Ein mysteriöser Energiestrahl aus dem Zentrum der Galaxis ist direkt auf den Planeten Erde gerichtet!

Hier tauschen wir uns über unsere derzeitige Befindlichkeit aus
Antworten
Benutzeravatar
future_is_now
Beiträge: 4715
Registriert: Donnerstag 24. August 2017, 10:12

Ein mysteriöser Energiestrahl aus dem Zentrum der Galaxis ist direkt auf den Planeten Erde gerichtet!

Beitrag: # 5314Beitrag future_is_now
Donnerstag 28. Februar 2019, 12:12

INTRO:
http://neunercode.com/ - 27. Feb. 2019:

Die Mutter Erde und ihr Magnetismus


Das Magnetfeld der Mutter Erde wirkt sich auf uns in gravierender Weise aus, sowohl auf unseren Geist, als auch auf unsere Empfindungen.
Die Abnahme des Magnetismus erzeugt eine gewisse Unruhe, die unser Bedürfnis nach Veränderungen beflügelt. Gleichzeitig ordnet sich aber der magnetische Nordpol in einer überraschenden Weise derart neu aus, dass wir in den kommenden Jahren durchaus mit einer ruhigeren und stabileren Zeit rechnen können!

Das Magnetfeld der Erde ist wie ein Schutzschild, das kosmische Strahlungen und die Intensität der Sonnenwinde großteils abschirmt. Wir wissen, dass die Stärke des Erdmagnetfeldes seit 150 Jahren stetig abnimmt. Daher wird die kosmische Strahlung immer stärker spürbar.
Es gibt eine Hypothese, wonach sämtliche Evolutionssprünge des Lebens durch kosmische Strahlungsimpulse initiiert wurden. Diese kosmische Strahlung fördert nicht nur Entwicklungssprünge, sondern wirkt auch auf den Geist des Menschen. Sie wird einerseits von selbst stärker, vor allem die Strahlungsimpulse aus dem Zentrum der Galaxie (der Hunab Ku). Andererseits wird sie durch das abnehmende Magnetfeld immer intensiver spürbar.
Der Geist des Menschen lässt sich dadurch immer stärker für neue Wege „begeistern“. Für die Evolution des Geistes ist dies eine gute Zeit. Heute noch als „paranormal“ bezeichnete Fähigkeiten könnten allmählich allgemein zugänglich werden, wie das mentale Lesen in den Bewusstseinsfeldern oder die Wahrnehmung der unsichtbaren, transzendenten Wirklichkeiten und Informationsfelder.

Gleichzeitig geht das Magnetfeld in seine „natürliche Ordnung“! Der magnetische Nordpol weicht immer vom tatsächlichen Nordpol (vom nördlichen Punkt der Erdachse) mehr oder weniger ab. Dieser magnetische Nordpol wandert, in den letzten Jahren mit zunehmender Geschwindigkeit (zurzeit ca. 35 km pro Jahr), immer näher zum tatsächlichen Nordpol hin. Der Magnetismus der Erde ordnet sich an seiner natürlichen Position aus.
Das wirkt auf uns stabilisierend. Dies eröffnet ein Zeitfenster, in dem unsere kreativen Kräfte uns nachhaltigen Erfolg bescheren können. Was immer du jetzt und in den kommenden Jahren in deinem Leben kreierst, wird lange wirksam bleiben. Das entspricht auch den Vorhersagen, die wir aufgrund des Neuner-Kalenders machen können: Die kommenden Jahre stehen im Zeichen des Elements Erde, das für kreative Verwirklichung mit nachhaltiger Wirkung steht.

Aufgrund des abnehmenden Magnetfeldes wird medial immer wieder ein „bevorstehender Polsprung“ thematisiert. Das hätte für uns alle dramatische bis katastrophale Effekte und ist kein wünschenswertes Szenario. Der Magnetismus wirkt sich physisch auf jeden Fall auf unseren Blutkreislauf aus, da das Eisen in unserem Blut auf das Magnetfeld reagiert. Andererseits hängt unser (realer und psychischer) Orientierungssinn ebenfalls mit dem Magnetfeld der Erde zusammen.
Bei einem „Polsprung“ würde sich der Magnetismus der Erde umdrehen und der magnetische Nordpol zum tatsächlichen Südpol wandern. Eine allgemeine psychische Orientierungslosigkeit und das Gefühl der Entwurzelung wären wahrscheinlich noch die geringsten Probleme, die dabei zu erwarten wären.

Bild
Die Schwankungen des Erdmagnetismus der letzten 7000 Jahre

Doch offenbar ist in nächster Zeit (in den kommenden Jahrhunderten und Jahrtausenden) mit einem Polsprung wohl nicht zu rechnen.
Dazu ein paar Fakten: Die Abnahme des Erdmagnetismus wird als Hauptargument für einen möglichen Polsprung genannt. Das Magnetfeld der Erde nimmt zwar ab, ist aber über lange Zeiträume (über die letzten 7000 Jahre) gesehen, noch ziemlich stark (siehe Grafik). Um das Jahr 4500 v. Chr. lag es bei einem Wert unter 5 und ist heute über 8. Von 4500 bis 2000 v. Chr. war es 2500 Jahre lang deutlich niedriger als heute, stieg dann stark an und wurde ab 1000 n. Chr. ein wenig schwächer. Wir sind also durchaus im „grünen Bereich“.
Eine weitere Untersuchung betrifft das Verhaltensmuster des Erdmagnetfeldes vor dem letzten Polsprung, der vor 780.000 Jahren stattgefunden hatte. Das Ergebnis dieser Untersuchung besagt, dass das Verhaltensmuster des Magnetfeldes heute ein gänzlich anderes ist. Mit einem Polsprung sei demnach nicht zu rechnen.
Das sind doch gute Nachrichten, oder?

Ein günstiges Zeitfenster

Das Magnetfeld der Mutter Erde erzählt uns von einer guten Zeit und einem günstigen Zeitfenster mit offenen Möglichkeiten. Auf lange Zeit gesehen nimmt sich der Magnetismus soweit zurück, dass wir für kosmische Impulse empfänglich werden. Das Feld für eine geistige Evolution des Menschen hat sich vor uns geöffnet. Andererseits ist die Abnahme des Magnetfeldes derart moderat, dass die Entfaltung unserer Fähigkeiten genügend Raum und Zeit erhält. Es liegt nur an uns selbst, inwieweit wir uns darauf einlassen wollen.
Für die nächsten Jahre können wir mit einer Stabilisierung rechnen. All das, was wir jetzt erschaffen, wird nachhaltige erfolgreich sein, solange es sich im Einklang mit dem Leben und im Einklang mit dem Evolutionsplan der Mutter Erde vollzieht.
Lasst uns diese gute Zeit nutzen und vor allem auch genießen!

Lilith, die Tochter der Mutter Erde

Lilith ist eine mythologische Gestalt. Die älteste schriftliche Überlieferung über sie stammt aus den sumerischen Tontafeln. Sie ist mit den Urkräften des Lebens und der Mutter Erde verbunden und daher eine „Tochter der Mutter Erde“.
Als der Mensch auf die Idee kam, den Einklang mit dem Leben zu verlassen, um alles selbst in die Hand zu nehmen und zu beherrschen, begann die Verdrängung der Lilith. Verdrängt konnte sie werden, aber dennoch lebte sie stets weiter.
Wenn der Geist der Lilith wiedererwacht, wird der Einklang des Menschen mit der Mutter Erde sich nachhaltig erneuern. Und dann werden wir das sich öffnende Feld der Evolution auf sehr wunderbare Weise nutzen können.

Dem Wiedererwachen der Lilith ist das Buch „Die Lilith-Revolution“ gewidmet.
Einige Leseproben zu diesem Buch findest du hier:
http://neunercode.com/Shop/Buecher/Lilith.html

http://neunercode.com/News/2019/02ErdeMagnetismus.html



SIEHE AUCH:

Bild
>> Re: Das ERD-MAGNETFELD verabschiedet sich – wir aktivieren das KÖRPER-MAGNETFELD!





.
"Der grosse kosmische Witz ist, dass du das bist, was du suchst"

Benutzeravatar
future_is_now
Beiträge: 4715
Registriert: Donnerstag 24. August 2017, 10:12

Re: Ein mysteriöser Energiestrahl aus dem Zentrum der Galaxis ist direkt auf den Planeten Erde gerichtet!

Beitrag: # 5315Beitrag future_is_now
Donnerstag 28. Februar 2019, 12:19

http://jason-mason.com/

Ein mysteriöser Energiestrahl aus dem Zentrum der Galaxis ist direkt auf den Planeten Erde gerichtet!

Veröffentlicht am 27. Februar 2019


Bild

Der amerikanische Physiker Karl Guthe Jansky wurde im Jahr 1932 zum Begründer der Radioastronomie, als er entdeckte, dass das Zentrum unserer Galaxis Radiowellen ausstrahlt. Jansky konnte ermitteln, dass der Ursprung dieser Signale im Sternbild Sagittarius zu finden ist! Bis heute ist nicht geklärt, was diese unglaublich starke Strahlung erzeugt, denn die Quelle der elektromagnetischen Strahlung ist so stark, dass sie fast 26.000 Lichtjahre bis zur Erde zurücklegen kann! Sagittarius A* hat einen Durchmesser von 44 Millionen Kilometern und befindet sich 25.640 Lichtjahre von uns entfernt (242.573.000.000.000.000 Kilometer). Auch unsere Sonne ist eine Quelle von Radiowellen und möglicherweise gibt es hier eine Verbindung, und die Strahlen aus dem Zentrum der Galaxie beeinflussen unsere Sonne und somit unser ganzes Sonnensystem – und somit auch die gesamte Menschheit. In den letzten Jahren kam es zu starken Veränderungen bei allen Planeten unseres Systems, und auch auf der Erde machen sich seit einigen Jahren eine starke Transformation und Naturkatastrophen bemerkbar. So schwächt sich zum Beispiel aus unerklärlichen Gründen das Erdmagnetfeld immer stärker ab. Die Magnetpole beginnen zu wandern und laut verschiedenen Experten könnte uns möglicherweise bald ein katastrophaler Polsprung bevorstehen. Im Jahr 2017 bestätigten Forscher auch erstmals, dass subatomare Partikel, die 3,7 Milliarden Lichtjahre zur Erde gereist sind, durch Sensoren unter dem Eis der Antarktis gemessen werden! Es sieht so aus, als ob diese kosmischen „Geisterpartikel“ durch den Kern unseres Planeten reisen und dann als in Form von Neutrinos in der Antarktis wieder heraus kommen! Das ist laut den gültigen Gesetzen der Physik eigentlich unmöglich – hat das etwas mit diesen starken Radiowellen zu tun?

Als Quelle des rätselhaften Strahls wurde ein supermassives "Schwarzes Loch" identifiziert, das sich im Bereich von Sagittarius A* befindet, das wurde erstmals in den 1990er Jahren wissenschaftlich bestätigt. (...)


WEITERLESEN



.
"Der grosse kosmische Witz ist, dass du das bist, was du suchst"

Benutzeravatar
future_is_now
Beiträge: 4715
Registriert: Donnerstag 24. August 2017, 10:12

Polverschiebung-Update, Event, Erdkatastrophen und die Verschiebung ins 5D

Beitrag: # 5366Beitrag future_is_now
Montag 4. März 2019, 05:00

trans-information - 2. Mrz. 2019:

Polverschiebung-Update, Event, Erdkatastrophen und die Verschiebung ins 5D

Von Open auf openhandweb; übersetzt von Taygeta


Es ist in den spirituellen Kreisen höchste Zeit geworden, dass wir die Augen öffnen für die grossen Zyklen der Naturkataklysmen – wozu die Grosse Flut gehört – , die sich im Laufe der Geschichte wiederholen, wie sich deutlich zeigt. Ein kürzlich freigegebenes CIA-Dokument zeigt mit sehr klaren und plausiblen wissenschaftlichen Details, dass Polverschiebungen die Erdkruste vom darunter liegenden Mantel lösen, was zu globalen Zerstörungen biblischen Ausmasses führt. Ich gebe hier diesen Hinweis, weil ich weiss, dass wir uns gerade in ein so kometenhaftes Fenster der Transformation begeben. Es ist wichtig, informiert zu sein, denn das beeinflusst unseren Bewusstseinswandel stark. Es ist an der Zeit, unsere Treue zum Konstrukt der alten, überholten Realität zu lösen und uns zu erlauben, in eine viel dynamischeren Höhe des Seins zu bewegen …..

Die zyklische Polverschiebung

Bild

Die Theorie der Erdkrustenverlagerung ist nichts Neues, sie wurde in der Vergangenheit mehrmals vorgeschlagen und sogar von Einstein unterstützt, obwohl ein entscheidender Schlüssel zur Wissenschaft zuvor gefehlt hat, bis es jetzt jüngst diese Deklassifizierung [Freigabe] des CIA-Dokuments „Die Adam und Eva-Geschichte“gab. Wir finden in Mythologien auf der ganzen Welt sich gegenseitig bestätigende Geschichten über plötzliche und dramatische Überschwemmungen, die in der Vergangenheit stattgefunden haben und die das Leben auf der Erdoberfläche dezimiert haben. Wir haben aber auch klare geologische Beweise für sehr plötzliche Umbrüche der Erdkruste und wir haben biologische Beweise in der fossilen Ablagerungen für massive Überschwemmungen, die von abruptem Einfrieren abgelöst wurden.

Siehe dazu auch unsere beiden Beiträge über >> „Die verborgene Geschichte der Menschheit.

(...)

WEITERLESEN




.
"Der grosse kosmische Witz ist, dass du das bist, was du suchst"

Antworten