Geschichtsrevisionismus

Hier ist Raum für allgemeine Themen
wilhelm25
Beiträge: 3159
Registriert: Sonntag 25. Februar 2018, 19:52

Geschichtsrevisionismus: Es gibt auch etwas zu lachen!

Beitrag: # 17844Beitrag wilhelm25
Dienstag 28. Juli 2020, 12:47

Den "bösen Deutschen" gelang es , während des II. Weltkrieges ein englisches Jagdflugzeug zu stehlen. Geholfen hat ein tschechischer Pilot, der mit dem III. Reich zusammengearbeitet hat. Und die Fakten werden nach wie vor geheimgehalten!
  • Titel: Hawker Hurricane Heist - The Spy Who Stole an RAF Fighter
  • Kanal: Mark Felton Productions
  • veröffentlicht: 21.07.2019
Ein einziges Bild aus einem alten Museum in Berlin hat die Tarnung auffliegen lassen!

Ob der "Rest der Lügen" auch auffliegen wird? Wo liegt das Problem die Fakten zu veröffentlichen, wenn das Ende des II. Weltkrieges über 70 Jahre her ist?
Wer ist da krank????

Die übelsten Kriegshetzer saßen nicht in Deutschland, sondern im Ausland! Das Geld, das Hitler an die Macht gebracht hat, kam überwiegend aus dem Ausland. Hier gibt es die Beweise: Das kleine Einmaleins genügt, um es zu begreifen!

wilhelm25
Beiträge: 3159
Registriert: Sonntag 25. Februar 2018, 19:52

Die Weltgeltung Deutschlands ist nicht vernichtet!

Beitrag: # 17922Beitrag wilhelm25
Mittwoch 5. August 2020, 05:39

Wir haben in Deutschland nicht die Weltgeltung, die wir unter dem Kaiser hatten. Uns fehlt das Selbstbewußtsein, unseren guten Leuten zu sagen, daß die gefälligst im Lande zu bleiben haben. Deshalb folgen die dem Mammon.

Und jetzt das! Eine Aussage von dem Freiheitskämpfer Dr. Bodo Schiffmann, der sich sehr engagiert, um die unberechtigten Corona-Zwangsmaßnahmen dahinzu schicken, wo die hingehören: Auf den Müll!
Hier geht es lang: Das muß den Hintergrundkräften so richtig kräftig ins Hirn fahren und deren Denkfähigkeit für lange Zeit blockieren! Die ganze Arbeit war umsonst!
Um gerecht zu sein: Der Herr Professor Bhakdi hat seine Wurzeln in Thailand. Wir sind in Deutschland also nicht allein in der Welt!




Vgl.




.

wilhelm25
Beiträge: 3159
Registriert: Sonntag 25. Februar 2018, 19:52

Re: Gib mir 5 min. für: Die erfundene Atombombe

Beitrag: # 17941Beitrag wilhelm25
Donnerstag 6. August 2020, 19:00

future_is_now hat geschrieben:
Montag 29. Oktober 2018, 10:55
http://zeit-zum-aufwachen.blogspot.com/ - Sonntag, 28. Oktober 2018:
GIB MIR 5 MINUTEN / DIE ERFUNDENE ATOMBOMBE
Das wird vielen, auch alternativen Medien nicht gefallen, aber es gibt sie nicht, hat es nie, und wird es auch nie geben. Und mal ganz ehrlich, wenn es sie geben würde, warum hat man sie seit August 1945 nie wieder eingesetzt? Glaubt an das das, an das ihr glauben wollt, aber es ist Angstmache für ihr Schmierentheaterstück namens Weltkrieg 3.
.......
.
Schaut mal bitte hier rein:
  • Titel: Hiroshima 1945 - The British Atomic Attack
  • Kanal: Mark Felton Productions
  • veröffentlicht: 05.08.2020
In dem Video wird doch tatsächlich behauptet, daß die Tommys die Atombombe auf Hiroshima geworfen haben! Das US-Flugzeug soll nicht in der Lage gewesen sein, die Last der Atombombe zu tragen!

Mir ist unklar, ob das stimmt. Lügen ist DIE METHODE der Hintergrundkräfte!

wilhelm25
Beiträge: 3159
Registriert: Sonntag 25. Februar 2018, 19:52

US-Marine und Beuteschiff!

Beitrag: # 17973Beitrag wilhelm25
Montag 10. August 2020, 05:18

Schaut und hört euch das an:
  • Titel: Heavy Cruiser Prinz Eugen
  • Kanal: Kydroon
  • veröffentlicht: 03.09.2015
Die US-Marine konnte mit dem deutschen schweren Kreuzer Prinz Eugen nichts anfangen. Sie hatten kein eigenes Personal, die das Schiff bedienen konnten und sie brauchten weiter hunderte Deutsche, um das Schiff fahren zu können!

Jetzt wundert mich das nicht mehr, daß Deutschland den Weltkrieg so lange "ausgehalten" hat. Wenn man gegen Unfähigkeit antritt, dann dauert das so lange. Und wenn man dann die Unfähigkeit auf deutscher Seite kennt, die in Dünkirchen dazu geführt hat, daß die englische Armee weglaufen konnte, dann wundert man sich auch nicht, warum Deutschland den Krieg verloren hat!

Viele Menschen sind nicht wirklich denkfähig!

Benutzeravatar
future_is_now
Beiträge: 10725
Registriert: Donnerstag 24. August 2017, 10:12

Der Zweite Dreißigjährige Krieg 1914 1945 alle Teile Spannender als jeder Krimi

Beitrag: # 18054Beitrag future_is_now
Samstag 15. August 2020, 12:48

Der Zweite Dreißigjährige Krieg 1914 1945 alle Teile Spannender als jeder Krimi


Bild
205. Hamburger Mahnwache am 12.11.2018
482 Aufrufe•13.11.2018
https://youtu.be/FA5LpFgcOW8?t=1280

================

Ja wer hat Adolf Hitler befohlen, Stalin zu überfallen, und die Masse klatscht Applaus.

Warum überhaupt?

Ab hier hört man ja, das Hitler selber ganz erstaunt gewesen ist, ich meine das die lieben Bolschewiki, so viele Panzer gehabt haben.

Sprich, 35 Tausend Panzer an der Grenze zu Europa, roll-bereit.

Bild
The „secret“ 1942 Hitler-Mannerheim tape revisited
https://youtu.be/TrZNMPRhrT8?t=879

=================

Hier bedauert Adolf Hitler die Finnen.

Adolf Hitler erklärt seine Gründe für den Einmarsch in die Sowjetunion

https://archive.org/details/AdolfHitler ... ovietUnion

=================

ADOLF HITLER – LETZTE ANSPRACHE AM 30. JANUAR 1945

In der Rede geht es auch um die politischen Strohköpfe, womit er bestimmt nicht mich meinen könntet.

Bild
Adolf Hitler - Letzte Ansprache am 30. Januar 1945
https://www.bitchute.com/video/AV046yccR5nP/

==================


Stalins Vernichtungskrieg

„Neue russische Forschungsergebnisse zeigen, dass Hitler nicht der Genius des Bösen war, zu dem er heute allenthalben verklärt wird!“

Der russische Präsident Putin säuberte seine Regierung und die Schaltstellen der russischen Gesellschaft vom Einfluss führender Juden. Die mächtigsten Juden wie Gussinski und Beresovski mußten sogar das Land fluchtartig verlassen und werden von russischen Behörden heute mit Haftbefehl gesucht. Seither gelobten die jüdischen Machtzentren, den russischen Präsidenten zu erledigen. Putin versucht offenbar zögerlich, sich mit der historischen Wahrheit zu verteidigen. Er tat etwas, was noch keiner seiner Vorgänger wagte. Er machte einige der wichtigsten unter Verschluß gehaltenen Dokumente über Stalins Vernichtungskrieg der Öffentlichkeit zugänglich. Daraufhin geriet das Weltjudentum in Panik und peitschte im Namen des israelischen Historikers Gabriel Gorodetsky das Buch „Die große Täuschung. Hitler, Stalin und das Unternehmen Barbarossa“ auf den Markt. Gorodetsky versucht krampfhaft, die alten Lügen über Hitler’s Rußlandfeldzug am Leben zu erhalten.

Die von Putin nunmehr freigegebenen Dokumente sind jedoch derart stichhaltig, daß Michael Ploetz von der Berliner Morgenpost es zum ersten Mal in der BRD-Geschichte wagte, die Behauptungen eines jüdischen Historikers in Sachen Adolf Hitler als falsch anzuprangern: „So zeigt sich, dass Gorodetskys Interpretation keinerlei Grundlage in den Quellen hat. … Zweifel an der wissenschaftlichen Seriosität und den Intentionen des Autors sind mehr als angebracht.“ Mehr noch, die Besprechung von Gorodetskys Buch verwandelt sich in eine revisionistische Gegenattacke und endet mit der Schlussfolgerung, dass „anders als Gorodetsky suggeriert, Hitler nicht der Genius des Bösen war, zu dem er heute allenthalben verklärt wird.“ Derartiges von einem deutschen Journalisten in einer BRD-Zeitung dem Judentum ins Gesicht geschleudert wäre noch vor Kurzem undenkbar gewesen und markiert den Beginn einer Zeitenwende. Lesen Sie im folgenden die revisionistischen Passagen der Berliner Morgenpost, die als Besprechung von Gorodetskys Anti-Hitler-Buch gedacht waren

Der ehemalige Offizier des sowjetischen Militärgeheimdienstes, Viktor Suworow alias Wladimir Resun, der 1978 nach Großbritannien geflohen war, vertrat die These, Stalins Außenpolitik habe ein langfristiger Plan mit dem Ziel zugrunde gelegen, zunächst einen Krieg zwischen den kapitalistischen Hauptmächten zu entfesseln, um dann das kriegsmüde Europa in einer gigantischen Offensive aufzurollen. Anhand von Indizien suchte Suworow außerdem zu beweisen, dass die Rote Armee 1941 nicht zur Verteidigung, sondern zu einem Angriff aufmarschiert sei. … Suworows Thesen fanden in Russland Zustimmung. …

In den neunziger Jahren wurden dann in den russischen Archiven Aufmarschpläne aus den Jahren 1940/41 gefunden, in denen der sowjetische Generalstab die Strategie für einen Offensivkrieg gegen Deutschland ausgearbeitet hatte.

1995 konnte W. Neweschin, ein Historiker von der Akademie der Wissenschaft, anhand von neuem Archivmaterial bele-gen, dass die sowjetischen Kultureliten seit dem Frühjahr 1941 propagandistische Vorbereitungen für einen Offensivkrieg gegen Deutschland trafen.

Auch die heftig umstrittene Frage, ob Stalin am 5. Mai 1941 vor den Absolventen der sowje-tischen Militärakademien von einem Offensivkrieg gegen Deutschland gespro-chen hatte, konnte in der zweiten Hälfte der neunziger Jahre abschließend mit «Ja» beantwortet werden.

Die Revision des etablierten Geschichtsbilds beschränkt sich aber nicht allein auf Stalins Winkelzüge unmittelbar vor dem deutschen Angriff. Boris Sokolow, gleichfalls von der Akademie der Wissenschaften, vermutet, dass Stalin bereits im Frühjahr 1940 einen Angriff auf das im Westen gebundene Deutschland vorbereitete. Der deutsche Blitzsieg über Frankreich habe dann aber einen Aufschub erzwungen. Sokolow stützt sich auf einen Operationsplan der sowjetischen Marine vom Februar 1940, in dem Deutschland und seine Verbündeten als einzige mögliche Gegner genannt werden. In der Massenerschießung von polnischen Offizieren, die Anfang Mai 1940 unter anderem in Katyn stattfand, sieht Sokolow ebenfalls ein Indiz für den geplanten Kriegseintritt der UdSSR. Die Liquidierung der polnischen Militärelite sollte die Voraussetzung für den Aufbau einer von Kommunisten geführten Befreiungsarmee schaffen. Die Rekrutierung polnischer Kriegsgefangener, die bereit waren, unabhängig von der polnischen Exilregierung gegen die Deutschen zu kämpfen, setzte dann auch in der Tat im Oktober 1940 ein. …

Für den 7.9.39 notierte Dimitroff folgende Äußerungen Stalins: «Der Krieg wird zwischen zwei Gruppen von kapitalistischen Staaten geführt – Wir haben nichts dagegen, daß sie kräftig aufeinander einschlagen und sich schwächen. Nicht schlecht, wenn Deutschland die Lage der reichsten kapitalistischen Länder (vor allem Englands) ins Wanken brächte. Der Nichtangriffspakt hilft Deutschland in gewissem Maße. Der nächste Schritt ist der, die andere Seite anzuspornen. Die Kommunisten der kapitalistischen Länder müssen entschieden gegen ihre Regierungen, gegen den Krieg auftreten. Die Einheitsfront von gestern diente dazu, die Lage der Sklaven im kapitalistischen Regime zu erleichtern. Unter den Bedingungen des imperialistischen Krieges steht die Frage nach der Vernichtung der Sklaverei.»

Und am 25.10.1939 erläuterte Stalin, worauf bei der Propaganda zu achten sei:

1) Nicht vorpreschen! Nicht alle Losungen auf einmal. Man muß die Massen allmählich an revolutionäre Losungen heranführen!

2) Vorerst sind negative Losungen das wichtigste! Nieder mit dem imperialistischen Krieg! Die Friedensfrage sofort auf der Grundlage der Vernichtung des Kapitals aufzuwerfen heißt, Chamberlain und den Kriegsbrandstiftern zu helfen – heißt, sich von den Massen zu isolieren!» …

Anders als Gorodetsky suggeriert, bringen die neuen russischen Forschungsergebnisse auch keine moralische Entlastung für Deutschland. Sie zeigen allenfalls, dass Hitler nicht der Genius des Bösen war, zu dem er heute allenthalben verklärt wird.
(Berliner Morgenpost – Sonntag, 11. März 2001)

Bei Großkundgebungen in der Deutschlandhalle im Herbst 1935 wurde sehr oft gegen die HOCHFINFNZKREISE polemisiert.

Erst heute, 72 Jahre nach dem offiziellen Kriegsende, wird von offizieller Seite zugegeben, dass die Kriegspropaganda der Alliierten in weiten Teilen verlogen und „Hitler nicht der Genius des Bösen war“.

====================

Freispruch für Hitler aus Israel!

Merkel von israelischem Historiker als Lügnerin entlarvt.


Während sich die die Kanzlerin der Globalisten am 1. September 2009 in Danzig anlässlich des von Polen vor 70 Jahren entfesselten Kriegs entschuldigte und den seinerzeitigen kriegstreibenden Mächten Großbritannien, Frankreich, Polen und Sowjetunion für deren Verbrechen an den Deutschen huldigte, wurde sie von dem namhaften israelischen Militärhistoriker Dr. Uri Milstein mit einem erstaunlichen Aufsatz als Lügnerin demaskiert. Wen es nach der Lektüre des folgenden Beitrags von Dr. Milstein nicht vor dieser Kanzlerin graut, dem graut es vor nichts mehr.

Der populäre israelische Historiker und Schriftsteller Dr. Uri Milstein kommt in seinem exklusiv für die DMZ verfassten Aufsatz zu dem Schluss: „Adolf Hitler hatte Ende der 1930er Jahre keinerlei Interesse an einem Weltkrieg, ja nicht einmal an einem Krieg gegen Polen. Vielmehr sorgte er sich – und zwar zu Recht -, daß sich die Streitmächte Großbritanniens und Frankreichs, gegen die Westgrenze des Deutschen Reiches werfen würden und daß dann zugleich die Rote Armee der UdSSR gegen die deutsche Ostgrenze marschieren würde.“
(Die Zahlen in Klammern im unten stehen Text entsprechen den Seitenzahlen im DMZ-Magazin):

Deutsche Militärzeitschrift (DMZ), Nr. 72, Nov./Dez. 2009
Dr. Uri Milstein

Dr. Uri Milstein wurde 1940 in Tel Aviv gebo-ren und gehört zu den renommiertesten und bekanntesten israelischen Militärhistorikern und Publizisten. Ab 1958 diente er in einer Fallschirmjägereinheit in der israelischen Armee. Nach seinem Studium der Wirt-schaft, Philosophie und Politikwissenschaf-ten an der Hebräischen Universität Jerusa-lem lehrte er ab 1980 Militärgeschichte an israelischen Armeeeinrichtungen. In dieser Zeit veröffentlichte Dr. Milstein Bücher zur israelischen Militärgeschichte und speziell zur Fallschirmjägertruppe der israelischen Armee. 1995 veröffentlichte er eine kritische und heftig diskutierte Biographie über den damaligen israelischen Ministerpräsidenten Jitzchak Rabin (The Robin File: How Myth Was Inlated), in der er Rabins vermeintlich heroische Militärkarriere demontierte und ihm Feigheit vorwarf. Dr. Milstein gehört heute zu den streitbarsten und meistgele-senen israelischen Autoren.

Alle Quellen habe ich eben hier gefunden.
http://www.terra-kurier.de/StalinsKrieg.htm

====================

Hier hört man ja Mutti Merkel.

Bild
Der Zweite Dreißigjährige Krieg 1914 1945 alle Teile Spannender als jeder Krimi
https://youtu.be/RSETn-_EW78?t=70

================

P,S. Wenn es um Mutti Merkel geht, fällt mir immer dieses Video dazu ein:

Bild
Homer Simpson Lügendetektor Akte X deutsch.avi
https://youtu.be/3SS8_w4JDCA

https://bumibahagia.com/2020/06/24/hitl ... ent-192828



.
"Der grosse kosmische Witz ist, dass du das bist, was du suchst"

wilhelm25
Beiträge: 3159
Registriert: Sonntag 25. Februar 2018, 19:52

Geschichtsrevisionismus: Schaut mal auf unsere polnischen Freunde!!

Beitrag: # 18242Beitrag wilhelm25
Samstag 29. August 2020, 01:11

In Polen ist man überempfindlich. Schaut hier mal bitte rein: Man läßt Diplomaten nicht warten. Man akzeptiert sie oder sagt gleich, daß man sie nicht will.

Haben die Polen aus dem II.WK schon ihre Lektionen gelernt? England konnte denen nie Hilfe schicken. Die hätten ja durch die Ostsee kommen müssen. Da hätte die deutsche Luftwaffe die Engländer zusammengeschossen. Die wären einfach in der Ostsee ersoffen!

Vor dem II.WK hatten es die Polen nicht begriffen! Sind die jetzt schlauer?

wilhelm25
Beiträge: 3159
Registriert: Sonntag 25. Februar 2018, 19:52

Hitler und seine Neunutzung!

Beitrag: # 18604Beitrag wilhelm25
Donnerstag 24. September 2020, 07:24

Schaut euch mal an, was man mit Zeichentrickfilmen alles mit Hitler macht: Es ist fast unvorstellbar!

Achtet bitte auf die Feinheiten:
  • Hitler schwebt mit einem Ufo ein!
  • Die Leute fangen an zu buhen, als sie ihn erkennen.
  • Die Leute lassen ihn reden.
  • Es dauert Sekunden, bis die Leute anfangen, ihm wieder zuzujubeln.
So funktioniert Gehirnwäsche und Verblödung!

Ich habe keinen Zweifel daran: Das Video wurde gedreht, um uns Unsinn ins Hirn zu blasen!
Haltet Kinder davon fern!

wilhelm25
Beiträge: 3159
Registriert: Sonntag 25. Februar 2018, 19:52

Geschichtsrevisionismus: Schaut mal, wie gefährlich die Situation für die Typen hinter den Kulissen ist!

Beitrag: # 18633Beitrag wilhelm25
Montag 28. September 2020, 08:29

Wir sollen unsere Partnerinnen und Partner beiseiteschieben und uns selber befriedigen!
Schaut hier rein: Wie krank ist denn das????

Nur "Not" gibt es doch Freudenhäuser und Call-Boys!

Vielleicht sind diese "Einrichtungen" in Corona-Zeiten" etwas schwerer zu finden, nur macht Not einfach erfinderisch!

wilhelm25
Beiträge: 3159
Registriert: Sonntag 25. Februar 2018, 19:52

Geschichtsrevisionismus und der Holocaust

Beitrag: # 18650Beitrag wilhelm25
Dienstag 29. September 2020, 08:20


wilhelm25
Beiträge: 3159
Registriert: Sonntag 25. Februar 2018, 19:52

Wieso konnte Hitler 1933 an die Macht kommen?

Beitrag: # 18660Beitrag wilhelm25
Mittwoch 30. September 2020, 07:20

Hitler konnte an die Macht kommen, weil Menschen Schwächen haben. Wenn diese Schwächen nicht in der Volksschule den Kindern beigebracht werden und diese gezeigt bekommen, wie man damit umgeht, dann bleiben diese Schwächen.

Die Corona-Diktatur nutzt diese menschlichen Schwächen. Deshalb gibt es Parallelen zur Hitlerzeit!

Manche Leute zeigen das auch unverblümt auf:

Antworten