Das Unrechtsregime in Venezuela und Billy Six

Was passiert grad in der äußeren Welt?
Benutzeravatar
future_is_now
Beiträge: 6473
Registriert: Donnerstag 24. August 2017, 10:12

Nicolás Maduro im Exklusiv-Interview: "Ich will nicht als Verräter in die Geschichte eingehen"

Beitrag: # 5126Beitrag future_is_now
Donnerstag 14. Februar 2019, 05:53

Bild
Nicolás Maduro im Exklusiv-Interview: "Ich will nicht als Verräter in die Geschichte eingehen"
https://www.youtube.com/watch?v=lmzffG0A2wI


RT Deutsch Am 07.02.2019 veröffentlicht

In einem Exklusiv-Interview erläutert der venezolanische Präsident Nicolás Maduro die Krise in seinem Land. Er spricht auch darüber, wie sich ein Krieg in Venezuela vermeiden lässt. Maduro wird von einer Reihe westlicher Staaten nicht mehr als Präsident anerkannt.

Mehr auf unserer Webseite: https://deutsch.rt.com/



.
"Der grosse kosmische Witz ist, dass du das bist, was du suchst"

wilhelm25
Beiträge: 1620
Registriert: Sonntag 25. Februar 2018, 19:52

Re: Das Unrechtsregime in Venezuela und Billy Six

Beitrag: # 5189Beitrag wilhelm25
Sonntag 17. Februar 2019, 17:31

Lange nichts von Billy gehört! Der muß jetzt wirklich in der Tinte stecken!!

Benutzeravatar
future_is_now
Beiträge: 6473
Registriert: Donnerstag 24. August 2017, 10:12

Venezuela: Endstadium eines sozialistischen Projekts

Beitrag: # 5277Beitrag future_is_now
Montag 25. Februar 2019, 06:25

www.mmnews.de/

Venezuela: Endstadium eines sozialistischen Projekts

24. Februar 2019

In Venezuela spitzt sich die Lage dramatisch zu. Ein Kurswechsel ist jedoch nicht in Sicht.

von Günther Weggle

Das ist doch ein toller Regierungschef, de facto erklärtermassen ganz nach dem Geschmack der Linksspinner in Europa, die vor noch nicht allzu langer Zeit die sozialistische Revolution von Herrn Chavez als Modell gepriesen haben.

Jean Ziegler (Schweizer Soziologe, Politiker ) verteidigte erst vor wenigen Wochen Maduro und sein „Hugo Chavez hat Venezuela seine Würde zurückgegeben“ und einige ähnliche Äusserungen deutscher Rot-Rot-Grüner Politiker lassen grüssen.

Besonders diejenigen, die zu Ehren von Herrn Chavez und um ihrer Bewunderung noch ganz persönlich Ausdruck zu verleihen zum Teil auf Kosten des deutschen Steuerzahlers vor nicht allzu langer Zeit zu dessen Beerdigung gereist sind, Herr Tsipras aus Griechenland ausdrücklich eingeschlossen.

Nun sind wir im Endstadium des Projekts und die Regierung sorgt mit der Blockade von Hilfsgütern dafür, dass die Bevölkerung noch viel schöner hungern und die Kinder in den Krankenhäusern mangels Pharmaka und simpler Injektionsspritzen noch ein bißchen schneller und schmerzhafter sterben dürfen.

Socialism at its best. Gratulation!

https://www.mmnews.de/politik/116402-ve ... n-projekts



.
"Der grosse kosmische Witz ist, dass du das bist, was du suchst"

Benutzeravatar
future_is_now
Beiträge: 6473
Registriert: Donnerstag 24. August 2017, 10:12

Was uns über Venezuela verschwiegen wird – Parallelen zur Türkei

Beitrag: # 5302Beitrag future_is_now
Mittwoch 27. Februar 2019, 02:52

https://www.kla.tv/ - 23. Feb. 2019:

Bild

Kommunismus - Ziehkind der Hochfinanz!
https://www.kla.tv/13906?autoplay=true


Sowohl Kommunisten als auch Nicht-Kommunisten sollten begreifen, dass der Kommunismus ein Ziehkind der Hochfinanz ist. Er ist nichts anderes als ihr strategisches Schlaginstrument, mit dem sie ihren Hauptgegner zerschmettern. Entdecken Sie in diesem Dokumentarfilm, worauf der Kommunismus zielt und wer seine Gegner sind.



Bild
Was uns über Venezuela verschwiegen wird – Parallelen zur Türkei (von Studio Berlin)
https://www.kla.tv/13903?autoplay=true


Schon wieder Krieg?! Zumindest mischt Donald Trump im Machtkampf um Venezuela kräftig mit. Doch was sind die wahren Gründe des Konfliktes? Diese Sendung deckt verschwiegene Fakten und Parallelen zur Türkei auf. Sehen Sie selbst ...



.
"Der grosse kosmische Witz ist, dass du das bist, was du suchst"

Benutzeravatar
future_is_now
Beiträge: 6473
Registriert: Donnerstag 24. August 2017, 10:12

Keine Militärintervention in Venezuela verspricht Trumps Sonderbeauftragter

Beitrag: # 5309Beitrag future_is_now
Donnerstag 28. Februar 2019, 04:49

https://de.sputniknews.com/ - 26. Feb. 2019:

Trumps Sonderbeauftragter verspricht: Keine Militärintervention in Venezuela:

Moskau (ParsToday) - Moskau und Washington haben sich auf ein einheitlichens Vorgehen zur Lösung der Afghanistan-Frage geeinigt:
https://de.sputniknews.com/politik/2019 ... ervention/



.
"Der grosse kosmische Witz ist, dass du das bist, was du suchst"

Benutzeravatar
future_is_now
Beiträge: 6473
Registriert: Donnerstag 24. August 2017, 10:12

Guaidos Rückkehr nach Venezuela: Bolton warnt vor Verhinderungsversuchen

Beitrag: # 5374Beitrag future_is_now
Montag 4. März 2019, 10:25

Guaidos Rückkehr nach Venezuela: Bolton warnt vor Verhinderungsversuchen

© Sputnik / Leo Alwares

Bild

Der Nationale Sicherheitsberater des US-Präsidenten, John Bolton, hat vor Versuchen gewarnt, die sichere Rückkehr des ausgereisten Chefs der venezolanischen Nationalversammlung, Juan Guaido, nach Venezuela zu verhindern und mit einer ernsthaften Reaktion der USA und deren Verbündeten gedroht.

„Jegliche Drohungen oder Handlungen gegen seine (Guaidos — Anm. d. Red.) sichere Rückkehr werden auf eine starke und beachtliche Reaktion von Seiten der Vereinigten Staaten und der internationalen Gemeinschaft stoßen", schrieb Bolton in einer Twitter-Mitteilung.

https://de.sputniknews.com/politik/2019 ... drohungen/




.
"Der grosse kosmische Witz ist, dass du das bist, was du suchst"

Benutzeravatar
future_is_now
Beiträge: 6473
Registriert: Donnerstag 24. August 2017, 10:12

Venezuela und der Guerra eléctrica

Beitrag: # 5435Beitrag future_is_now
Samstag 9. März 2019, 16:35

https://neue-debatte.com/

Venezuela und der Guerra eléctrica

8. März 2019


Das nicht gerade als Verschwörungsjournal bekannte Organ BBC News / Mundo berichtet darüber [1], die deutschen Medien schweigen. Bei einer normalen Nachrichtenlage wäre das nachvollziehbar, bei der gegenwärtigen aber nicht.

Elektrokrieg – Guerra eléctrica

Wie es der Zufall will, tobt seit einigen Nächten in 21 der 23 Verwaltungseinheiten im fernen Venezuela der Krieg der Zukunft. Wie der aussieht? Man dreht den Strom ab!

Wer letztendlich für diese Form der Sabotage verantwortlich ist, bleibt selbstverständlich noch zu ermitteln. Dass allerdings die amtierende Regierung Maduro dahintersteckt, ist sehr unwahrscheinlich, denn sie kann kein Interesse daran haben, dass sich die Versorgungslage der Bevölkerung zuspitzt.

Sollte sich die Opposition um den selbst ernannten Präsidenten Juan Guaido und seine Allianz von den USA bis zum deutschen Außenministerium dahinter verbergen, dann liegt eine erneute Signatur dessen vor, was momentan unter dem Begriff der Wertegemeinschaft inflationiert wird.

Krieg der Zukunft

Während Militärs und der militärisch-industrielle Komplex und alle Bellizisten alter Schule noch auf den aggressiven und destruktiven Austausch von Kriegsgerät setzen, zeichnet sich mit wachsender Digitalisierung ab, wie die Kriege der Zukunft aussehen werden. Es reicht nämlich, das Stromnetz und dessen Back-ups lahmzulegen und nach kurzer Zeit bricht die Organisation der Gesellschaft komplett zusammen.

Nach Entleerung der letzten Akkus ist keine Kommunikation mehr möglich, die Kühlhäuser beginnen zu stinken, auf den OP-Tischen in den Krankenhäusern erlischt das Licht, die Wasserversorgung bricht zusammen et cetera. Es tritt genau das ein, was zahlreiche Katastrophenfilme bereits vorgezeichnet haben.

Wozu da noch – bis auf den einen oder anderen gezielten Anschlag auf einzelne Personen oder Institutionen – das ganze ballistische Gewerk? Die Digitalisierung hat mit dieser strategischen Schwäche die Zivilisation schlechthin an den Rand des biblischen Jüngsten Gerichts gebracht.

Das Feindensemble gegen Venezuela

Die Berichte, die aus Venezuela nach den Sabotageakten derer, die den Guerra eléctrica eröffnet haben, vorliegen, belegen genau obiges Szenario. Vor allem die beschriebenen Situationen aus den Krankenhäusern sind
Zeugnisse der Grausamkeit.

Dass ausgerechnet diejenigen, die pausenlos die humanitären Zustände in Venezuela beklagen, hinter diesem Vorgehen stehen könnten, ist ein äußerst riskantes Spiel. Es kann dazu führen, dass die bereits bröckelnde Stimmung in Mittel- und Südamerika endgültig kippt. Und auch, dass der Westentaschenstratege im deutschen Außenministerium es in wenigen Wochen hinbekommen hat, die Bundesrepublik Deutschland in das Feindensemble USA nahtlos mit eingereiht zu haben.

Selbst der neue Präsident Brasiliens hat sich bereits scharf gegen die Pläne einer militärischen Intervention in Venezuela gewandt. Und in Kolumbien haben die Gewerkschaften einen Generalstreik ausgerufen, um gegen die Teilnahme der eigenen Regierung an der sogenannten Lima-Gruppe [2], die den US-Interventionismus stützt, zu protestieren.

Einfach schaurig

Neben der Ablehnung eines militärischen wie eines „elektrischen Krieges“ gegen Venezuela ist es erforderlich, sich hier und jetzt gegen eine Regierung zu stellen, deren Handlungsfähigkeit bereits bei Dieselfahrverboten und der Modernisierung von Schulausrüstungen aufhört und die sich stattdessen bereitwillig in jede nur mögliche Kriegskoalition einreiht.

In diesem Kontext noch von Werten zu sprechen, ist nichts als hilflose Schwafelei eines in jeder Hinsicht überforderten Ensembles. Kein Wunder, dass die von dieser Regierung bereits gezahlten Beraterhonorare die Milliardengrenze überschritten haben. Und das ohne qualitativen Nutzen. Schaurig.


Quellen und Anmerkungen

[1] BBC News/Mundo: Venezuela suspende clases y trabajo por un apagón que dejó a medio país sin energía y que el gobierno denuncia como una “guerra eléctrica” auf https://www.bbc.com/mundo/noticias-amer ... a-47492204 (abgerufen am 08.03.2019). ↩

[2] Die Lima-Gruppe (Spanisch und Portugiesisch: Grupo de Lima) ist ein multilaterales Gremium, das nach der Lima-Erklärung vom 8. August 2017 in der peruanischen Hauptstadt Lima gegründet wurde, wo sich Vertreter von 12 Ländern trafen, um einen friedlichen Ausweg aus der Krise in Venezuela zu finden. Die inzwischen 14 Länder umfassende Gruppe fordert unter anderem die Freilassung politischer Gefangener, freie Wahlen, bietet humanitäre Hilfe an und kritisiert den Zusammenbruch der demokratischen Ordnung in Venezuela unter der bolivarischen Regierung. ↩[/I ]



https://neue-debatte.com/2019/03/08/ven ... FK8yt8zTeU



.



.
"Der grosse kosmische Witz ist, dass du das bist, was du suchst"

wilhelm25
Beiträge: 1620
Registriert: Sonntag 25. Februar 2018, 19:52

Das Regime in Venezuela und Billy Six

Beitrag: # 5453Beitrag wilhelm25
Montag 11. März 2019, 08:13

Billy Six muß weiterhin richtig in der Tinte stecken!! Seine Rolle wirkt auf mich immer mysteriöser!

Hat der sich "reinlegen" lassen? Was ist da passiert????? Hat er tatsächlich nicht begriffen, daß die USA, bzw. deren satanischen Kräfte, die Finger im Spiel haben?

Maduro mag kein netter Mensch sein. Seine Probleme sind überwiegend fremdgesteuert. Man (gemeint ist Herr Maduro) darf sein Öl nicht für sich behalten wollen. Man muß freiwillig arm bleiben wollen und sein Öl an die Multis verschenken wollen!

Warum schließt Herr Maduro die privaten Fernsehsender im Land nicht? Die hetzen doch ständig gegen ihn. Warum informiert er das Volk nicht über die Ereignisse hinter den Kulissen? Wenn man begriffen hat, warum man leidet, dann steigt die Fähigkeit mit dem Leid umzugehen!

Denkt an Herrn Erdogan, den ich wirklich nicht gut leiden kann. Er machte sich mausig und der Wert der türkischen Währung sackte dramatisch. DAS ist eine uralte und bekannte Erfahrung. Der Wert der Aktien von "unliebsamen Leuten" fällt! Man findet das durchaus auch in etlichen alten Büchern. Nur verzeiht mir bitte, wenn ich keines davon zitieren will. Informierte Personen werden begreifen, warum ich das so halte.

Es ist nämlich nicht zu leugnen, daß immer wieder Einzelpersonen einer gut organisierten, aber unsichtbaren Struktur gegenüberstehen. Staaten werden von genau dieser Struktur desöfteren an den Rand des Abgrundes geschoben. Der Aufwand, im Vergleich zu Einzelpersonen, ist größer und vermutlich ist die eingesetzte Geldmenge viel größer. Das System bleibt aber gleich!!

Man kann es verstehen und man kann sich dagegen wehren. Nur darf man dann nicht so bescheurt sein wie Hitler, der nicht begriffen hat, wen er angefurzt hat!!!!!
Denkt an das grichische Referendum: https://de.wikipedia.org/wiki/Griechisc ... endum_2015

Die Griechen wollten den "Krawall" und haben ihn nicht bekommen. Herr Tsirpas hat nach dem erfolgreichen Referendum doch lieber gekniffen. Wie feige!
Mir stellt sich das so dar, als ob ein Satanist nicht erfolgreich gegen andere Satanisten revoltieren darf! Mir leuchtet diese Vermutung sogar ein! Hat man seine Seele erst einmal verkauft, dann gibt es kein Halten mehr. Nicht mal bei den großen Kirchen gibt es noch Hilfe. Deren "Chefs" haben sehr oft ihre Seelen auch schon verkauft. Wirklicher Gottglaube scheint sogar in den großem Kirchen richtig selten geworden zu sein.

Es gibt aber Auswege. Dazu müssen die Satanisten zuerst erkennbar gemacht werden und dann von den Schalthebeln der Macht vertrieben werden.

Dann braucht es Wege Fehler im Ansatz zu erkennen und zu reparieren. Fehler sind nicht vermeidbar und sie sind auch nicht richtig schädlich. Es wird nur ein großer Schaden daraus, wenn sie lange nicht repariert werden.

Es gibt Wege. Laßt sie uns suchen und durchsetzen!

Benutzeravatar
future_is_now
Beiträge: 6473
Registriert: Donnerstag 24. August 2017, 10:12

Roger Waters (Pink Floyd) kritisiert „Benefizkonzert“ für Venezuela | 05.03.2019

Beitrag: # 5469Beitrag future_is_now
Montag 11. März 2019, 19:38

Bild
Roger Waters (Pink Floyd) kritisiert „Benefizkonzert“ für Venezuela | 05.03.2019 | www.kla.tv/13960
https://www.youtube.com/watch?v=7msQP3d ... YKUUX1o-qg


klagemauerTV Am 05.03.2019 veröffentlicht

Der Ex-Sänger von Pink Floyd, Roger Waters erhebt seine Stimme gegen ein „Benefizkonzert“ für Venezuela in der kolumbianischen Stadt Cúcuta. Was sind seine Motive hinter der Kritik? Das zeigt Kla.TV in dieser Sendung auf.

https://www.kla.tv/13960



.
"Der grosse kosmische Witz ist, dass du das bist, was du suchst"

wilhelm25
Beiträge: 1620
Registriert: Sonntag 25. Februar 2018, 19:52

Billy Six nicht mehr im Knast, darf aber nicht reden!!

Beitrag: # 5547Beitrag wilhelm25
Samstag 16. März 2019, 13:45

https://deutsch.rt.com/newsticker/85844 ... eien-fuss/

Das nenne ich Glück: Billy Six ist aus dem Knast raus und kann jetzt mindestens medizinische Hilfe in Anspruch nehmen. Reden darf er leider nicht. Es würde mich interessieren, wie es in venezuelanischen Gefängnissen aussieht!!

Irgendwann wird er wieder in D sein und dann werden wir es erfahren.

Antworten