Seite 2 von 3

Abgesagte Weihnachtsmärkte, Urlauber-Quarantäne, Daueralarm: Wie der neue Lockdown herbeigeredet wird (jw/18.7.2020)

Verfasst: Sonntag 19. Juli 2020, 09:07
von future_is_now
https://www.journalistenwatch.com/ - 18. Juli 2020

Abgesagte Weihnachtsmärkte, Urlauber-Quarantäne, Daueralarm: Wie der neue Lockdown herbeigeredet wird

Bild
Bald wieder Ausgangssperren? Die "zweite Welle" wird's schon richten. (Foto:Imago)

Bislang ist der große Systemumbau (scheindemokratisch „verschlankte“ Durchgriffsrechte der Regierung, schleichende Souveränitätsverlagerung hin zu internationalen Organisationen, gelenkte Wirtschaft) durch Corona nicht geglückt, weil das Virus nicht die angekündigte Gefährlichkeit besitzt. Was tun? Die Antwort ist klar: Wo die „erste Welle“ faktisch ausblieb, muss nun die „zweite Welle“ herbeigeredet werden – koste es, was es wolle.

weiterlesen




.

Der neue Faschismus ist ein medizinischer (journalistenwatch.com/24.7.2020)

Verfasst: Samstag 25. Juli 2020, 08:32
von future_is_now
www.journalistenwatch.com/ - 24. Juli 2020

Nur noch pervers – Weltärztebund-Chef: Wer die Sau rauslässt, wird in Zukunft mit Krankheit und Quarantäne bestraft

Bild
Foto: Imago

Der neue Faschismus ist ein medizinischer – und wenn dabei gefährliche Leute wie Frank Ulrich Montgomery an die Macht gelangen, wird es ein Krieg gegen das Vergnügen geben:

Der Vorsitzende des Weltärztebundes hält Virus-Tests für Reiserückkehrer für sinnvoll, eine Kostenübernahme durch die Gesetzlichen Krankenkassen lehnt er jedoch ab. „Wer sich einen Urlaub im Risikogebiet leistet, muss auch den Corona-Test selbst bezahlen“, sagte Montgomery der „Passauer Neuen Presse“. „Generell sind solche Tests sinnvoll“, auch wenn man natürlich nie alle Rückkehrer aus allen Risikogebieten erreichen werde.

weiterlesen


.

"Neue Normalität" ist Codewort für NWO (Anonymous/28.7.2020)

Verfasst: Mittwoch 29. Juli 2020, 09:35
von future_is_now

Steigende Fallzahlen? Nein, verstärkte Propaganda! (vera-lengsfeld.de/12.8.2020)

Verfasst: Donnerstag 13. August 2020, 09:45
von future_is_now
https://vera-lengsfeld.de/ -12. Aug. 2020:

Steigende Fallzahlen? Nein, verstärkte Propaganda!

Bild
Zuerst erschienen auf Hallo Meinung

Erinnert sich noch jemand an das Versprechen der Politiker, prominent der Kanzlerin, zu Beginn der Corona-Krise, dass die einschneidenden Einschränkungen der Freiheitsrechte der Bürger permanent auf ihre Notwendigkeit überprüft und sofort aufgehoben würden, sobald die Pandemie abflaut? Das ist erst ein Vierteljahr her, aber es fühlt sich an, als wäre es in einem andern Leben gewesen. Inzwischen herrscht die „neue Normalität“, wie der permanent gewordene Ausnahmezustand euphemistisch genannt wird.

Weiterlesen


.

"Wendezeit - was ist noch normal?" (Quer gedacht 1

Verfasst: Donnerstag 13. August 2020, 12:36
von future_is_now
Bild
Quer gedacht Folge 1: "Wendezeit - was ist noch normal?"
https://www.youtube.com/watch?v=XoeeOJs ... NQ&index=6

Christian Hölbling

Der Universitäts.Club Wissenschaftsverein Kärnten und Moderator Christian Hölbling laden jeweils eine/n WissenschaftlerIn und eine/n Künstlerin zu Themen der Zeit ein. In der ersten Folge zum Thema "Wendezeit - was ist noch normal?" sind der Kabarettist Roland Düringer und der Konfliktforscher Gerhard Schwarz zu Gast.

https://gaia-energy.org/wendezeit-was-ist-noch-normal/



Quer gedacht Folge 2: "Die geschlossene Gesellschaft und ihre Freunde"
https://www.youtube.com/watch?v=wYehUXc ... NQ&index=4

Quer gedacht Folge 3: "Ungerecht! Der Kampf um die Verteilung"
Christian Hölbling
https://www.youtube.com/watch?v=VUL2deH ... NQ&index=3

Quer gedacht Folge 4: "Alles ändert sich. Welche Zukunft wollen wir?"
Christian Hölbling
https://www.youtube.com/watch?v=7pq3ymz ... NQ&index=2

Quer gedacht Folge 5: "Fake! Wahrheit und Lüge in Medien und Politik"
Christian Hölbling
https://www.youtube.com/watch?v=aqvms_p ... NQ&index=1



.

Die neue Normalität ist der Zugang zur Hölle (bb/16.8.2020)

Verfasst: Samstag 15. August 2020, 20:29
von future_is_now
https://bumibahagia.com/ - 16. Aug. 2020 (Bali)

Die neue Normalität ist der Zugang zur Hölle


(Ludwig der Träumer) Betrachten wir die derzeitigen weltweiten Maßnahmen der „Regierungsverantwortlichen“, so muß man zu dem Schluß kommen, daß das kommunistische Manifest zur Vollendung vorbereitet wird. Nicht wie bisher durch gewaltsame Umstürze sondern durch reformerische. Der normale Mensch ist durch sein tägliches Hamsterradeln, sinnloses Konsumieren und Vergnügen kaum in der Lage diese Gefahr für sein Leben und seine Freiheit zu überblicken.

In meinem Umfeld gibt es nur wenige, die schon mal etwas von der perversen frühkindlichen Sexualisierung, Verkrüppelung der Sprache durch Gender-Neusprech, kapern der Schulen und Universitäten durch Neomarxisten etc. gehört haben. Der Neomarxismus greift seit 1989 subtil in sämtliche Lebensbereiche ein, so daß es kaum jemand bemerkt. Wer glaubte wir hätten das sozialistische Gespenst mit der Maueröffnung überwunden irrt gewaltig. Die subtile Zerstörung des Privateigentums, Aufhebung der Familie, der Nationalität und der Vaterländer, Zerstörung der christlichen – auch der jüdischen Tradition ist Voraussetzung zur Weltherrschaft der Sozialisten nach marxistischem Vorbild.

Mich friert es wenn in Gelsenkirchen eine Statue des Massenmörders Lenin aufgestellt und eingeweiht wird, In Trier 2018 Karl Marx mit einer Statue geehrt wurde, Professorenstellen mit (vorzugsweise neomarxistische Ansätze, postkoloniale Ansätze, feministische Ansätze, New Materialism oder Assemblage- Ansätze) ausgeschrieben werden. (ZEIT Stellenmarkt vom 6.8.2020)

In über 200 Gender-Lehrstühlen wird über Zerstörung der traditionellen Familie nachgedacht und diese mit der Verherrlichung von vielfältigen sexuellen Orientierungen gefordert, die bereits den Kleinkindern ins Hirn einmasturbiert wird.

Die derzeitigen „Lock Downs“ haben nur ein Ziel – die Wirtschaft in der gesamten Welt zu ruinieren, damit sie mit der Neuen Weltordnung nach der Vorstellung der Neomarxisten neu aufgestellt werden kann. Beachtenswert ist die Eile dieser Wirrköpfe. Der Unterschied zu den früheren direkten Morden an der Bevölkerung um deren Ziel zu erreichen ist marginal. Heute und künftig werden sich sehr viele verselbstmorden, weil sie am Verhungern sind oder keinen Sinn mehr im Leben finden.

„Der Sozialismus ist genau die Religion, die das Christentum überwinden muß… In der neuen Ordnung wird der Sozialismus triumphieren, in dem er erst die Kultur durch Infiltrationen durch Schulen, Universitäten, Kirchen und Medien einfängt, wodurch das gesellschaftliche Bewußtsein transformiert wird.“
(Antonio Gramsci 1915)


Hören wir dazu einen Vortrag von Professor Dr. Antony P. Mueller im Rahmen der 7. Jahreskonferenz des Ludwig von Mises Institut Deutschland am 19. Oktober 2019. Das Thema der Konferenz lautete: „Logik versus Emotion. Warum die Welt so ist, wie sie ist“. Mehr Informationen gibt es auf www.misesde.org

42 Minuten, die das Weltbild unserer sog. Demokratie erschüttern können. Ich hatte diesen Vortrag einigen Hamsterradlern in meinem näheren Umfeld empfohlen. Nö – son Scheiß brauch ich mir nicht anhören, die allgemeine Antwort. Na dann fröhliches Dahinsiechen in der neuen Weltordnung. Ihr Deppen und Hamsterradler habt dann keine Fluchtmöglichkeit oder Wunsch mehr in den so geliebten Westen. Dann hat wirklich niemand mehr die Absicht eine Mauer zu bauen. Warum auch und wohin flüchten? Es gibt dann keine Mauer mehr, die ihr überwinden könnt. Die Mauer verpflanzen die Neomarxisten fest in eure Hirne. Die Maske und der sehnliche Wunsch nach dem neuen Impfstoff ist die unüberwindliche Mauer, die ihr freiwillig baut.

Bild
„Revolution auf Samtpfoten: Wie der Marxismus seinen Herrschaftsanspruch durchsetzt“
https://youtu.be/fPz3VBN7Qtc

https://bumibahagia.com/2020/08/16/die- ... zur-holle/



.

Der große Neustart (rubikon.news/18.8.2020)

Verfasst: Samstag 22. August 2020, 22:01
von future_is_now
www.rubikon.news/

Der große Neustart
Die Corona-Lockdowns sind Ausdruck eines Plans, die Menschheit einem sich beschleunigenden Prozess hin zur digitalen Tyrannei zu unterwerfen.


Bild
am Dienstag, 18. August 2020, 17:00 Uhr von Antony P. Mueller

Wir spüren, dass wir uns derzeit in einem rapiden Umgestaltungsprozess befinden und dabei eher Objekte „höherer“ Interessen als Mitgestaltende sind. Die rapide Verwandlung unseres Gesellschaftssystems in eine technikgestützte, dystopisch anmutende Tyrannei bedient sich eher sanfter Techniken der Verhaltenssteuerung, bei denen unmittelbare Gewalt nur im Notfall zum Einsatz kommt. Die Architekten dieser globalen Agenda haben verstanden, dass die Transformation der Gesellschaft unbedingt auch die Transformation des Menschen selbst, seiner psychischen und sozialen Grundbeschaffenheit erfordert. Hierzu dienen bestimmte „Corona-Maßnahmen“ wie das Abstandsgebot ebenso wie die transhumanistischen Visionen einer Techno-Elite. Es ist an der Zeit, die Herausforderung zu erkennen und ihre Konturen zu identifizieren.

Zum Artikel




Vgl.


.

Die Bankrotterklärung (rubikon.news/31.8.2020)

Verfasst: Sonntag 6. September 2020, 09:03
von future_is_now
www.rubikon.news/ - 31. Aug. 2020:

Die Bankrotterklärung

In Krisen zeigt sich, was die „Werte“ einer Gesellschaft wert sind — unter dem Diktat von Corona haben sich selbst elementarste Regeln der Menschlichkeit verflüchtigt.


Bild
am Montag, 31. August 2020, 14:00 Uhr von Karolin Ahrens

Den Wert einer Gesellschaft erkennt man daran, wie sie mit den Schwächsten ihrer Glieder verfährt (1). Nie wurde unsere menschliche Bankrotterklärung, die wir schon vor einiger Zeit still — bewusst oder unbewusst — abgegeben zu haben scheinen, so deutlich wie in der Coronakrise. Denn in Konflikten manifestieren sich unsere Werte. Staatlich verordnete Isolation und die darin begründete Vereinsamung gipfelte bei einer Vielzahl sterbender alter und kranker Menschen in einer nicht reversiblen Verletzung ihrer persönlichen Würde — dem Nicht-Abschiednehmen-Können von geliebten Menschen. Der Schutz der Menschenwürde über den Tod hinaus ist ein Wert unserer Verfassung (2). Aber da war kein medialer und gesellschaftlicher Aufschrei, der diese unmenschliche Grundrechtsverletzung begleitete. Kollektive Hinnahme und gebetsmühlenartige Beteuerung des Gesundheitsschutzes waren unsere gesellschaftliche Antwort für die von den politisch Handelnden identifizierten „Schutzbedürftigen“.

Zum Artikel



.

Comeback der Menschenwürde (rubikon.news/31.8.2020)

Verfasst: Sonntag 6. September 2020, 09:05
von future_is_now
www.rubikon.news/ - 31. Aug. 2020:

Comeback der Menschenwürde

Statt uns zurück in die „alte Normalität“ zu sehnen oder die fürsorgliche Entmüdigung durch den Staat hinzunehmen, sollten wir für eine Welt kämpfen, die besser ist als das Bisherige.


Bild
am Montag, 31. August 2020, 15:00 Uhr von Ulrich Falke

Will überhaupt noch jemand zurück ins „alte Normal“? — Was für ein fürchterliches Wort! Gut, die vollständige Wiederherstellung unserer Freiheitsrechte wollen fast alle. Jede/r will selbstverständlich wieder „nach seiner Fasson selig werden“ dürfen. Und wohl kaum jemand möchte weiter ausharren in der staatlich verordneten Griesgrämigkeit, in Depression und Entwürdigung. Dafür müssen wir uns alle schnellstens von dem fremden Blick auf uns Menschen durch das Elektronenmikroskop verabschieden — einen Blick, durch den wir reduziert werden zu Virenschleudern im Mikrobenmaßstab. Jede/r muss (wieder) als Individuum mit freiem Willen in Erscheinung treten können — ganzheitlich als Mensch mit all seinen Kompetenzen, Ressourcen und Facetten, in natürlicher Pracht — als „Ebenbild Gottes“. Eine persönliche Betrachtung zu dem anstehenden Umbruch, seinen Herausforderungen und Chancen, illustriert mit Fotos von freien Menschen bei der „Ende der Pandemie“-Demo am 1. August 2020 in Berlin.

Zum Artikel



-

Eingeimpfter Konformismus (rubikon.news/11.9.2020)

Verfasst: Sonntag 13. September 2020, 10:11
von future_is_now
www.rubikon.news/

Eingeimpfter Konformismus

Eine Kampagne der Pharmaindustrie bezichtigt Menschen, die auf ihrem Recht auf Information über die Impffolgen bestehen, der „Falschinformation“.

Bild
am Freitag, 11. September 2020 von Rubikons Weltredaktion

Wenn man Profite machen will, sind hohe Impfraten das A und O. Jede Information, die diesem Ziel zuwider läuft, muss nach dieser Logik konsequent unterdrückt oder delegitimiert werden. Eine Studie im Fachjournal Vaccine bläst jetzt zum Angriff auf vermeintliche „Impfgegner“. Dabei handelt es sich schlicht um Menschen, die selbst darüber entscheiden wollen, welche Stoffe in ihre Körper — und die ihrer Kinder — gespritzt werden, und die ihre Wahl aufgrund unabhängiger Fachinformationen treffen wollen. Zweifler jedoch gelten als geschäftsschädigend für jene Kräfte, die den Marsch in die totale Impfgesesellschaft vorantreiben wollen.

Zum Artikel


.