mehr muß man nicht wissen, um zu sehen, wo jeder steht, und welche Absichten er/sie womöglich hat. Aber das große Schaulaufen beginnt ja erst noch, sobald die Verhaftungswelle einsetzt.

Bild

All die fragwürdigen Gestalten, die sich derzeit noch bei uns auf Regierungsbänken tummeln bzw. festsetzen wollen, sind überhaupt nicht mehr ernst zu nehmen. Sie werden wie Bauern auf dem Schachbrett ge- und verschoben, und selbst wenn es jemand von ihnen auf den heißen Kanzlerstuhl verschlagen sollte, wird es keine Bedeutung im großen Spiel haben. Die Fäden haben jetzt andere in der Hand, und zwar die Fraktion der Elitären, die eine multipolare Weltordnung möchten. Ich bin mir inzwischen ziemlich sicher, daß auch die Vorbereitungen zur Abwicklung der BRD laufen, wenn auch sehr versteckt im Hintergrund. Der neue US-Botschafter Richard Grenell hat da sicher eine Schlüsselposition. Und es wird auch gar nicht ohne die Alliierten gehen, wobei aber Russland und die USA die Maßgeblichen sind, denn GB und FR werden gerade entmachtet, zumindest was die weitere Beeinflussung Deutschlands betrifft.

Einige Planeten zeigen nun wichtige Veränderungen an:

Uranus ← Widder seit 7.11.: es könnten plötzliche Ereignisse eintreten, die uns Impulse zum Handeln geben, vor allem wird die männliche Marskraft gestärkt.
Jupiter → Schütze seit 8.11.: mehr Hoffnung und Optimismus entsteht, der Drang zu verkünden verstärkt sich, aber auch Übertreibungen jeglicher und speziell religiöser Art nehmen zu. Der König kehrt in sein Reich zurück.
Ceres → Skorpion seit 15.11.: die weibliche Göttinkraft tritt jetzt in eine transformative Phase ein bis Ende Januar, die alles ans Licht bringt, was nicht mehr zu uns gehört, und prüft, wieviel Macht wir über uns selbst haben. Das kann auf persönlicher wie kollektiver Ebene erstmal die Erfahrung von Ohnmacht zeigen, damit wir lernen, in unsere Eigenmacht zu kommen.
Mars → Fische seit 16.11.: es kann jetzt eine große Durchschlagskraft entstehen, aber nur wenn ein gemeinsames Ziel besteht, starke Bereinigungskräfte bis 7.12. (Mars Konj. Neptun).
Mondknoten wechselte am 16.11. ← Krebs: die Themen Eltern-Kind treten in den Vordergrund für die nächsten 1,5 Jahre, wie auch Regierung-Volk.
• Venus → auf 25° Waage seit 17.11.: endlich ist ihre Rückläufigkeit beendet, sodaß sich in der Liebe jetzt auch Lösungen finden lassen, wo es in den letzten Wochen Probleme gab.
• Merkur ← auf 10° Schütze seit 17.11.: es beginnt wieder eine 3wöchige Phase, in der man besser keine wichtigen Entscheidungen trifft.
Weiter vermehrten sich auch Stimmen, daß die Entwicklung der Aktienmärkte sehr bedenklich aussieht. Was Jim Willie hier beschreibt, ist die seit 10 Jahren verschleppte und nicht gelöste Bankenkrise, die nun zum nächsten Sturm ansetzt. Die Eliten und das Bankenkartell haben schlicht ignoriert, daß wir uns seit 2001 in einer Abschwungphase befinden, in der die Wirtschaft hätte konsolidiert werden müssen (s. Artikel "Die Entwicklung bis 2020"). Da dies nicht erfolgt ist, dürften besonders die westlichen Währungen spätestens 2019 zusammenbrechen - es sei denn, die White Hats /White Dragon Society setzt ihr GESARA-Projekt durch, welches aber auch erst später nach dem Zusammenbruch kommen könnte.
https://www.goldseiten.de/artikel/39479 ... krise.html

← = Wechsel, rückläufig, → = Wechsel, direkt
Bild
Vollmond 23.11.2018

Der Vollmond bringt uns ein Schattenthema (Skorpion-AC), wobei es um unsere Sicherheit geht, um unsere Grenzen, um unsere materiellen Werte, und um unsere körperliche Unversehrtheit (Pluto H1 in 2). Es dürfte aber auch geheime Kräfte geben, die unsere Werte manipulieren und ausnutzen, für ihren eigenen Gewinn, und auch unseren Selbstwert unterdrücken (Pluto H12 in 2). Nach außen wird Deutschland immer noch als reiches Schlaraffenland dargestellt (Jupiter H2 in 1), was es aber längst nicht mehr ist, denn die Menschen gehören zu den Ärmsten in Europa, weil der Mittelstand hier systematisch reduziert wurde. Daß wir alle viel weniger Geld zur Verfügung haben, wird aber klaglos hingenommen (Saturn H3 in 2). Wieder einmal wird angezeigt, daß in Bezug auf Werte und Grenzen der größte Verrat geschieht (Ixion + Pholus in 2). Unsere klaglose Zurückhaltung ist jedoch eine Verhaltensweise, die nun abgelegt werden sollte (Saturn Herrscher des Südknotens).

Der Vollmond verwirklicht das Grundthema auf der Achse 1-7, also in der Begegnung. Unser Verhältnis zu anderen steht im Mittelpunkt, wobei ich diesmal auch Bezug zur Hamburger Schule nehme (s. Bild 2). Das Volk steht unter dem Eindruck von schwerem Mißbrauch (Mond Konj. Sedna-Algol), und fühlt sich komplett lahmgelegt (Mond Konj. Admetos). Dabei wäre es gut, dieses Lahmlegen in einer aktiven Weise zu nutzen, wie die Franzosen mit landesweitem Streik (Mond Qu. Mars). Es wäre dabei jedoch erforderlich, daß wir aktiv werden, auf die Strassen gehen, oder unseren Unmut /Zorn auf kommunikative Weise ausdrücken (Mars H5 in 3). Es geht auch darum, daß wir endlich den tiefen Schmerz über den großen Verrat an uns zur Sprache bringen, der ja im Grunde schon 100 Jahre währt (Mars Konj. Nessus).

Die Phase des rückläufigen Merkur (bis 6.12.) eignet sich gut dafür, die Vergangenheit oder frühere Versäumnisse zur Sprache zu bringen, und wir dürfen uns durchaus auch mal mehr kämpferisch geben (Merkur Konj. Antares, Qu. Mars am 26.11.), also heraus aus dem Schneckenhaus!

Die Voraussetzung ist natürlich, daß wir uns jetzt sehr gut um uns kümmern, und uns selbst mal wichtig nehmen (Sonne in 1), und daß wir neues Selbstvertrauen schöpfen (Jupiter H2 in 1). So haben wir jetzt ein wunderbares, wenn auch kurzes Zeitfenster, in dem wir richtig etwas bewegen könnten, und zwar erfolgreich (Sonne Kon. Jupiter am 26.11.) – man denke dabei nur an den Migrationspakt, der noch zu stoppen wäre, aber dazu müßten wir die kommende Woche zur Höchstform auflaufen. Die Liebe zur Freiheit sollte uns bewegen (Venus H11 in 11)!

Bild

Generell werden in den nächsten Monaten wirtschaftlich die Weichen gestellt. Die bisherige Entwicklung des schier endlosen Kapitalismus (Apollon in 12 Qu. Vulkanus in 9) steht an einer entscheidenden Wende, da in Verbindung mit dem Mondknoten. So könnten plötzliche Einbrüche von Werten /Währungen stattfinden (Venus Opp. Uranus am 1.12.), aber ganz gewiß werden im April /Mai neue Wege eingeschlagen (Uranus → Qu. Vulkanus, Opp. Apollon).

Für diesen Vollmond sehen wir ein großes Leistungsdreieck (rot), wo es prinzipiell um neue Selbstentfaltung geht, Mut und Hoffnung zu schöpfen, und vor allem unseren Schmerz über den Verrat anzusprechen! Wir könnten jetzt viel bewegen, denn die Bereinigungskräfte sind auf unserer Seite (Mars Konj. Neptun am 7.12.), aber eben nur bis dann! Die nächsten 2 Wochen sollten also möglichst effektiv genutzt werden. Mars-Neptun ist die Energie vom 'Zorn des Poseidon', wobei es um die Durchsetzung der göttlichen Gerechtigkeit geht, wenn die Freiheit zu lange unterdrückt wird.
http://2012sternenlichter.blogspot.com/ ... eptun.html

Bei all dieser Bewegung ist jedoch wichtig, daß wir in der Achtsamkeit bleiben, in allem was wir tun (Merkur ← H10 in 1). Vieles muß neu angeschaut und verarbeitet werden. Dies kann auch damit zusammenhängen, daß die Neuigkeiten aus dem Ausland kommen, die uns jetzt Freude und Hoffnung schöpfen lassen (Sonne + Mond H9). Nutzen wir diese Welle der Freude, die sich ab 22.11. anbahnt, und daß wir wieder zu träumen wagen!


©
http://sternenlichter2.blogspot.com/201 ... -2018.html



.
"Der grosse kosmische Witz ist, dass du das bist, was du suchst"

Benutzeravatar
future_is_now
Beiträge: 2977
Registriert: Donnerstag 24. August 2017, 10:12

Der Neumond am 7. Dezember 2018

Beitrag: # 4194Beitrag future_is_now
Freitag 7. Dezember 2018, 08:48

http://sternenlichter2.blogspot.com/ - Samstag, 1. Dezember 2018

Der Neumond am 7. Dezember 2018


Bild

Vieles ist jetzt in Bewegung, von dem wir jedoch nur Bruchstücke mitbekommen, weil die Medien entweder nicht berichten, oder aber selbst nicht informiert sind. Desweiteren wird 'Rücksicht auf die Bevölkerung' genommen, die anscheinend die ganze Wahrheit nicht auf einmal verträgt.

Natürlich auch, um weiteres Chaos zu vermeiden, denn eine unvorbereitete Masse ist auch nicht mehr berechenbar. Dennoch dürfen wir uns sicher sein, daß ab dem Neumond 'grünes Licht', also freie Bahn herrscht, für die größte Bereinigungsaktion, die wir je erlebt haben. Das werden wir hier nicht so schnell mitbekommen (wie immer), 2 Tage später ansatzweise, aber die Auswirkungen, die positiver Art sind, dürften uns erst Ende Januar erreichen.

Vorerst gilt es sich zu positionieren, was wir mit dem Durchwinken des Migrationspaktes im Bundestag zu tun gedenken – und das ist gar nicht so einfach, denn es gibt Pro- wie Contra-Argumente. Was immer ihr unternehmt: gestaltet es friedlich.

In aller Munde ist heute die unfreiwillige Rückkehr der Kanzlerin nach Köln, die unterwegs war zum G20 nach Argentinien, wegen angeblichem Versagen der Kommunikationssysteme an Bord – mit Verlaub, das halte ich für höchst unwahrscheinlich, denn die Regierungsmaschine hat die Kommunikation nicht nur 3fach abgesichert, sondern auch extra Kanäle zum BND und zur NATO – es ist kaum denkbar, daß nichts davon funktioniert. Aktuelle Infos dazu hier.

Die Attacke der ukrainischen Schiffe in russischen Hoheitsgewässern des Asowschen Meeres dürfte eine Anordnung von Poroschenko gewesen sein, wie Befragungen der verhafteten Ukrainer ergeben haben. Daß die russische Marine auf Grenzverletzungen reagiert, ist also völlig richtig. Die ganze Aktion dürfte ein Arrangement des Deep State gewesen sein, um Russland zu einem Krieg herauszufordern, und sie haben es immer noch nicht begriffen, daß der Kreml immer die weise Option einsetzt – woher auch, ihnen fehlt das entsprechende Bewußtsein.

Umso weniger verständlich ist, daß Trump das Gespräch mit Putin abgesetzt hat, aber wir wissen auch nicht, was seine Berater ihm geflüstert haben – denkbar ist, daß er nicht alle Informationen hat (Merkur rückl.) – das Problem wird sich schon noch lösen.

Dann gibt es wohl auch noch etwas zu klären für Trump, bevor das große Aufräumen beginnen kann: angeblich hat der britische Geheimdienst MI6 ihn darum gebeten, die letzten 20 FISA-Seiten nur geschwärzt herauszugeben – hahaha! Der britische Humor ist wirklich unschlagbar, und nimmt nun auch noch Monty-Python-Züge an. Der rückläufige Merkur läßt grüßen. Aber zum Neumond am 7. läuft er wieder direkt, und Trump kann Entscheidungen fällen.

Die Epoch Times schreibt:
„Der Bundestag hat sich hinter den umstrittenen UN-Migrationspakt gestellt. 372 Abgeordnete stimmten am Donnerstagnachmittag in einer namentlichen Abstimmung für einen entsprechenden Entschließungsantrag der Koalitionsfraktionen. 153 Parlamentarier votierten dagegen und 141 enthielten sich. Die Bundesregierung wird in dem Entschließungsantrag unter anderem dazu aufgefordert, sicherzustellen, dass durch den Migrationspakt die nationale Souveränität und das Recht Deutschlands, über seine Migrationspolitik selbst zu bestimmen, nicht beeinträchtigt und keine nationalen Hoheitsrechte übertragen werden.“
https://www.epochtimes.de/politik/deuts ... 23693.html

Da können wir nur noch müde lächeln, denn unsere Hoheitsrechte haben wir bereits mit dem Putsch gegen den Kaiser 1918 abgegeben. Es wäre nun endlich mal an der Zeit, aus diesem 100jährigen Dornröschenschlaf zu erwachen. Preußen spielt dabei eine wichtige Rolle – und wenn gar nichts anderes mehr hilft, wäre eine Lösung, dem amtierenden Nachfolger des Hauses Hohenzollern, Prinz Georg Friedrich, die Krone wieder anzutragen, wenn er auch bereit wäre, hier aufzuräumen. Das ist allemal besser, als das laufende Fiasko weiter zu ertragen, das direkt in den Untergang unseres Volkes führt. Das Problem ist, das Volk hinter so eine Entscheidung zu versammeln.

Kommen wir zur Gelbe-Westen-Aktion, die morgen am 1.12. beginnen soll, und nun auch vom Merkur ← betroffen ist. Das sind keine guten Chancen auf Erfolg, zumal wir einen Jungfrau-Mond haben, der kaum noch Aspekte bildet, bis auf ein klägliches Merkur-Sextil. Es werden also nur wenige Menschen unterwegs sein, nicht genug, um einen bleibenden Eindruck in Berlin zu hinterlassen. Man muß sich wirklich fragen, warum die Organisatoren sich keinen guten Starttermin von einem Astrologen geben lassen? Wahrscheinlich wissen sie nichts von der unterschiedlichen Zeitqualität. Morgen Mittag kann sich aber auch noch Schmerzhaftes ereignen (Mond Opp. Chiron), sodaß Vorsicht angebracht ist.

Letztendlich geht es um die Frage, ob wir aktiven oder passiven Widerstand leisten wollen, und das kann nur jeder für sich entscheiden. Viele weise Autoren haben schon darüber sinniert, das ist auch der Grund, warum ich ausgerechnet diese Bücher momentan im Blog bewerbe.

So hat Elias Canetti in seinem Werk „Masse und Macht“ herausragend dargelegt, wie beeinflußbar die Masse ist, und wie empfänglich für Suggestionen und Manipulation, wenn ein Rahmen mit Wiedererkennungswert gesetzt ist ('Framing', wie Friedensforscher Daniele Ganser sagt). Besonders wichtig finde ich sein Kapitel über das Wesen des Befehls, und welch unerhört zersetzende und schädigende Wirkung ein Befehl auf uns ausübt. Ich erzähle das, weil es einen Fraktionszwang im Bundestag gibt, was einem Befehl quasi gleichkommt.

Bild
Wasser das einen Befehl gehört hat

Dr. Masaru Emoto unterstützt diese Aussage in seinen Büchern, in denen er seine Erfahrungen mit fotografierten Wasserkristallen beschreibt, die vorher entsprechend beschriftet oder beschallt wurden. So zeigt die Aufnahme mit dem Befehl überhaupt keinen Kristall mehr, sondern nur ein 'graues Loch'.


Der russische Philosoph Iwan Iljin schreibt in seinem Buch „Über den gewaltsamen Widerstand gegen das Böse“, daß es in manchen Situationen nötig wird, sich vehement gegen die dunklen Kräfte zu stellen, um das was uns am Herzen liegt, zu schützen. Auch diese Aussage hat ihre Berechtigung, denn was nützt es uns, ein Pazifist zu sein, während um uns herum alles zerstört wird, was wir in langer Zeit aufgebaut haben? So werden wir nicht umhin kommen, zuallererst ein Patriot zu sein, bevor wir uns Pazifismus leisten können.

Bild
Wasser das Vivaldi gehört hat

Die spirituelle Bewegung sagt, wir müssen raus aus der Dualität, also keine Partei ergreifen, sondern eine höhere Sichtweise über beiden annehmen, um zu schauen, warum beide Seiten im Ungleichgewicht sind, und was sie wirklich brauchen. Dazu eignet sich Armin Risi's Buch „Der radikale Mittelweg“. Allerdings hilft uns das auch nur, solange 'das Kind noch nicht in den Brunnen gefallen ist', und über dieses Stadium sind wir bereits hinaus.

Da sind die östlichen Weisheiten schon tiefer und ergiebiger. Der alte Meister der Kriegskunst, Sun Tzu (500 v. Chr.), hat in seinem Buch viele Aphorismen der Kriegskunst hinterlassen. Sein Spruch „Am besten ist es, überhaupt nicht zu kämpfen.“ spricht Bände. Man läßt den Gegner kommen, und wendet deren Angriffsenergie dann gegen sie.

Deutlich ist auch das Buch
„Der Weg der Kaiserin“ von Christine Li + Ulja Krautwald:
„Die Kaiserin hütet sich vor unedlen Menschen, und tut besonders gut daran, sich vor ihnen zu schützen und abzugrenzen. Diese sind in der Lage, sie bis aufs Mark auszusaugen. Leider sind unedle Menschen bei weitem in der Überzahl. Umso glücklicher ist die Kaiserin, wenn sie einen der wenigen edlen Menschen findet, die ihr Hilfe und Unterstützung gewähren.
Auf keinen Fall verfällt die Kaiserin der pathetischen Illusion, sie könne, zB durch ihr eigenes edles Vorbild, durch besonders liebevolle Behandlung oder gar durch Selbstaufopferung, einen unedlen Menschen verbessern. Dies führt unweigerlich zu herben Enttäuschungen, denen sie in Zeiten einer schwachen Mitte besonders schutzlos ausgesetzt ist. Langfristig würde sie das verbittern. Im Umgang mit Unedlen sind Illusionen völlig unangebracht. Ein harter Schnitt ist nötig, bevor die Kaiserin gänzlich ausgesaugt wird.“


Wer nun immer noch Zweifel über die Vorgehensweise hegt, findet ausgezeichneten Rat im Buch der Bücher, im „I Ging“.

Bild
Neumond 07.12.2018

Der Neumond im Schützen findet im Verborgenen statt (in 12), sodaß wir noch gar nicht genau ermessen können, was auf uns zu kommt. Es geht dabei um die verlorene Freude, die irgendwann versunken ist, wie auch um die Wahrheit, die uns die Freude zurückbringen könnte (Jupiter H1 + H12 in 12). Diese Wahrheit kann nicht von selbst hervorkommen, sondern es geht nur, indem sie ausgesprochen und geschrieben wird, und es muß dabei auch artikuliert werden, mit welchen Methoden unsere Freiheit wie auch unsere Durchsetzung unterdrückt wurde und wird (Merkur in 11 im Skorpion, Pluto H11 in 1). Das nächste, was zu tun ist, ist alles was wir lieben, unsere Werte und Kinder und Frauen, zu behüten und zu schützen (Ceres + Venus H10 in 10). Es gilt also zu realisieren: die Freude ist da, sie ist bereitgestellt, aber die Wahrheit muß heraus, und wenn die Medien sie nicht bringen, dann müssen wir es tun. Dies wird bestätigt, indem wir jetzt die Verantwortung für uns selbst übernehmen, sie nicht mehr anderen überlassen (Saturn in 1), das gilt insbesondere auch für die Verantwortung über unsere finanziellen Mittel (Saturn H2). Ich möchte deshalb nochmal alle erinnern, deren Berufung das Schreiben ist, dies auch umzusetzen – weil jeder Beitrag von euch wichtig ist, und sogar ausschlaggebend sein kann. Denn es geht jetzt um Alles.

Vielleicht geschieht heute Nacht noch etwas Ungewöhnliches mit der Regierung (Venus H10 Opp. Uranus, wirkt den ganzen Tag am 1.12.), das ist schwer zu sagen, und es kann auch Kinder betreffen (Venus H5). Ebenso ist der Finanzbereich angezählt, was intern läuft und gar nicht so publik gemacht wurde (Wassermann in 2 eingeschlossen). Sicher gibt es öfter Crash-Warnungen, aber wir erfahren ja nicht alles. So wurde zB gestern die HSH Nordbank, die Landesbank für Hamburg und Schleswig-Holstein, an den US-Investor 'Cerberus' verkauft °!° und ich habe das nur in den Kieler Nachrichten gelesen. Eine ganze Landesbank! Zumindest könnte etwas von diesen Möglichkeiten das Volk erschüttern (Uranus in 4), oder es ist einfach nur aufgebracht und stellt sich quer gegen die Regierung.

Apropos quer oder Q, der Aszendent des Neumondes steht für Berlin auf 17° - nur so nebenbei, weil Q ja der 17. Buchstabe des Alphabets ist. Zwei Tage nach Neumond erreicht die Sonne den AC, da erfahren wir vielleicht mehr. Dann wird es wahrscheinlich viel mehr Bereinigungsaktionen geben (Neumond Qu. Mars-Neptun), aber es ist das Volk das hier initiativ wird (Mars H4), nur ist es momentan noch so, daß das Volk zuviel herunterschluckt (Mars in 2), was äußerst ungesund ist. Die Medien halten immer noch mit der Wahrheit zurück (Neptun H3 in 2), und werden das Volk wohl ignorieren – sorry, eigentlich müßten sie jetzt die Wahrheit erzählen, aber ich traue es ihnen nicht zu. Doch es entfaltet sich nun 'der Zorn des Poseidon', über den ich schon berichtet hatte. Wir haben die einmalige Chance in diesem Monat, der Wahrheit und uns zuliebe wirklich etwas zu bewegen, deshalb nutzt diese Energie. Ab jetzt!

Andere Menschen, Völker, das Ausland werden uns darin unterstützen, jetzt die Wahrheit zu erfahren, besonders über die letzten 100 Jahre deutsche Vergangenheit (Merkur H7 + H9 in 11). Denn so langsam verstehen sie auch, daß es ihnen nicht gut gehen kann, wenn es uns nicht gut geht, zumindest was den europäischen Raum betrifft. Und es sollte unser aller Anliegen sein, daß die Wahrheit JETZT auf den Tisch muß, denn in einigen Monaten wäre es schon zu spät. Wenn der Migrationspakt unterschrieben ist, wird das ungehinderte Einschleusen inkompatibler Kulturen fortgesetzt, solange der Deep State noch wirken kann – und wir wissen nicht, wann die ganzen Verhaftungen wirklich stattfinden.

Wir treten mit diesem Neumond in die Wirkungssphäre der nächsten Sonnenfinsternis am 06.01. ein, es könnten die nächsten Wochen also auch recht uranische bis kataklysmische Ereignisse auftreten.

Deckt euch bitte sehr gut für die nächsten Monate ein. Ich vermute, es wird ein langer und kalter Winter – mit oder ohne Manipulation – wir hatten Ernteausfälle, und man hört aus einigen Quellen, die Kartoffeln gehen jetzt schon zur Neige. Keimsaat wie Mungbohnen sind nützlich, falls mal das Gemüse ausfällt, denn diese keimen nur mit Wasser schon in 2-3 Tagen.

Für uns persönlich gilt es auch, daß wir unser Leben klären, und gerade Unstimmigkeiten in der Familie am besten jetzt noch vor Weihnachten bereinigen. Macht deutlich, daß eure Wahrheit ein Geschenk ist, auch wenn der andere sie noch nicht annehmen kann. Wahrheit ist ein nicht weg zu denkender Anteil der Liebe, die immer größer wird, je mehr wir in der Wahrheit stehen, und sie in die Welt bringen.

©
http://sternenlichter2.blogspot.com/201 ... -2018.html
"Der grosse kosmische Witz ist, dass du das bist, was du suchst"

Antworten